Review: Crisis Core Final Fantasy VII Reunion

Sehnsüchtig erwartetes Remaster endlich da

 Vielen Dank an msm.digital bzw. Square Enix für das Bereitstellen der von uns genutzten Version von Crisis Core Final Fantasy VII Reunion.

Allgemeines

Crisis Core Final Fantasy VII ist der 2007 für die Playstation-Portable (PSP) erschiene Vorgänger von Final Fantasy VII aus dem Jahr 1997 und dem Final Fantasy VII Remake aus 2020. Um uns die Wartezeit auf Final Fantasy VII Rebirth, den zweiten Teil der Remake Trilogie zu verkürzen und neuen Spielern die Hintergrundgeschichte näher zu bringen, bringt Square Enix am 13.12.2022 mit Crisis Core Final Fantasy VII Reunion das langersehnte Remaster rund um Zack Fair für alle gängigen Konsolen heraus und damit gute 6 Monate nach der Ankündigung in diesen Sommer.

PSP Original
Crisis Core Reunion

Da wir euch natürlich nicht Spoilern möchten, halten wir diese Review spoilerfrei und geben euch nur einen kleinen Umriss der Geschichte von Crisis Core Final Fantasy VII Reunion und den Mechaniken dahinter.

Die Geschichte und Charaktere

In Crisis Core, welches die Vorgeschichte zu Final Fantasy VII und dem Final Fantasy VII Remake darstellt, spielen wir Zack Fair, seines Zeichens 16-jähriger SOLDAT 2. Ranges und somit Mitglied von Shinras Eliteeinheit SOLDAT.

Sein Traum ist es, ein Held zu werden, wie der Rang 1 SOLDAT Sephiroth, den er bald schon persönlich kennenlernt.

Sein Mentor Angeal nennt ihn liebevoll rastloser Welpe, da Zack so energiegeladen, unbekümmert und stets gut gelaunt ist, wie ein noch junger Welpe.

Mit Angeal zusammen, wird Zack zu Beginn des Spieles auf eine Mission nach Wutai geschickt um dort den Krieg, der seit Jahren um die Rechte an Mako Energie tobt, endgültig ein Ende zu bereiten. Jedoch soll diese Mission alles verändern und Zacks normaler Alltag als SOLDAT ist nicht mehr so wie er einmal war.

Angeal und Zack

Für einen Spieldurchlauf der sich nur auf die Geschichte konzentriert, könnt ihr ca. 17 Stunden einplanen. Möchtet ihr einige Nebenmissionen und Nebentätigkeiten erledigen, werden daraus gut und gerne 30 Stunden. Für einen 100% Durchlauf schlagen knapp 60 Stunden zu Buche.

Auch sind von Anfang an 2 Schwierigkeitsgrade (Normal und Schwer) verfügbar. Im Vergleich zum Normalen Schwierigkeitsgrad, sind die Gegner auf Schwer viel stärker, haben meist ein 5-Faches ihrer HP, dazu eine höhere Verteidigung und fügen Zack mehr schaden zu. Die Geschichte als solche ändert sich jedoch nicht.

Die Charaktere

Zack Fair

Er ist der Protagonist von Crisis Core Final Fantasy VII Reunion und zu Beginn des Spieles SOLDAT 2. Ranges. Er ist geübter Schwertkämpfer und möchte so stark werden wie seine Idole Angeal und Sephiroth. Durch seine liebenswerte Art schließt er schnell Freundschaften mit anderen Charakteren, wie Tseng und Cissnei von den Turks, Cloud oder anderen Mitgliedern von SOLDAT wie Kunsel. Auch zu Sephiroth pflegt er ein distanziertes, aber freundschaftliches Verhältnis. Im Verlauf der Geschichte, lernt er auch die in den Slums von Sektor 5 lebende Aerith kennen und schleißt auch sie direkt in sein Herz.

