FFTCG: Basics … Zug und Phasen

FFTCG Banner Logo

FFTCG: Basics … Zug und Phasen


Wie in jedem TCG besteht das Spielen des FFTCG aus Phasen während eines Zuges (dem eigenen und dem des Gegners).

Spielbeginn: Vorbereitung auf die Spielzüge

  1. Beide Spieler mischen ihre Decks, bieten dem Gegner an, dieses abheben zu lassen (dies kommt einem erneuten, gröberen Mischen gleich), und legen die Decks dann auf dem jeweils eigenen Spielfeld ab.
  2. Die Spieler entscheiden, wer beginnen darf – in der Regel wird dies durch Würfeln entschieden: Der Spieler mit der höheren Zahl entscheidet, welcher Spieler beginnt.
  3. Beide Spieler ziehen jeweils 5 Karten.
    Der beginnende Spieler entscheidet, ob er die Karten behalten oder abwerfen möchte. Wenn er die Hand abwirft, zieht er 5 neue Karten (Mulligan).
    Danach entscheidet der gegnerische Spieler, ob er die Karten behalten oder ein Mulligan nutzen möchte.
  4. Der beginnende Spieler beginnt seinen Zug mit der Draw Phase (er überspringt die Active Phase, da diese zu Spielbeginn nicht existieren kann) und zieht 1 Karte.

Die folgenden Schritte weisen den Ablauf eines Zuges auf:

Active Phase

Der Spieler aktiviert seine Karten (sofern diese nicht eingefroren sind).
Diese Phase wird vom beginnenden Spieler übersprungen, da keine Karten auf dem Feld liegen.

Draw Phase

Der Spieler zieht 2 Karten.
In der Draw Phase des beginnenden Spielers darf nur 1 Karte vom Deck gezogen werden.

Main Phase 1

Nun können die folgenden Schritte und eventuelle Gegenreaktionen durchgeführt werden:

  1. Der Spieler kann Charakterkarten spielen. Wenn diese einen Effekt auslösen, kann der Gegner auf diesen mit Hilfe von Fähigkeiten oder Beschwörungen reagieren.
  2. Der Spieler kann Beschwörungen einsetzen. Der Gegner kann auf diese mit Fähigkeiten oder Beschwörungen reagieren.
  3. Der Spieler kann Fähigkeiten einsetzen. Der Gegner kann auf diese mit Fähigkeiten oder Beschwörungen reagieren.
  4. Der Spieler beendet Main Phase 1. Der Gegner kann Fähigkeiten oder Beschwörungen einsetzen.
  5. Der Spieler kündigt den Übergang zur Attack Phase an. *

* Theoretisch sollte dies durchgeführt werden. Praktisch wird es meist selbst in Turnieren nicht durchgeführt, da die jeweiligen Partien sonst ewig dauern würden.

Attack Phase

Die Attack Phase besteht aus vier Schritten: Angriffsvorbereitung, Angriffsankündigung, Verteidigungsankündigung und Schadensberechnung.

  1. Angriffsvorbereitung:
    • Der Spieler kann Fähigkeiten und/oder Beschwörungen einsetzen. Der Gegner kann auf diese mit Fähigkeiten oder Beschwörungen reagieren.
    • Der Spieler geht in den Angriff über.
  2. Angriffsankündigung:
    • Der Spieler legt einen Angreifer fest. Wenn dieser eine Fähigkeit mit dem Wortlaut „Wenn …angreift, …“ besitzt, kann diese ausgelöst werden. Weitere Fähigkeiten und Beschwörungen können eingesetzt werden. Der Gegner kann auf diese mit Fähigkeiten oder Beschwörungen reagieren oder legt einen Verteidiger fest.
  3. Verteidigungsankündigung:
    • Der Gegner legt einen Verteidiger fest. Wenn dieser eine Fähigkeit bezüglich des Blockierens besitzt („Wenn…blockiert,…“), wird diese aktiviert. Fähigkeiten und Beschwörungen können eingesetzt werden. Der Spieler kann auf diese, wie zuvor der Gegner, mit Fähigkeiten oder Beschwörungen reagieren.
    • Danach gehen beide Spieler in die Schadensberechnung über.
  4. Schadensberechnung:
    • Wenn der Angriff nicht blockiert wurde: Der Gegner erhält 1 Schadenspunkt. Wenn dieser einen EX BURST zu Folge hat, kann der Spieler auf den Effekt nicht reagieren!
    • Wenn der Angriff blockiert wurde: Der erlittene Schaden beider Seiten wird berechnet und gebrochene Charaktere auf die jeweilige Break Zone gelegt.
    • Nach der Berechnung kann der Spieler Fähigkeiten und Beschwörungen einsetzen. Der Gegner kann auf diese mit Fähigkeiten oder Beschwörungen reagieren.

Für weitere Angriffe werden die Schritte 1-4 wiederholt.
Nach Beenden der Angriffe kündigt der Spieler den Übergang zu Main Phase 2 an. *

* Theoretisch sollte dies durchgeführt werden. Praktisch wird es meist selbst in Turnieren nicht durchgeführt, da die jeweiligen Partien sonst ewig dauern würden.

Main Phase 2

Diese Phase ist identisch mit Main Phase 1:

  1. Der Spieler kann Charakterkarten spielen. Wenn diese einen Effekt auslösen, kann der Gegner auf diesen mit Hilfe von Fähigkeiten oder Beschwörungen reagieren.
  2. Der Spieler kann Beschwörungen einsetzen. Der Gegner kann auf diese mit Fähigkeiten oder Beschwörungen reagieren.
  3. Der Spieler kann Fähigkeiten einsetzen. Der Gegner kann auf diese mit Fähigkeiten oder Beschwörungen reagieren.
  4. Der Spieler beendet Main Phase 2. Der Gegner kann Fähigkeiten oder Beschwörungen einsetzen.
  5. Der Spieler kündigt den Übergang zur End Phase an. *

* Theoretisch sollte dies durchgeführt werden. Praktisch wird es meist selbst in Turnieren nicht durchgeführt, da die jeweiligen Partien sonst ewig dauern würden.

End Phase

Fähigkeiten mit dem Wortlaut „…bis zum Ende des Zuges…“ und erhaltener Schaden auf Karten werden aufgelöst.
Der Zug wird an den gegnerischen Spieler weitergegeben, der im Rahmen des Zuges die gleichen Phasen (Active Phase, Draw Phase, Main Phase 1, Attack Phase, Main Phase 2, End Phase) durchläuft.

Ende des Spiels

Das Ende des Spiels ist erreicht, wenn einer der beiden Spieler keine Karten im Deck zum Ziehen oder 7 Schadenspunkte erlitten hat.

 

 

Zufrieden mit unseren Artikeln?

Dann lasst uns doch einen kleinen Obulus da. Wir würden uns über jede kleine Gabe freuen.

Dee
Über Dee 125 Artikel
Meine erste FF-Erfahrung hatte ich mit FFX, danach VIII, III, Tactics, XIII, XIV und XV - hängen geblieben bin ich schlussendlich bei Skylanders (immernoch Liebe auch wenn es eingestellt wurde...und Sammelsucht!), der Tales-Serie, FFXIV und FFTCG.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*