Community Corner: Die Abenteuer von Freya Warmherz – Autor Martin im Interview

Unser Redakteur Martin aka Freya Warmherz schreibt nicht nur wunderbare Kolumnen auf Crystal Universe, NEIN, er hat nun auch ein waschechtes Buch herausgebracht. Anlässlich zu diesem Ereignis haben wir ihm ein paar Fragen gestellt.

 

Crystal Universe: Lieber Martin du hattest zuerst Kurzgeschichten auf Facebook veröffentlicht. Wie kam es dazu, dass du Geschichten schreiben wolltest?

Martin: Ich schreibe ja sogar schon sehr viel länger. Ich habe bereits in meiner Kindheit und Jugend viel geschrieben, bis hin zu einem ganzen Musical. Ich vermute, es liegt daran, dass ich sehr gerne gelesen habe und lese.

Crystal Universe: Du hast ein Musical geschrieben? Wie lang geht das Stück? Konntest du es irgendwo schon mal aufführen?

Martin: Oh Gott, da muss ich noch ein Jugendlicher gewesen sein. Es existiert nur auf dem Papier, und ja, ich habe es tatsächlich noch in der Schublade. Mit dem heutigen Wissen und dem Erfahrungsstand würde ich das in dieser Form niemals irgendwo aufführen. *lacht* Es müsste komplett überarbeitet werden.

Crystal Universe: Wieso hattest du dir eine Miqo`te erstellt? Ich meine, du bist ein großer, haariger Mann. Wie passt da ein süßes kleines Katzenmädchen zu?

Martin: Dafür gibt es zwei Gründe. Der Erste ist, dass ich Katzenrassen mag. Ich habe damals gerne die „Star Trek“ Romane gelesen und 1989 kam in Deutschland „Uhuras Lied“ heraus, darin ging es ebenfalls um zwei katzenähnliche Völker.
Der zweite Grund ist meine damalige Hauskatze Freya. Ich wollte mir in Anlehnung an Freya eine Miqo’te erstellen. Zuerst spielte ich in FFXIV einen Hochländer. Nach einer kurzen Spielpause blieb ich aber dann an Freya hängen.

Crystal Universe: Wie kamst du auf die Idee für dein Buch und wann hast du angefangen zu schreiben?

Martin: Es gibt eine Kurzgeschichte mit dem gleichen Titel. Die war die „Ausgangsposition“. Natürlich ist das Buch viel mehr als das. Sehr viel mehr. Man erfährt sehr viel mehr über den Charakter Freya Warmherz. Ein Buch ist sehr viel detaillierter, und es machte mir sehr viel Spaß eine ganze Welt zu erschaffen, Charaktere, Situationen und Abenteuer.

Crystal Universe: Was waren die schönsten und die schlechtesten Seiten am Bücherschreiben?

Martin: Die schönste war wirklich, Freya Warmherz „wachsen“ zu sehen. Mit jeder geschriebenen Seite rückte sie mir noch ein Stück näher und bekam mehr Tiefe, mehr Persönlichkeit. Auch das Erschaffen der Welt war etwas sehr Besonderes für mich. Kanthorus ist eine Welt, wie ich sie mir als Kind in meinen Träumen gewünscht hätte. Hochinteressant, schön und spannend zugleich.
Die schlechteste Seite war wohl wirklich die Arbeit im Hintergrund. Das Korrigieren des Textes, das Überprüfen, das Suchen nach Fehlern. Keine Ahnung, wie oft ich das Buch mittlerweile gelesen habe…

Crystal Universe: Wie läuft so eine Publikation eigentlich ab? Welche Schritte muss man einhalten und gehen, um ein waschechter Autor zu werden?

Martin: Ich bin ja ein „Selfpublisher“. Das heißt, die komplette Arbeit hängt am Autor. Für das Cover konnte ich Mareike Hansen gewinnen, die sich wirklich übertroffen hat. Ein wunderschönes Cover, das exakt das ausdrückt, was ich haben wollte. Der ganze Rest allerdings hing an mir. Man muss es schreiben, korrigieren, lektorieren, man muss es konvertieren… Das geht so weit, dass ich im Netz gesucht habe, welche Schriftarten und Zeilenabstände für ein Buch dieser Art angemessen sind. Dann muss man sich um den Satz kümmern, es bei dem Druckverlag abliefern. Aber damit ist die Arbeit nicht zu Ende. Werbung etc. liegt auch alles in meiner Hand.
Ich habe das Buch schließlich auch „probelesen“ lassen, von einem kleinen und ausgewählten Kreis. Manchmal entgehen einem Sachen, man wird betriebsblind. Da ist es sehr sinnvoll, wenn einem jemand sagt: „Das ist ja alles schön und gut, aber wie erklärst du DAS?“

Cover made by Mareike Hansen

Crystal Universe: Nun zu deinem Buch, welche Handlung hat es, was wird Freya für Abenteuer bestehen?

Martin: Der Klappentext verrät fast schon alles, aber ich kann es etwas ausschmücken. Man erfährt, warum Freya zur See fahren will, und man begleitet sie auf ihrem Weg. Schließlich hat sie Glück, und ein Schiff nimmt sie als Ausguck auf. Während einer Fahrt tut sich vor dem Schiff ein Mahlstrom auf und katapultiert es durch Zeit und Raum. Es stellt sich heraus, dass „jemand“ (Mehr mag ich da nicht verraten) dafür verantwortlich ist und Freya und die Mannschaft müssen überleben und versuchen natürlich wieder in ihre Zeit zu gelangen

Crystal Universe:  An welche Zielgruppe richtet sich das Buch?

Martin: Ich habe lange darüber nachgegrübelt und habe mich schließlich entschlossen, dass es wohl am ehesten für Jugendliche ab 12 geeignet ist. Natürlich schließt das Erwachsene nicht aus, aber ich denke für unter 12-jährige könnte es teilweise etwas zu brutal sein.

Crystal Universe:  Muss man Final Fantasy XIV kennen um das Buch verstehen zu können?

Martin: Nein. Definitiv nicht. Freya Warmherz ist ein Charakter, der zwar von mir als Charakter in FFXIV gespielt wird, aber dennoch nicht an diese Welt gebunden ist. Wie gesagt, ich habe eine völlig neue Fantasywelt erschaffen mit verschiedenen Völkern etc. Die Geschichte ist völlig losgelöst davon zu betrachten und funktioniert nach ganz eigenen, von mir extra dafür erdachten Regeln.

Crystal Universe: Vielen lieben Dank für diesen Einblick! Wir hoffen auf viele weitere Texte <3

Eine ausführliche Leseprobe könnt ihr hier nachlesen. Hat euch das Buch gepackt, könnt ihr es hier bestellen!

 

Nozono
Über Nozono 517 Artikel
Ich freue mich euch mit Guides und News zu versorgen. Habt ihr Fragen zu bestimmten Artikeln? Dann scheut euch nicht uns anzuschreiben <3

3 Kommentare

  1. Das erste mal, das ich von Martin Heckt und Freya Warmherz gelesen habe war 2016. Ich war von der Geschichte über Freya direkt gefesselt, so das ich sie direkt Abonierte und folgte. Ich finde es klasse wie Martin Freya so ein Leben einhauchen konnte,das ich es seit ein paar wochen selber versuche.

    Mach weiter Sooo Martin 🙂

    Einer deiner Treusten Fans

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*