FFVIII: Das Kopplungssystem

Mit Final Fantasy VIII, wird ein neues System eingefügt, mit dem man die Status-Attribute der Charaktere erhöhen kann oder ihnen neue Abilitys beibringen kann, das sogenannte „Kopplungssystem“.

Zwar kann man das Spiel auch ohne eine einzige Kopplung durchspielen, doch erschwert man es sich dadurch deutlich.

Allgemeines

Das Kopplungssystem baut auf den Guardian Forces auf, nur durch sie ist man in der Lage auch die einzelnen Attribute zu Koppeln und um neue Abilitys einsetzen zu können.

Zwar reicht es nicht nur eine Guardian Force an einen Charakter zu binden, auch hier muss man darauf achten welche, da nicht jede Guardian Force in der Lage ist jedes Attribut zur Verfügung zu stellen, gleiches gilt auch für die Abilitys.

Und zu beachten gilt es, das eine Guardian Force erst eine entsprechende Ability erlernen muss, damit sie auch dem Charakter zur Verfügung steht.

Kopplungen 

Im Hauptmenü findet man den Punkt „Koppeln“, wählt man diesen Punkt aus, kommt man zur Charakter Auswahl.

Hat man ein Charakter ausgewählt, stehen einem hier 4 Optionen zur Verfügung:

  • Koppeln
  • Lösen
  • Optimal
  • Ability

 

Koppeln

Bei der Option „Kopplen“ hat man einmal die Möglichkeit eine Guardian Force, an den Charakter zu koppen oder aber Zauber.

 

G.F.

In diesem Menü kann man eine Guardian Force an den Charakter koppeln, zur Auswahl stehen alle Guardian Forces, die man im Laufe der Story erhalten hat.

Hinweis:
Beim Koppeln einer Guardian Force sollte man nur darauf achten, dass man keine entgegengesetzt Guardian Forces an den Charakter bindet.

So sollte man zum Beispiel nicht Ifrit und Shiva an einen Charakter koppeln, da sonst die Freundschaft zur jeweiligen Guardian Force stetig sinkt, wodurch die Zeit zum Aufrufen deutlich länger ist.

 

Zauber

Bei der Option „Zauber“, gelangt man zu den Attributen eines Charakters.

Diese teilen sich noch einmal in 3 Bereiche auf:

  • Hauptattribute
  • Elemente
  • Zustände

Hauptattribute

Wird ein Attribut in Weiß dargestellt, so besitzt eine der gekoppelten Guardian Forces die entsprechende Kopplungs-Ability dafür und man kann Zauber an dieses Attribut koppeln.

Je nachdem welchen Zauber man an das Attribut koppelt, kann es sein das der Wert steigt oder aber auch sinkt, daher sollte man hier achtsam sein.

Ebenso hängt der Anstieg oder Abstieg des Attributes davon, wie viele Einheiten man vom jeweiligen Zauber besitzt. Maximal kann man 100 Einheiten von einem Zauber besitzen.

Element-Kopplung (EL-K)

Der nächste Bereich ist die Elementar-Kopplung, hier gibt es zwei Arten der Kopplung.

Element-Angriff (EL-A): Einem normalen physischen Angriff wird das jeweils gekoppelte Element hinzugefügt.

    • Ist der Gegner Anfällig gegen dieses Element, so erleidet er doppelten Schaden.
    • Besitzt der Gegner das gleiche Element, so wird er durch den Angriff geheilt.

Element-Abwehr (EL-Ab): Koppelt man ein Elementares Element auf die Abwehr, so steigert man die Resistenz gegen dieses Element.

    • Je höher der Prozentwert hier ist, desto weniger Schaden erleidet man durch dieses Element. Bei einem Prozentwert von 100 erleidet man durch das Element keinen Schaden mehr.
    • Übersteigt der Prozentwert die 100, wird man durch jeden Angriff mit diesem Element geheilt.

Zustands-Kopplung (ZU-K)

Zustands-Angriff (ZU-A): Koppelt man an den Angriff einen Zauber, der einen negativen Zustand hervorrufen kann, so wird der Gegner bei einem normalen physischen Angriff, solange er dagegen nicht Immun ist, mit diesem Zustand belegt.

    • Der Geistwert des Gegners spielt allerdings auch noch eine Rolle, je höher dieser Wert ist, desto geringer ist die Chance, dass er mit diesem Zustand belegt wird.

Zustands-Abwehr (ZU-Ab): Wenn man Zauber an die Abwehr koppelt, die negative Zustände verursacht, ist die Chance, dass der Charakter mit diesem Zustand belegt wird geringer. Je mehr Einheiten man von dem Zauber besitzt, je höher ist auch die Resistenz gegen diesen Zustand, bis hin zur Immunität.

 

Optimal

Die Option „Optimal“ ermöglicht es einem automatisch die besten Zauber, die man gelagert hat, auf das Stärke-, Magie- oder HP-Attribut zu koppeln.

 

Ability

Die Option „Ability“ ermöglicht es einem entsprechend erlernte Abilitys der Guardian Forces gekoppelt werden. Mögliche Abilitys wären:

  • Befehls-Abilitys
  • Charakter-Abilitys
  • Truppen-Abilitys

Erst wenn zum Beispiel die Ability „G.F.“ gekoppelt wird, so kann der Charakter im Kampf auch eine Guardian Force beschwören.

Im unteren Teil, kann man passive Abilitys koppen, wie zum Beispiel Stärke +40%, wodurch das Stärke-Attribut beim Charakter um 40% erhöht wird.

Auch für diese Abilitys gilt, das eine der Guardian Force diese erst erlernt haben muss bevor man diese Ability koppeln kann.

 

Lösen

Wählt man diese Option aus, so werden alle Kopplungen beim Charakter aufgehoben. Dies betrifft Zauber wie auch Guardian Forces.

 

Zufrieden mit unseren Artikeln?

Dann lasst uns doch einen kleinen Obulus da. Wir würden uns über jede kleine Gabe freuen.

Über Stefan 814 Artikel
Begonnen habe ich die Final Fantasy Serie mit Teil 8 und bin seitdem ein großer Fan dieser Serie. Bei Crystal Universe werde ich euch Guides zu Final Fantasy VIII, Final Fantasy XIII und Final Fantasy XIV präsentieren.

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. FFVIII: Kapitel 1 - Das Abenteuer beginnt ·
  2. FFVIII: Kapitel 2 - Fürstentum Dollet, der Sendeturm & die SEED-Prüfung ·

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*