FFVIIR: Neue Informationen zur Entwicklung

FFVIIR: Neue Informationen zur Entwicklung


Erneut gibt es einen kleinen Nachschub, was Informationen zu Final Fantasy VII Rebirth, dem zweiten Teil des Remakes zu Final Fantasy VII.

In einem Interview mit der 4Gamer (Übersetzt vom Twitter User Genki), spricht Producer Yoshinori Kitase, über das „schnelle“ Entwicklungstempo des zweiten Teils. Besonders weil es sich um ein groß angelegtes HD-Spiel handelt, ist diese Aussage schon bemerkenswert.

Das Remake-Projekt sollte immer in Etappen entwickelt werden. Das das Kernteam nach dem ersten Teil bestehen blieb, schritt die Entwicklung des zweiten Teils sehr schnell voran. In der Regel ist es so, dass die Teams entsprechend aufgelöst werden, wenn ein Spiel fertiggestellt wurde. Kitase bestätigt, das auch für den dritten Teil so verfahren wird.

Zurzeit sind wir mit der Entwicklung von Final Fantasy VII Rebirth beschäftigt, doch sind wir ebenfalls dabei, bereits die Handlung und Skripte für den dritten Teil auszuarbeiten. Auch wenn wir das Remake eine Trilogie nennen, so fühlt es sich nicht so an, dass wir Unterbrechungen dazwischen haben.Yoshinori Kitase

Auch die Famitsu (Übersetzt vom Twitter User xenosaga7) hat neue Informationen.

So war das Remake von Beginn an als Trilogie geplant, Kitase hat sich jedoch die Möglichkeit offengelassen, das Spiel nach Veröffentlichung des ersten Teils, nur als zweitteiliges Remake zu veröffentlichen. Er sei aber letztendlich beim ursprünglichen Plan geblieben. Untertitel wie „Vol.1“ oder „Part 1“ findet er nicht gut, daher musste eine andere Idee für den Namen her.

Einen Namen vom dritten Teil kann er noch nicht nennen, er soll aber wie auch die anderen beiden Teile, ein R im Namen haben.

Der Hauptgrund, warum Final Fantasy VII Rebirth jetzt PlayStation 5 Exklusiv wird, ist die SSD der Konsole. Da FFVIIR größer als Midgar wird, soll es nicht zu Problemen beim Laden der Umgebung kommen. Final Fantasy VII Rebirth erscheint daher nicht für die PlayStation 4.

Wer Sorge hat, das Orte aus dem Remake gestrichen werden, der braucht sich hier keine Sorgen machen. Es wird sich allerdings etwas die Reihenfolge ändern, in der man die Orte im Laufe der Story besucht.

Der Final Fantasy VII Rebirth Trailer, war nur ein kleiner Teaser, viele Informationen enthält er nicht. Das nächste Mal, wenn die Spieler etwas Neues zu sehen bekommen, wird das Erlebnis größer und aufregender sein.

Quelle: novacrystallis.com

Zufrieden mit unseren Artikeln?

Dann lasst uns doch einen kleinen Obulus da. Wir würden uns über jede kleine Gabe freuen.

Über Stefan 1022 Artikel
Begonnen habe ich die Final Fantasy Serie mit Teil 8 und bin seitdem ein großer Fan dieser Serie. Bei Crystal Universe werde ich euch Guides zu Final Fantasy VIII, Final Fantasy XIII und Final Fantasy XIV präsentieren.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*