Kingdom Hearts III: Interview mit Nomura- wird KH III das Ende sein?

Auf der E3 2018 kündigte Square Enix eine Verzögerung für Kingdom Hearts III an und drängte den Titel vom Jahr 2018 auf Januar 2019. Nach 13 Jahren Wartezeit auf einen neuen Hauptteil der Serie können die meisten Fans auch ein paar Monate länger warten, Fragen wurden trotzdem aufgeworfen:
Warum wurde Kingdom Hearts III bei einem Konzert anstatt auf der Square Enix Pressekonferenz angekündigt? Warum war die Verzögerung notwendig? In welchem ​​Entwicklungszustand befindet sich Kingdom Hearts III?

Während der E3-Show bekam GameSpot die Gelegenheit, diese Fragen an Tetsuya Nomura, dem Schöpfer der Serie und Direktor von Kingdom Hearts III zu richten. Sie nutzten die Gelegenheit, die Zukunft des Franchise zu diskutieren – insbesondere, ob er Pläne für eine Geschichte nach dem bevorstehende Spiel hat – und auch ob und wann wir erwarten können, dass Charaktere aus Star Wars oder Marvel hinzukommen, da sie jetzt auch unter dem Disney-Banner existieren.

Kingdom Hearts III ist seit einigen Jahren in Entwicklung. Wie fühlt es sich an, ein offizielles Releasedatum haben?

Nomura: Bisher war das häufigste das mit gesagt wurde, dass ich das Spiel einfach nur herausbringen soll, so wie „mach dir keine Sorgen darüber, bring es einfach raus!“ oder „Wann kommt es denn endlich?“ So, nun sind wir endlich an dem Punkt angekommen an dem wir ein Releasedatum bekannt geben konnten. Nun habe ich das Gefühl meinen Fans wirklich sagen zu können was ich will und das sie mir auch zuhören und wissen wollen was ich zu sagen habe. Darüber bin ich wirklich glücklich!

Hattest du das Gefühl, dass du immer mehr tun müssen, um das zu erreichen was du willst, oder war es nur bei Entwicklungsproblemen der Fall, woraus dann die lange Entwicklungszeit resultierte?

Nomura: Nur ein Jahr nach der Entwicklung mussten wir die Engine wechseln, mit der wir arbeiteten. Dies war eine Anweisung der Firma, die uns ein Jahr zurückgeworfen hat und das war definitiv ein heftiger Schlag für uns. Als wir dann mit der Entwicklung begannen, haben wir die Anzahl der Mitarbeiter in unserem Team allmählich erhöht, aber der Anstieg der Mitarbeiterzahl ist nicht so gelaufen, wie ich es geplant hatte, so dass wir für eine Weile nicht wirklich vollen Schwung bekommen konnten. Es war also nicht so, dass wir Schwierigkeiten hatten, den Titel zu entwickeln, es waren nur viele Entscheidungen des Unternehmens, die wir nicht vermeiden konnten.

Angesichts der Entwicklungszeit des Spiels sind die Erwartungen der Fans unglaublich hoch. Machst du dir jemals Sorgen darüber, diese Fan-Erwartungen nicht zu erfüllen und wie wirkt sich das auf dich aus, wenn du das Spiel entwickelst?

Nomura: Ich fühle mich natürlich nicht wirklich unter Druck gesetzt und das war immer ein Glück für mich. Das hat mich zu Erfolgen geführt, aber zumindest für Kingdom Hearts III war die Fanaufregung viel größer, als ich erwartet hatte. So fühlte ich zum ersten Mal in meinem Leben einen gewissen Druck. Aber als ich darüber nachdachte, warum ich bis jetzt nicht wirklich Druck verspürte, wurde mir klar, dass ich immer darauf vertrauen konnte, dass mein Spiel gut und lustig wird. Weil ich darauf vertraue, dass Kingdom Hearts III auch großartig sein wird, denke ich, dass das wahrscheinlich der Grund ist, warum ich mich nicht zu sehr unter Druck gesetzt fühle oder dass ich keine Angst vor Fan- oder anderen Erwartungen habe.

