FFXIV: Memoria Misera (Extrem)

Freigeschaltet wird diese Schwere Prüfung nach Abschluss der ersten Quests zu neuen Reliktwaffe.

Zuerst sei gesagt, dass dieser Kampf kein Muss ist, man kann durch sie an Rüstung mit dem Itemlevel 480 herankommen.

Für den Kampf erhaltet ihr „Primae-Totems“, diese könnt ihr dann bei C’intana in Mor Dhona eintauschen.

<strong>Primae-Totem</strong> Primae-Totem

Für die einzelnen Ausrütungsteile benötigt ihr:

Kopf: 3 Totems Kopf: 3 Totems
Brust: 5 Totems Brust: 5 Totems
Hände: 3 Totems Hände: 3 Totems
Beine: 5 Totems Beine: 5 Totems
Füße: 3 Totems Füße: 3 Totems

 

Los geht’s

Zunächst solltet ihr die Gruppe aufteilen, je ein Verteidiger, ein Heiler und zwei Angreifer bilden eine Gruppe. Dies ist für eine Mechanik wichtig, die bereits schon frühe im Kampf zum Tragen kommt.

Dir Gruppen, sobald es zu dieser Mechanik kommt, nutzt jede Gruppe ihre Seite in der Arena. Setzt hier am besten die Markierungen 1 und 2 auf der jeweiligen Seite, dann fällt es leichter seine Position zu finden.

Die Verteidiger sollten Varis immer möglichst nach Norden schauen lassen.

Den Rand der Arena sollte ihr im Übrigen nicht betreten, da ihr durch diesen gefesselt werden, mit Gemach belegt werden und kurz darauf noch in ein Steingefängnis landet. Was die anderen aus der Gruppe erst zerstören müssen, damit ihr freikommt, passiert dies nicht, ist der Spieler tod.

Phase 1

Varis startet den Kampf mit:

Altius
Es wird Raid Weiter Schaden verursacht, hier müssen die Heiler gegenheilen, zudem erscheinen blaue Kreuze bei den Spielerpositionen.

Kurz darauf erscheinen blaue Kreuze an den Stellen, wo die Spieler stehen. Diese verursachen kurze Zeit später AoE-Flächen, die in die Richtung fliegen, in der das jeweilige Kreuz zeigt. Haltet euch also nach „Altius“ hinter Varis auf, dass alle AoEs in dieselbe Richtung fliegen. Bleiben die beiden Verteidiger vor Varis und alle anderen hinter ihm, so fliegen die AoEs durch die Mitte der Arena.

Alea lacta Est
Varis visiert einen Spieler an, kurz darauf folgen 4 180° Angriffe von ihm nach vorne und ein 180° Angriff nach hinten.

Haltet euch weiterhin hinter Varis auf, sobald er sich umdreht, stellt euch seitlich hinter ihm auf (Schwarze Pfeile), sobald er drei Schläge ausgeführt hat, wechselt ihr erneut die Seiten (Blaue Pfeile). Bleibt dann weiterhin neben Varis stehen, da nun die blauen Kreuze durch die Arena schießen.

Citius
Der Tankbuster, ein gewaltiger Schlag nach vorne.

Die Verteidiger können sich diesen Teilen oder einer nutzen seine Defensiven Skills dafür. Werden andere Spieler getroffen kann dies den Tot für sie bedeuten.

Ignis Est
Ein Zufälliger Spieler wird anvisiert, eine kurze AoE-Fläche und ein rotes Kreuz erscheinen.

Hier kommt nun die Gruppenaufteilung zum Tragen, jeder Spieler sollte nun auf seiner Seite der Arena gehen, da kurz darauf die Heiler eine gelbe Stack-Markierung erhalten, diese muss er nun mit den Spielern auf seiner Seite in der Arena teilen. Wichtig hierbei ist noch, dass sich alle von Varis entfernen, da er, noch bevor die Stack-Markierung explodiert eine Flammenexplosion um sicher herum auslöst, wird ein Spieler von beiden getroffen bedeutet das vermutlich seinen Tod.

