(P)Review: FINAL FANTASY XIV Dawntrail

FFXIV Dawntrail Logo

(P)Review: FINAL FANTASY XIV Dawntrail


An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an Square Enix dafür, dass Dee an der Media Tour teilnehmen durfte, um bereits vorzeitig in FFXIV Dawntrail reinschnuppern zu können.


ACHTUNG!
Es könnten Spoiler im Review vorhanden sein!


FFXIV Dawntrail erschien am 02.07.2024. Der Early Access für Vorbesteller begann bereits am 28.06.2024.
Wir haben hier eine (weitgehend) spoilerfreie Zusammenfassung für euch, was euch erwartet. Aber schaut euch erstmal den Launch Trailer an:

Die Handlung

Hauptstory

Nach dem Ende der Geschichte um Zodiark und Hydaelyn ersucht eine Prinzessin die Abenteurer um Hilfe, um in ihrem Heimatland als Königin regieren zu können.
Die Reise bringt die Abenteurer nach Tural.

Nebenstory und Aufträge

Wie auch in den vorherigen Add-Ons gibt es neben der Hauptstory auch tolle weitere Geschichten zu entdecken, wie beispielsweise die Rollenquests oder diverse Nebenquests.

Rollenquest-Info
Wer zu Anfang die Rollenquests der Kampfklassen vermisst: Diese werden erst im Lauf der Hauptstory freigegeben.
Sie sind gebunden an die jeweilige Klassenart: Tank (Paladin, Krieger, Dunkelritter, Revolverklinge), Heiler (Weißmagier, Gelehrter, Astrologe, Weiser), Melee-DPS (Dragoon, Monk, Ninja, Samurai, Schnitter, Viper), Range magischer DPS (Schwarzmagier, Beschwörer, Rotmagier, Piktomant) und Range physischer DPS (Barde, Maschinist, Tänzer).

Außerdem erhalten Sammler und Handwerker ebenfalls Rollenquests, die während der Hauptstory freigeschalten werden.

Neue Dungeons und Prüfungen

Die Spieler erwarten in Dawntrail neue Dungeons und Prüfungen.

Insgesamt sind es mit Release von Patch 7.0:

  • 6 Dungeons (Hauptstory)
  • 2 Dungeons (Nebenquests)
  • 3 Prüfungen (Hauptstory)
  • 2 Extrem-Prüfungen
FFXIV Dungeon 1
FFXIV Dungeon 2

Alte/Neue Charaktere

(Um Spoiler zu vermeiden, wurden die Texte zu diesen entsprechend kurz gehalten.)

Wuk Lamat

  • Die Prinzessin benötigt die Hilfe des Abenteurers, um den Thron von Tural besteigen zu können.

FFXIV Wuk Lamat

Koana und Zoraal Ja

  • Die Brüder von Wuk Lamat kämpfen um den Thron.

FFXIV Koana
FFXIV Zoraal Ja

Bakool Ja Ja

  • Der Sieger eines Turniers hat das Recht erworben, mit den Geschwistern um den Thron zu kämpfen.

FFXIV Bakool Ja Ja

Erenville

  • Er dient als Reiseführer und erfährt während der Entdeckungstour ein großes Geheimnis.

FFXIV Erenville

Krile

  • Die Lalafell-Dame möchte sich nützlich machen und den Abenteurer begleiten, um herauszufinden, was ihr Großvater in Tural erlebt hat.

FFXIV Krile

Gulool Ja Ja

  • Der aktuelle König von Tural hält den Wettkampf um die Thronfolge ab, um sich endlich in den Ruhestand zu begeben.

FFXIV Gulool Ja Ja

Und viele weitere bekannte und neue Gesichter 🙂

FFXIV Szene 3
FFXIV Szene 1

Neue Gebiete

Die neuen Gebiete von FFXIV Dawntrail sind:

  • Tuliyollal (der Sitz des Königs)
  • Lösung 9 (eine sehr fortgeschrittene Stadt in Xak Tural)
  • Urqopacha  (Heimat der Pelupelu)
  • Kozama’uka  (Heimat der Hanuhanu)
  • Yak T‘el (Heimat der Mamool)
  • Shaaloani  (eine wüstenartige Gegend)
  • Ewiges Erbe (eine von Stürmen gezeichnete Gegend)
  • Lebende Erinnerung (Heimat der Verstorbenen)

Neue Jobs und überarbeitete Jobs

Der Piktomant ist ein neuer magischer DPS, die Viper ein neuer Melee-DPS (teilt sich Ausrüstung mit Ninja).

Startquests sind in Gridania für Piktomant bzw. Ul’Dah für Viper. Für weitere Informationen könnt ihr gern in diese Artikel schauen: Piktomant / Viper .

