FFXIV: Das Kloster von Orbonne – Komplettguide

Final Fantasy XIV – Das Kloster von Orbonne ist der dritte und damit letzte Teil der 24-Mann Raid-Reihe auf Stufe 70, der von der „Rückkehr nach Ivalice“ handelt.

Im Folgenden erfahrt ihr alles, was ihr über das Kloster wissen müsst.

Freischalten

In Kugane (X:10.3 Y:12.0) trefft ihr wieder auf Lina Mewrilah, die euch mit der Quest „Der dalmascanische Widerstand“ beauftragt. Voraussetzung ist der abgeschlossene Auftrag „Licht am Ende der Welt“ aus den Chroniken der neuen Ära, welche die letzte Quest um Ridorana ist.
Es folgt eine längere Questreihe. Um „Das Kloster von Orbonne“ letztendlich betreten zu können, muss man Gegenstandsstufe bzw. ein Itemlevel von 365 haben.

Auf dem Weg zum ersten Boss…

… treffen wir schon auf die ersten Zwischengegner: drei Harpyien. Diese casten kleine AoEs auf zufällig-ausgewählte Spieler und ebenso casten sie eine Fähigkeit namens „Schwächung“, welcher als Animation das bereits bekannte lilane Auge besitzt. Bei dieser Fähigkeit sollte man bei Castende weggeschaut haben.

Sind diese besiegt, erscheinen nun mehrere Klosterskelette und ein Klostergeist. Letzteres platziert ebenso AoEs auf Spieler. Der Klostergeist erschafft weiterhin gelegentlich eine 180 Grad AoE vor ihm. Es ist deshalb empfohlen, nicht zu weit von ihm entfernt zu stehen. Danach geht es schon weiter zum ersten Boss!

Erster Boss – Mustadio

Geländemarkierungen sind in diesem Kampf nicht zwingend zu setzten, jedoch kann es hilfreich sein, im NW und NE an der Kante der Arena ein Mark zu setzten, da dort (wie auf dem folgenden Bild mit Rot markiert zu sehen) zwei Emporen am Rand des Raumes stehen, welche später wichtig sind.

Die blau markierten Gerätschaften auf dem Boden verwendet der Boss später im Kampf, ebenso die jeweils 4 am NW und NE Rand stehenden Golems. Der Boss wird in der Mitte des Raumes getankt.

Ausführliche Erklärung:

Klickt hier!
1. „Energiestoß“ – Raidweite AoE

2. „Armschuss“ – Tankbuster
=> Stellt auch im weiteren Kampfverlauf sicher, dass ihr immer dicht am Boss oder vertikal hinter/vor ihm steht – so ist das Ausweichen der folgenden Attacken einfacher.

3. „Rechte Donnerbüchse“ – Eine ~230 Grad große AoE auf der rechten Seite des Bosses

4. „Linke Donnerbüchse“ – Eine ~230 Grad AoE auf der linken Seite des Bosses

5. „Wartung“ – Während „Wartung“ verbindet sich der Boss (zu Beginn noch) mit zwei Golems – einem von dem NW Rand und einem von dem NE Rand. Später sind es jeweils zwei von jedem der beiden Ränder. So kann es nun aussehen:
Es passiert nun folgendes:

  • Golem nicht verbunden => Golem bleibt regungslos
  • Golem verbunden => Golem erwacht zum Leben und castet eine gerade AoE vor sich

Die Breite des AoEs ist gleich der Fläche zwischen den blauen Markierungen auf dem Boden. Die AoE geht über das ganze Feld. Die roten Kreise sind die jeweilig zugehörigen Golems. 
Oberhalb ist auch ein Beispiel eingezeichnet: Die mit dem Boss verbundenen Golems werden zum Leben erweckt und kurze Zeit später werden die AoE- Flächen auf den Kästen sein, die mit orangen Streifen markiert sind. Die freien Felder wären sicher.

  •  Vorgehensweise anhand des Beispiels oben:
    -> nach NW schauen – unterste Reihe ist „frei“
    -> Reihe merken & am anderen Rand schauen, wo ebenfalls ein nicht aktivierter Golem steht
    -> (1. oder) 2. Golem des NE Randes sind z.B. nicht aktiviert
    -> beiden Reihen, bzw. für uns dargestellt als grüne Pfeile, gedanklich folgen
    => Das grüne X ist eine der möglichen Safespots.