Ich habe auch Erfahrung in der Arbeit an Final Fantasy Titeln, aber Kingdom Hearts ist eine sehr einzigartige Reihe, viele Menschen lieben Kingdom Hearts III wirklich sehr. Die Entwickler sind alle voller Liebe. Sie sind genauso wie unsere Fans. Da ihre Liebe zum Titel so groß ist, haben sie das Spiel mit so viel Ehrgeiz erschaffen und ich denke, dass wir in der Lage sind, ein Spiel zu veröffentlichen, das die Erwartungen erfüllt oder sogar mehr als das, was Sie erwarten könnten.

Du bist als Person und Designer mit dem Spiel gewachsen und es ist ziemlich lange her seit dem das letzte Kingdom Hearts veröffentlicht wurde. Hat sich deine Perspektive geändert im Laufe der Zeit? Hast du immer noch die selbe Leidenschaft dafür wie damals oder fühlt es sich eher so an als müsstest du den Fans gegenüber gerecht werden und das Spiel herausbringen um alles zu beenden?

Nomura: Ich werde jetzt älter, also kann mein Körper diese ganze Schwierigkeit nicht mehr ertragen. Als ich jünger war, war ich definitiv dynamischer und ich war derjenige, der alle nach vorn zog, aber jetzt gibt es viel energischeres Personal um mich herum, die aggressiver sind, also fühle ich mich jetzt eher wie ein Weiser. Als ob ich auf der Seitenlinie bin, ich sag den Leuten einfach was sie tun sollen. Die Kingdom Hearts-Serie ist heutzutage ein großer Titel geworden und damals war es eher so, als würde ich es geheim in einer Ecke entwickeln, aber jetzt wo viel mehr Leute involviert sind, habe ich das Gefühl, dass es nicht mehr mein Titel ist. Und wenn ich nur über all das rede … Es macht mich wirklich sehr traurig.

Die Leute setzen eine Menge großer Dinge auf dich bezüglich der Fortsetzung von Kingdom Hearts und dem Remake von Final Fantasy VII. Ist das eine ähnliche Situation, bei der du dich von anderen Leuten eher führen lässt? Versuchst du, die nächste Generation auszubilden, damit sie die Dinge zu übernehmen, die du der Welt gegeben und für Square Enix erschaffen hast?

Nomura: Ich bin nicht wirklich gut darin, Leute zu unterrichten, also habe ich den Leuten nicht wirklich gesagt, was zu tun ist, wie man Spiele macht oder wie man es am besten macht. Aber wegen meinem momentanen Posten, liegt die Entscheidung ganz bei mir da ich auch viel Erfahrung in der Spieleentwicklung habe. Mittlerweile kann mich auch nichts mehr von meinen Entscheidungen abbringen die ich bereits gefällt habe. In gewissem Sinne, denke ich, dass all diese Erfahrung mir hilft, reifer zu werden. Aber es gibt immer noch viele Dinge, die ich nicht so leicht entscheiden kann.

Es ist nicht so, dass ich all meine Teams unterrichtet hätte, aber der Programmierer Tai Yasue war zum Beispiel so lange bei mir, dass er weiß, wonach ich suche. Er weiß, was ich nicht mag und er weiß, ob das, was er auf seinem Teller hat, etwas ist, dem ich zustimmen kann oder nicht. In diesem Sinne habe ich ihn „erzogen“.