FFXIV Piktomant Artwork
FFXIV Viper Artwork

Die meisten Jobs wurden wegen ihrer neuen Fähigkeiten angepasst. Besonderes Augenmerk lag hier zunächst auf Dragoon, Mönch, Ninja, Schwarzmagier und Astrologe.
Weitere Anpassungen und Änderungen der Jobs sind geplant.

Neue Rasse

Viele haben auf die weiblichen Hrothgar gewartet – nun sind sie endlich da!

ACHTUNG: Einige Kopfbedeckungen werden auch wie bei der männlichen Variante und den Viera nicht dargestellt.

FFXIV DT MT Viper
FFXIV DT MT Piktomant

Grafik-Update

Die Grafik wurde wesentlich verbessert. Landschaften, Texturen, Haare und Gesichter wurden überarbeitet und sind nun schärfer und besser dargestellt.

Was uns in Dawntrail noch erwartet

Patch 7.01

  • 8-Mann-Raid (Normal)

Patch 7.05

  • 8-Mann-Raid (Episch)
  • Schatzkarten-Dungeon

und Weiteres…

FFXIV Tural 2
FFXIV Szene 2

Meinungen der Redaktion

 

Dee

Eine neue Geschichte beginnt. Vergleichen würde ich Dawntrail mit A Realm Reborn, als man gleichermaßen nicht wusste, was einen erwartet und Dinge langatmig erklärt wurden.
Ein bisschen enttäuschend für mich war der erste Akt, da es irgendwie nicht voran ging. Was daran liegt, dass Wuk Lamat meiner Meinung nach so viel Ähnlichkeit mit Lyse hat, dass ich zeitweise in den ersten drei Spielstunden wirklich andere Dinge als Hauptstory zocken wollte… irgendwie hab ich mich durch doofe Stellen gequält und es wurde tatsächlich besser. Weil der Charakter sich tatsächlich entwickelt und man das als Spieler auch merkt. Vor allem im zweiten Akt!

Seit Sonntagabend bin ich durch mit der Geschichte. Zwischenzeitlich hab ich aber nicht soooo viel gelevelt und Dinge getan, wie zu Endwalker-Zeiten, da ich diesmal (anders als damals) meine Alts nachgezogen habe (zumindest teilweise)… aus giltechnischen Gründen 😛

Interessant finde ich, dass die Währung in Tural nicht Gil, sondern Pel ist – der Spieler aber fast keinen Bezug dazu hat, da alle Belohnungen weiterhin in Gil ausgezahlt werden. Ich hätte mich über eine Wechselfunktion gefreut 🙂 Ist aber sicher umständlich zu integrieren.

Eigentlich wollte ich weiblicher Hrothgar werden, allerdings gefällt mir die dicke Miezekatze nicht so gut, wie anfangs gedacht (und immerhin habe ich auf der Media Tour ewig mit einer verbracht), sodass ich weiterhin männlicher Viera sein werde.

Schade ist, dass diverse Hüte nach wie vor nicht getragen werden können… jammern auf hohem Niveau, ich weiß, aber es ist langsam wirklich ätzend, dass Job-Ausrüstung gut angezeigt wird, aber Steine-Ausrüstung wieder nicht. Das gleiche Problem haben auch Hrothgar.

Negativ finde ich bisher einen kleinen Teil der Community.
– Der „Healer Strike“, der Gottseidank Europa nicht großflächig erwischt hat, aber trotzdem in einigen Inhalten durch Einzelpersonen bemerkbar war und ist. Als Main Heal sag ich frei heraus: Die Beteiligten haben nicht alle Tassen im Schrank.
– Leute, die Inhalte anmelden, die sie nicht spielen wollen und dann nur rumtrollen (auch einige Heiler sind nicht dem Streik anhängig, aber können den Job einfach nicht). Dazu zählen auch Tool-Nutzer, die ohne ihre Tools das Spiel nicht mal ansatzweise spielen können. Es ist traurig.
Mittlerweile reporte ich diese Sorte nur noch stumpf unter „Disruptive Gameplay“.
Wer Inhalte im Roulette anmeldet, sollte davon ausgehen, dass auch Inhalte auftauchen, die man nicht mag oder kann. Dann sollte man aber dazu stehen und es entweder sagen oder 30 Minuten Sperre nehmen.
Ein Beispiel: Am Schlimmsten war ein Tank, der in der Puppenfestung konsequent in andere Gruppen gerannt ist – DPS haben Boss getankt und sind gestorben, die Heiler hat ihn zurückgezogen und er ist wieder stumpf woanders hin gelaufen. Nachdem er gestorben war, hat er sich an den Anfang des Raids geportet und darauf gewartet, ob wir wipen oder es schaffen. Wir haben ihn dann gekickt. Ich hab ihn reportet. Was daraus wird, ist mir egal, aber „melden macht frei“.

