FFVIII: Transportmittel

In Final Fantasy VIII gibt es viele unterschiedliche Tranportmittel. Einige davon können wir selbst steuern, in anderen nur mitfahren oder wir bekommen sie nur zu sehen.

Züge

Züge

Auf dem östlichen Kontinent, gibt es ein weit verzweigtes Schienennetz, ein Tunnel unter dem Meer führt sogar nach Balamb. Hierduch werden viele Städte, wie Timber, Deling City, Dollet und Balamb mit einander verbunden.

Einst fuhren auch viele Züge über die Brücke, die Timber mit dem Esthar-Kontinent verbindet, doch während des großen Hexenkriegs, wurde die Bahnstation dort aufgegeben, heute ist sie Verwaist und bedarf vieler Reparaturen.

Der  Tempest TTS-II ist hier die Standard Zugmaschine für den Schienenverkehr.

Modell: Tempest TTS-II
Länge: 144 m
Breite: 4,3 m
Höhe: 6,1 m
Gewicht: 313 t
Geschwindigkeit: 260 km/h
Passagiere: 360

Ein anderes Modell ist, die Zugmaschine der Widerstandsgruppe „Waldeulen“.

Transporter

Transporter

Die Garden sowie die Armee von Galbadia setzen, zum transportieren ihrer Truppen, Truppentransporter ein. In jedem dieser Transporter finden bis zu 6 Personen Platz.

Den Garden dienen sie ehr zum Zweck der Beförderung der Schüler zum Bahnhof oder einem Hafen.

Der Truppentransporter des Balamb-Garden.

Der Truppentransporter der galbadischen Armee.

Der Gefangenentransporter der galbadischen Armee.

Schnellboot

Schnellboot

Durch die Bauweise ist dieses Boot extrem schnell, es bietet Platz für 6 Passagiere Platz, zudem noch für einen Piloten und einem Kanonier. Es kann ebenfalls als mobile Einsatzzentrale genutzt werden.

Der Bug des Schnellboots lässt sich öffnen, damit ist es den Passagieren möglich schnell ein- oder auszusteigen. Das Geschütz am Bug, ermöglicht die Rückendeckung für die Truppen.

Balamb-Garden

Balamb-Garden

Durch einen komplexen Mechanismus ist es dem Balamb-Garden möglich in einer geringen Bodenhöhe zu schwegen und sich auf dem Wasser fortzubewegen. An Stränden, kann man mit ihm wieder an Land.

Galbadia-Garden

Galbadia-Garden

Wie auch der Balamb-Garden, besitzt der Galbadia-Garden einen Mechanismus, wodurch er die Möglichkeit hat zu Schweben und sich im Wasser fortzubewegen.

Raumschiff Ragnarok

Raumschiff Ragnarok

Die Ragnarok wurde vor 20 Jahren in Esthar gebaut, insgesamt gab es 3 Stück von diesem Modell, doch 2 von ihnen sind seit ihrer ersten Mission verschollen. Ihr Zweck war es, im Hexenkrieg, die Hexe Adell in ihr Gefängnis im Weltall zu befördern. Auch dieses Modell treibt seit mehreren Jahren stuerlos im Weltall.

Gewicht: 3,450 t
Länge: 108 m
Breite: 77 m
Höhe: 54 m
Geschwindigkeit: 42.480 km/h
Besatzung:
– Navigator
– Steurmann
– Funker
– Kanonen-Schütze
– Weitere 6 Passagiere
Waffen:
– 609 mm Partikel-Kanone
– 152 mm doppelläufiger Laser

Andere militärische Fortbewegungsmittel

Andere militärische Fortbewegungsmittel

Die galbadische Armee setzt noch einige weitere Fortbewegungsmittel ein, so zum Beispiel ein Motorad, das mit extra Schubdüsen ausgestattet werden kann, wodurch sie auch weite Strecken zurücklegen an Land sowie kurze Sprünge durch die Luft durchführen können.

Die One-Man Carrier, mit ihnen ist der Armee möglich ihre Truppen durch die Luft zu befördern. Es besitzt Haken, mit denen es sich an Wänden oder Gebäuden verankern kann, über eine Seilwinde können sich so die Soldaten abseilen.

Schiff der weißen SEED’s

Schiff der weißen SEED's

Die weißen SEED’s gab es schon vor den ersten SEED’s der Garden. Sie wurden von Edea selbst ausgebildet und wurden von ihr im verborgenen gehalten.

Mit ihrem Schiff halten sie sich nie lange an einem Ort auf, zugelich dient es ihnen als Kommandozentrale und ihr Zuhause.

Stefan
Über Stefan 372 Artikel
Begonnen habe ich die Final Fantasy Serie mit Teil 8 und bin seitdem ein großer Fan dieser Serie. Bei Crystal Universe werde ich euch Guides zu Final Fantasy VIII, Final Fantasy XIII und Final Fantasy XIV präsentieren.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*