FFXIV: Zusammenfassung – 50. Brief des Produzenten Live

Willkommen bei unserer Zusammenfassung zum 50. Brief des Produzenten Live, dieser wird live vom FFXIV Fan Festival in Tokio ausgestrahlt.

Werden wir Infos zum kommenden Patch 4.56, der schon am Dienstag den 26.03.2019 erscheint, erhalten und weitere neue Infos zur neuen Erweiterung Shadowbringers? Es wird in jedem Fall eine Fragerunde mit Banri Oda geben, der für die Spielwelt und das Hauptszenario verantwortlich ist.

Teil 1 – Kommende Patches

  • Am Dienstag, 26. März, wird der letzte Teil des Hauptszenarios veröffentlicht! Außerdem folgen die Nebenquestreihen der Wilden Stämme sowie die von Hildibrand.
  • Am Dienstag, den 2. April, wird es eine Datenzentrums-Trennung geben! Shiva, Zodiark, Lich, Phoenix und Odin starten dann auf dem neuen Datenzentrum Light!
  • Am 16. April folgt dann das Kooperationsevent mit Final Fantasy XV ‚A Nocturne For Heroes“, in dem es das 4-Mann-Reittier „Regalia“ sowie die Frisur und das Outfit von Protagonist Noctis erhalten kann!
  • Am Dienstag, 23. April, startet das World Visit System! Darin wird es möglich sein, andere Server des gleichen Datenzentrums besuchen zu können. Hierzu der Hinweis von Foxclon: Zurzeit gibt es noch einige Probleme und Bugs, aber das Team hofft, diese bald beheben zu können!
  • Mitte Mai folgt das Update 4.58, der letzte Patch vor dem neuen Addon, bevor am 28. Juni der Early Acces für Shadowbringers beginnt! Der offizielle Release der Erweiterung startet am 2. Juli 2019.
Eine Übersicht bis zum ShB Release

 

Teil 2 – Gesprächsrunde mit Banri Oda

Produzent und Direktor Naoki Yoshida und Community Manager Toshio „Foxclon“ Murouchi stellten dem Leiter des Lore-Teams Fragen zu seiner Arbeit und seinen persönlichen Ansichten. Wir haben euch die interessantesten fragen herausgesucht!

Frage: Was genau sind deine Aufgaben als Leiter des Lore-Teams?

Antwort: Oda hat zwei Jobs, Lore-Erfinder und Szenarioschreiber. Er stellt die regeln der Welt auf und muss alles überprüfen, angefangen von Quests bishin zu Nebenquests und FATEs. Als Leiter schreibt er nicht den gesamten Text, er bringt eine Idee ins Team und aus dieser Idee entspringen die Geschichten.

 

Frage: Woher nimmst du die Inspirationen für all deine Geschichten?

Antwort: Oda liest viel, fiktionelle sowie reale Geschichten, auch etwas wie National Geographics zum Beispiel. Seine Inspiration hängt davon ab, was er schreibt. Er konzentriert sich nicht auf ein einzelnes Genre. Bei den Namazuo zum Beispiel stammte die Inspiration aus einem bestimmten Buch, aus den späten 1800er oder frühen 1900er Jahren.

 

Frage: Was macht einen Tag im Leben deines Jobs aus?

Antwort: Mails checken, dann schaue ich was das Entwicklerteam braucht. Beim Beginn des Patch-Plans geht es darum, Ideen zu entwickeln und Grundlagen zu schaffen. Dann diese zu überprüfen. Am Ende des Zyklus werden abschließende Prüfungen durchgeführt. Dazwischen ist nur viel zu schreiben. Ich arbeite bei diesen Prüfungen eng mit Yoshida zusammen, und es gibt jede Woche ein Teamtreffen.
Jedes Mal wenn ich das Geräusch von Yoshidas Stiefeln höre, wenn er den Flur hinunterkommt, weiß ich, dass etwas los ist.

Die anderen Entwickler sagen, dass Yoshida diese Stiefel tragen muss, damit sie wissen, wann er kommt, sonst macht es ihnen Angst.

