Dragon Quest Builders 2: Weitere Details zum Bauen, der Landwirtschaft und mehr!

Wir erhalten in letzter Zeit viel neues Material zu Dragon Quest Builders 2. Square Enix hat auf seiner offiziellen Website mehr Details über die bäuerlichen und städtebaulichen Aspekte des Spiels mitgeteilt.

Eine Plantage alleine zu bewirtschaften, wäre für den Protagonisten alleine schwierig. Jedoch helfen euch die Bewohner dabei die Felder zu pflügen und beim Bewässern der Plantagen. Zusammen arbeiten ist der Schlüssel zur Schaffung einer idealen Plantage.

 

Indem ihr eine Vogelscheuche installiert, kommen die Bewohner zur Plantage da sie keine angst mehr vor Monstern haben. Dabei kann der Spieler entscheiden, welche Samen gepflanzt werden.
Die Bewohner werden die Pflanzen gießen, also musst du nur warten. Monster greifen jedoch deine Feldfrüchte an, also musst du sie bekämpfen, wenn sie zu deinem Feld kommen.
Wenn die Ernte reif zum Pflücken ist, gehört sie dir.

Den Bewohnern der Inseln wurde vom Hargon-Orden mitgeteilt, dass Bauen schlecht ist. Ihr werdet sie aber sie, im Laufe der Zeit, vom Gegenteil überzeugen. Wenn ihr Dinge baut bzw. erschafft, werden euch die Bewohner dabei beobachten. Durch aufloppende Herzsymbole teilen sie euch dann mit, dass sie es gut finden. Dies sind die „Erbauerpunkte“ die ihr als Dank für das Erbauen erhaltet. Habt ihr genug dieser Punkte gesammelt, kann die „Builder Bell (Glocke des Baumeisters)“ erbaut werden.
Benutzt ihr sie, wird die Motivation der Bewohner gesteigert, außerdem erhaltet ihr mehr Gegenstände die der Protagonist erschaffen kann.

Weiter geht es mit einem Blick auf die neuen „Erbauerwerkzeuge„, die du neben den Waffen und Rüstungen ausrüsten kannst. Erbauer-Werkzeuge sind dazu da um die Erbauer zu unterstützen. Zum Beispiel gibt es Hämmer, die harte Felsen brechen können, ein Wasserquellentopf oder Handschuhe. All diese Werkzeuge sind auf verschiedene Arten nützlich.

Der Hammer kann harte Felsen und Bäume zerbrechen. Seine Kraft kann auch für einen schweren Schwung aufgeladen werden. Der Wasserquellenpott ermöglicht es eine Wasserquelle zu schaffen, wo auch immer ihr sie haben wollt. Zum Beispiel könnt ihr euren eigenen Wasserfall erstellen.

Durch das Tragen von Handschuhen können Gegenstände bewegt werden, ohne sie zu zerbrechen. Am besten eignet er sich um Dinge wie Blumen und Möbel zu bewegen.
Zu guter Letzt ein wenig über den Unterschied zwischen Waffen und Hämmern. Waffen wie Schwerter können Gegnern hohen Schaden zufügen, aber sie können nicht viele Gegenstände zerstören. Ein Hammer dagegen kann alle möglichen Dinge brechen, aber sie machen weniger Schaden.

 

Auch die dieswöchige Ausgabe des Jump-Magazins gibt uns eine kleine Zusammenfassung darüber, wie genau eine Insel bewirtschaftet wird.
In Dragon Quest Builders 2 kannst du Leute, die du an anderen Orten triffst einladen zur „leeren Insel“ zu kommen. Dort wird dann alles von Grund auf neu aufgebaut. Um Menschen von anderen Inseln zu rekrutieren, müsst ihr erst verschiedene Probleme für sie lösen. Meist bildet ihr mit den Charakteren eine Gruppe und erkundet die verschiedenen Inseln.

Es gibt im neuen Teil auch einige Verbesserungen zur Gebäudegestaltung. Die Möbelplazierung ist freier, zusätzlich verändern einige Möbel ihre Form wenn sie nebeneinander platziert werden. Beim kochen können nun mehrere Zutaten in einen Topf geworfen werden um verschiedene Ergebnisse auszuprobieren. Auch die Farbe der Möbel können geändert werden, weiter gibt es noch Kreationen mit Fensterglas oder Aquarien.

Dragon Quest Builders 2 erscheint am 20. Dezember 2018 in Japan für PlayStation 4 und Nintendo Switch.

Quelle: siliconera (1, 2) gematsu

Raphaela
Über Raphaela 683 Artikel
Ich freue mich euch mit Guides und News zu versorgen. Habt ihr Fragen zu bestimmten Artikeln? Dann scheut euch nicht uns anzuschreiben <3

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*