Angeal Hewley

25-jähriger SOLDAT 1. Ranges, Mentor von Zack und bester Freund von Sephiroth und Genesis. Angeal ist der Originalbesitzer des berühmten Buster Swords welches zum Markenzeichen von Final Fantasy VII geworden ist. Er ist sehr diszipliniert und hat ein starkes Ehrgefühl, das er auch versucht Zack zu vermitteln. Er ist zusammen mit Genesis die einzige Person, die von Sephiroth als ebenbürtig anerkannt wird.

Genesis Rhapsodos

Ebenfalls 25-jähriger SOLDAT 1. Ranges der zu Beginn des Spiels in einer seiner Missionen verschwunden ist und nun von Shinra und SOLDAT gesucht wird. Er ist fast schon besessen von dem alten Epos LOVELESS und sieht sein Schicksal mit dem des Epos verbunden. Er ist zusammen mit Angeal der einzige Freund von Sephiroth und wird von ihm als ebenbürtig anerkannt, auch wenn Genesis gerne so berühmt wie Sephiroth wäre und deswegen eine gewisse Rivalität zu ihm pflegt.

Sephiroth

Auch Sephiroth ist SOLDAT 1. Ranges und wie Angeal und Genesis 25 Jahre alt.

Er wird von aller Welt als Held verehrt und ist das Aushängeschild von Shinra und SOLDAT. Er ist anderen gegenüber sehr verschlossen und kalt, sorgt sich jedoch aufrichtig um seine beiden Freunde Angeal und Genesis. Auch zu Zack wird er im Verlauf der Geschichte immer offener und vertraut ihm.

Aerith Gainsborough

Sie ist ein 16-jähriges Mädchen aus den Slums. Aerith ist immer in der Kirche in den Slums von Sektor 5 anzutreffen, der einzige Ort in ganz Midgar an dem Blumen blühen. Auch wird sie aus zunächst unbekannten Gründen von den Turks überwacht, da Shinra ein großes Interesse an ihr zu hegen scheint.

Aerith hat große Angst vor den Himmel und bleibt deswegen immer in den Slums von Midgar und traut sich nicht auf die obere Platten.

Cloud Strife

Ein 15-jähriger Infanterist aus Nibelheim dessen Traum es ist, ein SOLDAT und Held wie Sephiroth zu werden. Nachdem er Zack auf einer Mission kennenlernt, werden die beiden sofort Freunde und verstehen sich blendend. Diese Freundschaft wird im Verlauf der Geschichte nur noch weiter vertieft.

 

Das Kampfsystem

DMW-System

Wie bereits im Original von 2007 ist die große Besonderheit hier das DMW (Digital Mind Wave)-System oder in der deutschen Version DBW (Digitale Bewusstseins Welle). Im oberen Linken Bildschirm sind 3 Walzen mit verschiedenen Charakteren und Nummern sichtbar, die sich im Kampf automatisch durch den Verbrauch von SP (SOLDAT Punkte) drehen.

DMW
Limit

SP erhält man nach dem Besiegen von Gegnern, das Verwerten von Materia oder durch erfolgreiche Limitattacken. Das DMW-System bringt verschiedene Vorteile im Kampf, je nachdem wie die Walzen stehen bleiben. Stimmen zum Beispiel alle 3 Charakterbilder überein, kann Zack einen Limit Rausch ausführen, der je nach Charakter verschiedene Effekte hat. So führt Tsengs Limit einen mächtigen Luftangriff auf alle Gegner aus, während Aerith´ Limit Zack komplett heilt und ihn für einen kurzen Zeitraum unverwundbar macht.

Statusänderungen

Auch die Nummern in den Walzen haben verschiedene Effekte. So steigt Zack nur dann ein Level auf, wenn seine (nicht sichtbaren) Erfahrungspunkte einen gewissen Wert überstiegen haben und alle 3 Walzen auf der 7 stehen geblieben sind. Bleiben die Walzen zum Beispiel auf einer 5-5-5 stehen, wird die 5. Materia die Zack ausgerüstet hat um ein Level hochgestuft. Bleibt zum Beispiel nur die 3. Walze auf einer 7 Stehen, erhält Zack den Radix Effekt, der ihn auf den Beinen hält, wenn ein gegnerischer Angriff ihn eigentlich umwerfen würde. So gibt es viele verschiedene Effekte und jeder Kampf spielt sich dadurch anders.

