FFXIV: Das Inselparadies – Belohnungen & Verdienst

  1. FFXIV: Das Inselparadies – Allgemeines
  2. FFXIV: Das Inselparadies – Sammel-Almanach & Pionierwerk
  3. FFXIV: Das Inselparadies – Gebäude, Weide, Felder & Expeditionen
  4. FFXIV: Das Inselparadies – Belohnungen & Verdienst

Belohungen

Das Inselparadies bietet auch verschiedene Belohnungen an.

So gibt es einige Errungenschaften, außerdem können blaue und grüne Cieldaläen-Kauris gegen unterschiedliche Belohnungen eingetauscht werden.

Errungenschaften

Zwei Titel können über Errungenschaften erhalten werden.

Connaisseur der Cieldaläen

Errungenschaft: Wie Sand am Meer
Bedingung: 500.000 blaue Cieldaläen verdienen

Der Zurückgezogene

Errungenschaft: Spuren im Sand
Bedingung: Inselstufe 10 erreichen

 

Grüne Cieldaläen-Kauris

Folgende Items können über grüne Cieldaläen-Kauris erhalten werden.

In () die nötige Menge pro Stück der grüne Cieldaläen-Kauris angegebenen.


 

Blaue Cieldaläen-Kauris

Folgende Items können über blaue Cieldaläen-Kauris erhalten werden.

In () die nötige Menge pro Stück der blaue Cieldaläen-Kauris angegebenen.

Reittiere & Begleiter



 

Verdienst

Es gibt zwei verschiedene Arten auf der Insel grüne und blaue Cieldaläen-Kauris zu erhalten.

  • In der Standhütte können bei "Handelgard" verschiedene Güter verkauft werden
    1. Material = Grüne Cieldaläen-Kauris
    2. Seltene Funde, Feldfrüchte & Weideprodukte = Blaue Cieldaläen-Kauris
  • Mittels des Ateliers können Gegenstände hergestellt werden, die die Marionetten dann eigenständig verkaufen
    1. Nur blaue Cieldaläen-Kauris

Da es zum Verkauf in der Strandhütte nicht viel zu sagen gibt, den das System erklärt sich von selbst, wollen wir euch hier einmal zeigen, wie man die "Atelierpläne" am besten nutzt, um einen möglichst hohen Gewinn zu erzielen.

Atelierplan

Das Inselatelier spielt beim Inselparadies eine große Rolle, mit diesem seit ihr nämlich in der Lage täglich eine Menge Routine für die Inselstufe zu sammeln und das wichtigste blaue Ciedaläen-Kauris zu verdienen, damit ihr euch bei Ladmilla in der Strandhütte die vielen Belohnungen kaufen könnt.

Zwar kann man nun einfach munter drauflos einen Atelierplan erstellen, doch fällt dann der Verdienst ehr gering aus. Daher ist der richtige Plan für das Atelier wichtig. Je mehr Inselateliers vorhanden sind, desto höher kann auch der Verdienst sein, maximal können drei Inselateliers errichtet werden.

Jedoch sollte man bei der Erstellung der Pläne ein paar Dinge beachten!

Ruhetage

Die beiden Pflicht Ruhetage sollte man immer auf den ersten und letzten Tag einer Saison legen. Da sich zu jeder Saison Angebot und Nachfrage ändern, hat man so genügend Zeit sich einen Überblick zu verschaffen und entsprechend alles zu planen.

Zudem können eventuell benötigte Materialien noch in Ruhe gesammelt werden.

Arbeitswut

Diesen besonderen Bonus erhält man, wenn man den Atelierplan nicht eintönig gestaltet, darauf sollte man immer achten!

Erreichen kann man diesen Bonus, wenn man zwei Güter aus derselben Kategorie herstellt, dabei sollte es sich aber um zwei unterschiedliche Güter handeln.
Wichtig ist der Bonus für den Enthusiasmus des Inselateliers, wodurch durch die Produktivität gesteigert wird.

Damit wird dann das doppelte an Gütern hergestellt, aber nicht die doppelte Menge an Materialien dafür benötigt!

Beispiel:

Die Produktion ist zu eintönig, da es sich um dasselbe Gut handelt. Es wird also kein Arbeitswut-Bonus erzeugt, auch wenn beide Güter derselben Kategorie angehören!

Da es sich hierbei um zwei unterschiedliche Güter handelt und sie der Kategorie „Täglicher Bedarf“ angehören, wird hier der Arbeitswut-Bonus erzeugt!

Beliebtheit, Angebot & Nachfrage

Diese drei Faktoren spielen beim Gewinn den man erzielt eine große Rolle. Einen Atelierplan sollte man also immer nach ihnen ausrichten.