Tipp: Die Flammenexplosion nimmt den inneren Kreis der Arena um Varis herum ein, teilt man die Stack-Markierung mit den anderen auf den kleinen Feldern am zweiten Ring, so steht man hier sich vor der Explosion.

Nach der Explosion schießt dann noch eine Flammen AoE in die Richtung, in die Varis schaut.

Gewehrschild: Magitek-Schock
Varis lädt eine Energieleiste auf, erreicht diese beim nächsten Ignis Est 100%, folgt ein Rückstoß.

Es folgt wieder:

Altius
Es wird Raid Weiter Schaden verursacht, hier müssen die Heiler gegenheilen, zudem erscheinen blaue Kreuze bei den Spielerpositionen.

Gefolgt von:

Ignis Est
Ein Zufälliger Spieler wird anvisiert, eine kurze AoE-Fläche und ein rotes Kreuz erscheinen.

Nachdem erneut im mittleren Ring der Arena eine Flammenexplosion ausgelöst wurde, erscheinen nun keine gelben Stack-Markierung, sondern es kommt zu einem Rückstoß durch das Gewehrschild: Magitek-Schock, diesen könnt ihr mittels „Abtausch“ komplett verhindern oder aber ihr lasst euch in eine der vier Ecken zurückstoßen, somit ist genug Platz vorhanden, dass ihr nicht im Rand der Arena landet.

Eine weitere Arte des Gewehrschildes folgt nun:

Gewehrschild: Magitek-Konter
Erneut lädt Varis eine Leiste auf, erreicht diese 100%, erscheinen zwei Schilde um ihn.

Es folgt:

Citius
Der Tankbuster, ein gewaltiger Schlag nach vorne.

Kurz darauf erreicht die Leiste 100% und die beiden Schilde erscheinen. (Viele werden diese von Ravana kennen) Angriffe auf diese werfen den Schaden zurück und man wird zurückgestoßen, zudem erleidet man eine Fleischwunde, die Schaden über Zeit verursacht, zudem wird noch der eigene ausgeteilte Schaden gesenkt.

Man darf Varis also nur von den Seiten aus angreifen, wo sich kein Schild befindet. Das Schild hält nur wenige Sekunden lange an, somit muss man nicht lange darauf achten.

Die letzte Art des Gewehrschildes folgt:

Gewehrschild: Magitek-Knall
Auch hier lädt Varis eine Leiste auf, erreicht diese 100%, explodieren unter allen Spielern AoE-Flächen.

Nun nutzt Varis:

Ventus Est
Ein Zufälliger Spieler wird anvisiert, eine kurze AoE-Fläche und ein grünes Kreuz erscheinen.

Hier erzeugt Varis nun einen Sturm in der Arena, sicher steht man hier nur in seiner Nähe (Schwarzer Pfeil), kurz nach dem der Sturm vorüber ist, kommt es aber wieder zu der Flammenexplosion um ihn herum, also müsst ihr direkt danach aus dem inneren Kreis rennen (Blauer Pfeil).

Nun kommt es zu einem „Kritischen Manöver“ für die Verteidiger, diese müssen nun den Schlag von Varis abhalten. Diese führen sie aus, wenn die den „Ort der Entscheidung“ anwählen. Hinzu kommt noch, dass die Angreifer sie hier unterstützen müssen und so schnell es geht die „Bastardramme“ vernichten. Währenddessen kommt aber auch reichlich Schaden rein, so dass die Heiler auch ordentlich zu tun haben.

Kurz:

  • Verteidiger = Ort der Entscheidung für Kritisches Manöver
  • Angreifer = Bastardramme bekämpfen
  • Heiler = Heilen

Ist die Bastardramme zerstört, kommt noch einmal sehr hoher Raid Weiter Schaden rein, auf den die Heiler vorbereitet sein sollten.

 

Phase 2

In Phase zwei gibt es Zufallsabhängige Mechaniken, wie der Verlauf seiner Attacken ist, hängt davon ab, mit welchem Gewehrschild er in dieser Phase startet.

