Final Fantasy XV: Episode Ignis Lösungsweg

FINAL FANTASY XV - Episode Ignis
  1. Final Fantasy XV: Episode Ignis Lösungsweg
  2. Final Fantasy XV: Episode Ignis Review
  3. Final Fantasy XV: Episode Ignis – Trophäen

Ab dem 13.Dezember 2017 ist nun der DLC Episode Ignis erhältlich. Damit ist der erste Season Pass zu Final Fantasy XV, knapp ein Jahr nach Release vollständig. Wir empfehlen den DLC unbedingt erst NACH dem Hauptspiel zu starten, da euch sonst einiges gespoilert wird.

Ihr startet in Altissia und steuert Ignis während die Stadt von Nifelheim angegriffen wird. Zeitgleich versucht Ravus seine Schwester Lunafreya zu retten.

Kapitel 1 – Schicksale

Nach einer zusammenfassenden Sequenz, die euch die vorangegangenen Geschehnisse zeigen, findet ihr euch mit Ignis im Wasser wieder. Schwimmt nach Norden und geht an Land. Danach müsst ihr einen Aussichtspunkt finden. Ihr trefft schon bald auf einen Gegner. Hier werden euch auch direkt Ignis` Elemente erklärt. Das Element eurer Dolche könnt ihr mit den Richtungstasten ändern.

Feuer ist für Einzelgegner bestimmt, besiegt den ersten Gegner. Danach folgen weitere Gegner, für mehrere Gegner nutzt ihr das Element Eis, da ihr hiermit mehrere Feinde trefft. Ist eure Aktionsleiste aufgefüllt, könnt ihr mit dem bedienen der L1 Taste + die jeweilige Richtungstaste einen Spezialangriff auslösen. Hochsprung und Übertaktung. Mit dem Element Blitz, bewegt sich Ignis blitzschnell und verwirrt damit seine Gegner.
Weiter hat Ignis die Möglichkeiten, den sogenannten „Elementarfokus“ zu verwenden. Unten rechts seht ihr eine Leiste, mit dem Gedrückthalten der Dreieck-Taste, ladet ihr diesen auf. Auch durch Ausweichen, gelandeten Treffern und Riposten ladet ihr den Balken. Ist er voll, könnt ihr eine mächtigere Attacke mit dem betätigen der Dreieck-Taste ausführen. Dabei habt ihr pro Element eine andere Attacke.
Den Riposten löst ihr aus, indem ihr rechtzeitig ausweicht und dann die Kreis-Taste betätigt. Ähnlich wie Noctis` parieren. Ignis wird einen Konter ausführen. Während ihr Schaden austeilt und Komboattacken landet, füllt sich wie beim Gladiolus DLC ein Schadensmultiplikator. Je höher dieser ist, desto mehr Schaden teilt ihr aus.

Habt ihr alle Gegner besiegt, erhaltet ihr einen Greifarm, mit diesem könnt ihr euch über die Dächer von Altissia bewegen. Sucht dazu einfach einen hochgelegenen Punkt und drückt die L2-Taste.
Oben auf dem Dach angekommen, bekommt ihr eine Erklärung zu den Arealen die gesäubert werden müssen. Euer erstes Areal liegt direkt unter euch, besiegt die Niffelheimer zuerst mit eurem Blitzelementar, danach folgt ein riesiger Mecha, dem ihr mit eurem Feuer zu Leibe rückt. Dieser explodiert(!) nachdem er ablebt, also haltet euch eher auf Abstand. Danach folgen noch kleinere Einzelgegner die ihr mit Eis besiegt. Sind alle Gegner besiegt, könnt ihr euch ab jetzt frei durch ganz Altissia bewegen.

Ihr könnt verschiedene Areale befreien, Schätze aufsammeln und Refugien zum Erholen und speichern besuchen.
Befindet ihr euch unter freien Himmel, könnt ihr die besetzten Areale, die rot markiert werden, einsehen. Begebt euch dorthin uns besiegt alle Gegner, bis das Areal befreit ist. Verlasst ihr das Kampfgebiet, gilt dies als Flucht! Besonders auf den Dächern wird es schwer zu kämpfen, weswegen ihr hier am besten mit Feuer vorprescht. Auf eurem Weg durch die Stadt, findet ihr sogar Einkaufsmöglichkeiten. Dort könnt ihr den ganzen Schrott, den ihr zuhauf in Altissia findet, verkaufen.

