FFXIV: Naoki Yoshida im Interview zu Endwalker

Endwalker wird nicht das Ende von FFXIV sein!

FFXIV: Naoki Yoshida im Interview zu Endwalker


PlayStation Blog interviewte Naoki Yoshida, den Producer von FINAL FANTASY XIV und FINAL FANTASY XVI, zur neuen Erweiterung von FFXIV: Endwalker.

Die englische Übersetzung des japanischen Interviews findet ihr in der Quellangabe.

Endwalker bringt den zehnjährigen Geschichtsbogen zu Ende. Wie fühlt es sich an, so kurz vor dem Abschluss des Kapitels zu stehen? Wann hatten Sie die Idee zum Ende des Kapitels und wie sehr hat sich dieses seit Beginn der Planung verändert?

Seit Beginn von A Realm Reborn existierte die Idee der Saga „Hydaelyn und Zodiark“ – diese war immer ein Teil unserer Entwicklung. Um die Geschichte zu erzählen, war FFXIV darauf angewiesen, als MMORPG Fuß zu fassen und weiter zu bestehen. Selbst zum Release von Heavensward waren wir weit davon entfernt, den Fortgang der Geschichte als gesichert zu sehen. Mit Stormblood, der wachsenden Community und dem immensen Erfolg des Spiels wurde mir jedoch klar, dass wir wieder größeren Fokus auf die Weiterentwicklung der Geschichte legen könnten.

Damals dachte ich, dass 6.0 oder 7.0 ein guter Zeitpunkt seien, um die Geschichte zu beenden, doch Shadowbringers‚ Erfolg belehrte mich eines Besseren. Ich entschied, dass wir die Saga nicht einfach komisch enden lassen könnten und stattdessen die Vorfreude schüren und sie mit Endwalker enden lassen würden.

Ich freue mich wirklich darauf, das Finale der Geschichte unseren Spielern erzählen zu können. Darüber bin ich nicht traurig, denn ich denke bereits darüber nach, was nach dieser zehnjährigen Geschichte kommen wird… Es ist also kein Ende in Sicht!

Sie haben ebenfalls bestätigt, dass Endwalker nicht das Schlusskapitel des Spiels sein wird. Dies war eine Erleichterung für viele Fans! Aber was wird danach kommen? Was können wir von der Zukunft des Spiels erwarten, nachdem dieses bereits kosmische Ausmaße angenommen hat?

Darüber kann ich noch Nichts genaues sagen, außer, dass ich Ideen dafür habe, wohin der rote Faden in den nächsten Jahren führen wird. Aktuell bin ich damit beschäftigt, wie Endwalker die Geschichte spannend herüberbringen wird (lacht). Sie müssen mit Ihrer Frage warten, bis sich die Aufregung um das Release von Endwalker gelegt hat, und ich bessere Antworten geben kann.

Was wünschen Sie sich für die Spieler, die Endwalker spielen und das Ende von 6.0 erreichen? Was sollen Spieler Ihrer Meinung nach fühlen?

Die Geschichte in FFXIV hat keine wirklichen Grenzen zwischen Gut und Böse – dank meiner eigenen Präferenzen der Erzählung. Geschichte wird regulär von den Gewinnern geschrieben und darin sind die Verlierer meist die Bösen.

Jedoch hat jede Seite etwas, für das sie kämpfte, sodass die Definition von Gut und Böse abhängig gemacht wird von der Zeit, den Erfahrungen, Werten, der Bildung jedes Einzelnen und den Gesetzen. Ich denke darüber nach, wie ich Spielern glaubhaft vermitteln kann, wie die jeweilige Seite Hoffnung in selbst aussichtslos erscheinenden Situationen schöpfen kann.

Persönlich wünsche ich mir nicht, dass die Spieler eine bestimmte Meinung haben, wenn sie die Geschichte spielen. Ich denke, dass jeder seine Freiheit diesbezüglich bewahren und eine eigene Meinung entwickeln sollte. Ich hoffe nur, dass die Spieler Endwalker gern spielen werden!

Eine Menge Elemente von Endwalker haben große Ähnlichkeit mit denen von FFIV. Was hat Sie inspiriert? Können Fans Ähnlichkeiten zwischen den Spielen oder anderen FF-Titeln erwarten?

Der ehemalige Mondsatellit Dalamud stellte sich als Gefängnis des Imperiums heraus, um Bahamut einzusperren. Das birgt die Frage: Was ist dann der Mond?! Es ist richtig, dass dies Ähnlichkeiten mit FFIV hat (wir haben diese auch beabsichtigt), aber der Kern des Spiels ist immer noch FFXIV.

Da wir die Geschichte von „Hydealyn und Zodiark“ beenden, rate ich jedem, genau aufzupassen, wie alles zusammenhängt.

Der erste neue Job, den Sie gezeigt haben, ist: Weiser. Dieser hat alle überrascht und das Design ist neu für die FINAL FANTASY-Serie! Wie haben Sie sich dafür entschieden und woher kam die Idee?

Wir hatten schon früh in der Entwicklung entschieden, dass einer der neuen Jobs in Endwalker ein Heiler sein würde, und bekamen einige Vorschläge des Teams dazu. Wenn wir einen bereits existierenden Heiler, wie Weißmagier, Gelehrter oder Astrologe, gewählt hätten, wäre dieser schwer zu integrieren und gleichermaßen differenzieren. Also bat ich um brandneue Ideen. Ein Teammitglied schlug deshalb Waffen vor, die nicht in der Hand gehalten würden, sondern durch Magie kontrolliert würden. Aus dieser Idee entstand der Weiser.

Die Musik des Trailers zu Endwalker klingt sehr anders als seine Vorgänger. Werden weitere Musiktitel in Endwalker dem angelehnt sein oder andere Genres integrieren?

Aus Sicht der musikalischen Perspektive ist die Musik des Trailers nur ein Teaser des Komponisten Masayoshi Soken und mir. Wie dieser sich im finalen Trailer niederschlagen wird, müssen Sie und die Spieler abwarten. Der finale Trailer wird zeigen, was Soken für Endwalkers musikalischen Aspekt plant.

Wenn Sie Beginnern von FFXIV einen Rat geben könnten, was wäre dieser?

Bei MMOs denkt man immer sofort: „Ich muss sehr lange spielen“ oder „Es gibt sooooooo viele Dungeons/Inhalte“. FFXIV ist da anders, da es trotz des MMO-Charakters sehr viel Story aufzuweisen hat.

Stellen Sie sich das wie ein interaktives TV-Drama vor, in welchem Sie die Geschichte und die ständige Weiterentwicklung als Hauptcharakter erleben. Da Endwalker unsere vierte Erweiterung ist, kann man dies mit Staffel 4 der Serie gleichsetzen. Man kann schnell aufschließen – außerdem umfasst unsere kostenlose Probeversion die komplette Staffel 1 (lacht)!

Quelle: PlayStation Blog

Zufrieden mit unseren Artikeln?

Dann lasst uns doch einen kleinen Obulus da. Wir würden uns über jede kleine Gabe freuen.

Über Dee 423 Artikel
Meine erste FF-Erfahrung hatte ich mit FFX, danach VIII, III, Tactics, XIII, XIV und XV - hängen geblieben bin ich schlussendlich bei Skylanders (Liebe und Sammelsucht), der Tales-Serie, FFXIV, BD2 und dem FFTCG.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*