Community Corner: Interview mit Florian

Florian ist nicht nur einer unserer Redakteure, sondern auch Let`s Player auf Youtube. Er verbindet beide Arbeiten miteinander und kann euch so mit besten Wissen und Gewissen seine Videoguides vorlegen. Wie das ganze entstanden ist, wie die beliebten Video-Lösungen entstehen und vieles mehr, erzählt er euch in diesem Interview. Nachfolgend steht „CU“ für Crystal Universe“.

 

CU: Hallo Florian, du bist Let´s Player auf Youtube. Wann bekamst du die Idee dazu einen eigenen Kanal zu eröffnen?

Florian: Naja, dadurch, dass man bei Google ein Konto eröffnet, hat man ja quasi schon einen eigenen Kanal. Aber irgendwann dachte ich mir…Hey, warum nicht auch mal ein Video aufnehmen und es mit der Welt teilen? Ich habe die Leute, die Videos dort geteilt haben, immer irgendwie bewundert. Die Kreativität mancher Youtuber, wie sie Videos schneiden, mit Musik unterlegen oder bestimmte Effekte einfügen, hat mich echt beeindruckt. Da ich mich mit Audio-Video Bearbeitung auch ein bisschen auskenne und sehr gerne zocke, kam ich halt zu der Idee, eigene Videos zu produzieren.

CU: Erzähl uns doch mal etwas von dir, wann hast du mit dem Zocken angefangen, was war dein erstes Spiel?

Florian: Boah wann hab ich angefangen….Also ich weiß, dass ich mit 6 meinen Gameboy hatte. Das erste richtige 3D Spiel, an das ich mich erinnere, war Earthworm Jim. Das hat echt mega Laune gemacht. Dann kam irgendwann die Playstation und dann relativ schnell Final Fantasy 7. Gott, was war ich schlecht in diesem Spiel. Aber irgendwann hab ich mich da reingefuchst und es einfach lieben gelernt. Ab da war ich Final Fantasy abhängig. Tjoa dann habe ich mir mit der Zeit meinen ersten Gaming-Rechner zusammengebastelt, damit ich Max Payne spielen konnte. Das waren noch Zeiten. Ich liebe Shooter einfach. Gerade nach nem stressigen Arbeitstag genau das richtige. Bei Rollenspielen ist das was anderes. Die spiele ich, wenn es mir mal schlecht geht. Einfach um in eine andere Welt einzutauchen und mich komplett fallen zu lassen. Da ist FF genau das richtige. Ansonsten spiele ich sehr gerne die Assassins Creed Reihe, Far Cry oder auch mal richtig alte Spiele, z.B. die ersten Age of Empires, oder die ganz alten GTA-Teile. Den 5. Teil liebe ich auch abgöttisch.

CU: Was machst du sonst noch im Leben? Hast du weitere Hobbies?

Florian: Ja, abgesehen vom Zocken gehe ich unheimlich gerne ins Fitnessstudio, ich spiele Badminton im Verein, trete sehr gerne gegen einen Ball, wenn sich die Gelegenheit bietet. Ich interessiere mich sehr für handwerkliche Arbeiten. Erst kürzlich habe ich mir mein erstes Tischgehäuse für meinen PC zusammengebaut. Subwoofer habe ich mir auch schon gebastelt. Ich liebe alles, was mit Technik zu tun hat, interessiere mich sehr für Heimkino und PC-Hardware. Ich liebe shoppen 😀 (nein, ich bin hetero). Seit 5 Jahren habe ich eine wunderschöne Freundin aus dem genau so schönen Hamburg. Ich „zocke“ leidenschaftlich gerne, im wahrsten Sinne des Wortes. Ich spiele unheimlich gerne Poker und Blackjack, Poker seit knapp 6 Jahren mit einer richtig geilen Truppe im real life, jedoch auch sehr gerne online. Blackjack ist auch eins meiner Lieblingsspiele. Natürlich geht’s da auch um Geld, aber da pass ich immer auf, dass alles im Rahmen bleibt.

CU: Ist dir die Konkurrenz in dem Bereich eher egal oder ärgert dich das schon?