Super finde ich die neuen Funktionen der Schwarzen und Stummen Liste.
Und sehr witzig ist das Shiny-Alpaka, das mich schmunzeln ließ, weil ich an die ewig währende Jagd nach Shinys in Pokémon denken musste 😀

Was auch positiv zu erwähnen ist: Die Login-Queue ist geschmolzen.
Natürlich nicht direkt nach der Wartung zum Early Access, aber eine Wartezeit von 25 Minuten auf 3.200 Leute vor mir, ist nicht schlecht.
Generell habe ich in den letzten Tagen weniger als 50 Leute vor mir gehabt. Ich finde es toll, dass Square Enix aus Problemen vorangegangener Add-Ons lernt und daraus die entsprechenden Schlüsse zieht.

Felix

Unser Krieger des Lichts macht Urlaub!

Nach der zehnjährigen Geschichte, die mit der vorherigen Erweiterung Endwalker endete, hat er sich das auch verdient.
Und genau hier liegt auch der Knackpunkt der Story und einer der Hauptkritikpunkte vieler Spielerinnen und Spieler. Wir stehen wieder am Anfang einer Geschichte, die sich erst entwickeln muss. Das war vorher klar, dementsprechend waren meine Erwartungen geringer als bei den letzten beiden Erweiterungen. Aber die zweite Hälfte der Geschichte hat mich dann doch überrascht, nachdem die erste Hälfte eher vorhersehbar war. Hier wird eine interessante und bildgewaltige Geschichte erzählt, die ich hier nicht spoilern möchte.

Mit Dawntrail haben wir auch zum ersten Mal ein Grafikupdate erhalten. Natürlich darf man hier keine Next Gen Grafik erwarten. Aber die Updates können sich sehen lassen und machen vieles schöner und lebendiger. Einige Quality of Life-Änderungen sind wirklich gut gelungen und besonders hervorzuheben ist die Aufwertung und Erweiterung der Serverkapazitäten, die einen reibungslosen Release erst möglich gemacht haben.

Der Soundtrack ist wieder einmal ein absolut fantastisches Meisterwerk von Soken und hat mich das ein oder andere Mal im Takt mit dem Kopf wackeln lassen.

Zu den einzelnen Klassen kann ich noch nicht viel sagen. Aber vor allem die Änderungen, die meine Hotbar aufräumen, finde ich grundsätzlich gut und habe sie mir schon lange gewünscht. Erwähnenswert ist aber schon jetzt, dass Kritik an einigen Klassen bereits aufgenommen wurde und auch mit einem kommenden Hotfix behoben wird.

Den versprochenen erhöhten Schwierigkeitsgrad merkt man bereits in den letzten Dungeons, und auch die 2 neuen Extreme Trials bringen einige Neuerungen mit sich, die mich positiv auf den weiteren Verlauf der gesamten Erweiterung stimmen.

Abschließend möchte ich noch sagen: Lasst euch das Spiel nicht schlecht reden! Für mich ist die Erweiterung jetzt schon sehr gelungen und ich freue mich schon wahnsinnig auf das neue Raid Tier und alles was noch kommt. Kritik wird gehört und auch umgesetzt, was heutzutage eher selten geworden ist.

Also auf geht’s, genießt eine wunderbare Zeit in Tural!

Marcel

In meinem Review beziehe ich mich zuerst einmal auf die Story. Hier gab es für mich einiges an Licht, aber auch Schatten (und das liegt nicht nur an unserem Krieger des Lichts/der Dunkelheit 😀 ).
Die Geschichte rund um Wuk Lamat, ihren Ritus der Thronfolge und den Zwist der Geschwister fühlt sich für mich unverbraucht an und macht viel Spaß zu verfolgen.
Der zweite Teil der Story kam für mich überraschend, konnte aber in meinen Augen leider nicht so zünden, wie ich es gerne gehabt hätte.
Besonders die Frage, warum unser überstarker Krieger des Lichts, welcher jenseits des Endes des Universums gegen seinen alten Widersacher gekämpft hat, wirkt stellenweise wie ein kleiner Schuljunge, welcher zum ersten Mal auf ein großes Abenteuer geht. Eine Erklärung für sein „Abbauen“ der Fähigkeiten bleibt uns leider geschuldet, wobei es dort natürlich viele Anknüpfpunkte gegeben hätte (der fehlende Segen des Mutterkristalls, Kraft durch die Reise zum Ende der Galaxis verbraucht etc.).
Nichtsdestotrotz hatte ich meinen Spaß mit der Story und ich bin gespannt, wie unsere Reise weitergeht.

