Yoshitaka Amano hat ein Cover für Vogue Italia gemacht

Final Fantasy-Künstler hat zum Thema „Kein Fotoshooting“ beigetragen.

Um die Nachhaltigkeitsprobleme in der Modebranche herauszustellen, hat Vogue Italia Fotoshootings für die Januar-2020-Ausgabe vermieden. In ihrer Abwesenheit lud das Magazin eine Handvoll Künstler ein, das Cover zu gestalten. Einer der Mitwirkenden war der berühmte Final Fantasy-Künstler Yoshitaka Amano, der Model Lindsey Wixson in seinem unverwechselbaren Stil zeichnete.

Alle Cover sowie die Merkmale unserer Januar-Ausgabe wurden von Künstlern gezeichnet, von bekannten Kunstikonen über aufstrebende Talente bis hin zu Comic-Legenden. Hierbei wurden keine Reisen getätigt, keine Kleiderschränke verschickt und keine Umweltschäden riskiert.“, schrieb Chefredakteur Emanuele Farneti auf Instagram. „Die Herausforderung bestand darin zu beweisen, dass es möglich ist, Kleidung zu zeigen, ohne sie zu fotografieren.

Die Sonderausgabe, die am 7. Januar in die Kioske kommt, kommt auch einer Sache vor Ort zugute.

Dank dieser Idee und der Arbeit dieser Künstler wird das Geld, das bei der Produktion dieser Ausgabe gespart wurde, für die Finanzierung eines Projekts verwendet, das es wirklich verdient: die Restaurierung der Fondazione Querini Stampalia in Venedig, die durch die jüngsten Überschwemmungen schwer beschädigt wurde.“ sagte Farneti.

Es ist immer ein Vergnügen, Amanos Illustrationen auftauchen zu sehen, besonders an unerwarteten Orten.

Weitere Werke der anderen Künstler seht ihr hier.

Quelle: destructoid

Zufrieden mit unseren Artikeln?

Dann lasst uns doch einen kleinen Obulus da. Wir würden uns über jede kleine Gabe freuen.

Raphaela
Über Raphaela 1357 Artikel
Ich freue mich euch mit Guides und News zu versorgen. Habt ihr Fragen zu bestimmten Artikeln? Dann scheut euch nicht uns anzuschreiben <3

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*