  • Beliebtheit (Kaum, Normal, Groß, Riesig)
    Je höher diese ist, desto größer auch der Verkaufspreis. (Ändert sich meist am Ende einer Saison)
  • Angebot (Leer, Wenig, Normal, Viel, Überschuss)
    Der Gewinn wird dadurch stark beeinflusst. Im schlimmsten Fall erzielt man einen Überschuss, wodurch der Gewinn drastisch sinkt.
  • Nachfrage (Sinkt stark, Sinkt, Bliebt gleich, Steigt, Steigt stark)
    Je höher diese ist, desto größer auch der Gewinn der sich mit dem Gut erzielen lässt.

Prüfen kann man diese drei Faktoren immer über den Atlierplan und den Punkt "Angebot und Nachfrage prüfen", dies sollte man auch regelmäßig tun.

Im Idealfall sollte man daher Atelierpläne erstellen, desen Faktoren wie folgt aussehen:

  • Beliebtheit: Riesig
  • Angebot: Leer
  • Nachfrage: Steigt stark, Steigt

Doch Achtung, die Güter die man dann mit dem Atelierplan herstellt, sollte man im Auge behalten, den bereits bei der nächsten Schicht können sie die Faktoren ändern. Zum Beispiel hat man durch die vorherige Schicht einen Überschuss produziert, wodurch dann bei weiterer Produktion der Gewinn einbrechen wird.

Benötigtes Material

Erstellt man einen Atelierplan ist es wichtig auch die Materialien zu besitzen. Hat man einen für sich zufriedenstellenden Atelierplan erstellt, wäre es natürlich ärgerlich, wenn man die festgelegten Güter gar nicht herstellen kann, da die Materialien fehlen.

Viele der Materialien lassen sich selbst auf der Insel sammeln, vorausgesetzt man besitzt das Richtige Werkzeug (Guide: Pionierwerk).
Einige Materialien lassen sich jedoch leider nur über Tiere auf der Weide oder den Expeditionen der Kornkammer erhalten (Guide: Weide & Felder).

Zwar kann man direkt bei der Auswahl des Gutes sehen, welche Materialien benötigt werden, doch kann man es sich einfacher machen.
Über den Punkt "Ateliermaterial prüfen" im Inselführer, bekommt man eine Gesamtübersicht geliefert.

So kann an sich alle nötigen Materialien hier ansehen:

  • Aktuelle Schicht
    Welche Materialien in der aktuellen Schicht benötigt werden
  • Ganze Saison
    Welche Materialien werden in der gesamten Saison benötigt
  • Alle Saisons
    Hat man bereits die zweite Saison geplant, so sieht man welche Materialien in allen Saisons benötigt werden

Hier hilft einem die Spalte "Mangel", herrscht also ein Mangel eines Materials, so sieht man hier genau wie viel man davon noch benötigt, das es beim Atelierplan zu keine Unterbrechung kommt.

Dies sollte man also regelmäßig Überprüfen!

Gewinn

Besonders beliebte Güter erzielen zwar einen hohen Gewinn, jedoch sollte man auch nicht zu viel von ihnen produzieren. Im schlimmsten Fall kommt es so zu einem Überschuss, vordurch der Gewinn das drastisch Fallen kann.

Solche Güter sollte man daher nicht produzieren, wenn das Angebot bei "Normal" oder "Höher" liegt, da so mit einem Überschuss zu rechnen ist.
Hier heißt es dann Abwarten, bis das Angebot am besten bei "Leer" liegt.

Um den Gewinn zu steigern, spielen wieder die drei Faktoren Beliebtheit, Angebot und Nachfrage eine Rolle.

Ist die Nachfrage nach einem Gut hoch, kann man meist davon ausgehen, dass diese in der nächsten Schicht auf "Wenig" oder "Leer" fallen wird.

Desweitern spielt der Enthusiasmus eine wichtige Rolle, daher sollte man zu Beginn einer Saison und Schicht immer erst Güter produzieren, die innerhalb von 4 Stunden abgeschlossen sind.
Somit erhöht man schnell den Enthusiasmus und steigert damit die Produktivität.

Erst bei maximalen Enthusisasmus lohnen sich dann Güter zu produzieren, die 6 oder 8 Stunden benötigen, diese bringen dann auch einen höheren Gewinn ein.

 

Weitere Details erhaltet ihr in unseren weiteren Guides des Inselparadies:

Zufrieden mit unseren Artikeln?

Dann lasst uns doch einen kleinen Obulus da. Wir würden uns über jede kleine Gabe freuen.

Über Stefan 981 Artikel
Begonnen habe ich die Final Fantasy Serie mit Teil 8 und bin seitdem ein großer Fan dieser Serie. Bei Crystal Universe werde ich euch Guides zu Final Fantasy VIII, Final Fantasy XIII und Final Fantasy XIV präsentieren.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*