Euer eigentliches Ziel, ist die Brücke im Osten. Habt ihr eine kleine Zwischensequenz mit Ravus gesehen, gilt es auch gleich wieder einige Gegner den Gar aus zu machen. Danach sind so ziemlich alle Gebiete wieder besetzt und ihr dürft von vorne anfangen… oder ihr geht direkt zu den Booten.

Seid ihr an der Sammelstelle angekommen, sprecht ihr den markierten Soldaten an und die Reise kann weiter gehen. Nun folgt eine fulminante Actionreiche Fahrt, euer Ziel ist weiter vorgegeben. Mit der R2-Taste gebt ihr Gas. Kämpft euch durch bis ihr am Altar angekommen seid. Leider verliert ihr jedoch euren Greifarm.

Besiegt nun euren größeren Gegner Caligo und seine Gefährten. Am besten räumt ihr zuerst einige, kleinere Gegner mit Blitz oder Eis aus dem Weg. Dann konzentriert ihr euch auf den Großen. Ist dieser besiegt, habt ihr das Areal befreit. Zudem habt ihr das erste Kapitel abgeschlossen.

Kapitel 2 – Brüder

Nach der kleinen, einführenden Sequenz, könnt ihr den Spezialangriff „Yomi Okuri“ ausführen. Kämpft euch nun mit eurem neuen Gefährten durch die Gegner. Habt ihr alle Bösewichte beiseite geräumt, folgt zunächst eine Gelegenheit einzukaufen. Begebt euch dann zu eurem Ziel und ihr erhaltet die Chance, Ravus ein paar Fragen zu stellen. Keine Angst, ihr könnt ihm eine nach der anderen stellen ohne dass das Gespräch abbricht.

Eure nächste Mission besteht darin, mit Ravus einen Magitek auszuslöschen. Die Zeit reicht locker dazu aus, folgt Ravus ganz langsam bis zum gelben Zeitschriftenstand. Dort erhaltet ihr die Option, mit der X-Taste den Riesen zu besiegen. Der Rest geschieht von allein . Für den nächsten, habt ihr 30 Sekunden und müsst in der kleinen Sequenz noch die Kreis-Taste im richtigen Moment betätigen. Nachdem ihr den nächsten Rastplatz gefunden habt, müsst ihr wieder die Dolche schwingen. Sprecht danach noch einmal mit Ravus und wählt bei ihm aus, den Rest des Weges zum Altar zu schwimmen. Lauft auf das Leuchten zu und eine kleinere Sequenz wird ausgelöst.

Kurz darauf müsst ihr in dem Schaukampf die Kreis-Taste triggern. Nun wechselt euer Element zu Blitz und nutzt euren Hochsprung und den Elementarfokus so oft es geht. Auch die Riposte ist sehr nützlich in diesem Kampf. Liegt euer Gegner am Boden, wechselt ihr zu Feuer und versucht am besten einen Überaschungsangriff von hinten zu starten.
Nach der Hälfte seiner Lebensenergie müsst ihr in der winzigen Cutszene die Kreis-Taste betätigen. Ihr solltet unbedingt noch Phönixfedern dabei haben, denn wenn ihr nicht aufpasst wird der Feind euch bei sinkender Energieanzeige den Gnadenstoß verpassen. Weicht immer aus und greift mit Bedacht an. Dann wird der Kampf bald vorüber sein und eine weitere Sequenz startet.

Kapitel 3 – Opfer

Spielt ihr das 3. Kapitel zum ersten Mal, bleibt euch nur eine Auswahlmöglichkeit und ein gnadenloser Kampf beginnt… nach einiger Zeit wird der Kampf abgebrochen da euer Oper nicht reicht… erlebt eine kleine Abschlusssequenz und der DLC ist vorerst beendet.