6. Text: „Ziel erfasst!“ – 5 zufällige Spieler werden rot markiert, Aoes folgen ihnen nun
=> an den Rand bzw. aus anderen Personen herausführen

=> gefolgt von“Energiestoß“ und „Armstoß

7. „Analyse“ – Mustadio springt zu eine der beiden Emporen. Von dort aus startet er seinen Angriff.
=> Achtet darauf, zu welcher Empore er springt!
-> Spieler werden mit Debuffs belegt, die „Hinten/Vorne/Links/Rechts verborgen“ heißen: 
Auf dem Bild nebenstehend ist zu sehen, wie der Debuff an einem Spieler selbst aussieht.
Die beiden Bilder stellen den Debuff „Hinten verborgen“ da.

Mit „Hinten verborgen“ muss man sich so positionieren, dass die Lücke im Kreis um einen herum in Richtung Boss zeigt und man somit mit dem Rücken zu ihm stehe. Mit den anderen Debuffs verfährt man ebenso. Man achtet darauf, wo die Lücke ist und richtet diese zum Boss aus.

8. „Beinschuss“ – 3 zufällige Spieler werden ausgewählt und unter ihnen erscheint je eine Mine

 

  • sofort aus der Mine herausbewegen, wenn sie erscheint
  •  nicht berühren- andernfalls enormer einzelner Schaden

 

=> gefolgt von „Rechte/Linke Donnerbüchse„, Energiestoß

=> „Wartung“ wird ausgeführt, wobei eine Neuerung auftritt – er verbindet sich mit dem am Boden liegenden Gerätschaften
-> Diese funktionieren ähnlich wie die Golems, bedecken mit ihrer AoE jedoch 1/4 der Plattform. Im Bild oberhalb ist deren Große und Einteilung zu sehen.
=> Ausweichen im Prinzip wie bei der anderen Wartung.

Achtung: Die auf dem Boden liegenden Adds machen die größte AoE, deshalb zu erst schauen, wo man sicher vor ihnen ist.

9. „Ballistische Raketen“ und gleich darauf „Linke/Rechte Donnerbüchse“
-> Ballistische Raketen sind kleine runde Aoes auf zufällig ausgewählten Spielern
=> an den Rand bzw. aus anderen Spielern laufen

=> gefolgt von „Armschuss„, einer „Wartung“ mit Golems und auf dem Boden liegenden Adds

=> danach kombiniert er nur noch bereits gewesene Fähigkeiten


TL;DR

  • nah beim Boss stehen – wegen den Skills „Linke Donnerbüchse“ und „Rechte Donnerbüchse“
  • nah in der Mitte der Arena stehen, um schnell „Wartung“ ausweichen zu können
  • verbundene Golems lassen nach kurzer Zeit eine große gerade AoE vor ihnen erscheinen, die anderen machen eine große quadratische AoE
  • Bei „Analyse“ mit der Lücke um einen zum Boss richten

Herzlichen Glückwunsch! Mustadio wurde besiegt – warten nur noch drei auf dich! 🙂

Zweiter Boss – Agrias

Bei Kampfbeginn so fällt gleich auf, dass man ein Spezialkommando bekommen hat:
Diese kann man am Anfang noch nicht verwenden. Wir werden sie später brauchen.

Ausführliche Erklärung:

Klickt hier!
1. „Göttliches Licht“ – Raidweite AoE

2. „Donnerhieb“ – Tankbuster mit Cleave

=> Zwei gelbe Felder mit je drei Schilden als Symbol erscheinen auf dem Feld – geschieht dies, ist es ein Anzeichen dafür, dass als nächstes „Klinge des Urteils“ gecastet wird.
-> Geht man in eines dieser Felder, erhält man ein Schild-Aufladung für das Spezialkommando:

3. „Klinge des Urteils“ – AoE, die normalerweise zurück stößt und einen Verwundbarkeitsdebuff gibt.
=> Als notwendigen Schutz : Schild durchs Laufen durch eines der gelben Felder bekommen, kurz vor Castende in Richtung Boss drehen und das Schild durch Klicken auf das Spezialkommando aktivieren.
-> KEINE Fähigkeiten einsetzen und NICHT bewegen. Würde man dies tun, bricht das Schild ab und man wird nicht mehr von der AoE beschützt.

