Level-5-CEO Akihiro Hino spricht über die Arbeit an der Dark Cloud-Serie und Dragon Quest VIII

Level-5 hat mit Yo-Kai Watch eine ganz besondere Spielereihe ins Leben gerufen. Doch auch in ihren früheren Tagen entwickelten sie bereits Serienbrecher wie Dark Cloud und Dragon Quest VIII für Square Enix.

In der diesjährigen Sonderausgabe der Famitsu, erschien ein besonders großer Artikel über Level-5. Anlass war das 20- jährige Firmenjubiläum. CEO und Präsident Akihiro Hino sprach über die größten Titel an denen Level-5 in den frühen Tagen gearbeitet hatte. Hier lest ihr die Highlights.

Famitsu: Als Dark Cloud im Ausland veröffentlicht wurde, wurde es zu einem Verkaufshit.

Akihiro Hino: Wir hatten damit echt Glück. Es war das erste Spiel als Entwickler für mich und es wurde direkt ein Erfolg. Nachdem Sony Computer Entertainment gesehen hat, wie gut es sich im Inland verkauft, baten sie direkt um einen nächsten Teil. Also begannen wir mit einer Fortsetzung der Dark-Serie. Zu dieser Zeit arbeiteten wir auch an einer Version von Dark Cloud für Übersee. Es beinhaltete bereits ein System von Dark Chronicles (Dark Cloud 2 in den USA), deswegen ist die Übersee Version quasi ein Dark Cloud 1.5.

Famitsu: Und dann wurde es zum Erfolg!

Akihiro Hino: Wenn wir uns Dark Cloud jetzt nochmal ansehen, fehlen viele Guide-Elemente. Zum Beispiel gab es die Möglichkeit, dein Schwert zu verbessern- Die Erklärungen dazu fehlten allerdings. In Dark Chronicles konnten wir eine „Schwertwachstumshierarchie“ erstellen. Diese entwickelten wir und legten sie dann in die Version, von Dark Cloud, für Übersee. Ich kann einfach nicht anders, als Dinge zu reparieren, wenn sie direkt vor mir sind.

Damals bei Dark Cloud hatten wir nicht viel Personal. Das änderte sich dann für Dark Chronicles und Dragon Quest VIII. Da waren wir ungefähr 100 Angestellte. Zu der Zeit arbeiteten wir an einem Online-Spiel namens True Fantasy Live Online für die Xbox und stärkten unsere Beziehungen zu Microsoft. Leider wurde aus dem Projekt am Ende nichts, aber wir haben die Anzahl der Leute erhöht und der Umfang unseres Unternehmens wuchs.

Famitsu: War jeder überrascht, als Sie der Firma sagten, dass Sie ein neues Dragon Quest-Spiel machen würden?

Akihiro Hino: Oh ja, wir waren alle sehr überrascht, es war unglaublich.

Famitsu: Und wie war das damals?

Akihiro Hino: Im Grunde war es sehr stressig „Behalte deine Hände beschäftigt“, „Mach weiter und erschaffe.“ Es war schwer zu sagen, ob ich der Präsident, der Game Designer, der Programmierer, der Drehbuchautor oder was auch immer war…

Famitsu: Du hast also im Grunde genommen alles gemacht.

Akihiro Hino: Ja. Um das Ganze abzurunden, unterscheidet sich Dragon Quest VIII sehr von der Dark Cloud-Serie. Ich glaubte, dass Dragon Quest eine revolutionäre Veränderung benötigte, während Yuji Horiis Ideen weiter Bestandteil am Spiel hatten. Während wir umsetzen mussten, was Horii-san wollte, mussten wir auch zeigen, dass es von Level-5 gemacht wurde!

Dark Cloud wurde erstmals im Dezember 2000 für PlayStation 2 in Japan veröffentlicht. Im Playstation Store kann es seit dem 05.12.2015 für 14,99 € heruntergeladen werden.  Dragon Quest VIII wurde im November 2004 in Japan für PS2 veröffentlicht. Es existiert für Nintendo 3DS, PlayStation 2, Android und iOS.

Quelle: siliconera

Zufrieden mit unseren Artikeln?

Dann lasst uns doch einen kleinen Obulus da. Wir würden uns über jede kleine Gabe freuen.

Über Raphaela 1504 Artikel
Ich freue mich euch mit Guides und News zu versorgen. Habt ihr Fragen zu bestimmten Artikeln? Dann scheut euch nicht uns anzuschreiben <3

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*