Mein jetziges Personal hat tatsächlich das Bild von mir, nach dem Sinne „Oh, Nomura-San wird nicht zustimmen, wenn es so ist. Es muss besser sein.“ Sie haben nur hohe Erwartungen an sich selbst oder denken, dass ich wirklich hohe Erwartungen an sie habe. Wenn ich also gehe, um etwas früh in der Entwicklung zu sehen, sagen sie: „Oh, ich kann es dir noch nicht zeigen. Es ist noch nicht fertig.“ Was sie normalerweise tun, ist, dass sie die Reihenfolge, die ich ihnen gebe, nehmen und einfach etwas schaffen, das von höherer Qualität ist als das, was ich von ihnen verlangt habe. Wenn man sich den Trailer ansieht, denke ich, dass es ziemlich offensichtlich ist, aber sie haben Dinge von wirklich hoher Qualität entworfen. Dafür bin ich sehr dankbar.

Eines der großen Dinge, auf die Fans im neuen Trailer reagieren, ist Aqua und sie scheint der Dunkelheit zu verfallen. Viele Leute sind ziemlich aufgeregt und zeigen auch Angst davor, das zu sehen. Kannst du über die Entscheidung sprechen, ihren Charakter so zu verändern?

Nomura: Zuallererst dachte ich nicht, dass die Leute bei Aqua am meisten überrascht sein würden. Ich habe während der Interviews viele Fragen über sie bekommen und ich habe gesehen, dass es auch online ein heißes Thema geworden ist. So wie ich meine Szenarien schreibe, habe ich keine klare Vorstellung davon, was ich in jedem einzelnen Moment machen werde. Ich beginne immer damit, am Ende ein Ziel zu haben und vielleicht kleinere Ziele dazwischen, von denen ich weiß, dass ich diese durchgehen muss um das größere Ziel zu erreichen. Dann fange ich an Szenarien zu schreiben, die dazwischen gehen,aber ich stelle sicher dass ich dieses Ziel an diesen Punkten erreiche. Es ist also ein fortlaufender Prozess für mich, aber während ich zu diesen kleineren Zielen schreibe, weiß ich bereits, was passiert, also denke ich bereits, was als nächstes passieren wird. Aber hin und wieder werde ich an einen Punkt kommen, an dem ich eigentlich gegen meine eigenen Erwartungen gehen muss und das ist im Grunde, warum Aqua so geworden ist.

In einem anderen Interview sagtest du, dass der Grund warum es für andere Menschen schockierend ist, der sei das diese nicht wissen wo der Weg langgeht den du erschaffen hast. Du weißt allerdings wo es hin geht und wie es enden wird. Wie lange hast du dafür gebraucht um diesen Weg zu schaffen? Kingdom Hearts III ist nun das Ende von Soras Geschichte, hast du noch eine andere Geschichte die danach spielen wird oder ist dies nun auch das Ende von Kingdom Hearts für dich? 

Nomura: Die Art, wie ich Spiele entwickle ist, dass während ich den aktuellen Titel erstelle, ich immer darüber nachdenke, was vor mir liegt. Das hat sich seit dem ersten Kingdom Hearts nicht geändert, also ist es auch bei Kingdom Hearts III so, natürlich ist das alles in meinem Kopf. Ich gehe so immer vor, um dem was ich in der Zukunft von Kingdom Hearts meiner Meinung nach sehe nicht widerspreche. Ich kann kein Eindeutiges Ja oder Nein auf die Frage geben, ob es noch ein anderes Kingdom Hearts geben wird, allerdings habe ich aber etwas im Sinn.

Wir sahen viele neue und alte Charaktere, allerdings kam kein einziger Final Fantasy Charakter vor. Früher spielten sie eine große Rolle für die Serie. Zeigst du sie uns nicht oder hast du das Gefühl das sie nicht mehr vorkommen müssen?

Nomura: Sie kamen hauptsächlich im ersten Kingdom Hearts vor, aber zumindest für Kingdom Hearts III wird es einige original Charaktere aus Kingdom Hearts geben. Die meisten Kingdom Hearts Charaktere kommen vor und müssen ihre individuellen Probleme lösen. Die Final Fantasy Charaktere haben in dieser Welt nicht wirkliche eigene Probleme… es ist tatsächlich schwer sie ins Spiel zu bringen. Aber die Trailer die nun erschienen sind zeigen auch nicht alles. Ihr müsst alle noch ein wenig abwarten.