 

Frage: Gibt es Bücher / Filme, die Sie inspiriert haben oder die Sie den Kriegern des Lichts empfehlen würden?

Antwort: Thomas Bulfinch oder Die Legende von Karl dem Großen usw. Einige Waffennamen kamen von ihnen.

 

Frage: Welche Figur oder Handlung hat dich bisher am meisten beeindruckt?

Antwort: Die Szene, in der der Spieler in die Rolle von Alphinaud schlüpft. Wir wollten das System testen und nun, da es funktioniert, kann der Spieler Teile der Geschichte kennenlernen, die er sonst als Krieger des Lichts nicht mitbekommt. […] Es ist schwierig, neue Dinge im Hauptszenario auszuprobieren, daher werden Nebenquests verwendet, um neue Ideen zu testen und um zu sehen, ob sie funktionieren oder nicht, bevor sie an andere Inhalte angepasst werden.

Banri Oda auf der Bühne

 

Frage: Ich habe gehört, dass Sie Wochenendausflüge mit Yoshi-P und den anderen Writern unternehmen. Worüber sprecht ihr dort, was isst du? Ist das Hotel nett?

Antwort: Es ist kein sehr schönes Hotel, es ist nur ein Gebäude mit einem Fenster und einem Whiteboard. Da es kein Licht im Raum gibt, war dies vielleicht die Inspiration für „The First“.

Aber im Ernst, wir sprechen darüber, welche neuen Charaktere, Feinde usw. es gibt. Für den 4.0 Retreat entschieden wir uns für ungefähr 4.2.

Sie gingen zu einem Ramen Restaurant und wurden von einem Krieger des Lichts mit einem: „Yoshi-P’s Eating Ramen!“ erwischt.

Es wäre schön, wenn sie an einen schöneren Ort gehen könnten und sich erholen könnten, aber das Hauptszenario-Team hat sowohl männliche als auch weibliche Angestellte, sodass wir hier vorsichtig sein müssen, wenn wir romantische Orte zu besuchen würden.

 

Frage: Wenn die Ascians Zodiark wiederbeleben, wie schlimm wird es für Hydaelyn sein?

Antwort: Kann ich nicht genau sagen, aber die Definition von „schlecht“ hängt von deren Perspektive ab. Die Welt wurde in FFXIV bereits aufgeteilt, das allein ist ziemlich schlimm. Alles ist ziemlich instabil. Einige Leute denken, dass sei schlecht, andere denken vielleicht, dass ist eigentlich ganz okay … viel kann ich nicht darüber sprechen, denn man wird in 5.0 viel darüber lernen und sehen!

 

Frage: Nach der Schlacht bei Carteneau transportiert Louisoix die Krieger des Lichts 5 Jahre in die Zukunft. Warum erinnern sich die Krieger des Lichts an die 5 Jahre, als wäre es gestern gewesen oder vor fünf Jahren?

Antwort: Er verwendet keinen Zauber, der sie in genau fünf Jahren in die Zukunft schickt. Er weiß, dass die Zerstörung schlecht ist und er muss sie an einen Ort schicken, an dem sie sicher sind. Die 5 Jahre waren das Ergebnis dessen, was der Zauber selbst bestimmt hat.
Ob der Spieler sich so fühlt als wäre es gestern oder vor 5 Jahren, das hängt vom Spieler ab.

 

Frage: Die Wahrheit über Eureka war ziemlich überraschend. Hattest du das schon länger geplant?

Antwort: Es war geplant, die Insel in Heavensward vorzustellen,  hier hätten wir aber vieles improvisieren müssen. Viele Eureka-Ideen kamen von Yoshida.

Yoshida sagt, dass die Insel Restmaterial war, dass sie übrighatten und sagte, wenn wir es nicht in 5.0 verwenden können, könnten wir es für etwas anderes verwenden.

