Final Fantasy VII R: Weitere Details von Tetsuya Nomura

Während der E3 2019 gaben Square Enix und Tetsuya Nomura einige Details zum ersehnten Final Fantasy VII Remake bekannt. Zudem wurden wir mit einem neuen Trailern und einem längeren Gameplay Video überrascht. Hier lest ihr Dinge, die ihr bestimmt noch nicht wusstet.

Schaut euch dazu nochmals den Trailer hier an:

Tetsuya Nomura bestätigte, dass die Szene mit Sephiroth im Trailer eine der vielen neu hinzugefügten Szenen ist. Dies ist eine Illusion, die Cloud in Sektor 8 von Midgar hat.

Tetsuya Nomura bestätigte auch, dass die geisterhaften Dinge, die auftauchen, wenn Cloud Aerith während ihres Blumenverkaufs begegnet, als „Guardians of Fate“ bezeichnet werden. Sie gehören zu den neuen Story-Elementen, die dem Spiel hinzugefügt wurden. Diese Art von brandneuen Elementen werden auch diejenigen überraschen, die das Original gespielt haben.

Wie das ursprüngliche Spiel hat das Final Fantasy VII Remake viele Dialoge zur Auswahl. Zum Beispiel stehen verschiedene Dialogoptionen zur Auswahl, wenn Cloud auf Aerith trifft, genau wie im ursprünglichen Spiel. Tetsuya Nomura erwähnte, dass sie für jeden Charakter eine Menge unterschiedlicher Reaktionen und Ereignisse je nach Auswahl des Spielers erstellt haben, wodurch das Spiel noch größer wurde.

Er erklärte auch, dass viele neue Umgebungen hinzugefügt wurden. Viele Stellen im Originalspiel sehen auch anders aus, da sie durch einfaches Neuerstellen mit aktuellen Grafiken unnatürlich aussehen. Zum Beispiel wurden das Aussehen und Layout von Don Corneos Villa geändert. Ansonsten sah es nicht aus wie ein tatsächlich realisierbares modernes Herrenhaus. Zu diesem Zeitpunkt enthüllte er auch, dass das Cross-Dressing-Event in der Honigbiene im Remake enthalten ist, wir berichteten.

Die meisten Fans bemerkten bereits, dass die Szene, in der sich Jessie und Cloud auf der Flucht befinden, von der ursprünglichen Fluchtszene im Spiel unterscheidet. Es wurde bestätigt, dass es sich um eine andere Szene und eine der unzähligen neuen Szenen des Remakes handelt. Im Anschluss daran scherzte Nomura darüber, dass der erste Teil des Remakes „nicht ohne Grund auf 2 Blurays kommt“.

Tetsuya Nomura erklärte auch ausführlich die Entwürfe der Charaktere, hauptsächlich zu Aerith und Tifa.

Aerith und Tifa sind die beiden Hauptdarstellerinnen des Remakes und unterscheiden sich in mehreren Aspekten. Beginnend mit ihren Gesichtern. Aerith soll wie ein westliches Mädchen aussehen und sich auf Schönheit konzentrieren, während Tifa wie ein japanisches Mädchen aussehen und sich auf Niedlichkeit konzentrieren soll. Sie versuchten auch, beide so schön wie möglich zu machen, um zu zeigen, wie viel Arbeit sie in das Remake stecken.

Die neuen Designs von Aerith und Tifa des Remakes sollen die Unterschiede so gut wie möglich betonen. Wenn man nach dem Aussehen urteilt, wirkt Aerith wie ein schönes, aber naives Mädchen, während sie in Wahrheit äußerst willensstark ist. In der Zwischenzeit trägt Tifa offenere Kleidung, so dass man denken kann, dass sie selbstbewusst ist, aber sie behält ihre Gedanken tatsächlich in sich und vermeidet es, sich selbst jemanden aufzuzwingen. Laut Tetsuya Nomura machen diese Unterschiede beide charmant.

Square Enix versuchte auch, die Kleidung der einzelnen Charaktere realistischer zu gestalten, insbesondere durch die Verwendung tatsächlicher Kleidung als Referenz. Zum Beispiel sind Tifas Hosenträger von der Art, die man zu einigen Militäruniformen findet. Tifas Handschuhe sind für verschiedene Verwendungszwecke wie Kampfsport konzipiert. Gleichzeitig versuchten sie zu vermeiden, die globale Silhouette der einzelnen Charaktere zu verändern. Beispielsweise, dass Tifa eine Brustgröße hat, die größer ist als die der meisten Mädchen. Sie wollten auch, dass Tifa Bauchmuskeln hat, damit sie so athletisch wie möglich aussieht. Die Ethikabteilung schlug auch vor, dass ihre Brust mehr gestützt wird, damit sie sich bei all den Bewegungen, die sie macht, nicht unrealistisch aussieht. Deshalb hat sie sich von dem supereinfachen Top, das sie im Original hatte, zu etwas Komplexerem und Realistischerem mit der schwarzen Unterwäsche und dem Sport-Tank-Top gewandelt.

Am Ende des Interviews erklärte Nomura, dass Spieler, die Final Fantasy VII zum Zeitpunkt der Veröffentlichung spielten, etwas Besonderes empfinden könnten. Offensichtlich werden diejenigen, die gerade das Original spielen, nicht die gleichen Gefühle haben. Das Ziel dieses Remakes ist es, eine Erfahrung zu schaffen, die Neulinge und Fans gleichermaßen dazu bringt, diese besonderen Gefühle wieder zu erleben.

Die neuen Screenshots könnt ihr euch unten ansehen. Square Enix enthüllte auch eine geringfügige Änderung an einem nicht besonders massiven, aber immer noch ikonischen Element von Final Fantasy VII vorgenommen wurde. Loveless war im Original der Name eines fiktiven Epos, dessen theatralische Adaption in einem Theater gezeigt wurde. In dem Remake ist Loveless der Name des Theaters.

Final Fantasy 7 Remake erscheint weltweit am 3. März 2020 für PlayStation 4.

Update: Patricia Hernandez von Polygon fragte einen Square Enix-Vertreter nach der Rolle der Ethikabteilung und räumte Missverständnisse aus dem Weg:

Vertreter von Square Enix: In den Studios von Square Enix Japan ist die Ethikabteilung eine Gruppe innerhalb des Unternehmens, die Spielinhalte bewertet, um sicherzustellen, dass sie den weltweit geltenden Alterseinstufungsstandards entsprechen. In diesem Fall möchten wir, dass eine neue Generation von Spielern das Final Fantasy VII Remake erlebt und eng mit den internen Experten des Unternehmens zusammenarbeitet, um sicherzustellen, dass der gesamte Spielinhalt angemessen ist.

Grundsätzlich bedeutet dies, dass sie kein Risiko eingehen wollten und versuchten, das Spiel so niedrig wie möglich zu bewerten, damit mehr junge Spieler auf der ganzen Welt daran teilnehmen können, da jedes Bewertungsgremium in verschiedenen Ländern ihre eigenen Standards hat. Gleichzeitig bedeutet dies nicht unbedingt, dass Tifas Brust weniger realistisch sein könnte

Quelle: dualshockers

Raphaela
Über Raphaela 841 Artikel
Ich freue mich euch mit Guides und News zu versorgen. Habt ihr Fragen zu bestimmten Artikeln? Dann scheut euch nicht uns anzuschreiben <3

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*