Bravely Default II (Steam) – Review

Bravely Default II (Steam) – Review


Vielen Dank an Square Enix für die Bereitstellung des Steam-Codes!

Seit dem 02.09.2021 ist Bravely Default II für PC auf Steam verfügbar. Ursprünglich erschien das Spiel am 26.02.2021 auf der Nintendo Switch.

Der Soundtrack zu Bravely Default II mit über 60 Originaltracks von Revo ist während des Spielens und auf Spotify verfügbar.

Da wir bereits am 08.03.2021 ein Review bezüglich des Spiels und Guides (ACHTUNG Spoiler!) geschrieben haben, beschränken wir uns in diesem Steam-Review auf die wesentlichen Unterschiede der beiden Versionen.

Generelle Spezifikationen der Steam-Version

Die Steam-Version benötigt 12,4 GB Speicherplatz und unterstützt neben der Controllersteuerung auch die Steuerung mit Hilfe von Tastatur/Maus.
Sie besitzt außerdem zusätzliche Einstellungen bezüglich der Grafik, -Auflösung, dem Anzeigemodus und VSYNC.

Die Tastatur- bzw. Controllerbuttonbelegung kann jederzeit über die Einstellungen, erreichbar über den Titelbildschirm oder das Hauptmenü geändert werden.

Der einzige Unterschied während des Spielens mit Controller zur Switch-Version liegt darin, dass es aufgrund der Joy-Cons der Switch möglich ist, ein- oder beidhändig zu spielen, während diese Option aufgrund der Beschaffenheit der PC-Controller für die Steam-Version nicht gegeben ist.

 

Grafik, Auflösung und Ladegeschwindigkeit

Grafik und Auflösung

Die Switch-Version hat keine möglichen Anpassungen bezüglich Grafik oder Auflösung. Ihre Auflösungswerte sind mit der Grafikqualität „Mittel“ der Steam-Version vergleichbar.

Die Steam-Version kann zwischen drei Grafikqualitäten (Gering, Mittel, Hoch), sowie dem entsprechenden Anzeigemodus (Fenster, Randloses Fenster, Vollbild) wählen.
Der Spieler kann auswählen, ob VSYNC (Vertikale Synchronisation) aktiviert sein soll. VSYNC begrenzt die Bildrate der Grafikkarte und  passt die Frequenz an den Monitor an. Dadurch wird ein stabiles Bild ohne Tearing (Zerreffekte) erzeugt.
Das 30FPS-Cap wurde entfernt und es gibt vier wählbare Auflösungsoptionen, die auch ein Spielen in 4K erlauben:

  • 3840 x 2160
  • 2560 x 1440
  • 1920 x 1080
  • 1280 x 720

Ladegeschwindigkeit

Der auffallendste Unterschied der Switch– und Steam-Versionen zeigt sich während des Spielens in den Ladegeschwindigkeiten.

In den folgenden Videos haben wir Kämpfe und Gebietswechsel vorgenommen, um dies anschaulich darstellen zu können. Die Steam-Version lief für dieses Video auf „1920 x 1080″/“Hoch“.
ACHTUNG: Je nach PC-Leistung können die Ladezeiten variieren und denen der Switch-Version entsprechen oder gar langsamer sein!

 

Erkundungsreisen

In der Switch-Version dauern Erkundungsreisen maximal zwölf Stunden und basieren auf der Zeit des Schlafmodus‘ der Konsole.

In der Steam-Version dauern Erkundungsreisen maximal drei Stunden und basieren auf der tatsächlichen Spielzeit des Spiels.

BD2 Steam Erkundung

Unsere Wertung

Bezüglich der meisten Inhalte entspricht diese der ursprünglichen Wertung vom 08.03.2021 – Abweichungen bezüglich der Steam-Version finden sich in den Texten unter den Punkten Gameplay, Steuerung und Gesamtwertung.

Grafik:
95

Stil ist Geschmackssache, aber in diesem Spiel trifft es wohl den Kern: Die Welt ist einfach, aber dennoch sehr detailliert gestaltet und besitzt Retro-Charme. Die Hauptcharaktere sind altersunabhängig niedlich und man kauft den „Bösen“ ab, dass sie böse sind. Die Menüs sind hingegen modern und übersichtlich (soweit es geht) gestaltet.

Sound: 
97

Die Städte, umgebende Gebiete, Dungeons und Kämpfe haben ihre jeweils eigenen Melodien. Dazu kommen die vier Spezial-Angriffsmusiken. Hier findet bestimmt jeder sein Lieblingslied.

Gameplay: 
95

Sobald man die Steuerung und die Fähigkeiten verstanden hat, macht das Spiel immens Spaß. Die Quests sind nicht aufdringlich, die Nebenquests sehr optional gehalten, sodass man sich nicht überfordert fühlt oder den Drang hat, diese unbedingt machen zu müssen (ausgenommen die beiden Quests der Jobs, die man nicht über die Handlung erhält).
Das Spiel kann manuell gespeichert werden, speichert aber auch bei jedem Gebietsübergang und alle paar Minuten in Dungeons, sodass man selten nach einem „Game Over“ zu viel  Inhalt oder Kämpfe nachholen muss.

In der Steam-Version sind die Ladezeiten zwischen Menüs, Gebieten und Kämpfen teils erheblich verkürzt, sodass kontinuierliche Kämpfe schneller von der Hand gehen als in der Switch-Version.

Steuerung: 
100

Die Steuerung ist in der Steam-Version zwischen Tastatur/Maus und Controller wechselbar – je nach eigener Präferenz. Der Modus ist während des Spiels frei wählbar.

Story: 
95

Die Handlung dreht sich um die Suche der vier Helden nach den elementaren Kristallen. Simpel? Nein, keineswegs. Sie ist dennoch leicht nachzuverfolgen und immer noch zu verstehen, wenn man ein bis zwei Texte unabsichtlich überspringt. (Szenen sind außerdem über den Reisebericht erneut einsehbar.)

Schwierigkeitsgrad:
100

Der Schwierigkeitsgrad ist am Anfang wählbar und kann während des Spiels geändert werden. Damit kommt definitiv keine Langeweile auf! Wenn man etwas härtere Kämpfe haben möchte, einfach auswählen, und bei Bedarf wieder den Gang herunterschalten! Was will man als Spieler mehr?

Gesamtwertung
97
Damit fällt unsere Gesamtwertung mit einer 97 aus.
Schade ist, dass Spielerstände nicht zwischen Switch und Steam ausgetauscht werden können.


Links zu unserem Review und den Guides zum Spiel (ACHTUNG! Der Guide-Link enthält Spoiler!):

Zufrieden mit unseren Artikeln?

Dann lasst uns doch einen kleinen Obulus da. Wir würden uns über jede kleine Gabe freuen.

Über Dee 397 Artikel
Meine erste FF-Erfahrung hatte ich mit FFX, danach VIII, III, Tactics, XIII, XIV und XV - hängen geblieben bin ich schlussendlich bei Skylanders (Liebe und Sammelsucht), der Tales-Serie, FFXIV, BD2 und dem FFTCG.

1 Trackback / Pingback

  1. Bravely Default II - Review · Crystal Universe

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*