Ausrüstung und Gegenstände

Auch haben wir die Möglichkeit, Zack 5 Verschiedene Materia Sets zuzuordnen zwischen denen man im Hauptmenü hin- und herwechseln kann, um besser auf verschiedene Gegnerkombinationen reagieren zu können ohne immer alles neu umzurüsten. Anders als im Original, haben wir nun auch die Möglichkeit über Shortcuts Magie und Fähigkeiten wirken zu können. Dafür muss man im Kampf L1 gedrückt halten und dann mit Dreieck, Viereck etc. die Entsprechende Magie oder Fähigkeiten auswählen. Mit Dreieck können wir Gegenstände benutzen und mit L2 durch das Item Inventar gehen. Aber wie auch im Original muss, man Vorsicht walten lassen, Aktionen wie Zaubern brauchen einige Sekunden Wirkzeit und wenn Zack in dieser Zeit angegriffen wird, wird die Aktion unterbrochen. Auf der anderen Seite kann Zack auch die Gegner während der Vorbereitung angreifen und so Attacken verhindern.

Fähigkeiten der Gegner

Neu dazugekommen, ist die Möglichkeit die starken, limitartigen, Fähigkeiten von Gegnern zu schwächen oder ganz zu verhindern.

Fähigkeit

Hier wird eine Fähigkeitenleiste mit 100% angezeigt. Je nach Gegner hat Zack nun eine gewisse Zeit, um den Gegner viel Schaden zuzufügen und die Fähigkeit so zu schwächen. Hier geht das Spiel immer in 25% Schritten. Also 100%, 75%, 50%, 25% und 0%. Wird die Leiste auf 0% gebracht, wird die Attacke komplett abgebrochen. Ansonsten fügt sie Zack den auf die Prozentzahl gerechneten, verringerten Schaden zu. Anstatt 1000 HP Schaden bei 100% würde die Attacke also nur noch 750 HP Schaden bei 75% zufügen.

Neu ist auch, dass es nun die Möglichkeit gibt, die Sequenzen von Limiträuschen, Beschwörungen und Co. zu überspringen.

Materiafusion

Wie bereits im Original, hat man die Möglichkeit Materia und Gegenstände miteinander zu verschmelzen, um so neue mächtigere Materia zu erhalten die man im regulären Spielverlauf weder kaufen noch finden kann. Nachdem man die Rohmaterialien ausgewählt hat, wird immer angezeigt welche Materia daraus entstehen würde und welche Werte diese aufweist. Mit Gegenständen kann man die Materia noch mächtiger machen und die Basiswerte erhöhen.

Materiafusion

Nebenmissionen

Wie bereits im PSP-Original gibt es insgesamt 300 Nebenmissionen die Zack erledigen kann. Diese sind an jedem Speicherpunkt Verfügbar. Zu Beginn sind nur wenige Missionen verfügbar, aber nach dem Erfolgreichen abschließen einer Mission oder Interaktion mit NPCs werden dem Katalog immer mehr Missionen hinzugefügt.

Missionen

Die Missionen sind in 10 Kategorien, mit manchmal mehr und manchmal weniger Unterpunkten, unterteilt. Eine Einstufung von 1 (sehr leicht) bis 10 (extrem schwer) zeigen jederzeit an, wie Stark die Gegner innerhalb der Mission sind.

Aber keine Sorge, wenn Zack während einer Mission kampfunfähig wird, wird er einfach zum Speicherpunkt zurückgebracht. Alle Items, die während der gescheiterten Mission genutzt wurden, werden dem Inventar wieder hinzugefügt, etwaige Level oder Materiaaufstufungen werden jedoch auch zurückgesetzt. In der Übersicht im Menü und in der Mission selbst, sehen wir jederzeit wie viele Schatztruhen es gibt und welche Belohnung uns für einen erfolgreichen Abschluss winken.

