Final Fantasy VII Compilation

Wie den meisten bereits bekannt, gehört einiges mehr zum Final Fantasy VII Universum als das bekannte PlayStation Spiel aus dem Jahr 1997. Hier stellen wir euch vor, was es sonst noch an Spielen, Filmen, Büchern und Anime zum Thema gibt. Generell gibt es zu jedem einzelnen Werk sehr viel zu erzählen, allerdings wollen wir euch nur einen groben Überblick geben.

Vieles davon erhaltet ihr zudem in Deutschland! Also könnt ihr euch bis zum Release des Final Fantasy VII Remake am 10. April 2020 gut eindecken und vorbereiten!

Spiele

 

Berfore Crisis: Final Fantasy VII

 

Allgemein:
Before Crisis: Final Fantasy durchleuchtet die Hintergrundgeschichte Shinras und die der Turks. Leider ist es niemals außerhalb Japans erschienen, allerdings gibt es auf Youtube ein paar Videos mit dem kompletten Spiel, mit englischen Übersetzungen dazu. Es stellt das erste Handyspiel von Square Enix dar, welches in insgesamt 25 Episoden erschienen ist. Die Letzte wurde im April 2006 veröffentlicht. Es wurde im Jahr 2018 tatsächlich komplett eingestellt…

Die Geschichte:
Before Crisis spielt sechs Jahre vor den Ereignissen des Originals. Die Geschichte schließt direkt an den Wutai Krieg an. Die Shinra Electric Power Company sichert sich das Monopol der Energieversorgung und die absolute Macht in jeder Region der Welt. Viele Storyparts überschneiden sich mit denen aus Crisis Core, nur das sich in diesem Spiel eher auf die Sicht der Spezialeinheit Turks konzentriert wird.

Alles fängt in Midgar an mit einer Mission der Turks, welche die Aktivitäten der Gruppe AVALANCHE untersuchen soll. Jedoch war diese Mission nur ein Ablenkungsmanöver, denn in Junon wird Präsident Shinra bei einer Rede angeschossen, dieser überlebt nur knapp! Dies war ebenfalls eine Ablenkung, denn AVALANCHEs Plan war es, die so genannte Mako-Kanone auf Midgar abzufeuern und somit die Stadt zu zerstören und Shinras Macht aufzulösen und den Planeten zu retten. Jedoch wird Sephiroth auf den Plan gerufen um den Turks zur Seite zu stehen.

Abgesehen von neuen Charakteren, sehen wir auch alte Gesichter wie Zack, Cloud, Aeris und Tifa wieder.

Hier seht ihr einen Trailer zum Spiel:

 

Dirge of Cerberus: Final Fantasy VII

 

Allgemein:

Dirge of Cerberus: Final Fantasy VII kam hierzulande für die PlayStation 2 im Jahr 2006 heraus. Mit dem Protagonisten Vincent Valentine schießen wir uns in einem Ego-/ Third-Person-Shooter durch die Gegend. In der japanischen Version gab es unter anderem einen Multiplayer-Modus, der es nie in den Westen geschafft hat. Die europäische Version wurde ordentlich verbessert und umgemodelt, so dass 2008 eine überarbeitete Version mit allen Verbesserungen in Japan erschien.

Die Geschichte:

Drei Jahre nach dem Ende des Originals und ein Jahr nach dem Film Advent Children spielt diese Geschichte. Es geht wieder einmal um komische Menschenexperimente von Shinra. Die Firma experimentierte mit SOLDAT-Mitgliedern und machte aus einigen von ihnen gen manipulierte Superkämpfer, diese werden Deepgound genannt und stellen sich uns in den Weg. Dabei entführen sie Stadtbewohner und verwüsten die Städte.

Ziel dieser Deepground-Bande, die von den so genannten Tsviets angeführt wird, ist es eine legendäre Bestie namens Omega herbeizurufen und die Welt zu zerstören. Während des Spiels erfahren wir vieles über die Entwicklung unserer Hauptgruppe aus dem Original und treffen auch Cid, Cait und andere wieder. Außerdem wird Vincents Hintergrundgeschichte, rund um Lukretia und Hojo aufgedeckt und näher erklärt.

Schaut euch hier einen Trailer zum Spiel an:

 

Dirge of Cerberus Lost Episode: Final Fantasy VII

 

Allgemein:
Dieser Teil ist ein mobiles Spin-off zu Dirge of Cerberus. Es spielt während den Ereignissen des PlayStation 2 Spiels und wurde 2006 in Japan und 2007 in Amerika veröffentlicht. Das Spiel hat einen ungefähren Umfang von 2-3 Stunden und man kann es sich ebenfalls auf Youtube zumindest ansehen.

