Review: DRAGON QUEST MONSTERS: Der dunkle Prinz

DQMDDP Logo

Review: DRAGON QUEST MONSTERS: Der dunkle Prinz


Vielen Dank an msm.digital & Square Enix für das Bereitstellen der von uns verwendeten Review-Version.

DQM:DDP wurde zum 25-jährigen Jubiläum der DQM-Reihe herausgebracht!

Auch wenn der Titel als alleinstehend bezeichnet und gespielt werden kann, erzählt DRAGON QUEST MONSTERS: Der dunkle Prinz die Geschichte des Bösewichts aus DRAGON QUEST IV. Spieler erhalten die Chance, mehr über Psaro zu erfahren und eine andere Perspektive der Geschichte zu erhalten.

Bevor wir ins Detail gehen, ein Hinweis an erster Stelle für die Spieler der Demo-Version:

Spieler, die die Demo von DQM:DDP gespielt haben, können ihren Spielstand übertragen!
Hierbei werden alle Monster übernommen. Diese werden unabhängig ihres erreichten Fortschritts in der Demo auf Level 2 heruntergesetzt, um nicht zu mächtig zu sein.

Die Handlung

Der Spieler verfolgt den Werdegang von Psaro.

Psaro ist der Sohn einer Menschenfrau namens Miriam und des Herrschers der Monsterwelt, Randolfo der Tyrann. Der Junge wird von beiden Welten gleichermaßen geächtet. Nach dem Tod seiner Mutter wird er von seinem Vater verflucht und kann keinem Monster Leid zufügen.

Psaro schwört Rache und will seinen Vater stürzen und selbst Herrscher werden.
Auf seinem Rachefeldzug begegnet Psaro anderen Charakteren, wie der Elfe Rosi und dem Menschen Professor Emsich und verschiedenen freundlich gesinnten Monstern, die ihm zur Seite stehen.

DQMDDP Psaro

Hin und wieder kreuzt sich die Geschichte mit Ereignissen aus DQIV, um einen zeitlichen Ablauf der Ereignisse und Begegnungen Psaros mit einigen Charakteren wiederzugeben.

Die Monster

Zu Beginn hat der Spieler die Wahl seines Startmonsters.
Aber keine Aufregung: Es macht keinen Unterschied, welches man wählt. Im späteren Verlauf erhält man auch die anderen Starter. Insgesamt gibt es über 500 Monster zu entdecken!

Das Team

Mit diesem ersten Monster macht sich Psaro auf den Weg, weitere Monster für seine Armee anzuheuern. Mit jedem angeworbenen Monster steigt die Stärke des Teams an.
Ein Team kann aus bis zu acht Monstern bestehen: Vier Hauptmonster und vier Reservemonster.
Während des Kampfes (zwischen den Runden) kann der Spieler ihnen verschiedene Befehle erteilen, Taktiken ändern oder die Positionen zwischen Hauptmonster und Reserve wechseln.
Wenn ein Monster k.o. gegangen ist und während des Kampfes nicht wiederbelebt wurde, kann es keine Erfahrung sammeln.

DQMDDP Team

Die Größe

Jedes Monster hat zwei Varianten: (K) klein und (G) groß.
Große Monster belegen zwei Plätze in einem Team, kleinen einen Platz.

Der wesentliche Unterschied zwischen den Größen: Große Monster haben höhere Werte und können mehr Aktionen pro Runde ausführen. Sie sind auch in Gebieten leicht auszumachen, da sie größer sind als ihre Artgenossen.

ACHTUNG: In den Gebieten gibt es besondere Monster, die sehr stark sind. Diese müssen besiegt werden, damit sie sich Psaro anschließen. Allerdings sind sie sehr stark und sollten in Ruhe gelassen werden, wenn die eigenen Monster noch nicht den richtigen Rang ausweisen und ausreichend gelevelt wurden.

Der Rang

Monster können verschiedene Ränge haben. Der Spieler beginnt mit Monstern, die Rang G innehaben.
Je höher der Rang, desto stärker sind Monster. Es ist also erstrebenswert, höherrangige Monster zu rekrutieren oder zu synthetisieren.

