FFXIV: Launcher Verbindungsprobleme

Aktuell gibt es bei den EU Servern ein größeres Login Problem, heißt viele Spieler erhalten nur eine Fehlermeldung, wenn sie nach Eingabe ihrer Daten das Spiel starten wollen. Dieses Problem könnte auf DNS Probleme hindeuten. Wo genau das Problem liegt, dazu gibt es bisher noch keine offiziellen Mitteilungen.

Ein anderes Problem könnten auch die sogenannten Routing Tabellen sein, diese sind parktisch die Wegweiser im Internet. Gab es hier ein Update, so kann es schon einmal passieren, das eben dieses noch nicht überall angekommen ist. Liegt hier ein Fehler vor, kann es zu sogenannten „Timeouts“ kommen.

So werden zwar Daten zu den Servern geschickt, kommen dort auch an, doch leider viel zu spät.

Sagen wir der Server ist auf einen Timeout von 10 Sekunde eingestellt, unsere Daten erreichen den Server aber erst nach 12 Sekunden. Da sie einfach durch die Routing Tabelle z.b. einen zu langen Weg nehmen mussten.

Somit erhält man nun eine Fehlermeldung, das die Verbindung nicht Zustande gekommen ist.

Es kann natürlich auch passieren, das einige der Daten nicht am Server ankommen, auch hier kommt es dann zu einem Timeout.

Hier können nur die Internet Provider das Problem lösen.

Durch Neustarts des Routers zu Hause oder das nutzen eines VPN kann man hier eventuell einen Erfolg erzielen, eine 100%ige Chance gibt es allerdings damit nicht.

Was heißt das?

Nun eigentlich wird im Internet mit sogenannten IP-Adressen gearbeitet, diese bestehen nur als Zahlen z.B. 172.217.23.99 damit werden, kurzgesagt, die Verbindungen im Internet hergestellt. Durch das DNS (Domain Name System), durch dies ist es möglich, dass man eine IP-Adresse auch über einen Namen erreichen kann.

Dadurch wird uns der Umgang z.b. mit dem Internet deutlich erleichtert, denn mal gnz ehrlich, wer möchte sich schon hunderte von IP-Adressen merken.

Als Beispiel nehmen wir einfach mal Google.

So kann man Google über folgende IP-Adresse erreichen 172.217.23.99, doch will man sich diese IP-Adresse merken, wir denken nicht. Durch das DNS ist es nun möglich Google auch über den Namen google.com zu erreichen.

Probiert es aus, es klappt.

Liegt nun bei einem DNS-Server, der diese Namen verwaltet und sie den IP-Adressen zuordnen kann, ein Problem vor, so kann es passieren, dass eben die Namen nicht mehr zugeordnet werden können.

Versucht man dann z.B. google.com aufzurufen, kann es passieren das hier nur eine Fehlerseite angezeigt wird. Eine Zuordnung von Namen zu IP-Adresse ist so also nicht möglich. Startet man den Versuch hingegen über die IP-Adresse 172.217.23.99, so wird der Aufruf der Seite gelingen.

Wo der Fehler genau liegt, das kann eine kniffelige Suche werden, zum einen kann es bei den Internet Providern (z.b. Vodafone, Telekom) liegen, in einem der Rechenzentren oder noch an einer ganz anderen Stelle.

Kann man selbst etwas dagegen tun?

Ja das kann man.

Möglichkeit 1

Schon beim eigenen Router, damit kann man prüfen, ob es ein Problem beim DNS-Server des Internet Providers gibt.

Hier ändert man dafür einfach den DNS-Server, meistens wird dieser automatisch vom Provider bezogen.

Dieser muss dann einmal manuell geändert werden und danach am besten der Router einmal neu gestartet werden.

Nutzen könnte man hier den DNS-Server von Google oder Cloudflare.

Google

  • IPv4: 8.8.8 und 8.8.4.4
  • IPv6: 2001:4860:4860::8888 und 2001:4860:4860::8844

Cloudflare

  • IPv4: 1.1.1.1 und 1.0.0.1
  • IPv6: 2606:4700:4700::1111 und 2606:4700:4700::1001

Man kann diese DNS-Server auch dauerhaft nutzen, allerdings sollte man diese Umstellung immer im Hinterkopf haben, sollte man erneut solche Probleme haben, den auch bei den oben genannten DNS-Servern kann es zu Problemen kommen.

