Yoko Taro: zieht sich nach ersten Auftritt als V-Youtuber zurück

Der Virtuelle Youtuber (und Entwickler) Yoko Taro zieht sich nach seinem ersten und einzigen Auftritt aus der Idolszene zurück. Zuvor berichteten wir bereits über den Auftritt, der zusammen mit Square Enix und der virtuellen Idolgruppe Gems Company stattfand. Dort trat Yoko Taro im Emil-Gewand auf.

Nun hat Yoko Taro die schockierende Ankündigung gemacht, dass er sich nach seinem Debütauftritt aus der Branche zurückzieht.

Er beschwerte sich darüber, dass er bereits in seinem kurzen Auftreten Teil des Systems geworden war. Abgesehen davon fand er den ganzen Aufbau mit der HMD lästig, und er hatte sowieso kein Talent außer dem Singen… Zudem verletzte er sich während seiner Song-Session im Stream seine Stimmbänder.

Außerdem enthüllte er, dass er eine geheime Mission von Producer Yosuke Saito erhalten hatte. Er sollte einen Grund finden, der dafür sorgen sollte die beiden virtuellen Idole Yukino und Mikote feuern zu lassen. Auch nach dem post-Stream Interview wurde nicht bekannt gegeben ob sie nun gefeuert wurden oder nicht. Jedoch sprachen sie über eine rival Gruppe die sie „Gem Company Dark“ nennen wollen. Es soll eine Gruppe sein, die genau so ist wie die „Gem Company“ nur in dunkel und nicht als Idol Gruppe…

Am Ende sagte Yoko Taro, er habe die Erfahrung gemacht, in einem virtuellen Idol-Stream zu sein, er hatte dadurch die Möglichkeit, die Dunkelheit in den Herzen der Idols hervorzubringen, die man normalerweise niemals sieht.

Quelle: siliconera

Zufrieden mit unseren Artikeln?

Dann lasst uns doch einen kleinen Obulus da. Wir würden uns über jede kleine Gabe freuen.

Über Raphaela 1515 Artikel
Ich freue mich euch mit Guides und News zu versorgen. Habt ihr Fragen zu bestimmten Artikeln? Dann scheut euch nicht uns anzuschreiben <3

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*