Valkyrie Anatomia: The Origin – ein kleiner Einblick

In der Valkyrie Profile-Serie schien Lenneth immer eine gewöhnliche Walküre zu sein. Doch im wahren Ende von Valkyrie Profile: Lenneth erhielten die Spieler einen kleinen Einblick in ihr tatsächliches Potenzial. Valkyrie Anatomia: The Origin zeigt uns hingegen die Anfänge und setzt uns zurück in die Vergangenheit. Hier erhalten wir einen Eindruck in Lenneths Identität und einen Einblick in Odins Aufstieg zur Macht. Zudem erfahren wir mehr über die Seelen.

Valkyrie Anatomia: The Origin beginnt mit einem Krieg. Hel hat seine Truppen zusammen mit den Vanir und Riesen dazu gebracht, in Asgard einzudringen. Nur Odin überlebte und zieht nach Midgard. Dort erweckte er die Walküre Lenneth. Sie wurde in einem Vulkan eingeschlossen und in einen Schlag versetzt. Nachdem Odin sie jedoch erweckt hat, erfahren wir, dass sie ihr Gedächtnis verloren hat und keine Ahnung von ihren Kräften oder ihrem Zweck hat. Odin sagt ihr, dass sie die Kadenz der menschlichen Seelen hören kann, weil sie einzigartig ist. Er beauftragt sie mit der Rekrutierung verstorbener menschlicher Krieger, die als Einherjar würdig sind. Diese sollen als seine göttlichen Soldaten fungieren und ihm helfen Asgard und den Aesir wiederherzustellen.

Diese Geschichte ist die Grundlage für alle Kampagnen und Ereignisgeschichten im Spiel. Lenneth spürt die Kadenzen der Seelen und stoßt somit auf die letzte Erinnerungen der Einherjars. Ihr befindet euch mit Lenneth auf einer großen Karte wieder die es nach Schätzen und Geheimnissen hin zu erkunden gilt. Da Hel jedoch auch die Seelen dieser Menschen will, muss Lenneth gegen ihre eigenen Schergen kämpfen, um die Erinnerungen dieser sterbenden Seelen sicher zu stellen und zu rekrutieren. Sobald eine Karte oder ein Gebiet vollständig durchlaufen ist, sieht man einen Teil der Geschichte der Einherjars. Nachdem eine Karte durchgelaufen wird, die einen Charakter betreffen gestellt sich dieser danach zur Gruppe hinzu. Jeanne ist der erste Charakter der sich der Gruppe anschließt.

Die kleinen Geschichten die freigeschaltet werden, beleuchten die Hintergründe der Verbündeten und vermitteln dem Spieler ein relativ „menschliches“ Gefühl. Jeannes Erzählungen sind relativ kurz. Sie hebt Lenneth auf ein etwas höheres Podest und empfindet es als Ehre unter ihr zu dienen. Auch wenn dies ein wenig abgedroschen klingt, muss man nur weiter spielen um tiefgründigere Geschichten zu erleben.

In der Kampagne die bis zum 17. April 2019 läuft, erfahren wir etwas über den Banditenkönig Liu. Es ist eine Geschichte über einen Prinzen und den Armen. Ein gewöhnlicher Dieb stößt hier auf eine angeschlagene Karawane. Hier entdeckt er seinen Doppelgänger und erhält die Chance adelig zu werden. Lenneth erhält die Möglichkeit ihn etwas zu begleiten und zu sehen, ob es Liu gelingt ein anderes Leben anzunehmen. Dabei wird entschieden ob er würdig genug ist um in euer Team zu kommen. Dabei erhält der Spieler immer wieder den Blick in Lenneths Gedanken zu allem.

Valkyrie Anatomia: The Origin bietet eine großartige Geschichte und animiert den Spieler dazu sich um alle Personen zu „kümmern“. In jeder Phase der Handlung gibt es mehr Hintergrundwissen. Zudem hält das Spiel wirklich bei Laune und nimmt den Spieler an die Hand um gegen Hels Schergen zu bestehen.

Valkyrie Anatomia: The Origin ist für Android- und Apple iOS-Geräte verfügbar.

Quelle: siliconera

Zufrieden mit unseren Artikeln?

Dann lasst uns doch einen kleinen Obulus da. Wir würden uns über jede kleine Gabe freuen.

Über Raphaela 1514 Artikel
Ich freue mich euch mit Guides und News zu versorgen. Habt ihr Fragen zu bestimmten Artikeln? Dann scheut euch nicht uns anzuschreiben <3

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*