=> gefolgt von „Göttliches Licht“ und „Donnerhieb

4. „Flamme der Läuterung“ – 6 zufällige Spieler werden anvisiert und von AoEs umgeben
-> an den Rand bzw. aus andere Spieler bewegen

5. „Säuberungsschlag“ – Eine zufällige Allianz wird, wie unterhalb zu sehen, markiert und verschwindet in einen anderen Raum. Dort müssen sie schwarze sowie weiße Gegner töten, bevor diese die Mitte erreichen.

  • Schwarze Gegner „Verdorbene Seele“: Besiegen durch gewohntes Angreifen
  • Weiße Gegner „Makellose Seele“: Besiegen, in dem man die Schwert-Aufladung, die man beim Durchlaufen des dunklen Feldes bekommt, einsetzt, wenn man vor den Gegnern steht und sie somit mit einem Schwerthieb tötet.

-> Diese Spieler stoßen erst wieder zu den anderen Allianzen bzw. zum Boss, wenn sie alle Gegner besiegt haben oder gestorben sind.

Währenddessen im Bossraum:

=> kurz darauf erscheinen dunkle Felder – ähnlich der gelben – jedoch mit Schwert-Symbolen
-> Beim Durchlaufen eines Feldes erhält man eine Schwert-Aufladung:

6. „Konsekration“ – 8 Spieler / eine Allianz wird bewegungsunfähig gemacht und in Kristallen „Falsches Heiligtum“ gefangen genommen
=> 7. „Schlag des Polarsterns“ – Bei Castende werden die AoEs gewirkt, die die Engel am Rand casten und somit mögliche verbliebende Spieler in den Kristallen besiegen

-> „Falsches Heiligtum“ mit einem Schwerthieb durch die Schwert-Aufladung des Spezialkommandos zerstören -> Befreit? Dann helfe auch, die anderen Spieler zu befreien!

=> gefolgt von „Göttliches Licht“ & „Donnerhieb

8. „Geheiligter Blitz“ – Zwei zufällig ausgewählte Spieler erhalten eine rote Markierung auf dem Kopf. Am Ende des Castes erscheint eine große Donut-AoE, in der man zuerst in der Mitte sicher ist, danach die Mitte zur AoE wird und man deshalb rechtzeitig wieder nach Draußen gehen muss.

– AoE auf dem Kopf? -> Stelle dich mit dem anderen Markierten zusammen – am besten zwischen Rand der Arena und Boss! (Nahkämpfer können so noch gut beim Ausweichen weiter angreifen.)
– Keine AoE auf dem Kopf? -> Stelle dich auf der sicheren Fläche an den AoE Rand, so dass du schnell die dann sichere Fläche wechseln kannst.

=> gefolgt von „Flamme der Läuterung“ -> „Klinge des Urteils“ -> „Göttliches Licht

9. Zwischenphase – Agrias casted seine ultimative Fähigkeit
-> Adds erscheinen: Ein „Schildritter“ und zwei „Schwertritter“

  • Ein Schild- und ein Schwert-Feld tauchen auf
    -> Schild-Aufladung holen
  • „Schwertritter“ casten „Tödlicher Hieb“ = riesige runde AoE
    -> Schild-Aufladung einsetzen

-> Alte Felder verschwinden -> zwei Schwert-Felder tauchen auf

  • Schwert-Aufladung holen
  • Drei Adds „Geschmückte Schilde“ erscheinen & sind je mit einem Ritter verbunden
    -> durch Schwert-Aufladung die Schilde mit dem Schwert besiegen

10. „Urteil des Himmels“ – Agrias‘ ultimative Fähigkeit = starke raidweite AoE

11. „Göttliche Zerstörung“ – „Klinge des Urteils“ + Verbindung vom Boss zu je einem von 3 Spielern

  • Verbunden? Jeder Verbundene wird von einer nicht-angezeigten AoE von Agrias bei Castende getroffen.
    -> Weg von anderen Laufen – auch so, dass niemand in der Linie steht. Sie deutet die AoE an, welche jedoch größer ist.
  • Nicht verbunden? Mit Schild vor der AoE schützen wie bei „Klinge des Urteils“

=> danach kombiniert bzw. führt sie nur noch bereits gewesene Fähigkeiten aus


TL;DR

  • Nicht vor dem Boss stehen, da der Tankbuster ein Cleave ist
  • Das Schild-Feld gibt eine Schild-Aufladung für das Spezialkommando
    -> Bei Aktivierung und kompletten Stillstand: Schutz vor AoE
  • Das Schwert-Feld gibt eine Schwert-Aufladung für das Spezialkommando
    -> Bei Aktivierung: Kleiner Schwerthieb direkt vor einem
    -> „Makellose Seele“, „Falsches Heiligtum“ und „Geschmückte Schilde“ sind mit diesen Schwertern zu töten

Herzlichen Glückwunsch – Agrias ist besiegt! Die Hälfte ist geschafft!