Auch gibt es in Midgar und den anderen Regionen Nebentätigkeiten die unabhängig von den Missionen sind. Diese werden auf der Karte mit einem gelben Dreieck gekennzeichnet. Hier können wir Fanclubs beitreten, Minispiele spielen, verstecke Gegenstände finden oder neue Nebenmissionen freischalten. Langweilig werden die Nebenmissionen und Nebentätigkeiten also nicht.

Grafik und Musik

Die Grafik

Das Original von 2007 wurde, wie bereits erwähnt, für die PSP veröffentlicht und ist nun auch bereits 15 Jahre alt. Die Verjüngungskur hatte Crisis Core also dringend nötig und diese ist sehr gut gelungen. Das Komplette Menü sowie das Hub beim Kämpfen wurden aktualisiert und an das Final Fantasy VII Remake von 2020 angepasst, so dass Spieler, die das Remake gespielt haben, sich schnell in Crisis Core Final Fantasy VII Reunion zurechtfinden werden.

Menü

Auch sind hier und da kleine Remake Easter-Eggs in Form von Gegenständen aus dem Remake im Hintergrund versteckt.

Zack, Sephiroth und einige andere Charaktere wurden nochmals neu designt um ihren Vorbildern aus dem Remake zu gleichen. Auch haben alle Charaktere, die im Remake auftauchen nun in Crisis Core die gleiche Synchronstimmen, auch hier wird die Verbindung zum Remake noch einmal verdeutlicht.

Charakter Vergleich

Die Grafik wurde deutlich aufgewertet, auch wenn das Niveau nicht so hoch ist, wie beim Remake, was am ehesten in den Hintergründen wie zum Beispiel in den Slums sichtbar wird. Jedoch muss sich die neue aufgewertete Grafik nicht verstecken. Alles lief in unserem Test flüssig und ohne Bugs oder anderen Problemen. Die Ladezeiten zwischen den einzelnen Bildschirmen sind extrem kurz und stören den Spielfluss nicht.

Die Musik

Die Musik ist großteils gleichgeblieben und wurde qualitativ auf die neuen Konsolen angepasst. Jedoch gibt es auch neue Stücke von Originalkomponist Ishimoto Takeharu die sich perfekt in die Welt einfügen.

Auch wurde Crisis Core Final Fantasy VII Reunion nun vollständig in japanischer und englischer Sprache synchronisiert und nicht mehr nur wichtige Szenen im Spiel. Dadurch wirkt die Welt viel lebendiger. Leider gibt es jedoch nicht, wie im Final Fantasy VII Remake Hintergrundgespräche von NPCs zu hören.

Die Wertungen

Damit kommen wir dann zu den Wertungen.

Geschichte:

100

Die Geschichte klärt einige bislang unbeantwortete Fragen auf, die Final Fantasy VII aufgeworfen hat. Positiv hervorheben muss man, dass die Geschichte im Remaster nicht verändert wurde.

Gameplay:

95

Alles läuft sehr flüssig, die Kämpfe sind Actionreich, jedoch fällt oft das Blocken im Kampf schwer, da es scheinbar zu Eingabeverzögerungen kommt.

Sound:

100

Erneut kann der Soundtrack von Nobuo Umematsu glänzen und kommt besonders in den Situationen im Spiel zur Geltung.

Grafik:

95

Ein deutlicher Sprung von der PSP zur neuen Generation ist zu sehen, doch hätte man hier noch einiges mehr rausholen können.

Gesamtwertung
98

 

Fazit

Steffi:

Als großer Final Fantasy VII Fan habe ich Crisis Core 2007 absolut verschlungen und knapp 200 Stunden mit Zack verbracht. Ich war dementsprechend gespannt und glücklich, als Crisis Core Final Fantasy VII Reunion im Sommer 2022 angekündigt wurde.