Florian: Wenn mein Kanal wirklich hohe Zuschauerzahlen hätte, würde ich natürlich schon eher drauf achten, was die Konkurrenz macht, was sie besser machen, was ich schlechter mache. Aber seien wir ehrlich. Ich habe stand jetzt 71 Abonnenten, über die ich mich jeden Tag sehr freue. 71 Leuten, denen meine Arbeit gefällt und das ist einfach ein schönes Gefühl. Bei meinem ersten Let’s Play zu FF12 habe ich mich echt gewundert, wie positiv die Leute darauf reagiert haben. Die Videos haben im Schnitt bis zu 150 Aufrufe, mein Video zur Doxa-Lanze sogar mehr als 3500. Da war ich echt baff. Es wird immer Leute geben, die es besser machen als du selbst. Aber ich sehe niemanden als Konkurrenz an sondern eher als Ansporn, sich beim nächsten Video vielleicht etwas mehr anzustrengen. Ich verdiene auch kein Geld mit meinen Videos wie viele Youtuber, sondern mache das einfach nur aus Spaß am Spiel und weil ich Leuten helfen möchte, wenn sie mal nicht weiter kommen.

CU: Benutzt du einen festen Plan für deine Videos oder drehst du immer zwischendurch?

Florian: Bei mir läuft das alles sehr planmäßig. Wenn ich mir ein Projekt vornehme, dann ziehe ich das auch komplett durch. Bei meinem aktuellen Projekt FF7 z.B. bin ich gerade in der Produktionsphase. Das bedeutet, dass ich gerade dabei bin, das Spiel zu spielen und aufzunehmen. Sobald alle Videos komplett sind, wird täglich zu einer bestimmten Zeit ein Part hochgeladen. Ich weiß von manchen Youtubern, dass sie es anders machen. Es gibt Leute, die nehmen jeden Tag auf und laden auch an dem Tag dieses Video hoch. Das wäre mir viel zu stressig, zumal ich auch als berufstätiger nicht weiß, ob ich an dem Tag überhaupt zum zocken komme. Diejenigen, die das hauptberuflich machen, finden möglicherweise tagsüber Zeit dafür, aufzunehmen, zu schneiden, zu bearbeiten und dann hochzuladen, das ist bei mir jedoch anders. Sobald ich Zeit finde, nehme ich auf und sobald es komplett fertig ist, wird erst täglich hochgeladen. Anders wäre es bei mir nicht möglich. Ich habe mir jedoch vorgenommen, neben Final Fantasy 7 auch noch 2 weitere Projekte anzugehen. Welche das sind und wie dort die Reihenfolge des Hochladens aussehen soll, ist jedoch noch eine kleine Überraschung. Meine Zuschauer dürfen aber gespannt sein 😉

CU: Wie wählst du die Spiele für deine LPs aus?

Florian: Hauptsächlich sollten es ja ursprünglich nur Final Fantasys werden. Jedoch sind die ja irgendwann auch mal gespielt, was für mich bedeutete, dass ich auch andere Spiele in Erwägung ziehen muss. Das erste Mal, als ich vom FF-Plan abwich, kam gerade Assassins Creed Origins raus. Da ich ja schon erwähnt habe, dass ich die AC-Reihe mega gut finde und das Spiel frisch auf dem Markt war, dachte ich mir, dass ich das ebenfalls LP’en könnte, um evtl. ein paar mehr Zuschauer und Abonnenten dazuzugewinnen. Leider hat das nicht so ganz geklappt und die Zuschauerzahlen hielten sich in Grenzen. Aber das hat einfach damit zu tun, dass die großen Youtuber das Spiel schon 2-3 Tage vor Release erhalten haben und natürlich alle Leute sofort darauf angesprungen sind. Natürlich tauchen dann die Videos von einem Kanal mit 71 Abonnenten nicht sofort auf Platz 1 der Suchliste auf 😉 Ich wähle aber meine Spiel wirklich frei Schnauze aus. Aber ab sofort habe ich mir vorgenommen, parallel zu einem FF noch 1-2 andere Projekte zu starten, damit es für die nicht FF-Affinen Zuschauer nicht allzu langweilig wird.