Starten kann er mit:

Gewehrschild: Magitek-Schock
Varis lädt eine Energieleiste auf, erreicht diese beim nächsten Ignis Est 100%, folgt ein Rückstoß.

oder

Gewehrschild: Magitek-Konter
Erneut lädt Varis eine Leiste auf, erreicht diese 100%, erscheinen zwei Schilde um ihn.

Hier muss man sich dann merken, ob es zu einem Rückstoß oder zum Sturm in der Arena kommt.

Im Anschluss nutzt Varais:

Unterstützungsbefehl
Damit ruft er vier Magtiek-Geschütze zur Hife, sowie zwei Tehter erscheinen.

Bei beiden Tehter-Linien müssen die Verteidiger unterbrechen, auch dürfen sie sich damit nicht zu nahekommen, man kann diese auch als kleine Tankbuster sehen. Die vier Magitek-Geschütze müssen von den Angreifern schnellmöglich ausgeschaltet werden, da sie immer wieder kleine AoE-Flächen durch die Arena schießen. Bleiben sie zudem zu lange auf dem Feld, explodieren sie und verursachen Raidweiten Schaden.

Während alldem, erscheinen am Rand der Arena noch vier Klone von Varis, die hier jeweils ein blaues Kreuz erzeugen, wo durch etwas später AoE-Flächen durch die Arena schießen. Viel Schaden verursachen diese zwar nicht, geben euch aber einen Verwundbarkeits Debuff für einige Sekunden.

Kurz darauf folgt dann entweder der Rückstoß oder aber die AoE-Flächen der Gewehrschild-Mechanik. Daher ist es wichtig zu merken, welche Gewehrschild-Variante er zu Beginn der Phase nutzt.

  • Rückstoß = Nah bei Varis aufhalten, ansonsten könntet ihr im Rand der Arena landen
  • Sturm = Nicht zu weit von Varis wegstehen, da man sonst vom Sturm getroffen wird

Jetzt folgt:

Alea lacta Est
Varis visiert einen Spieler an, kurz darauf flogen 3 180° Angriffe von ihm nach vorne und ein 180° Angriff nach hinten.

Nun folgt wieder ein Gewehrschild:

Gewehrschild: Magitek-Konter
Erneut lädt Varis eine Leiste auf, erreicht diese 100%, erscheinen zwei Schilde um ihn.

Gefolgt wird dies von:

Altius
Es wird Raid Weiter Schaden verursacht, hier müssen die Heiler gegenheilen, zudem erscheinen blaue Kreuze bei den Spielerpositionen.

Nun folgt wieder:

Ventus Est
Ein Zufälliger Spieler wird anvisiert, eine kurze AoE-Fläche und ein grünes Kreuz erscheinen.

Nach diesem erscheinen dann wieder die beiden Schilde um Varis herum. Also muss man wieder darauf achten, von welcher Seite aus man in Angreifen kann.

Vor Varis sollten nun nur noch die Verteidiger stehen, den es folgt:

Citius
Der Tankbuster, ein gewaltiger Schlag nach vorne.

Und erneut ein Gewehrschild:

Gewehrschild: Magitek-Knall
Auch hier lädt Varis eine Leiste auf, erreicht diese 100%, explodieren unter allen Spielern AoE-Flächen.

Sowie ein:

Ignis Est
Ein Zufälliger Spieler wird anvisiert, eine kurze AoE-Fläche und ein rotes Kreuz erscheinen.

Hier erscheinen nun wieder Klone am Rand der Arena.

Achtet nun darauf, das ihr nicht in der Nähe von Varis steht, wegen der Flammenexplosion und ihr euch mit eurer jeweiligen Gruppe im Sichernbereich der Arena trefft, damit hier die Heiler die Stack-Markierung teilen können.

Danach folgt noch ein:

Citius
Der Tankbuster, ein gewaltiger Schlag nach vorne.