Die Geschichte:

In diesem Ableger macht sich Vincent auf in die Shinra Villa um seine Vergangenheit gänzlich aufzudecken und mit ihr abzuschließen. Dabei will er auch mehr über die Protomateria erfahren, die im Vorgänger eine Rolle spielte.

Schaut euch hier einen Trailer zum Spiel an:

 

Crisis Core: Final Fantasy VII

 

Allgemein:

Crisis Core ist 2008 in Europa für PlayStation Portable erschienen und zeigt uns die Geschichte des Charakters Zack. Welcher auch im Original einen kleinen Auftritt hat, aber eine sehr wichtige Schlüsselrolle einnimmt. Dieser Teil ist ein Action-Rollenspiel mit einem Echtzeit-Kampfsystem.

Die Geschichte:

Sieben Jahre vor dem Original, spielt ihr das SOLDAT Mitglied Zack Fair auf seinem Weg zum erste Klasse Soldaten. Dabei wird er von einem seiner Vorbilder Angeal angeleitet. Leider wird Zack in einem Wirrwarr der Ereignisse verwickelt.

Er entdeckt das Geheimnis der erste Klasse Soldaten und den bösen Machenschaften Shinras. Experimente an Menschen machen es Shinra möglich, im Krieg gegen Wutai zu bestehen und die Weltmacht an sich zu reißen. Zack ist mitten in diesem Plot und versucht nur sein Bestes, indem er ehrlich und ehrbar handelt.

Dabei sehen wir, wie seine Beziehung zu Aeris wächst und wie Cloud Strife in sein Leben kam…

Schaut euch hier einen Trailer zum Spiel an:

 

Filme

 

Final Fantasy VII: Advent Children

 

Allgemein:

Advent Children ist ein CGI-animierter Film und spielt zwei Jahre nach den Geschehnissen von Final Fantasy VII. 2006 kam der Film als DVD und UMD in Deutschland heraus und bekam schließlich 2009 eine Complete Version auf BluRay. Die Spieldauer dieser Version beträgt 126 Minuten, circa 25 Minuten als die vorherige Version.

Die Geschichte:

Nachdem der Meteor im Original aufgehalten wurde, macht sich eine neue Seuche breit. Das Geostigma. Viele Menschen leiden, Kinder wurden zu Waisen. Cloud kümmert sich zusammen mit Tifa um die einsamen Kinder, zudem betreibt Cloud einen Lieferdienst, während des Filmes ist er geplagt von Schuld und kann es nicht akzeptieren, Aeris`nicht gerettet zu haben. Abgesehen davon tauchen drei gefährliche Gestalten auf, die den Kopf von Jenova suchen um ihre Reuinion zu feiern.

In dem Film begegnen uns unsere Hauptcharaktere aus dem Spiel, sowie die Turks und Rufus Shinra. Neu sind die drei Sephiroth-Fragmente Kadaj, Loz und Yazoo, die unseren Helden ganz schön Feuer unterm hintern machen.

Schaut euch hier einen Trailer zum Film an:

 

Last Order: Final Fantasy VII

 

Allgemein:
Last Order ist ein etwa 25-Minütiger Anime, welcher sich mit dem Vorfall in Nibelheim beschäftigt. Leider gab es nie eine deutsche Übersetzung dazu. Allerdings kann man ihn sich mit deutschen Untertiteln auf Youtube ansehen…

Die Geschichte:
Der Anime beginnt mit der Flucht von Zack und Cloud aus Nibelheim. Dabei wird nochmal der Vorfall in Nibelheim gezeigt, wie Sephiroth die Stadt abbrennt und Jenova aus dem Reaktor holt. Die meisten von uns wissen, bereits aus Crisis Core und dem Original wie diese Flucht endet…

Schaut euch hier einen Trailer zum Film an:

 

On the Way to a Smile – Episode: Denzel

 

Allgemein:

Episode Denzel basiert auf einer der Kurzgeschichtensammlungen von Nojima Kazushige. Es erzählt die Geschichte von dem Jungen Denzel und wie er sein Leben nach der Katastrophe von Final Fantasy VII bestreitet, bis er schließlich auf Cloud trifft. Der Anime geht ungefähr 25 Minuten lang und liegt zudem der Complete Edition von Advent Children bei.

Die Geschichte:

Der Anime beginnt mit einem Treffen zwischen Denzel und Reeve. Denzel möchte der WRO beitreten, jedoch erklärt Reeve, dass dies nicht möglich sei. Danach werden wir in eine intensive Rückblende geworfen, in der wir erfahren wie sich Denzels Leben schlagartig änderte und wie er versuchte in den Trümmern Midgars zu überleben. Am Ende der Episode gibt es noch einen süßen Plottwist!

Leider haben wir keinen Trailer zum Anime gefunden.

