Community Corner – Interview mit Künstler Nibel Art

In unserem Community Corner möchten wir euch Künstlerinnen und Künstler näher bringen, die durch ihre Werke herrausstechen und andere inspirieren. Egal, ob durch Bilder, Cosplay oder Poesie. Heute stellen wir euch Nibel Art vor – mit seinem außergewöhnlichen Zeichenstil rückt der französische Künstler Charaktere von Videospielen in ein ganz anders Licht! Wir hatten die Ehre, ihm einige Fragen stellen zu dürfen.

CU: Hallo! Magst du uns etwas über dich erzählen, bevor wir anfangen?

Nibel: Hallo, ich bin 28 Jahre jung, männlich und wohne in Frankreich. Ich bin seit 6 Jahren UI- und Webdesigner, allerdings ohne „eigene“ Kunst. Deswegen entschied ich mich vor 4 Jahren, digitales Malen ernsthaft zu lernen und zu praktizieren und professionell zu werden!

CU: Woher kommt das zeichnerische Talent, hast du bereits als Kind viel gemalt?

Nibel: Ich zeichne seit meiner frühen Kindheit, aber es war zunächst bloß ein Hobby. Ich habe in der Schule meistens gezeichnet, wenn mir langweilig wurde. *lacht* Ich habe nie ernsthaft geübt! Es tut mir leid, dass ich euch keine Bilder aus dieser Zeit zeigen kann! Ich glaube zwar nicht, dass ich künstlerisch begabt bin, aber wenn mann gerne etwas tun, hat man große Chance, durch viel Übung gut darin zu werden.

CU: Gibt es jemanden aus der Künstlerszene, der dich inspirierte?

Nibel: Es gibt so viele Künstler, die mich inspirieren, aber am meisten von allen ist es Ilya Kuvshinov. Ich folge mittlerweile vielen Künstlern wie Artgerm, Daecho Cha, Zeronis … eigentlich entdecke ich jeden Tag neue tolle Künstler im Internet! *lacht*

CU: Wie hat sich dein Stil und deine Art zu zeichnen in den letzten Jahren entwickelt?

Nibel: Jetzt, da ich Fulltime-Artist bin, kann ich sagen, dass ich mich in den letzten 4 Jahren stark verbessert habe. Um den Vergleich zu sehen, seht ihr hier ein Draw-it-again. Als ich nach einer Pause wieder mit dem Zeichnen anfing, machte ich einige Fotostudien von Menschen. Mein Ziel war es, die menschliche Anatomie, die Proportionen und so weiter zu verbessern. Jetzt versuche ich alles zu verbessern und entwickle meinen eigenen Kunststil. Aber das nimmt natürlich viel Zeit in Anspruch!

Quelle: Devian Art

CU: Bevorzugst du es, mit Stift und Papier zu zeichnen? Oder machst du das lieber am PC?

Nibel: Ich zeichne nur digital, weil es einfach einfach ist. Ich habe vor Kurzem versucht, wieder auf Papier zu zeichnen, aber ich vermisse dabei all meine coolen Werkzeuge aus Photoshop!  *lacht* Ich sollte in Zukunft vielleicht mehr auf Papier üben …

CU: Verwendest du noch andere Programme oder nur Photoshop?

Nibel: Nur Photoshop, ich verwende es seit so vielen Jahren, dass ich das nicht mehr ändern möchte! Ich habe mich sehr daran gewöhnt, habe dort meine eigenen Tastenkombinationen und so weiter.

CU: Gibt es etwas, dass du am liebsten zeichntest, zum Beispiel aus dem Bereich Fantasy?

Nibel: Das hängt wirklich von der Stimmung ab. Ich zeichne gerne Fantasy, SF-Sachen oder Fanart von Videospielen, Animes usw. Noch dazu muss ich sagen, dass ich sehr gerne weibliche Figuren zeichnere.

CU: Wie lange brauchst du ungefähr für ein Kunstwerk?

Nibel: Die Zeit hängt von der Komplexität der Zeichnung ab. Manchmal dauert es nur ein bis zwei Stunden für ein kleines Portrait, maximal 20 Stunden für etwas sehr komplexes.

CU: Ist deine Art zu zeichnen immer dieselbse?

Nibel: Nein. Also, ich folge nicht immer demselben Muster, ich mache es gerne immer wieder etwas anders.

CU: Gibt es ein bestimmtes Kunstwerk, auf das du ganz besonders stolz bist?

Nibel: Sehr stolz bin ich auf „Black Widow – Black Lily“, die ich erst kürzlich gezeichnet habe. Ich glaube, ich habe mir dort sehr viel Mühe mit schönen Details und Texturen gegeben … Ich bin schon ziemlich glücklich darüber! *lacht*

CU: Spielst du selbst gerne Videospiele?