Vorteil bei dieser Möglichkeit, das dies sich auf alle Geräte auswirkt, also auch PlayStation 4 Nutzer können damit diese Probleme lösen.

Wo ihr die Einstellungen in eurem Router dafür findet, müsst ihr bitte dem Handbuch entnehmen, da es eine Vielzahl von Routern sowie Weboberflächen dafür gibt, kann man dafür keine Universelle Anleitung bereitstellen.

 

Möglichkeit 2

Die Verwendung eines VPN könnte hier helfen.

Was ist denn ein VPN, wird sich nun der ein oder andere Fragen. In der Regel kommt ein VPN eigentlich nur in einem Unternehmensnetzwerk zum Einsatz.

VPN bedeutet Virtual Privat Network, kurzgesagt, man baut damit innerhalb eines Netzwerks ein weiteres Netzwerk auf, das zudem noch gesichert ist. Man ist damit Anonym im Internet unterwegs.

Hierdurch stellt man nun eine Verbindung mit einem Server eines VPN Anbieters her, der sich z.b. in den USA befindet. Durch diesen erhält man nun auch eine IP-Adresse aus den USA, alle Verbindungen die man nun herstellt, laufen damit erst über den Server des VPN Anbieters und landen dann erst wieder auf dem eigenen Rechner.

Auch so ist es nun möglich eine Verbindung herzustellen.

Es kann hier schon reichen nur kurz eine Verbindung herzustellen und diese schon nach kurzer Zeit wieder zu trennen oder aber in seltenen Fällen muss die ganze Zeit eine Verbindung bestehen.

Doch bei VPN Anbietern muss man genau schauen, es gibt einige kostenfreie Anbieter, jedoch kann es hier sein, dass man eine sehr langsame Verbindung erhält, nur ein bestimmtes Datenvolumen oder dass es nur eine begrenzte Anzahl an kostenlosen Verbindungen gibt.

Kostenfreie VPN Anbieter

  • ProtonVPN
    Auswahl von 3 Ländern mit mittelmäßiger Geschwindigkeit
  • Windscribe
    Eingeschränkte Länder Auswahl, mittelmäßige Geschwindigkeit und eingeschränktes Datenvolumen

Auf der anderen Seite gibt es dann noch die kostenpflichtigen VPN Anbieter, viele dieser bieten ebenfalls auch ihre Dienste kostenfrei an. Preislich liegen diese zwischen 4€ bis 20€ (pro Monat), je nachdem welches Abo-Modell oder Features man benötigt.

Kostenpflichte VPN

Große Auswahl von Ländern, sehr schnelle Geschwindigkeit, kein eingeschränktes Datenvolumen.

Der große Nachteil bim VPN ist nur, das hier nur PC-Spieler das Problem damit lösen können, da man auf der PlayStation 4 leider keine Möglichkeit dazu hat.

Es gibt natürlich noch eine Vielzahl weiterer kostenfreier sowie kostenpflichtiger VPN Anbieter, wir haben hier nur ein paar Beispiele genannt.

 

Möglichkeit 3

Neustart des Routers zu Hause.

Durch einen Neustart des Routers, baut dieser eine komplett neue Verbindung mit dem Internet auf. Dies kann ebenfalls zum Erfolg bei diesem Problem führen.

Es gibt hier auch Aussnahmen, so kann der Neustart des Routers bei einigen Internet Providern nichts bewirken, da einfach die vorherige Verbindung wieder aufgenommen wird.

 

Wir hoffen das wir euch damit helfen konnten. Eine 100%ige Gewähr können wir euch leider nicht geben, dass unsere Möglichkeiten das Problem bei euch löst.

Eine genaue Aussage zu dem aktuellen Problem können nur die Internet Provider oder Square Enix geben.

 

 

Zufrieden mit unseren Artikeln?

Dann lasst uns doch einen kleinen Obulus da. Wir würden uns über jede kleine Gabe freuen.

Stefan
Über Stefan 674 Artikel
Begonnen habe ich die Final Fantasy Serie mit Teil 8 und bin seitdem ein großer Fan dieser Serie. Bei Crystal Universe werde ich euch Guides zu Final Fantasy VIII, Final Fantasy XIII und Final Fantasy XIV präsentieren.

1 Kommentar

  1. Hab die FFXIV.exe, Updater.exe und Launcher.exe manuell bei der Windows Firewall unter „Apps durch die Firewall kommunizieren lassen“ eingetragen und danach funktionierte alles wieder einwandfrei.
    Gruß

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*