Geschichten aus Eorzea – Kapitel 10: Der schnellste Hammer des Ostens

„Geschichten aus Eorzea“ – In dieser Rubrik werden Geschichten der wichtigsten Personen Eorzeas überhaupt aufgegriffen: Die Geschichten der NPCs!

Jeder kennt sie und liebt sie. Die Bewohner der von uns allen geliebten Welt, die mitunter recht witzige Sachen erleben und sogar miteinander sprechen. Wie oft fragt man sich: Was erleben sie eigentlich? Wie kommt es zu diesen Situationen? – Und wir wissen die Antworten! Zumindest diktiert uns die Fantasie immer eine potentielle Möglichkeit… Und so erfahrt Ihr hier, was die NPCs wirklich erleben!

Geschichten aus Eorzea – Kapitel 10: Der schnellste Hammer des Ostens

 

Sakyo hatte damals schnell Karriere gemacht. Sehr schnell. Man nannte ihn den schnellsten Hammer des Ostens! Und das wollte etwas heißen!
Schon als Kind war er das Gegenteil von den anderen Burschen. Die wollten immer nur zerstören und kaputtmachen. Sakyo dagegen wollt etwas erschaffen.
Wurde einem Kind die Sandburg zerstört, baute er sie wieder auf. Größer. Schöner. Besser.
Und durch die ganze Übung sagte man ihm bald nach, er könnte alles reparieren.

Er konnte tapezieren, hämmern, leimen, nähen, stricken, schneidern … er konnte fast alles.
So war klar, für welche Art der Lehre Sakyo sich entscheiden würde: Etwas Handwerkliches sollte es sein.
Es dauerte nur Wochen, da wusste er schon mehr über das Handwerk als sein Lehrmeister, und ließ ihn des Öfteren alt aussehen.
Seiten Taten sprachen sich schnell herum und der schnellste Hammer des Ostens wurde zu einer kleinen Berühmtheit.
Der Garten wurde überflutet! – Tacktacktacktack! – Repariert!
Das Dach vom Haus war undicht! – Tacktacktacktack! – Repariert!
Der Mogry-Briefkasten spielt keine Musik mehr! – Tacktacktacktack! – Repariert!

Und dennoch blieb er auf dem Boden. Er arbeitete weiterhin für jeden, egal, aus welcher Klasse er kam, egal wie viel Geld er hatte.
Sein Ruf war Golden, wie der Boden seines Handwerkes und Sakyo war glücklich.
„Kann ich es nicht reparieren, ist es nicht kaputt!“, das war sein Motto.
Und nun stand Sakyo vor der größten Prüfung seines Lebens. Er stand auf diesem Marktplatz und grübelte, ob er seinen Titel als den schnellsten Hammer des Ostens verdient hatte. Konnte er wirklich alles reparieren?
Bis jetzt schon!

Aber vielleicht hatte er seinen Zenit überschritten. Vielleicht war diese Aufgabe zu groß für ihn. Zu schwer. Zu kompliziert.
Grübelnd starrte er in den Himmel.
Da stupste ihn der Betrunkene nochmal an.

„Entschuldigung… <hicks>… Könn‘ Ssssie bitte meine Ehe reparieren?“

 

TEXT:

„Entschuldigung… <hicks>… Könn‘ Ssssie bitte meine Ehe reparieren?“


ORT:
Hingashi
Kugane
Pier 2
Tenkonto

KOORDINATEN:
X: 11,2
Y: 10,0

Martin
Über Martin 18 Artikel
Ich schreibe schon sehr lange verschiedene Geschichten, seit meiner frühen Kindheit um genau zu sein. Zu FFXIV gelangte ich damals per Zufall, da ich auf der Suche nach einem neuen MMOPRG war.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*