Nibel: Ja, sehr gerne von Square Enix, auch als es noch Squaresoft war. Ich spiele zurzeit zwar seltener (wenn dann Overwatch zum Beispiel), davor war ich ein echter Fan von japanischen RPGs. Ich habe viel Final Fantasy gespielt, das ist eine meiner Lieblingsserien. Dann startete ich mit FFXIV während der Beta, es war mein erstes MMORPG und ich war neugierig auf diese Art von Spiel. Ich habe FFXIV drei oder vier Jahre lang gespielt, musste aber aufhören, weil ich keine Zeit mehr dafür hatte.

CU: Kannst du uns etwas über deinen XIV-Charakter erzählen?

Nibel: Mein Charakter war ein Miqo’te-Mann, ich spielte hauptsächlich Tank Jobs, aber auch den Mönch. Ich habe mich damals für hochrangige Inhalte wie Savage Raids interessiert … Eine eigene Geschichte hat mein Charakter nicht, weil ich nicht wirklich in RP interessiert war.

CU: Sehen wir dich demnächst auf Veranstaltungen, wie der Gamescom oder einer Convention in Frankreich?

Nibel: Für dieses Jahr habe ich nichts geplant, aber ich hoffe, dass ich in Zukunft auf Events sein werde!

 

English version

CU: Hello! Can u tell us something about yourself before we get started?

Nibel: Hi, I am a 28-year-old boy who is living in France. I’ve been an UI and Web designer for the last 6 years but I always felt empty without art. So I decided 4 years ago to change that and began to learn and practice digital painting in a serious way and become a professional!

 

CU: How did you know that you like drawing, did you draw in your childhood?

Nibel: I’m drawing since I was a kid, but it was just a hobby at first. I was mostly drawing a little bit in school when I was bored *laugh* I never practiced seriously at that time – I’m sorry that I can’t show you pictures from that time! I don’t think I’m artistically gifted, but I like creative stuff in general, so if you enjoy doing something you like, you have great chance to become good at that with practice.

 

CU: Is there someone from the „artist scene“ who inspires you?

Nibel: There are so many artists who inspire me, but the very first one I followed was Ilya Kuvshinov. I now follow many artists such as Artgerm, Daecho Cha, Zeronis … actually everyday I discover new awesome artists on the internet! *laugh*

 

CU: How did your style and your way in drawing evolved in the last years?

Nibel: Now that I am drawing full time, I can say that I improved a lot since 4 years. I’ve posted recently a “draw it again” artwork on my social pages to see the comparison. When I started to draw again, I was making some photostudies of people, my goal was (it’s still the case) to improve on human anatomy,  proportions etc … Now I’m trying to improve at everything (backgrounds, characters, animals…etc etc) and develop my own art style but it takes a lot of time!

 

CU: What do you prefer, drawing with pencils&paper or on the pc?

Nibel: I’m only drawing digitally, it’s way easier for me now. I’ve tried recently to draw on paper again, but I miss all my cool tools from Photoshop *laugh* but I should practice more on paper maybe in the future.

 

CU: Do you use any other programs or only Photoshop?

Nibel: Just Photoshop, I’m using it since so many years that I couldn’t change! I have all my habits, keyboard shortcuts etc …

 

CU: Do you prefer something to draw, like Fantasy things or something else?

Nibel: It really depends on the mood. I can appreciate drawing fantasy, SF stuffs or fanart from video games, animes etc. I have to say I have a preference on drawing female characters.

 

CU: How long do you need for an artwork?

Nibel: The time it takes really depends on complexity of the drawing, it can sometimes takes 1 or 2 hours for a little portrait or 20 hours for something more complex.

 

CU: Is your way to draw always the same?

Nibel: No, I’m not always following the same pattern, because I like to try different way to draw.

 

CU: Is there any artwork you’re very proud of?

Nibel: I’m very proud of the last Widowmaker Black Lily that I drew recently. I think I’ve made nice details on textures etc … I am pretty happy about it! *big smile*

 

CU: Do you like videogames for yourself?

Nibel: Yeah, I played a lot of games by Square Enix even before when it was Squaresoft. I play less today (Overwatch for example) but before I was a real fan of japanese RPG. So I did a lot of Final Fantasy, that was one of my favorite series. Then started FFXIV during the beta, that was my first MMORPG and I was curious about this kind of game. I played FFXIV during 3 or 4 years but, I stopped because I don’t have time anymore.

 

CU: Can you tell us something about your XIV character?

Nibel: My character was a Miqo’te male, I was mostly playing tank jobs, but I also enjoying monk. I was interested in high level content like savage raids etc …  My character didn’t have any story, because I wasn’t really playing roleplay.

 

CU: You wanna go to further events, maybe Gamescom or conventions in France?

Nibel: I didn’t plan to go to any event for this year, but I hope I’ll do some in the future!

 

Links zu NibelArt:

TumblrDevianArtFacebookInstagramTwitter

Franziska
Über Franziska 427 Artikel
Hier bei Crystal Universe bin ich eure Ansprechpartnerin zu Final Fantasy XIV. Wenn ihr Fragen oder Anregungen dazu habt, könnt ihr mich gerne anschreiben! Außerdem betreue ich unseren Discord Server und unsere Facebook Seite.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*