FFXIV: Kupferglocken-Mine Guide (Walkthrough)

Details

Die Kupferglocken-Mine ist die dritte Instanz in Final Fantasy XIV und ab Level 17 betretbar. Die Instanz wird über die Hauptquest Zu Tief gegraben freigeschalten. Der Eingang zur Instanz befindet sich im Westlichem Thanalan bei den Koordinaten x28|y16.

Der Aufbau der Instanz ist recht linear gehalten, allerdings gibt es in dieser Instanz einige Besonderheiten. Um in dieser Instanz voranzukommen, muss man Sprengstoffbündel einsammeln, um damit geröll zu entfernen. Man braucht je zwei Bündel um weiterzukommen. Am Anfang der Instanz habt ihr eine dreiergruppe, diese tötet ihr. Einer der Gegner wird einen Schlüssel fallen lassen, sammelt diesen ein, da ihr ansonsten nicht weiterkommt. Öffnet anschließend die verschlossene Tür. Stellt euch in den Aufzug und betätigt dann den Hebel, um tiefer in die Mine zu gelangen.

Den Aufzug werdet ihr häufiger sehen. Achtet darauf niemanden zurückzulassen!

Schnetzelt euch durch die Gegnergruppen. Achtet dabei darauf, aus der Wand ebenfalls gegner erscheinen können. Wenn ihr wollt, könnt ihr ebenfalls die Gegner in den Seitentaschen erledigen, hier befindet sich eine Schatztruhe am Ende des Ganges. Am Ende des Ganges bei der Schlucht werdet ihr bei einem Lift das erstee Sprengstoffbündel finden. Denkt dran es einzusammeln!

Zwei Räume weiter werdet ihr auf der rechten Seite die Pulverkammer und die Sprengvorrichtung sehen. Allerdings kann die Wand noch nicht gesprengt werden, da wie vorhin erwähnt zwei Bündel notwendig sind. Glücklicherweise befindet sich das zweite Bündel ebenfalls im Raum, direkt auf der linken Seite. Sammelt es ein und interagiert dann mit der Pulverkammer, um die Bündel dort anzubringen. Anschließend aktiviert ihr die Sprengvorrichtung, um den Sprengstoff zu detonieren und den Weg freizumachen. Habt ihr das gemacht, kommt auch schon der erste Boss, welcher aus vielen einzelnen Bestehen tut.

Die Sprengvorrichtung, um tiefer in die Mine zu gelangenBoss

1. Boss

Der Boss besteht aus vielen Spriggans, welche euch angreifen werden. Beseitigt die Spriggans nach und nach. Macht euch keine Sorgen, wenn ihr die Aggro bekommt, da die Spriggans kaum schaden machen. Zu den Spriggans gesellen sich nach einiger Zeit noch Flambeaus dazu. Zerstört diese oder weicht ihrer Explosion aus, da diese euch sonst töten wird. Nach kurzer Zeit wird auch Kottos, der eigentliche Boss, die Arena betreten. Er kann allerdings nicht viel außer um sich schlagen, weshalb er kein problem darstellen sollte. Erledigt ihn und sammelt den kleinen Schlüssel, die bei der Schatztruhe zu finden ist, um weiterzumachen.

Lediglich eine Gegnergruppe trennt euch vom zweitem Aufzug. Wenn ihr wollt, könnt ihr nicht rechts zum Aufzug gehen, sondern noch einmal schnell links abbiegen, um die dortige Schatzztuhe einzusammeln. Fahrt mit dem Aufzug nach unten. Ihr werdet hier direkt die Pulverkammer und die Sprengvorrichtung sehen. Um die Pulverkammer zu füllen, müsst ihr in die beiden Räume links und rechts gehen und die explosiven Bomber erledigen, da diese die Bündel fallen lassen. Im linken Raum befindet sich ein kleiner Extra-Raum, in dem man eine weitere Schatztruhe finden kann. Wenn ihr beide Bündel eingesammelt habt, macht dasselbe wie vorhin bei der letzten Sprengvorrichtung. Geht weiter und sammelt direkt das nächste Bündel ein, welches euch direkt über den Weg laufen wird.