Viele Interviewer auf der E3 haben mich nach den Final Fantasy Charakteren gefragt, dass zeigt mir deutlich das sich wirklich alle auf sie freuen. Es existierten damals nicht viele Spiele in denen Final Fantasy Charaktere alle an einem Ort zusammen kamen. Allerdings haben sich die Zeiten geändert so das es viele verschiedene Spiele gibt die diese Charaktere beinhalten. Also dachte ich das es gar nicht nötig wäre noch eins von diesen Spielen zu veröffentlichen. Aber jetzt wo mich alle gefragt haben, sehe ich wie notwendig das anscheinend ist. Das überrascht mich sehr.

Zurück zu Aqua und ihre Veränderung, die mit ihr gemacht wurde, hast du das mit anderen Charakteren auch vor? Möchtest du die Perspektive auf Charaktere verändern und vielleicht die Dinge auf den Kopf stellen, so wie du es mit Aqua gemacht hast, so dass die Leute sich ein wenig unbeghalich fühlen?

Nomura: Es ist nicht zu sagen, dass es für andere Charaktere ähnliche Situationen geben wird wie für Aqua, weil ich denke, dass wenn ich das zu oft im Spiel mache, es nur das Überraschungselement verlieren wird oder es einfach nur sehr langweilig wird. Aber ich kann sagen, dass es im Spiel viele Überraschungen geben wird, und zukünftige Trailer werden es vielleicht verraten, aber es gibt einige Überraschungen darin, von denen ich mir nicht sicher bin ob wir diese in den Trailern zeigen sollten. Vielleicht sollten wir es einfach im Spiel lassen, ohne es vorher zu enthüllen, also wird es wie eine Überraschung im Spiel sein. Ich denke, alles, was ich wirklich sagen kann ist, dass ich mich darauf freue. Es ist nicht so das ich deine Perspektive auf verschiedene Charaktere ändern will, aber es wird definitiv Überraschungen geben und Dinge mit denen du nicht gerechnet hast.

Eine der anderen Hauptfragen, die die Leute haben, ist: Gibt es nun neue Charaktere die du nun einbeziehen willst, da Disney sich massiv verändert und neue Charaktere zu ihrer Liste hinzugefügt werden. Wir haben jetzt Star Wars Charaktere und Marvel Charaktere bei Disney. Werden von diesen Franchises auch Charaktere hinzugezogen? 

Nomura: Also bei Star Wars und Marvel ist das eine ganz andere Sache, beide gehören zwar nun zu Disney aber werden unter einer komplett anderen Firma verwaltet. Es ist nicht so das man einfach nach diesen Charakteren fragen könnte, allein für die Pixar-Charaktere in Kingdom Hearts haben wir vor über 10 Jahren mit den Verhandlungen begonnen. Es war keine leichte Verhandlung und es dauerte extrem lang bis wir dazu in der Lage waren diese Charaktere zu nutzen. Also momentan gibt es keine Option für mich Star Wars und Marvel Charaktere zu benutzen.

Wenn du die Möglichkeit hättest, einen Star Wars oder Marvel Charakter zu verwenden und du würdest sofort die Erlaubnis dazu bekommen, wen würdest du auswählen?

Nomura: Wenn ich nun auf diese Frage antworte, denken alle wieder „Oh mein Gott, es ist bestätigt, Charakter XY wird in Kingdom Hearts erscheinen“. Aber so gesagt würde ich Tony Stark wählen.

Die Nachricht dass das Spiel verschoben wird, wurde zuerst auf einem Konzert bekannt gegeben. Kannst du uns erklären wieso ihr es dort aufgedeckt habt und kannst du uns sagen in welchem Entwicklungszustand das Spiel nun ist und warum die Verzögerung notwendig war?