CU: Erzähl uns doch mal wie du bei einem Let`s Play so vorgehst? Welche Arbeitsschritte verfolgst du?

Florian: Zunächst muss natürlich das Aufnahmeprogramm laufen. Dann habe ich ja seit kurzem auch eine Cam, die je nach Situation eingestellt werden muss. Ist z.B. im Spiel eine Weltkarte oben links in der Ecke, sollte wenn möglich die Kamera auf die andere Seite, Kleinigkeiten halt. Dann wird halt ein Part aufgenommen (ich versuche hier möglichst immer zwischen 30-45 Minuten zu bleiben). Ich habe mir dann zum Bearbeiten und Schneiden ein spezielles Programm gekauft, wo dann z.B. mein Intro eingefügt wird, ich spezielle Sachen rausschneiden kann, wenn mir was nicht gefällt, wo ich Musik hinterlegen kann, wo ich, sofern nötig, auch Texte hinzufügen kann. So eine Bearbeitung kann mitunter mehrere Stunden dauern. Ich erinnere mich noch an das Video zum optionalen Teil des Megakrysths im Final Fantasy 12. Da habe ich – glaube ich – 120 Cuts gemacht, die nachher alle in die richtige Reihenfolge gebracht werden mussten, damit ein Video von insgesamt 45 Minuten entsteht. Schon nicht ganz so einfach. Ist aber dann alles fertig, wird es bei Youtube hochgeladen, ich erstelle mir ein entsprechendes Thumbnail zum Video, suche mir eine Beschreibung aus, die dem Zuschauer auf dieses Video aufmerksam machen soll und lade es hoch. Es kommt immer ganz auf das Spiel und das aufgenommene Material an, wie lange man letztendlich an so einem Video arbeitet. In der Regel sollte man aber pro Video durchschnittlich zwischen 2-3 Stunden einplanen, inkl. Aufnahme natürlich.

CU: Überwiegend hast du Final Fantasy in deinen Playlisten, ist das deine Lieblingsreihe oder hat es sich einfach so ergeben? Wirst du uns auch noch weitere FFs komplettieren oder erwartet uns in Zukunft etwas anderes?

Florian: Final Fantasy ist meine absolute Lieblingsreihe. Meine LP-Karriere hat ja mit 12 begonnen, gefolgt von 9, 8, 15 und momentan wird ja Teil 7 produziert. Ich werde natürlich auch noch weitere FF’s spielen. Mir fehlen ja noch Teil 10, welcher in manchen Augen der beste Teil sein soll, und Teil 13, der angeblich schlechteste Teil der Serie. Ich fand ihn auch nicht so prall, aber gut, spielen werde ich ihn trotzdem 😉 Wenn ich noch ganz viel Lust habe, mache ich auch noch Teil 6. Ich liebe Kefka 😀 Die Teile 1-4 werde ich bewusst auslassen, da diese, so denke ich, die meisten Zuschauer nicht wirklich interessiert.
Ich habe ja bereits mit AC eine andere Art von Game auf meinem Kanal gespielt und es werden definitiv weitere LP’s dieser Art folgen. Seid gespannt 

CU: Wie würdest du deine Videos gestalten wenn Geld keine Rolle spielt, also sagen wir du müsstest nicht mehr arbeiten.

Florian: Puh…ich glaube, ich würde nichts ändern. Es wäre möglich, dass ich vielleicht mehr Videos am Tag produzieren und hochladen würde, weil ich mehr Zeit hätte. Aber hätte ich mehr Geld und müsste nicht mehr arbeiten, würde ich wohl kaum die Zeit an der Playstation oder am PC verbringen wollen, sondern eher in Flugzeugen auf dem Weg in die schönsten Städte und Inseln der Welt.

CU: Würdest du dir gerne ein finanzielles Standbein mit deinen LPs aufbauen?