2. Boss

Danach kommt auch schon der Bossraum, in dem euch der Zornige Ichor begegnen wird. Diesen Boss zu töten würde herkömmlich auf Stufe 17 bis 19 mehrere Stunden dauern, es bringt überhaupt nichts, das zu versuchen. Wichtig ist die Verbesserte Sprengvorrichtung, welche eine explosive Granate erscheinen lassen wird. Diese Granate darf nicht (!!!) getötet werden, sondern sollte vom Tank eingesammelt und zu den grünen Schleimpfützen gebracht werden. Nach kurzer Zeit explodiert die Granate. Wenn Ichor getroffen wurde, wird er sich in zwei teilen. Das müsst ihr jetzt noch zweimal wiederholen. Ab der zweiten Granate wird außerdem am Rand der Arena ein Spriggan auftauchen, welcher versuchen wird, die Granate zu zerstören. Hindert ihn daran! Sobald acht kleine Inchons zu sehen sind, könnt ihr diese ohne Probleme erledigen. Neben der verbesserten Sprengvorrichtung findet ihr außerdem das zweite Sprengstoffbündel.

Sprengt die Wand und gelangt in den nächsten Raum. Dieser ist etwas weitläufiger und bietet zwei  Möglichkeiten, um weiterzukommen. Lasst euern Tank vorlaufen und entscheiden. Die beiden Wege nehmen sich nicht wirklich was und sind auch recht beide einfach zu machen, ich persönlich präferiere allerdings die Unterführung. Achtet drauf, das hier benefalls wieder Gegner aus der Wand kommen können, die euch das Leben schwer machen wollen. Diese einfach einsammeln und weiter gehts.

Endgegner

Der Endboss namens Gyges ist anschließend auch schnell erreicht. Er wird nach kurzer Zeit an der einen Wand einen Fels zerstören, um Adds (kleinere Monster) freizulassen. Diese werden versuchen, zur anderen Felswand zu laufen und sie zu zerstören. Meist ist es allerdings sinnvoller, wenn ihr die Adds ignoriert und Schaden auf den Boss macht. Solltet ihr merken, das eure Ausrüstung noch nicht so gut ist, wechselt schnell auf die Adds und erledigt diese, damit sie euch später dann nicht überrennen. Gyges selbst besitzt nicht viele Mechaniken und wird nur das Ziel mit der höchsten Feindseligkeit (Aggro) angreifen.

Beute

Als Beute am Ende der Instanz kann die abgenutzte Notenrolle von The Darks Embrace gefunden werden. Die möglichen Sets, die man hier finden kann, sind exakt die gleichen wie auch in Sastasha oder Totenacker Tam-Tara. Das Geplünderten-Set sowie das Vollstrecker-Set kann auf dem Markt verkauft werden. Außerdem droppt hier auch noch das Akolythen-Set. Alle Ausrüstungsgegenstände haben das Item-Level 17. 

Kevin
Über Kevin 2 Artikel
Hi, was geht? Kevin ist mein Name, ich bin 24 Jahre alt und komme aus dem schönen Norden. Ich werde euch hier mit vielen vielen Guides aus Final Fantasy XIV versorgen, vielleicht werde ich auch irgendwann mal woanders zu finden sein! Ich selbst bin mit der Maus und der Tastatur aufgewachsen und habe die FF-Reihe auch erst entsprechend spät kennen lernen dürfen, habe aber besonders mit dem 14ten Hauptteil sehr SEHR viel Spaß und logge mich immer gern da ein. Generell bin ich aber für viele Spiele offen! Ich hoffe euch gefällt was ich schreibe. Lob, aber auch konstruktive Kritik, Anregungen und Vorschläge nehme ich sehr gerne an! Freut mich hier zu sein! :)

1 Trackback / Pingback

  1. FFXIV - Dungeons (Stufe 15 – 50) ·

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*