Es gibt folgende Ränge: G, F, E, D, C, B, A, S und X.
Der Rang ist abhängig von der Monsterart und unveränderbar.

Buchstabe 3: O

Buchstabe 3: I

Begabung

Jedes Monster besitzt mindestens eine Begabung (Zauber und/oder Fähigkeiten), die durch Zuweisung durch Begabungspunkte freigeschalten werden.
Begabungspunkte werden durch Stufenaufstieg des Monsters erhalten.

Es gibt drei Kategorien, die aus Fähigkeiten, Zaubern, Werteboni und weiteren Effekten bestehen.
Die Begabung Allgemeinmediziner kann Mitstreiter heilen, Statuswerte erhöhen oder wiederbeleben, wohingegen die Begabung Drachenfürst dem Gegner das Kämpfen zur Hölle macht.

Jedes Monster besitzt außerdem besondere Eigenschaften (verborgene Fähigkeiten), die Werte erhöhen oder den Gegner ärgern. Sie werden automatisch freigeschalten, wenn das Monster bestimmte Werte innerhalb der Begabung erreicht. Die Größe eines Monsters wirkt sich auf die maximale Anzahl aus.

Monster rekrutieren

Es gibt verschiedene Wege, neue Monster zu rekrutieren:

  • Gegnerische Monster bitten nach einem Kampf um Aufnahme in das Team
DQMDDP Rekrut Nach Kampf
  • Mit Kraftdemonstrationen Feinden imponieren
  • Monsterpaarung: Kombiniert die Monster anderer Zähmer mit den eigenen (Vorsicht: Jeder Zähmer ist dazu nur EINMALIG bereit!)
DQMDDP Monsterpaarung

Verschiedene Gegenstände, die im Kampf verwendet werden können, erhöhen die Chance, dass ein Monster sich dem Team anschließen will. Rekrutierte Monster haben unterschiedliche Level, die abhängig vom jeweiligen Gebiet sind.

Synthese

Das System wurde für DQMDDP neu überarbeitet, damit es auch für Neueinsteiger nachvollziehbar ist. Beispiel: Säbelzahnkatze + Garuda = Flüguar.

Wenn Monster Level 10 erreicht haben, können sie über die Option Synthese zu stärkeren Monstern verbunden werden. Die Elternteile gehen dabei verloren, aber der Nachkömmling ist stärker, besitzt andere Begabungen und, im besten Fall, einen höheren Rang.

Das durch Synthese erschaffene Monster beginnt sein Dasein auf Level 1.

Wenn besondere Monster entstehen, glitzern sie (allerdings nicht nachhaltig, nur in dieser einen Darstellung).

DQMDDP Synthese Glitzer

Monster-Eier

Ab den mittleren Rängen kann der Spieler Monster-Eier finden. Wenn mit ihnen interagiert wird, schlüpft ein zufälliges Monster. Das geschlüpfte Monster beginnt sein Dasein auf Level 1.

Die Gebiete

Im Laufe der Geschichte schaltet der Spieler nach und nach Gebiete der Monsterwelt Nadiria frei.
Nadiria ist unterteilt in verschiedene Reiche, die Kreise genannt werden.
Jeder Kreis besteht aus drei Bereichen: einem unteren, mittleren und oberen Rang.

In jedem Rang muss ein Boss besiegt werden, um das Gebiet von der tyrannischen Herrschaft zu befreien.
Manche Bosse hausen in Dungeons, die erkundet werden müssen. Diese sind großflächig, beinhalten aber einige Rätsel, die gelöst werden müssen, bevor dem Boss das Handwerk gelegt werden kann.

Nach Besiegen des Gebietsbosses steigt das Prestige des Spielers. Dies erhöht die Chancen, Monster in diesem Gebiet zu rekrutieren.

DQMDDP Prestige

Da Psaro in der Lage ist, Teleportation einzusetzen, kann er zwischen den freigeschaltenen Gebieten (meist) problemfrei hin und her reisen.

