FFXIV: Endwalker-Spoiler im Famitsu-Interview

FFXIV Endwalker Logo

FFXIV: Endwalker-Spoiler im Famitsu-Interview


Famitsu führte ein Interview mit FFXIV-Producer Naoki Yoshida und dem Dev-Team zum aktuellen Add-On Endwalker und dessen Entwicklung.

Wir geben euch eine kurze Zusammenfassung des Interviews.

Naoki Yoshida (Producer):

Im Bezug auf die Entwicklung von Endwalker gab es diverse Schwierigkeiten, die das Team bewältigen musste. Die andauernde Covid-19-Situation spielte eine immense große Rolle (Mitarbeiter teils im Büro und Home Office).
Beispiel: Die Arbeit am Kampf gegen Zodiark war eine der vielen Herausforderungen, die das Team bewältigen musste.

Die Kommunikationswege waren länger. Normalerweise läuft man ein bis zwei Tische, maximal zum anderen Ende des Büroflures, um sich über die Entwicklung auszutauschen. Durch die ausschließliche Online-Arbeit gab es auch Probleme damit, die Qualität der 3D-Modelle zu beurteilen. Immerhin besitzt jeder ein anderes Setup. Außerdem dauert es lange, bis Daten aufgenommen und hochgeladen werden – geschweige denn, diese wieder herunterzuladen. Deswegen dauerte die Entwicklung länger, da unser Entwicklungsstil sich an die [Covid-]Situation  anpassen musste.

Außerdem gaben und geben Spieler negatives Feedback über Endwalker von sich. Er glaubt, sie seien enttäuscht davon, dass sie den Early Access nicht nutzen konnten, da die Server stets überlastet waren, und wundert sich, ob das Feedback anders wären, wenn die Spieler von Anfang an hätten normal spielen können.

Die Geschichte von Endwalker oder FFXIV ist nicht beendet, auch wenn die ZodiarkHydaelyn-Saga beendet wurde. Das Ende ist auch ein neuer Beginn.

Story-Spoiler in der zusammengefassten Übersetzung

Es gibt viele Splitterwelten und wenn wir das Multiverse von FINAL FANTASY dazu ziehen, gibt es endlose Möglichkeiten, in welche Richtung sich FFXIV bewegen könnte. Immerhin gab es bereits Kämpfe gegen das „Nichts“ und die „Leere“.
Da die Spieler bereits gegen den Antihelden der Hoffnungslosigkeit gekämpft haben, denke ich nicht, dass der nächste [Gegner] einen ähnlichen Weg gehen sollte. Zenos holt den Spieler zurück zu den Wurzeln als Abenteurer und ich denke, man sollte sich auf diesen Punkt fokussieren.

Banri Oda (Lead Story Designer) und Natsuko Ishikawa (Lead Story Designer):

Beide sind dankbar, dass Spieler keine großen Spoiler in den Medien gepostet haben. Neue/andere Spieler können so nach wie vor die Geschichte unvoreingenommen erleben. Herr Oda hätte sich jedoch auch gewünscht, zu sehen, wie Spoiler in der Community aufgenommen werden würden, als der Inhalt noch „hot“ war.

Frau Ishikawa gab einen kleinen Ausblick auf ein mögliches, kommendes Gebiet – dieses könnte von Spielern in zukünftigen Patches besucht werden. Herr Oda ergänzte dazu, dass er eine komplette Karte der Welt Hydaelyn gezeichnet hatte, die ein bestimmter Charakter auf dem Mond ansieht. Im Verlauf des Interviews fiel der Ortsname Meracydia.

Quelle: Famitsu Interview

Zufrieden mit unseren Artikeln?

Dann lasst uns doch einen kleinen Obulus da. Wir würden uns über jede kleine Gabe freuen.

Über Dee 567 Artikel
Meine erste FF-Erfahrung hatte ich mit FFX, danach VIII, III, Tactics, XIII, XIV und XV - hängen geblieben bin ich schlussendlich bei Skylanders, der Tales-Serie, FFXIV, BD2 und dem FFTCG (Sammelsucht ole).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*