Final Fantasy VII R: Tifas Synchronsprecherin erhielt Morddrohungen

Dies ist wohl der schlechteste Weg um das zu erreichen was man will! Kotaku teilte mit, dass Ayumi Ito, die japanische Synchronsprecherin hinter Tifa Lockhart aus dem Final Fantasy VII Remake, mehrere Morddrohungen erhalten hat. Die Drohungen wurden im vergangenen Sommer von einem anonymen Mann und einer anonymen Frau unabhängig voneinander ausgesprochen. Die Nachricht wurde ursprünglich von der japanischen Nachrichtenseite The Sankei News gemeldet.

Im Juni schrieb die Frau per E-Mail an Itos Talentagentur: „Ich hasse sie so sehr, dass ich sie töten möchte. Ich werde ihr mit aller Kraft in den Handrücken stechen.„Angeblich war der Auslöser dieser Drohung das Auftreten bei einer Preview Show eines Live Action Drama in dem Ito mitspielen sollte. Diese Drohung führte allerdings dazu, dass Ito nicht bei der Show auftrat.

Kurz darauf sandte der Mann eine Nachricht an eine Firma, deren Namen noch geheim gehalten wird. Er drohte mit Itos Mord wenn ihre Rolle nicht neu besetzt würde. „[Sie] bringt mich dazu ihr in die Augen stechen zu wollen und diese dann rauszuholen!“ lautete die Nachricht.

Während nichts bestätigt wurde, sagt eine andere japanische Site namens Sanspo, dass die Firma welche die Morddrohung erhalten hatte, bei der Produktion und dem Verkauf von Final Fantasy hilft. Seitdem hat Ito Anklage gegen beide Täter erhoben. Derzeit gibt es keine Erklärung dafür, warum die beiden Ito so sehr hassen, dass sie ihr Leben bedrohen.

Ayumi Ito sprach Tifa bereits in Final Fantasy VII: Advent Children, Kingdom Hearts II und in der Final Fantasy Dissidia-Serie.

Quelle: dualshockers, kotaku

Zufrieden mit unseren Artikeln?

Dann lasst uns doch einen kleinen Obulus da. Wir würden uns über jede kleine Gabe freuen.

Über Raphaela 1505 Artikel
Ich freue mich euch mit Guides und News zu versorgen. Habt ihr Fragen zu bestimmten Artikeln? Dann scheut euch nicht uns anzuschreiben <3

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*