DQMDDP Teleportmenü

Jahreszeiten und Wetter

Wie auch im echten Leben gibt es im Spiel vier Jahreszeiten. Diese bestimmen nicht nur die Monsterarten, die im jeweiligen Gebiet zu fangen sind, sondern öffnen auch versteckte Wege in den Gebieten.
Deswegen sollte der Spieler bestimmte Gebiete mehrfach in verschiedenen Jahreszeiten durchlaufen, um jeden noch so geheimen Winkel einer Gegend zu erkunden.

Jede Jahreszeit hat zwei verschiedene Wetterarten, die sich wie die Jahreszeit auf die Monsterarten des Gebietes auswirken.

Das Kampfsystem

Kämpfe im freien Feld werden ausgelöst, indem der Spieler in Monster läuft oder diese in den Spieler laufen.
Boss- und Kolosseumskämpfe beginnen nach Beenden der entsprechend vorangehenden Videosequenz.

DQMDDP Kampfmenü

Im Kampfmenü kann der Spieler auswählen, welche Aktionen ausgeführt werden. Der Kampf ist rundenbasierend.
Ein Kampf dauert so lange an, bis der Gegner besiegt oder rekrutiert wurde oder der Spieler keine kampffähigen Monster in den Kampf schicken kann.
ACHTUNG: Bei einem GAME OVER verliert der Spieler die Hälfte des mit sich geführten Goldes.

Kolosseum

Die Stärke der Monster kann in zwei Kampfarenen auf die Probe gestellt werden: dem Kolosseum von Endor und dem Keilosseum in Nadiria.

Hier stellen sich erfahrene Zähmer in verschiedenen Rangklassen zum Kampf bereit.

Online-Funktion

Auf die Plätze, fertig… kämpfe gegen die ganze Welt!
Wie im Kolosseum kann der Spieler hier die Kräfte seiner Monster messen – mit dem Unterschied: hier kämpfen keine NPCs, sondern reale Spieler aus der ganzen Welt.
ACHTUNG: Es wird eine Internetverbindung benötigt.

DQMDDP Online

Zusätzliche Inhalte

Es gibt drei DLC-Sets, die Outfits, Gegenstände und zusätzliche Inhalte enthalten.

Kostbare Koffer

Der Kostbare Koffer kann einmal täglich geöffnet werden, um besondere Belohnungen zu erhalten.

Maulwurfbau

Hier kann der Spieler gegen Monster antreten, die einst „weggeschickt“ wurden. Damit sind Monster gemeint, die angeworben wurden und bei der Synthese verschwunden sind.
Der Spieler kann rangweise gegen diese Monster antreten und versuchen, sie erneut für sich zu gewinnen (was nützlich ist, um weitere Synthesen zu durchlaufen). Die jeweilige Anzahl und Arten sind bei jedem Durchlauf unterschiedlich.
Ein Übergang zu verschiedenen Rängen ist möglich (allerdings nur vom Niedrigsten in den Höchsten), sodass in einem Durchgang mehrere Monster verschiedener Ränge rekrutiert werden können.

Garnelius‘ Fitness-Shrimperium

Diese Missionen sind unterteilt in verschiedene Schwierigkeitsgrade für bestimmte Monsterarten. Anfangs erscheint das schwierig, aber die Monster leveln hier schneller als im freien Feld und die Belohnungen sind besser.
Aufgepasst: Vor dem Bosskampf aufgeben, wird hart bestraft!

Fazit von Dee

DQM:DDP orientiert sich grafisch an seinen Vorgängern und den Titeln der DRAGON QUEST-Reihe. Die Welt, Charaktere und Monster sind bunt (teilweise quietsch-bunt) und niedlich. Die Charakter- und Monster-Artworks stammen aus Akira Toriyamas Feder (DRAGON BALL, Dr. Slump) – Fans sollten sich auf alle Fälle Spiele der DQ-Reihe anschauen.

