FFVII Rebirth: Protosubstanz – Nibel-Region

  1. FFVII Rebirth: Protosubstanz – Grasland-Region
  2. FFVII Rebirth: Protosubstanz – Junon-Region
  3. FFVII Rebirth: Protosubstanz – Corel-Region
  4. FFVII Rebirth: Protosubstanz – Gongaga-Region
  5. FFVII Rebirth: Protosubstanz – Cosmo Canyon-Region
  6. FFVII Rebirth: Protosubstanz – Nibel-Region
  7. FFVII Rebirth: Protosubstanz – Mittlerer Ozean

In jeder Region von Final Fantasy VII Rebirth lassen sich sogenannte „Protosubstanzen“ finden, diese verstecken sich hinter vier „Feldforschungen“.

Hinter den Feldforschungen stecken immer unterschiedliche Aufgaben, von Kämpfen bis hin zu kleinen Minispielen.

Die Feldforschungen müssen dabei immer der Reihe nach freigeschaltet und abgeschlossen werden, da sie ebenso auch eine eigene kleine Story besitzen.

Den Ort der Feldforschung könnt ihr durch die Funktürme oder wenn ihr den Ort der ersten Feldforschung erreicht.

Insgesamt gibt es 28 Feldforschungen, sie sind kein Muss, doch erlebt ihr dadurch zum einen eine eigene kleine Story und könnt am Ende eine sehr mächtige Esper-Materia erhalten.

 

Protosubstanz – Nibel-Region

Im folgenden eine Auflistung der vier Feldforschungen in der Nibel-Region inklusiver einer Karte, die euch zeigt wo ihr sie finden könnt.

 

Bei den letzten Feldfoschungen haben wir es wieder mit ein paar recht einfachen Kämpfen zutun.

Immer wieder müssen wir einer Gruppe von Schwarzkutten folgen, bis zu einem bestimmten Zielpunkt, auf dem Weg dorthin kommt es immer wieder zu Angriffen auf die Schwarzkutten. Am Zielpunkt selbst lauern weitere und etwas stärkere Gegner, die ersten drei Kämpfe sind hier recht einfach, der vierte Kampf kann es schon in sich haben.

Der schwierigste Teile hier ist die Geduld, die man für die Geschwindigkeit der Scharzkutten, aufbringen muss.

Am Ende erhalten wir dann auch hier die Protosubstanz und haben damit alle Protosubstanzen zusammen.


 

Feldforschung 1:
Verfolgung der Schwarzkutten

In der Näche des Funkturms nahe Nibelheim finden wir die erste Gruppe von Schwarzkutten. das Ziel ist hier das alte Lagergebäude direkt voraus.

Auf dem Weg wird die Gruppe von einigen kleinen Gegnern angegriffen.

  • 2x Powerpilz
  • 2x Nibelwolf

Im Lagergebäude warten dann weitere Gegner auf uns.

  • 2x Schleicher

Nach einem Sieg, erhalten wir einen Teil der Protosubstanz.

Feldforschung 2:
Die Todesmutigen

Die nächsten Schwarzkutten finden wir auf dem Weg zum Flughafen oder besser auf dem Weg in die U-Boot Werft.

Eine Sackgasse? Nicht ganz, es gibt eine Möglichkeit über den Wasserweg in die Werft zu gelangen. (Dies setzt voraus, das man in der Nibel-Region den Chocobo bereits gefangen hat)

In der Werft angekommen, müssen wir uns durch die einzelnen Docks kämpfen.

Hier warten:

  • 1x Valron
  • 2x Nibelwolf
  • 2x Velcher

Im letzten Dock finden wir dann die letzten Schwarzkutten und auch die letzten Gegner.

  • 3x Schleicher

Nach einem Sieg, erhalten wir einen weiteren Teil der Protosubstanz.

 


 

Feldforschung 3:
Ein dunkles Wiedersehen

An der Flussmündung finden wir die nächsten Schwarzkutten. Doch bevor wir sie erreichen, werden einige von ihnen von Hojos Kreaturen als Wirte übernommen.

Diese stellen sich uns nun in den Weg.

  • 3x Nekrofloris

Sind diese aus dem Weg, geht es den anderen Schwarzkutten hinterher. Auf halben Wege warten die nächsten Gegner auf uns.

  • 1x Dämonischer Namenloser
  • 1x Nekrofloris

Weiter geht der Weg, nichtunweit vom Funkturm stellen sich erneut Gegner in den Weg.

  • 1x Nekrofloris
  • 1x Schreier

Die Verfolgung geht weiter, am Ende des Weges versperrt ein Tor das weitere vorankommen, doch das öffnen wir ohne weiteren Problem (L2+R2 gleichzeitig drücken und halten).

Und wieder warten Gegner auf uns:

  • 2x Nekrofloris

Jetzt heißt es nur noch den Weg in den Lagerraum öffnen, hierfür müssen wir nun die drei Ventile auf die richtige Position bringen:

  • 1x Mitte drehen
  • 2x Links drehen
  • 4x Rechts drehen

Der Weg ist frei!

In der Halle wartet nun ein etwas stärkerer Gegner auf uns:

  • Blutauge

Nach einem Sieg, erhalten wir den dritten Teil der Protosubstanz.

 


 

Feldforschung 4:
Gestrandet aus einer fremden Welt

Die letzte Gruppe von Schwarzkutten finden wir an der Küste.

Diese machen sich nun auf zu einer der Inseln im Westen, ob sie wohl ankommen werden?

Entweder geht es nun per Schnellreise zur Chocobo-Haltestelle in der Nähe oder mit dem Chocobo übers Wasser zur markierten Insel.

Scheinbar haben es die Schwarzkutten bis zur Insel geschaft.

Mit dem Chocobo geht es nun auf die Spitze der Insel.

Die Schwarzkutten scheinen sich schon um den Gegner hier gekümmert zu haben. Na dann wird es ja scheinbar einfach …

Doch was ist das die Schwarzkutten haben sich die Teile der Protosubstanz stibitzt …

Das sieht gar nicht gut aus!

Es folgt nun ein Kampf gegen einen geheimnisvollen Schwertkämpfer, dieser ist uns ja bereits immer wieder begegnet.

Dieser Kampf gegen ihn ist noch recht einfach.

  • Effektiv ist es bei ihm seinen Angriffen auszuweichen, zudem wird er dadurch Schockfähig
  • Das Element „Feuer“ zeigt zudem bei ihm eine gute Wirkung

2-3 Schockphasen und der Kampf sollte vorbei sein.

Damit gehört auch diese Protosubstanz uns.

Zufrieden mit unseren Artikeln?

Dann lasst uns doch einen kleinen Obulus da. Wir würden uns über jede kleine Gabe freuen.

NordVPN

Über Stefan 1217 Artikel
Begonnen habe ich die Final Fantasy Serie mit Teil 8 und bin seitdem ein großer Fan dieser Serie. Bei Crystal Universe werde ich euch Guides zu Final Fantasy VIII, Final Fantasy XIII und Final Fantasy XIV präsentieren.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*