FFXIV hat eine lange Geschichte, die auf 1.0 zurückgeht und es gibt viele Handlungsstränge, die fortgeführt werden sollten, aber nicht bisher nicht fortgeführt wurden. Wir versuchen, so viele wie möglich für die alten Spieler zu tun, die das Ende dieser Geschichten sehen wollen. Es ist meine Aufgabe, die offenen Enden zu finden und sie zu beenden.

 

Frage: Wie sehr freuen sie sich auf die Geschichte in Shadowbringers? Kannst du uns sagen, wen Yoshi-P nicht sterben lässt?

Antwort: Nein, denn der Typ neben mir starrt mich an … Wir haben ungefähr 80 bis 90 Prozent der Geschichte fertiggestellt. Vieles muss noch überprüft werden, zum Beispiel Freischaltquests etc. Die Spracharbeit ist so ziemlich vollständig erledigt.

 

Frage: In Heavensward sagt Estinien, sein Blut besteht zur Hälfte aus Drachenblut, oder? Kann er deshalb die Kanonen in Castrum ganz alleine zerstören?

Antwort: Es ist eine Illusion, er besitzt kein Drachenblut. Er hat nur so viel vom Auge Nidhoggs absorbiert, dass es sich so anfühlt wie das Blut des Drachen, aber es ist keine echte Transfusion. Die Macht, die er ausübte, war in der Tat diese Kraft.

 

Frage: Besitzen NPCs Geburtstage? Könntest du es ermöglichen, dass man sie feiern kann?

Antwort: Abhängig vom Entwickler geben einige Entwickler diese Details über ihre Charaktere an. Ich mache das nicht wirklich. Sie haben zwar immer ein Alter, aber Geburtstage … (Yoshida hält es für wichtig).

 

Frage: Wenn FFXIV-Charaktere in anderen Kollaborationen verwendet werden, überprüfst du deren Umsetzung und Aktionen?

Antwort: Ja, das ist einer meiner Jobs als Worldcreator. Was für mich großartig ist, ist, dass die Schöpfer anderer Spiele oft auch Krieger des Lichts sind und mehr über die Geschichte wissen als ich.

Bei Dissidia zum Beispiel, hier hat der Entwickler selbst viel FFXIV gespielt.

Da es sich bei FFXIV um ein MMO handelt, ändert sich die Geschichte mit jedem Patch, aber die Person bei Dissidia wusste, wie sich der Charakter durch all das verändert hatte.

Wenn andere Unternehmen mit Kollaborationsideen zu uns kommen, sind sie immer bereit. Selbst wenn sie etwas Anderes kreieren wollen, wissen sie dies und bitten uns um Erlaubnis.

 

Frage: Wie sieht ein junger Roegadyn aus?

Antwort: Oda spielt Roegadyn und hat sich dasselbe gefragt. Er wollte schon lange ein Modell für ein Roegadyn-Kind entwickeln, aber da gibt es immer noch Probleme. Dann wurden zuerst die Miqo’te- und Au’ra-Kinder entwickelt … Gestern haben wir die Sin Eaters bekannt gegeben, sollen das etwa die Roegadyn sein?! Nein, auf keinen Fall!!!

 

Frage: Wohin geht mein Chocobo-Freund, wenn ich ihn entlasse?

Antwort: Wenn man diese Frage stellt, sollte man ebenfalls hinterfragen, wie all das Equip in die Tasche passt. Oder die anderen Reittiere und Begleiter, was geschicht mit denen? Im Rollenspiel verstecken sie sich vielleicht immer hinter einem Baum. Yoshida sagte, sie könnten sich teleportieren.

 

Frage: Yoshi-P sagte einmal, dass die Au-Ra-Raute ihre Hörner als Zeichen der Zuneigung aneinander reiben. Er hat sich das wahrscheinlich ausgedacht, aber es wäre cool, wenn es wirklich echt wäre.

Antwort: Das kann ich nicht entscheiden, ich denke, das muss Yoshida entscheiden.

(Yoshida: Wenn Oda sagt, dass es in Ordnung ist, ist es jetzt offiziell)

 

Frage: Einige Omega MNK / SCH-Ausrüstungen sind mit merkwürdigen Schriftzügen versehen. Wird diese Sprache auf Omegas Heimatplaneten verwendet? Was bedeuten diese?