 

Bücher

 

Bei den Büchern kann man generell sagen, dass sie nur Zusatz sind und nicht zur Compilation an sich gehören. Allerdings wollen wir euch trotzdem zeigen was es hier so zum schmöckern gibt.

Hoshi wo Meguru Otome oder Maiden who Travels the Planet. Diese Kurzgeschichte ist bislang nur im japanischen Ultimania Omega erschienen und beschreibt die Geschichte von Aeris, wie sie durch den Lebensstrom wandelt. Es spielt während den Ereignissen von Final Fantasy VII.

Final Fantasy VII: The Kids Are Alright: A Turks Side Story. Dieser Roman spielt kurz vor den Ereignissen von Final Fantasy VII: Advent Children. Er beinhaltet Zeichnungen von Shou Tajima und wurde von Kazushige Nojima geschrieben. Die Erstveröffentlichung war 2011 in Japan, jedoch folgte im Dezember 2014 die erste Hälfte in Englisch und 2019 die zweite Hälfte des Buches.

Es geht in erster Linie um Evan Townshend einem Privatdedektiv, welcher in Edge lebt. Ein wieder aufgebauter Teil Midgars. Er interagiert mit den Turks und Shinra, was zu einer Konfrontation mit Kadaj führte…
Ihr könnt die Novell in englischer Sprache auf Amazon bestellen.

Final Fantasy VII: Der Blick nach vorn oder On the Way to Smile wurde in Deutschland bei Panini veröffentlicht und ist eine Kurzgeschichtensammlung. Kapitel für Kapitel erfahren wir von den einzelnen Personen der damaligen Gruppe wie jeder mit den Geschehnissen nach dem siebten Teil umgeht. Auch zu Shinra und seinen Plänen zum Wiederaufbau für Midgar erfahren wir mehr.

Ihr könnt es euch auf Deutsch bei Panini oder Amazon bestellen.

 

Anderes

 

Es gibt noch Ableger zu Final Fantasy VII die definitiv nicht zur Compilation oder eher gesagt zum Canon gehören. Darunter stehen zum Beispiel die beiden Handyspiele G-Bike und Snowboarding. Diese stellen wir euch ebenfalls kurz vor.

Final Fantasy VII: Snowboarden ist ein mobile Spiel, welches in Nordamerika (2005) und Japan (2008) veröffentlicht wurde. Es ist eine Neuveröffentlichung des bereits bekannten Minispiels aus Final Fantasy VII. Jedoch wurden neue Strecken und Belohnungen hinzugefügt. Das „Chocobo Theme“ spielt während des gesamten Spiels.

Das Spiel wurde 2018 leider eingestellt und kann nicht mehr heruntergeladen werden.

Final Fantasy VII G-Bike: Ein Smartphone-Spiel, das auf dem G Bike-Minispiel im Original Final Fantasy VII basiert. Es kam als kostenloses Spiel für Android und iOS 2014 heraus und wurde 2015 bereits eingestellt. Es sah wirklich schön aus und bot auch ein paar Story-Elemente im Gegensatz zum herkömmlichen Minispiel aus der Gold Saucer.

Schon gewusst?

Die verschiedenen Namen der Spiele werden meist abgekürzt, so entsteht aus „Final Fantasy“ oft „FF“. Dies tun wir natürlich auch mit den Ablegern. Wenn wir uns die formellen Namen der Spiele im Canon einmal ansehen, so haben wir: „Advent Children“, „Before Crisis“, „Crisis Core“ und „Dirge of Cerberus“. Also AC, BC, CC und DC.

Den Entwicklern fiel dies natürlich auch auf, weswegen sie sich bewusst auf die Namen der Titel einigten. „Crisis Core“ sollte ursprünglich „Brefore Crisis Core“ heißen. Damit ein CC entstehen kann, haben sie das „Before“ allerdings weggelassen.

 

Final Fantasy VII Remake

 

Das Remake zum Original wird am 10. April für PlayStation 4 erscheinen. Es wird den Anfangspart in Midgar enthalten und danach in Episoden weitergeführt. Allerdings wird es sehr viele neue Charaktere geben, Nebenmissionen und neue Gebiete in Midgar. Laut Entwickler, werden wir ein komplettes Spiel mit mehreren Stunden Spielzeit bekommen! Wir sind gespannt!

Schaut euch mal auf dieser Seite um, wenn ihr mehr zum Remake erfahren wollt.

Zufrieden mit unseren Artikeln?

Dann lasst uns doch einen kleinen Obulus da. Wir würden uns über jede kleine Gabe freuen.

Raphaela
Über Raphaela 1477 Artikel
Ich freue mich euch mit Guides und News zu versorgen. Habt ihr Fragen zu bestimmten Artikeln? Dann scheut euch nicht uns anzuschreiben <3

1 Trackback / Pingback

  1. FFVIIR: Ultimania - Das Interview Part 1 · Crystal Universe

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*