Auf dem Weg zum dritten Boss…

… treffen wir drei Adds namens „Nachtwandler“:
Nachdem diese besiegt sind, taucht ein „Düsterritter“ auf.
Dieser kanalisiert „Dunkler Brauch“. Bei Beginn des Castes tauschen Felder (bereits aus Gubal-Bibliothek und o11(s)) auf, welche sich versiegeln, wenn eine bestimmte Anzahl an Personen sich auf ihnen befindet.
-> Anzahl der Personen = Anzahl an kleinen Kreisen im Feld.

Sein Cast „Noahionto“ ist eine raidweite AoE. Desweiteren casted er noch längliche Aoes, denen man aber leicht ausweichen kann.

Dritter Boss – Cidolfus

Beim dritten Boss angekommen, stellen wir fest, dass man sich in die einzelnen Allianzen aufteilen muss. Die Plattformen rechts und links von eurer Geländemarkierung gehören somit zu euch.

Mögliche Aufteilung

Ausführliche Erklärung:

Klickt hier!
1. Säuberungsschlag“ – Alle Spieler werden auf 1 LP gesetzt und erhalten den Debuff „Verhängnis“, welcher nur verschwindet, wenn man einmal maximale LP erreicht hat.

  • Heiler: Sofort alle auf max. LP heilen!
  • Nicht-Heiler: Zusammenstehen zum besseren Heilen!

2. Heiliges Schwert des Donnergottes“ – 3 verschiedene Attacken möglich – AoE wird nicht angezeigt

  • Variante 1: Schwerter auf 3 Plattformen gezeigt (unterhalb zu sehen) = Schlag auf angezeigte Plattformen=> entweder ist links oder rechts von eurer Geländemarkierung sicher – geht auf das Feld, welches nicht angezeigt wird vom Schwert
  • Variante 2: Schwerter in den Boden gestreckt = AoE von seiner Hitbox nach außen
    => sicher in seiner Hitbox!
  • Variante 3: Schwerter in der Luft haltend = runde AoE von der Mitte ausgehend – über Hitbox hinaus!=> sicher am äußeren Rand der runden Plattformen!

=> danach: „Heiliges Schwert des Donnergottes„, jedoch eine andere Variante als zuvor

3. „Schattenklinge“ – ein zufälliger Spieler aus jeder Allianz bekommt einen Marker (unterhalb zu sehen). Dieser legt eine AoE-Fläche ab, welche schrittweise wächst. 

  • Markiert? Dann an den hinteren, mittigen Rand der runden Plattformen!
    -> Vorsicht! Die rote kreisrunde Linie um euch, zeigt an, wie weit sich die Flächen ausweiten.
    Auf keinen Fall dürfen sich die Felder überschneiden!

4. „Himmelsbombardement“ – Der Tank jeder Allianz wird von diesem Angriff getroffen. Während des Castes treffen bereits 4 Angriffe auf jeden Tank, welche den entfernbaren Debuff „Magieverwundbarkeit“ so bis zu 4x stapeln.

  • Tank? Ziehe deine Cooldowns rechtzeitig, damit die Angriffe vor dem eigentlichen Tankbuster nicht zu viel Schaden machen. Nehme für den letzten Angriff, welcher nach Castende kommt, vielleicht sogar einen stärkeren Cooldown.
  • Heiler? Heilt den Tank so gut es geht voll und entfernt mit „Medica“ den Debuff.
  • DDs? Für euch gibs nichts zu tun, macht weiter Schaden! ; )

=> gefolgt von „Heiliges Schwert des Donnergottes“ 2x

5. „Dämmerklinge“ – in jede der sechs runden Plattformen erscheint vorne in der Hitbox des Bosses ein dunkler Kreis:

  • Lila Linien sind nachgezogen zur Verdeutlichung der Fläche
  • Min. drei, jedoch auch mehr Spieler möglich, müssen im Feld stehen
    => Je drei Spieler rechts und links von eurer Allianzmarkierung!