Meine Vorfreude wurde hier nicht enttäuscht sondern noch übertroffen. Reunion ist das lange überfällige Remaster das Crisis Core verdient hat. Da es nun zwischen Final Fantasy VII Remake bzw. Final Fantasy VII Intergrade und Final Fantasy VII Rebirth erscheint holt es neue und alte Spieler gleichermaßen ab.

Was mir besonders gefallen hat, ist die Tatsache, dass die Geschichte nicht verändert wurde jedoch qualitativ nun hochwertiger erzählt wird. Die Musik ist nach wie vor traumhaft schön und die neuen Stücke ergänzen die alten perfekt.

Zack ist in Reunion fast noch liebenswerter und obwohl ich das Spiel genau kenne, sind die Tränen doch das ein oder andere Mal geflossen. Auch die Neuerungen im Kampfsystem machen viel Spaß und die Kämpfe dadurch noch dynamischer. Was auch positiv hervorzuheben ist, ist die Tatsache das die Szenen von Limitattacken nun übersprungen werden können und auch andere Szenen, die sich wiederholen überspringbar sind.

Ganz im Sinne des DMW-Systems gebe ich Crisis Core Reunion eine 7-7-7, definitiv ein Level-Up!

———————–

Stefan:

Wie in meinem Preview zum Spiel, habe ich Crisis Core bislang nicht gespielt. Das lag primär daran, dass ich keine PSP besitze und mich bis dahin Crisis Core nicht so recht interessiert hatte.

Doch kann ich nun sagen: „bin ich froh, dass ich das Remaster gespielt habe“!

Es klärt einige Fragen, die schon während des Spielens von Final Fantasy VII aufkamen, auf. Und zeigt die Bindung zwischen einigen Charakteren. Da ich das Original nicht gespielt habe, muss ich die Entwickler loben, dass sie mit dem Remaster die Geschichte des Spiels nicht verändert haben, so hat man keinen Nachteil gegenüber den Spielern des Originals.

Die Kämpfe im Spiel gefallen mir ebenfalls sehr gut, sie sind schnell und actiongeladen. Natürlich hat man auch an den ein oder anderen Gegner mehr zu knacken als an dem anderen und manchmal kam schon etwas Frust auf, doch mit umstellen der Taktik und der Ausrüstung lief es dann.

Was den Sound angeht, so erkennt man direkt die Werke von Uematsu und sie passen auch hier perfekt hinein.

Bei der Grafik hingegen, merkt man zwar einen deutlichen Unterschied von der PSP-Version zur neueren Generation, allerdings hätte ich hier etwas mehr erwartet. Hier kommt dann auch gleich ein Vergleich mit dem Final Fantasy VII Remake auf.

Doch alles in Allem gefällt mir das Remaster sehr gut. Ich werden mich auch noch daran machen alle Nebenmissionen zu erledigen, von denen es ja nicht gerade wenig gibt.


Crisis Core Final Fantasy VII Reunion erscheint am 13.12.2022 für alle gängigen Konsolen (PS4, PS5, Nintendo Switch, Xbox One, Xbox Series X/S und Steam).

Zufrieden mit unseren Artikeln?

Dann lasst uns doch einen kleinen Obulus da. Wir würden uns über jede kleine Gabe freuen.

Über Steffi 77 Artikel
Hallo zusammen. Ich bin Steffi 32 und leidenschaftlicher Final Fantasy Fan. Insbesondere liebe ich die Teile 7, 8, 10, 15 und Type-0 und hoffe euch ein wenig in diese Welten entführen zu können. Ebenfalls könnt ihr euch auf eine menge Eventberichte von mir freuen!

1 Kommentar

  1. Sehr schönes Review hatte/habe das Spiel auf der PSP. Leider hatte diese da schon eine Macke, das Spiel lief nie langer und eine neue PSP wollte ich mir nicht mehr kaufen. Jetzt könnte ich die Geschichte doch noch mal abschließen, wollte mir eigentlich kein Spiel diesen Monat kaufen, aber ich bin jetzt angefixt! Eventuell ein Geschenk von mir, an mich

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*