FFVII Rebirth: Protosubstanz – Cosmo Canyon-Region

  1. FFVII Rebirth: Protosubstanz – Grasland-Region
  2. FFVII Rebirth: Protosubstanz – Junon-Region
  3. FFVII Rebirth: Protosubstanz – Corel-Region
  4. FFVII Rebirth: Protosubstanz – Gongaga-Region
  5. FFVII Rebirth: Protosubstanz – Cosmo Canyon-Region
  6. FFVII Rebirth: Protosubstanz – Nibel-Region
  7. FFVII Rebirth: Protosubstanz – Mittlerer Ozean

In jeder Region von Final Fantasy VII Rebirth lassen sich sogenannte „Protosubstanzen“ finden, diese verstecken sich hinter vier „Feldforschungen“.

Hinter den Feldforschungen stecken immer unterschiedliche Aufgaben, von Kämpfen bis hin zu kleinen Minispielen.

Die Feldforschungen müssen dabei immer der Reihe nach freigeschaltet und abgeschlossen werden, da sie ebenso auch eine eigene kleine Story besitzen.

Den Ort der Feldforschung könnt ihr durch die Funktürme oder wenn ihr den Ort der ersten Feldforschung erreicht.

Insgesamt gibt es 28 Feldforschungen, sie sind kein Muss, doch erlebt ihr dadurch zum einen eine eigene kleine Story und könnt am Ende eine sehr mächtige Esper-Materia erhalten.

 

Protosubstanz – Cosmo Canyon-Region

Im folgenden eine Auflistung der vier Feldforschungen in der Cosmo Canyon-Region inklusiver einer Karte, die euch zeigt wo ihr sie finden könnt.

 

Hier bekommen wir es erneut mit einem Minispiel zutun, der „Gambit-Schlacht“.

Hierbei müssen wir uns mit kleinen Robotern gegen Pudding-Gegner behaupten und drei Kristall-Portale beschützen. Dir Roboter müssen dabei mit Fertigkeiten programmiert werden, damit sie im Kampf selbstständig agieren können.

Ebenfalls wichtig ist, dass auch dei

Besiegen wir den Feind innerhalb der Zeit, so gilt der Kampf als gewonnen und man erhält einen Teil der Protosubstanz.

Tipp: Man sollte immer im Hinterkopf haben, mit welchem Element man am besten gegen ein anderes Element angehen kann.

  • Feuer gegen Eis
  • Eis gegen Blitz
  • Blitz gegen Feuer

Feldforschung 1:
Die Hauptgruppe von Avalanche

Programierung

Gegner-Informationen

  • Den Gegner nie mit mehreren Einheiten auf einer Linie angreifen
  • Den Gegner nie mit mehr als vier Einheiten angreifen
  • Darauf achten das nicht alle Einheiten von einem Portal entsendet werden

Portalfertigkeiten

  • Regenega
  • Komet

Vorgehen

Die erste Quelle dient als kleines Tutorial und ist nicht wirklich schwer zu meistern.

Den Königpudding sollte man nie mit mehreren Einheiten auf einer Linie angreifen. Andernfalls führt er eine starke Attacke aus. Am besten greift man ihn mit maximal drei Einheiten an und ruft erst wenn eine von ihnen zerstört wurde eine neue Einheit.

Natürlich sollte man sich auf den Kampf gegen den Königspudding konzentrieren, doch dürfen auch die drei Portale nicht fallen. Sind diese ungeschützt, ruft vom entsprechenden Portal eine Einheit die passend gegen das Element des Puddings agieren kann.

Bei ca. der Hälfte der Lebenspunkte des Königspudding sollte man zudem mittels Dreieck-Taste die Portalfertigkeit „Komet“ auf ihn anwenden, dadurch richten wir bei ihm einiges an Schaden an.

Die Portalfertigkeit „Regenega“ sollte man sich bis zum Schluss aufheben, um  damit die vorhandenen Einheiten zu heilen, umso nicht zuviel Zeit zu verlieren.

 


 

Feldforschung 2:
Was in den Ruinen schlummert

Programierung

Gegner-Informationen

  • Den Gegner nie mit mehr als drei Einheiten auf einer Linie angreifen
  • Den Gegner nie mit mehr als fünf Einheiten angreifen
  • Darauf achten das nicht alle Einheiten von einem Portal entsendet werden

Portalfertigkeiten

  • Regenega
  • Komet

Vorgehen

Bereits für den diesen Kampf stehen einige neue Programmierungen zur Verfügung, daher lässt sich dort schon einmal viel anpassen.

Auch der Königspudding ist schon ein härterer Brocken, um seine starke Attacke zu umgehen, sollte man ihn nicht mit mehr als fünf Einheiten gleichzeitig angreifen. Ebenfalls sollten sich auch nie mehr als drei Einheiten auf einer Linie zu ihm befinden.