Die verschiedenen Gebiete sind schön gestaltet, allerdings haben sie wiederholenden Charakter. Was mich jedoch begeisterte sind die versteckten Wege, die man suchen muss, um weiterzukommen, und bestimmte Gebietsteile, die nur mit der richtigen Jahreszeit erreichbar sind.

Die Dungeons der jeweiligen Gebiete sind zwar im Aufbau ähnlich, aber abwechslungsreicher als die Gebiete selbst. Die verschiedenen Wege, die man erkunden muss, um weiterzukommen, benötigen oft eingehendes Studieren der Karte. Das gefällt mir persönlich sehr gut, da in anderen Spielen die Karte nur dazu dient, um zu wissen, wo man gerade ist und hin muss. In DQP:DDP muss man manchmal schon genauer hinschauen, um einen weiterführenden Weg zu erkennen.

Die Musik ist catchy, aber leider repetitiv. Sie ändert sich entsprechend der Jahreszeiten, Videosequenzen und in Kämpfen (normaler Kampf und Bosse), aber irgendwann hätte ich das Spiel auch stumm schalten können und hätte die Musik pseudomäßig im Ohr.

Anfangs freute ich mich darauf, Psaros Gedankenwelt und seinen Werdegang besser verstehen zu können. Ich erlebe, was er erlebt, aber ich kann seine Handlungen größtenteils nicht nachvollziehen, vor allem da bestimmte Sequenzen einfach aus dem Nichts auftauchen und mich ratlos zurückließen. Selbst wenn ich versucht habe, die Antworten abzuschwächen, handeln NPCs trotzdem so, als hätte ich ihre Großmutter vergiftet. Ein Beispiel: Mitten im Spielverlauf gab es plötzlich eine Szene, die wie ein Fremdkörper wirkte. Plötzlich wurde ich mit einer Wahl bombardiert, die das Schicksal der Welt entscheiden könnte. Da der Weg von Psaro allerdings so fest in Stein gemeißelt ist, dass keine andere Option besteht, verlor ich aufgrund der getroffenen Entscheidung den Rückhalt eines befreundeten Charakters (was nicht schlimm war, da ich mit ihm nicht warm werden konnte) und fühlte mich befremdlich, verraten und für dumm verkauft. Daraufhin überschlug sich die Geschichte weiter und es wurde abstruser: Ein weiterer befreundeter Charakter zog nun hinter dem Rücken von Psaro sein eigenes Ding durch. Ich war verwirrt und leider schufen die folgenden Videosequenzen, auch die Überschnitte aus DQIV, keine Abhilfe. Schlussendlich musste ich es einfach hinnehmen, dass Psaro durch hauptsächlich die Gedanken und Taten anderer nach und nach das pure Böse wird, das es in DQIV zu besiegen gilt. Auch wenn ich ihn nach wie vor für fehlgeleitet und einsam halte. Wie es sein Vater treffend sagte: „Dieser Junge hat wirklich etwas Besonderes an sich.“

DQMDDP Randolfo

Die Monster sind super niedlich (manche auch sehr merkwürdig)! Ich konnte es anfangs kaum erwarten, Synthese zu verwenden – insgesamt gingen meine ersten 12 Spielstunden in den ersten zwei Kreisen damit drauf, Monster zu leveln, Synthese zu verwenden, neue zu fangen und zu leveln, Synthese zu verwenden, etc.

Insgesamt ist DQM:DDP ein schöner Titel, der mit seinen Charakteren, niedlichen Monstern und den manchmal intellektuell fordernden Dungeons der DQM-Reihe und dem RPG-Genre alle Ehre macht.

DQMDDP Video 4

DQM:DDP ist auf der Nintendo Switch verfügbar.

Zufrieden mit unseren Artikeln?

Dann lasst uns doch einen kleinen Obulus da. Wir würden uns über jede kleine Gabe freuen.

NordVPN

Über Dee 741 Artikel
Meine erste FF-Erfahrung hatte ich mit FFX, danach VIII, III, Tactics, XIII, XIV und XV - hängen geblieben bin ich schlussendlich bei Skylanders, der Tales-Serie, FFXIV, BD2 und dem FFTCG (Sammelsucht ole).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*