Doch hier endet die Geschichte eventuell doch noch nicht…

Folgendes schaltet ihr frei:

Eine Alternative Entscheidung in Kapitel 3.
Edelstahlmesser, Schneidebrett, Geschirr und Brillen die ihr im Laden kaufen könnt.
Einen Extrakampf, diesen könnt ihr im DLC Menü direkt anwählen.
Elementardolche können nun im Hauptspiel genutzt werden.

Zudem erhaltet ihr neue Kleidung die Ignis im Hauptspiel tragen kann.

Geschäfte

Die Gegenstände die ihr im DLC erwerben könnt sind in verschiedenen Geschäften erwerbbar. Es gibt vier Gesvhäfte in Altissia. Zwei befinden sich ganz im Westen, einer direkt am Refugium. Der zweite weiter nördlich von dort. Der dritte befindet sich Südöstlich der Stadt, hinter dem sich dort befindenem Refugium. Der letzte ist genau Nördlich von dort.

  1. Geschäft: Brillen/Sonnenbrille (3000 Gil)/ Jugendbrille (8000 Gil)/ Monokel (8000 Gil)/ Klassische Brille (15.000 Gil)/ Partybrille (15.000 Gil)
  2. Geschäft: Edelstahlmesser (10.000 Gil), Schneidebrett (3000 Gil), Geschirr (4000 Gil)
    Habt ihr alle drei Küchenutensilien gekauft, erlernt ihr die Fähigkeit „Schnellimbis„.

Das vierte Geschäft schaltet ihr erst in Kapitel 2 frei.

Das andere Schicksal

Ihr startet nun wieder im Ignis DLC-Menü und könnt direkt zu Kapitel 3 springen, indem ihr euch nun für ein anderes Schicksal entscheiden könnt.

Wählt ihr die unwahrscheinliche Option, Ardyn zu folgen anstatt für Noctis zu kämpfen, findet ihr euch in der Zegnautus-Festung wieder. Geht euren Weg voran, in den Ecken liegen Tränke und Elixiere für euch bereit. Nachdem ihr der Stimme der Vergangenheit gelauscht habt, müsst ihr schon bald gegen ein paar Siecher kämpfen. Diese sind gegen Feuer anfällig. Nachdem ihr die Verfolgung nach Ardyn aufgenommen habt, sammelt ihr am besten noch die Gegenstände in den Ecken auf, bevor ihr in den Fahrstuhl steigt. Folgt dann dem Weg und der weiteren Geschichte.

Und es folgt ein weiterer Kampf mit einem stärkeren Ardyn.
Bekämpft ihn mit allem was ihr habt. Hochsprung und Riposten sind wie immer angebracht. Mitten im Kampf verlassen euch eure Kräfte, doch anders als beim ersten Mal könnt ihr nun ein weiteres Opfer wählen „Nehmt mein Leben!“ – „Nehmt meine Sinne!“„Nehmt meinen Körper!“ „Aufgeben“.
Da Aufgeben natürlich keine Option ist, könnt ihr euch etwas anderes überlegen. Wir haben uns zuerst für unsere Sinne entschieden. Natürlich reichte das nur eine gewisse Zeit aus. Danach entschieden wir uns für unseren Körper. Zum Schluss haben wir unser Leben gegeben und somit die komplette Power des Ringes erhalten. Ab diesen Zeitpunkt lief bei uns ein vier minütiger Timer, in dieser Zeit musste Ardyn besiegt sein. Und obwohl er immer stärker wird und agiler, je mehr Lebensenergie er verliert, haben wir es dennoch geschafft. Ob ihr das Schicksal ändern könnt?

Der Freundschaftskampf

Im DLC-Menü könnt ihr zudem einen weiteren Kampf anwählen. Hier kämpft ihr gegen Noctis. Der Kampf ist verdammt hart da er alles einsetzt was er hat. Mit unter seine Bestia, den Ring der Lucis und das Tachyonenschwert.

Zufrieden mit unseren Artikeln?

Dann lasst uns doch einen kleinen Obulus da. Wir würden uns über jede kleine Gabe freuen.

Über Raphaela 1505 Artikel
Ich freue mich euch mit Guides und News zu versorgen. Habt ihr Fragen zu bestimmten Artikeln? Dann scheut euch nicht uns anzuschreiben <3

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*