 

Phase 3

Varis springt nun aus der Arena und im Norden erscheint nun ein „Gewehrschild“, dieses gilt es nun so schnell es geht zu zerstören.

Dieses Schild kann zwei Techniken nutzen:

Magitek-Funke
Mehrere AoEs werden vom Schild durch die Arena geschossen.

Hier müssen sich alle Spieler etwas um das Schild herum verteilen, um den AoEs ausweichen zu können.

oder

Magitek-Flamme
Eine Flammen AoE, die mitten durch die Arena schießt.

Hier stehen alle Spieler eng zusammen, um den Schaden zu teilen.

Welche der beiden Techniken zuerst eingesetzt wird, hängt vom Zufall ab.

 

Phase 4 – Finale

Je nachdem, wie viel Schaden die Gruppe hier verursachen kann, kann man diese Phase schnell beenden und muss nicht alle Mechaniken überstehen.

Varis Beginnt mit einem Gewehrschild:

Gewehrschild: Magitek-Knall
Auch hier lädt Varis eine Leiste auf, erreicht diese 100%, explodieren unter allen Spielern AoE-Flächen.

Nun folgt:

Fortius

Sobald er diese Attacke anfängt zu casten, sollten sich alle Spieler entsprechend in der Arena verteilen.

Um Varis herum erscheinen nun Pfeile, diese Mechanik sollte man bereits aus anderen Kämpfen kennen, er dreht sich nun vier Mal um sich und feuert dadurch AoE-Flächen durch die Arena, zudem bleiben auf dem Boden dunkle Flächen liegen, die man meiden sollte.

Sind die Pfeile um ihn „Orange“, dann dreht er sich im Uhrzeigersinn. Sind die Pfeile um ihn „Blau“, dreht er sich gegen den Uhrzeigersinn.

Direkt danach folgt dann die Mechanik des Gewehrschilds, also sollte man nicht sofort wieder zusammenlaufen, sondern erst die AoEs unter allen Spielern abwarten.

Ebenso folgen direkt nach der Explosion wieder die Stack-Markierungen für die Heiler, die sie wieder ihrer Gruppe teilen sollten.

Nun heißt es wieder alle vor Varis weg, bis auf die Verteidiger, des es folgt:

Citius
Der Tankbuster, ein gewaltiger Schlag nach vorne.

Jetzt wiederholt sich das ganze Spiel, nur mit einem anderen Gewehrschild:

Gewehrschild: Magitek-Schock
Varis lädt eine Energieleiste auf, erreicht diese beim nächsten Ignis Est 100%, folgt ein Rückstoß.

Hinzu kommen nun noch wieder die Klone am Rand der Arena, die wieder die blauen Kreuze erzeugen, die als AoE durch die Arena fliegen.

Es folgt dann:

Fortius

Wieder dreht sich Varis vier Mal um sich und feuert seine AoEs ab, anhand der Farbe der Pfeile kann man sehen wie rum er sich dreht.

Hier sollte man schon möglich nah an Varis entsprechend mitlaufen, und im Sichern Bereich der Arena dann ebenfalls nah an Varis stehen, da noch der Rückstoß folgt.

 

In der Regel sollte Varis dann hier oder aber schon bereits in der ersten Fortius-Phase fallen.

 

Ich hoffe ich konnte soweit alles gut erklären, bei Fragen oder Anregungen immer gerne die Kommentare nutzen oder uns eine E-Mail schreiben.
Habt ihr noch mehr vom Kampf gesehen oder sogar den Enrage? Dann lasst es uns doch wissen.

Zufrieden mit unseren Artikeln?

Dann lasst uns doch einen kleinen Obulus da. Wir würden uns über jede kleine Gabe freuen.

Stefan
Über Stefan 584 Artikel
Begonnen habe ich die Final Fantasy Serie mit Teil 8 und bin seitdem ein großer Fan dieser Serie. Bei Crystal Universe werde ich euch Guides zu Final Fantasy VIII, Final Fantasy XIII und Final Fantasy XIV präsentieren.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*