 

6. „Jenseitsschrei“ – Ein zufälliger Spieler aus jeder Allianz bekommt ein rot-schwarzes Zeichen über den Kopf, unter diesem erscheint eine AoE, die nachfolgt.

  • Spieler mit Markierung? Bewege dich so schnell aus geht, aus den anderen Spielern heraus und laufe weiter in eine Richtung. Die AoE schlägt 4x ein, danach kannst du wieder zu den anderen.
  • Spieler ohne Markierung? Weiche der initialen AoE aus und begebe dich in Sicherheit, am besten in die entgegen gesetzte Richtung des markierten Spielers – wenn möglich jedoch einfach stehen bleiben. Läufst du zufälligerweise in die gleiche Richtung wie der Markierte, so laufe einfach weiter mit ihm, bis die AoE-Verfolgung vorbei ist.

7. => Zwischenphase mit Adds – Ihr spawned auf einer neuen Arena ungefähr so:

  • Jede Allianz nimmt ein Add „Vergänglicher Ritter“ – Diese können auch zusammengetankt und so von allen Spielern gemeinsam besiegt werden!
  • Ab hier in Bearbeitung! 

TL;DR

  • „Heiliges Schwert des Donnergottes“:
    -> Schwert auf einzelne Plattform gerichtet = Große nur kurz angezeigte AoE auf dieser Plattform
    -> Schwerter in den Boden = Sicher in der Hitbox!
    -> Schwerter in der Luft = Große runde AoE um den Boss -> Weit weg!
  • Max. LP haben nach „Säuberungsschlag“
  • mit roten Marker an den Rand; Linien und somit später die AoE-Felder dürfen nicht überlappen
  • Adds können zusammengetankt werden
  • Kette muss von Spieler zu Spieler gereicht werden – Achtung, Attacke ist eine AoE

Vierter Boss – Cherub Ultima

Es ist von Vorteil, dicht beieinander zu bleiben.

Ausführliche Erklärung:

Klickt hier!
1. „Giga-Sanctus“ – unter 5 zufälligen Spielern tauchen AoE-Felder auf, welche bei Ende des Castes explodieren

Ab hier in Bearbeitung! 


TL;DR

  • zusammenstehen – Nahkämpfer möglichst weit von der Hitbox entfernt stehen, jedoch weiter angreifen!
  • Diagonal zu den Eiszapfen stehen -> Laser schießen aus den Seiten des Zapfens
  • Hashmal aus Rabanstre sowie Famfrit, Belias aus Ridorana sollten euch zumindest bekannt vorkommen
  • Heiler aufgepasst! Muss die Allianz sich in eine Kuppel – ähnlich der vom Astrologen – stellen, so solltet ihr euch auf kontinuierliche Heilung einstellen und diese wirken. Gute 40s prasselt dann Schaden auf euch.
  • „Demi-Virgo“ – folgt den kleinen Pfeilen auf dem Boden und stellt euch ins dritte/letzte Feld

Ausrüstung

Die Ausrüstung hat die Gegenstandsstufe bzw. das Itemlevel von 390.

Welche Art von Ausrüstung kann in den Kisten nach jedem Boss sein? 

Erster Boss: Köpfe, Hände, Gürtel
Zweiter Boss: Köpfe, Hosen, Schuhe
Dritter Boss:  Rumpf, Gürtel, Schuhe
Vierter Boss: Rumpf, Hände, Hosen

 

Ich hoffe, euch hat dieser Komplettguide gefallen.
Bei Fragen oder Anmerkungen schreibt gerne einen Kommentar.

Viel Spaß weiterhin in Eorzea & Co sowie auf Crystal Universe!

Quelle: Screenshots aus dem Spiel „Final Fantasy XIV“ gemacht von der Beitragserstellerin & Ausrüstungsbild 

Pia
Über Pia 7 Artikel
Final Fantasy XIV ist ein Spiel, das es geschafft hat, mich über Jahre zu fesseln. Mein Engagement widme ich nun auch Crystal Universe, um euch die Welt von Hydealyn durch Guides nahe zu bringen. Ich hoffe, ihr findet genauso gefallen daran wie ich.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*