FF Origin: Nomura äußert sich zu den Charakteren

FF Origin: Nomura äußert sich zu den Charakteren


Viele haben sich über Gedanken über die Kleidung und die Outfits in Stranger of Paradise: Final Fantasy Origin gemacht, die Jack, Ash und Jed im Ankündigungstrailer sowie der Demo trugen. Nun hat Creative Producer Tetsuya Nomura in einem Famitsu-Interview erklärt, dass diese Looks beabsichtigt sind. Square Enix’s offizielle Übersetzung vermerkte, und bezeichnete sie als „einen Hinweis, um zu zeigen, dass sie nicht aus dieser Welt stammen“.

Hier ist Nomuras genauer Kommentar zu den Stranger of Paradise Final Fantasy Origin-Outfits, die Jack, Ash und Jed anhaben und welche Rolle sie spielt.

Ja, die Leute sind wahrscheinlich von Charakteren ausgegangen, die wie der Krieger des Lichts aussehen, wenn man an Final Fantasy I denkt. Wenn man mit der Prämisse von Final Fantasy I vertraut ist, kann man vielleicht einige Hinweise aus den Designs von Jack und den anderen herauslesen.

Die anfänglichen Outfits von Jack und seinen Verbündeten sind nichts weiter als ein Hinweis darauf, dass sie nicht aus dieser Welt stammen. Sie repräsentieren nichts über ihren Charakter. Wie in anderen Spielen, in denen man seine Ausrüstung ändern kann, ist dies einfach ihr schlichter Zustand.Tetsuya Nomura

Nomura wies ebenfalls auch auf den gewollten Unterschied des Aussehens hingegen zu einem typischen Final Fantasy-Helden hin. Er sagte hier folgendes:

Außerdem war es eines unserer Konzepte, etwas zu erschaffen, das völlig anders aussieht als das, was sich die Leute vorstellen, wenn sie an die Krieger des Lichts denken, die in Final Fantasy I gegen Garland kämpfen. Jack und seine Verbündeten haben die Mission, das Chaos zu besiegen. Doch hier wollten wir, dass es Charaktere sind, die die Leute als völlig verschieden von den Kriegern des Lichts wahrnehmen sollen.Tetsuya Nomura

Auch deutete Nomura an, dass die Namen der drei enthüllten Charaktere eine Bedeutung haben. Er sagte, sie „haben die gleiche Bedeutung in ihren Namen versteckt“. Allerdings ging er nicht näher darauf ein, hierzu sagte er: „Aber das wäre ein Spoiler, also werde ich mir das für ein anderes Mal aufheben.“

Stranger of Paradise: Final Fantasy Origin wird 2022 für PlayStation4/PlayStation5, Xbox One/Xbox Series X und den PC erscheinen. Auch die aktuelle PlayStation5-Demo von Stranger of Paradise: Final Fantasy Origin, mit der es zum Start einige Probleme gab, kann nun bis zum 26. Juni 2021 gespielt werden.

Quelle: siliconera.com

Zufrieden mit unseren Artikeln?

Dann lasst uns doch einen kleinen Obulus da. Wir würden uns über jede kleine Gabe freuen.

Über Stefan 813 Artikel
Begonnen habe ich die Final Fantasy Serie mit Teil 8 und bin seitdem ein großer Fan dieser Serie. Bei Crystal Universe werde ich euch Guides zu Final Fantasy VIII, Final Fantasy XIII und Final Fantasy XIV präsentieren.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*