Durch die kleineren Gegner wird man meist die Chance haben auf jeder Linie bis zu zwei Einheiten agieren zu lassen, wobei eine von ihnen meist mit einem der kleineren Gegner beschäftigt sein wird.

Wieder bei ca. der Hälfte an verlorenen Lebenspunkten des Königspudding kommt die Portalfertigkeit „Komet“ zum Einsatz, womit man ihm ordentlich zusetzen kann.

Mit der Portalfertigkeit „Regenega“, können wir am Ende unsere Einheiten schnell noch einmal hochheilen.

 


 

Feldforschung 3:
Erinnerungen an einstige Kameraden

Programierung

Gegner-Informationen

  • Verliert der Gegner eine bestimmte Meneg seiner Lebenspunkte, so ändert er sein Element und seine Angriffe
    • Zu erkennen ist dies an seiner Lebenspunkteleiste
  • Greifen ihn mehrere Einheiten gleichzeitig an, so führt er eine starke Attacke aus
  • Darauf achten das nicht alle Einheiten von einem Portal entsendet werden

Portalfertigkeiten

  • Regenega
  • Komet

Vorgehen

In diesem Kampf kann der Königspudding, nachdem er eine bestimmte Anzahl an Lebenspunkten verloren hat, sein Element wechseln, wodurch sich ebenfalls seine Angriffe ändern. Erkennbar ist dies an den Abschnitten seiner Lebenspunkteleiste.

Seine starke Attacke kann man verhindern, indem man ihn nicht mit mehreren Einheiten angreift.

Störend und gefährlich werden können in diesem Kampf die fliegenden Gegner, diese sollten schnell vom Himmel geholt werden. Dies gibt uns mit den Fertigkeiten „Rakete“ und „Gravitas-Schuss“.

Nach ca. 33% LP-Verlust, wird der Königspudding gegen das Element „Feuer“ anfällig und nach ca. 66% LP-verlust wird er gegen das Element „Eis“ anfällig.

Von jeder Linie aus, sollte ihm maximal nur eine Einheit angreifen.

Die Portalfertigkeit „Komet“ halten wir bis zum Schluss zurück, da hier noch ein großer Pudding erscheint. So können wir diesen direkt ausschalten und dem Königspudding ebenfalls großen Schaden zufügen.

 


 

Feldforschung 4:
Das Seelengeleit

Programierung

Gegner-Informationen

  • Verliert der Gegner eine bestimmte Meneg seiner Lebenspunkte, so ändert er sein Element und seine Angriffe
    • Zu erkennen ist dies an seiner Lebenspunkteleiste
  • Greifen ihn mehrere Einheiten gleichzeitig an, so führt er eine starke Attacke aus
  • Darauf achten das nicht alle Einheiten von einem Portal entsendet werden

Portalfertigkeiten

  • Aeroga
  • Komet

Vorgehen

Der vierte und letzte Kampf.

Auch dieser Königpudding, ändert mit Verlust seiner Lebenspunkte sein Element immer wieder. Ab 33% LP-Verlust, wird er gegen „Eis“ anfällig und ab ca. 66%, wird er gegen „Blitz“ anfällig.

Auf sein Element sollte man immer ein Auge haben, da sich dieser Königspudding auch selbst heilen kann und hohen Schaden richtet man bei ihm nur mit dem richtigen Element an.

Bereits zu Beginn kann die Portalfertigkeit „Aeroga“ eingesetzt werden, um damit die kleinen Puddingen sowie dem Königspudding ordentlich zu schaden. Die Portalfertigkeit „Komet“, bewahren wir erst einmal auf, heilt er sich im eine große Menge LP, so können wir dies mit dieser Fertigkeit schnell wieder ausgleichen.

Da viele kleine Puddinge auf die Portale losgehen werden, sollte man hier alle immer gut im Blick haben. Die starke Attacke des Königspuddings sollte wir vermeiden, in dem wir darauf achten das maximal 2-3 Einheiten ihn zeitgleich angreifen. Bei Bedarf können dann weitere Einheiten gerufen werden, um die anderen Gegner zu beschäftigen und die Portale zu schützen.

Zufrieden mit unseren Artikeln?

Dann lasst uns doch einen kleinen Obulus da. Wir würden uns über jede kleine Gabe freuen.

NordVPN

Über Stefan 1217 Artikel
Begonnen habe ich die Final Fantasy Serie mit Teil 8 und bin seitdem ein großer Fan dieser Serie. Bei Crystal Universe werde ich euch Guides zu Final Fantasy VIII, Final Fantasy XIII und Final Fantasy XIV präsentieren.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*