Florian: Ich habe die Youtuber, die Spenden von Zuschauern erhalten, immer irgendwie belächelt, frag mich nicht warum. Ich habe mich immer gefragt, wie das ein richtiger Job sein kann. Videos machen und hochladen. Mir würde im Traum nicht einfallen, von Leuten Geld dafür zu verlangen, um mich oder meine Arbeit zu unterstützen. Für mich ist das Spaß und es sollte Spaß bleiben. Ich schaue sehr gerne ganz bestimmten Youtubern zu, weil sie mir einfach gefallen. Sie spielen ein Spiel, welches ich sehr mag, sie sind witzig und bringen den Content sehr gut rüber. Ich weiß aber auch, dass ihre Zielgruppe Schüler sind, Kinder zwischen 10-15 Jahren. Und wenn ich mir vorstelle, dass da manche Kinder ihr Taschengeld opfern oder ihr Geld, was sie beim Zeitungen austragen verdient haben, NUR um es den Youtubern, möglicherweise ihren Vorbildern, zu ermöglichen, dass sie sich neues Equipment kaufen können….kann ich absolut nicht nachvollziehen. Dass die Leute dabei kein schlechtes Gewissen haben, geht einfach nicht in meinen Kopf. Gut, sie machen ab und zu Gewinnspiele, hauen Hardware oder Bargeldpreise raus. Aber selbst das ist für mich keine Entschuldigung, da die meisten Gewinne nicht von ihnen kommen, sondern von ihren Werbepartnern finanziert werden. Ich möchte jetzt hier keinen kritisieren. Es gibt ja immerhin auch die Gegenseite, die, die das Geld auch zahlen, selbst wenn es ihr letztes Geld für den Monat sein mag und ich weiß auch, dass das alles eine freiwillige Sache seitens der Zuschauer ist und man nicht spenden MUSS, sondern sich frei entscheiden kann, das zu tun. Mir aber würde, wie gesagt, jedoch nicht im Traum einfallen, meinen Zuschauern Geld abzuknöpfen für das, was ich da tue. Und genau aus diesen Gründen wird es von mir nie Streams geben sondern einfach nur stinknormalen Content. Es ist Spaß, es bleibt Spaß und ich liebe es.

CU: Hast du auch mal Phasen wo dir das spielen keinen Spaß mehr macht? Was tust du dann?

Florian: Es gibt selten Phasen, wo ich das denke. Dafür ist mein Leben zu abwechslungsreich. Neben meiner Arbeit gibt es Sport, Freundin, Freunde, etc. Es bleibt ohnehin am Tag nicht viel Zeit für das Zocken übrig, aber wenn die Zeit da ist, genieße ich diese auch.

CU: Ist Kreativität eine wichtige Voraussetzung dafür LPs zu machen?

Florian: Ganz ehrlich? Überhaupt nicht. Es gibt Leute, die haben 700.000 Abonnenten und laden jeden Tag Videos hoch, wo der Inhalt ihrer Einkaufstüte gezeigt wird. Es gibt eine Youtuberin, die hat 5 Mio. Abonnenten und gibt Schminktipps. Ist das kreativ? Eher weniger. Man sollte bei der Videobearbeitung eventuell ein bisschen Kreativität reinbringen, aber rein von den Ideen her, welche Art von Video den Zuschauern gefallen könnte, reichen z.B. oben genannten Dinge. Eigentlich ist das schade, aber der Mensch ist sehr einfach gestrickt.

CU: Danke für deine Zeit! Wir hoffen auf viele weitere Videos von dir !

Wir hoffen, dass ihr einen kleinen EInblick erhaschen konntet, Florians Youtube Kanal findet ihr unter diesem Link. Seine Video-Komplettlösungen könnt ihr euch hier ansehen. Habt ihr Fragen an ihn, schreibt ihn einfach an er beißt nicht 😉

Habt ihr Anregungen oder Empfehlungen? Wollt ihr mehr über Cosplayer, Youtuber, Twitcher oder andere erfahren? Dann schreibt uns das einfach auf Facebook, per Mail oder in die Kommentare.

Zufrieden mit unseren Artikeln?

Dann lasst uns doch einen kleinen Obulus da. Wir würden uns über jede kleine Gabe freuen.

Über Raphaela 1497 Artikel
Ich freue mich euch mit Guides und News zu versorgen. Habt ihr Fragen zu bestimmten Artikeln? Dann scheut euch nicht uns anzuschreiben <3

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*