Zum System muss ich sagen, finde ich die Funktion, dass man die anderen Spieler einfach ausblenden kann wenn man in der Nähe eines Questziels ist, super sinnvoll und gut implementiert. Für mich als Beschwörer-Main finde ich die neue Beschwörung interessant, hätte mir aber eine schönere Neuerung der Klasse gewünscht (wo sind meine Ramuh, Shiva und Levi-Beschwörungen?!). Auch die von Dee schon erwähnte verbesserte schwarze Liste finde ich sehr sinnvoll.

Zum Soundtrack muss ich wohl nicht viel sagen: Es ist wieder ein neues Meisterwerk aus Sokens Feder. Gerade die Musik in Tuliyollal geht direkt mit dem Start in die neue Reise ins Ohr und setzt sich dort mit dem gewollten Urlaubsfeeling fest. Ich freue mich schon sehr, den Soundtrack im Auto während der Fahrt genießen zu können 😀

Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit den neuen Add-On. Die Dungeon bieten gerade im Endgame endlich nochmal eine kleine Herausforderung und machen mir Lust und Interesse auf den neuen Savage-Raid!

Stefan

Lange hat es gedauert und die vielen Informationen vorab haben die Wartezeit nicht leichter gemacht.

Aber endlich ist Dawntrail da und ein neues Abenteuer beginnt. Da wir bereits eine große Geschichte hinter uns haben und nun etwas Neues beginnt, war mir durchaus sehr bewusst, dass sich die neue Geschichte natürlich erst aufbauen muss und nicht gleich direkt zu Beginn die volle Action losgeht.

Der erste Teil der Geschichte hat sich etwas gezogen, doch hatte ich hier alleine durch die Charaktere trotzdem viel Spaß. Gar nicht so verkehrt empfand ich es hier, dass wir selbst gar nicht so sehr im Vordergrund der Geschichte stehen. Bisher was das das ja eigentlich immer der Fall.

Als wir uns dann mit der Geschichte in den zweiten Akt begeben haben, nahm alles richtig Pfad auf. Hier begann ich dann doch noch deutlicher mitzufeiern und ich hatte doch des Öfteren einige Tränen in den Augen, hier wurde also eindeutig das Ziel der Entwickler erreicht.

Ein paar Worte zum Grafik-Update, man sieht deutlich den Unterschied und finde hier hat man sehr gute Arbeit geleistet. Ja auch hier ist mir bewusst, dass es an der ein oder anderen Stelle eventuell noch nicht ganz so ausgereift ist, aber mal ehrlich wer läuft die ganze Zeit mit vollem Zoom und in der Ego-Perspektive durch die Landschaft? Von daher bin ich vollkommen zufrieden damit. Da bin ich gespannt was weiter Updates noch so bringen werden. Hier sollte man sich aber auch bewusst das das es kein Spiel mit einer Unreal 5 Engine werden wird, was es aber auch nicht werden muss.

Was die Musik angeht, hier haben Soken und sein Team wieder ganze Arbeit geleistet. Oft fand ich es schade, dass man ein Gebiet schon wieder verlassen musste, doch wurde man mit der nächsten Hintergrundmusik dann direkt belohnt.

Besonders positiv kann ich ebenfalls die Login-Queue hervorheben, bei eine Warteposition von über 3.000 nach guten 30 Minuten im Spiel zu sein, da hatten wir schon andere Zeiten. Zudem gab es keine Probleme mit Ausfällen oder, dass man gar nicht in einen Inhalt kam. Und auch zum offiziellen Release gab es keine langen Wartezeiten beim Login.

Zum Negativen… ich will als Dragoon meinen verlorenen Sprung wiederhaben… es fehlt irgendwie etwas. Aber das ist Jammern auf sehr hohen Niveau.

Sehr schön zu sehen ist auch, dass bereits auf Feedback aus der Community reagiert wird und schon die ersten Anpassungen angekündigt wurden. Das zeigt halt auch, dass die Community wirklich wichtig ist und auf sie gehört wird.

Ich bin auf jeden Fall weiterhin sehr gespannt, was die Zukunft der Patch 7.x Reihe uns noch so bringen wird.

FFXIV DT Artwork

 

FINAL FANTASY XIV Dawntrail erschien am 02.07.2024. Der Early Access für Vorbesteller startete bereits am 28.06.2024.
FINAL FANTASY XIV ist verfügbar für PC, Steam, PS4, PS5, Mac und XBox.

Zufrieden mit unseren Artikeln?

Dann lasst uns doch einen kleinen Obulus da. Wir würden uns über jede kleine Gabe freuen.

NordVPN

Über Dee 780 Artikel
Meine erste FF-Erfahrung hatte ich mit FFX, danach VIII, III, Tactics, XIII, XIV und XV - hängen geblieben bin ich schlussendlich bei Skylanders, der Tales-Serie, FFXIV, BD2 und dem FFTCG (Sammelsucht ole).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*