Antwort: Ich möchte dies offenlassen. Er könnte sie auf einer seiner Reisen gelernt haben, sie könnte auch von einer seiner Schöpfung verwendet werden Ich möchte dies gerne offenlassen, weil Omega eine mysteriöse Figur ist.

 

Frage: Wie erklärst du das mit der Inhaltssuche? Wie ist es möglich, dass der Boss beim zweiten Mal in den Dungeon zurückkehrt? Wie können wir das verstehen?

Antwort: Das kann ich nicht erklären, es ist Teil des Systems … Als ob man es wieder in Kopf erleben würden. Es ist eine Quality of Live-Sache, also mache ich mir keine Sorgen. Das ist unnötig.

 

Frage: Wo befindet sich mein Chocobo, wenn ich es rufe oder zurückschicke?

Antwort: Bei dieser Frage, solltet ihr euch ehr Fragen, wie alle Waffen / Ausrüstung in meine Taschen passen. Ihr habt auch Tonnen von Reittieren, folgen sie sie euch alle in eurem Schatten? Wenn ihr RP (Rollenspiele) mögt, versteckt sich der Chocobo vielleicht immer hinter einem Baum oder so.

(Yoshida: Sie teleportieren sich)

 

Frage: Wir haben immer gedacht, dass die neue Welt nicht erreichbar ist, aber mit Blaumagier-Quest lernen wir, dass die Leute die ganze Zeit hin und her reisen. Warum kann Krieger des Lichts nicht einfach dorthin gelangen?

Antwort: Es ist nicht leicht dorthin zu gelangen, aber es ist nicht komplett unzugänglich. Das Gleiche wie mit dem Fernen Osten. Es ist momentan einfach schwer, sie aktuell zu erreichen. Wenn ein einfacher Weg dorthin entdeckt wird, können wir diesen nutzen.

Yoshida möchte, dass die Spieler eines Tages dorthin gehen können.

 

Frage: Die Macht der kaiserlichen Armee ist im Ghimlyt Dark zu sehen. Warum konnten die Garleans Eorzea nicht übernehmen?

Antwort: Wenn ihr euch andere Trailer anschaut, sehen wir hier auch Dragoons, die lächerlich hoch springen können, Schwarzmagier, die verrückte Zauber wirken können. Normale Menschen können nicht so hochspringen, Eorzeans sind auf ihre Art mächtig. Garleans haben Magitek, aber sie können keine Magie verwenden, während Eorzeans den Äther nutzen können.

Es steht hier Magie gegen Technologie.

 

Teil 3 – Infos und Ankündigungen

  • Der Begleiter Baby-Gremlin sowie der Ätherythen-Ohrring sind ab sofort erhältlich für alle Vorbesteller von Shadowbringers!
  • Das neue Album „FFXIV Journeys“ erscheint am 9. Juni 2019 mit zusätzlichen Ingame-Belohnungen! Es kostet 35 Euro.
  • Unser geliebt-gehasster Bösewicht Zenos Yae Galvus erscheint als neuer spielbarer Charakter in Dissidia: Final Fantasy NT! Ab dem 11. April 2019 wird er für die PS4- und STEAM-Version verfügbar sein.
  • Eine ganz besondere Ankündigung war auch dabei, denn es war ja schließlich der 50. Live Letter! Es wird einen Film zur FFXIV-Serie Father of Light geben! Der Film wird wohl etwa zwei Stunden dauern und die ganze Geschichte von Father of Light wiedergeben, die Schauspieler sind allerdings nicht die gleichen, wie in der Serie. Doch nicht nur das, die beiden Schauspieler, die Vater und Sohn darstellen, sind live auf dem Fan Festival als Gast dabei! Außerdem gab es eine persönliche Nachricht des Prouzenten des Films. Starttermin ist der 21. Juni 2019!

Quelle: Fan Festival Livestream

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*