Nomura: Da das Spiel ein Multi-Plattform-Titel sein wird, wollten wir zu allen Fans fair sein, deswegen haben wir es dort angekündigt. Das Spiel wird sich verzögern, da wir es wirklich so simultan wir möglich veröffentlichen wollen. Es war ein großer Wunsch unseres Teams aus Übersee also mussten wir uns auch danach richten. Vorher machten wir uns immer nur Gedanken um den japanischen Release aber mittlerweile sind wir auch an Distributions- und Softwareproduktionslinien angewiesen so das wir uns über alle Releases weltweit Gedanken machen müssen. Zudem produzieren wir auch mehr als nur 50.000 Einheiten des Spiels.

Wir müssen unter anderen auch darauf achten, dass unsere Produktionsstätte zu der Zeit des Releases keine Ferienzeiten haben oder Ähnliches, wir sind sehr vorsichtig da wir wollen das es auf der ganzen Welt funktioniert. Deswegen kam nun der 29. Januar 2019 zustande. Eine Globale Freigabe muss so gut wie möglich geplant werden und es ist einfach leichter ein Release nach hinten zu setzen als nach vorne.

Kingdom Hearts bedeutet für viele Menschen eine Menge Dinge. Für einige repräsentiert es ihre Kindheit oder es ist eine Geschichte über Freundschaft. Was bedeutet Kingdom Hearts für dich?

Nomura: Es ist wahrscheinlich der Titel, der mich selbst repräsentiert. Als ich als Entwickler anfing, also als ich noch kein Branchenveteran war, als ich mit Mr. Sakaguchi, dem Vater von Final Fantasy, Final Fantasy-Titel kreierte, sagte er damals, dass Final Fantasy ein Spiel ist das alles in sich hat. Ich denke nicht, dass es noch so viele Leute bei Square Enix gibt, die tatsächlich mit ihm an Final Fantasy gearbeitet haben. Final Fantasy geht natürlich noch weiter – sie verpflichten sich immer noch dazu, Titel rauszuschmuggeln. Aber als ich anfing Kingdom Hearts zu erstellen, war ich eine Zeit lang weg von Final Fantasy. Und natürlich arbeite ich gerade an einem Final Fantasy-Titel, aber es war zu einer Zeit, als ich gerade nicht an einem Final Fantasy-Titel arbeitete. Ich wollte Mr. Sakaguchis Satz den er mir damals sagte unbedingt realisieren, Final Fantasy ist ein Spiel was alles beinhaltet, also wollte ich Kingdom Hearts nach diesem Schema konzipieren. Wenn ich mir die neueren Final Fantasy-Titel anschaue, glaube ich nicht, dass sie wirklich die Idee beinhalten, alles zu haben. Also denke ich, dass Kingdom Hearts für mich ein Spiel ist, das alles hat.

[amazon_link asins=’B00DC267Z0′ template=’ProductGrid‘ store=’crystaluniver-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’22ca9ed7-6eff-11e8-80ac-1197e7f521de‘]

Das Spiel wird am 29. Januar 2019,  in Europa, und wenige Tage zuvor am 25. Januar 2019, in Japan, für PS4 und Xbox One veröffentlicht. Das Spiel könnt ihr auf Amazon und bei Square Enix im Shop vorbestellen.

Quelle: gamespot

Zufrieden mit unseren Artikeln?

Dann lasst uns doch einen kleinen Obulus da. Wir würden uns über jede kleine Gabe freuen.

Über Raphaela 1505 Artikel
Ich freue mich euch mit Guides und News zu versorgen. Habt ihr Fragen zu bestimmten Artikeln? Dann scheut euch nicht uns anzuschreiben <3

1 Trackback / Pingback

  1. Kingdom Hearts III - Erste Infos zu Baymax ·

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*