FFVIIR: Ultimania – Das Interview Part 5

Dies ist der fünfte Part des Interviews aus dem Final Fantasy VII Remake Ultimania-Buch, in dem Regisseur Tetsuya Nomura, Produzent Yoshinori Kitase und der Drehbuchautor Kazushige Nojima über das Final Fantasy VII Remake diskutieren und über die Entwicklung des Spiels, Geheimnisse aus dem Ending und vieles mehr sprechen! Viel Spaß ~ [Danke an dieser Stelle an Audrey!]

Das Interview enthält Spoiler zum Remak. März 2020e! Wir empfehlen es erst zu lesen, wenn ihr das Spiel durchgespielt habt.

PART 5: Die Szenarien des Remakes bieten eine umfassende Einstellung für Ereignisse, die folgen sollen

—Die Geschichte des Remakes enthält viele neue Episoden, von denen ich dachte, dass sie dem Fluss der ursprünglichen Handlung folgen, aber dann gibt es plötzlich eine Änderung des Plots, welche enthüllt wird, und das hat mich überrascht.

Nomura: Ist das so? (lacht)

Nojima: Ich bin sicher, dass du dachtest: „Was wird als nächstes passieren?“

—Wie ist diese Entwicklung entstanden?

Nomura: Als ich Nojima um ein Szenario bat, dachte ich zuerst: „Wenn ich das FFVII-Remake mache, würde ich es auf diesen Weg machen.“ Ich übermittelte ihm dann meine Ideen. In dieser Phase wollte ich, dass dies mehr als nur ein „Remake“ ist. Zum Beispiel ist das Kampfsystem diesmal in Echtzeit, anstatt rundenbasiert, und damit nahm die Geschichte selbst eine Wendung, die nicht nur das grundlegende FFVII ist, sondern etwas Neues. Das ist die Art von Geschichte, die ich erstellen wollte.

Nojima: Ich wusste, dass, obwohl diese Geschichte im Kern von Cloud handelt, die Werke aus der „Compilation von FFVII“ [im Laufe der Jahre] stark zugenommen haben und ich etwas machen wollte, das all diese Werke aufnimmt und zu einem kombiniert. Jede Person, die die Originalversion gespielt hat, hat auch ihre eigene Vision von der Welt von FFVII, und das wollte ich auch bewahren. Die Ergebnisse dieser Gefühle werden in der Geschichte des Remakes gezeigt. Dies waren alle Ideen, die ich hatte, also zeigte ich sie zunächst zunächst Nomura-san und versuchte mein Bestes, sie klar zu erklären, um sicherzustellen, dass er sie nicht ablehnte (lacht).

—In Bezug auf die wichtigen Eckpunkte der Geschichte muss es von nun an eine Rückblende geben, oder?

Nomura: Die Richtung, die wir eingeschlagen haben, war zunächst, dass wir keinen Hinweis geben wollten, während wir noch in Midgar sind.

Nojima: Richtig, wir hatten ursprünglich geplant, dass die Handlung nur geringfügig abweicht.

Nomura: Wir dachten, erst nur an subtile Änderungen. So was wie bei Biggs, der am Ende doch überlebt. Das sollte die Spieler denken lassen: „Warte, das ist komisch…“ und ein leichtes unbehagliches Gefühl hinterlassen. Aber dann dachten sich die Mitarbeiter, wenn noch Platz für mehr solcher Szenen ist, dann fügen wir einfach noch etwas hinzu (lacht). Als wir das machten, gab es Szenen, in denen wir leider „Nein, das geht nicht“ sagen mussten. Diese Szenen haben wir dann auch wieder entfernt. Wir haben nicht zu viele neue Singe hinzugefügt, aber einiges haben wir auch drin gelassen. .

Nojima: Ich hatte selbst auch zwei, drei Szenarios hinzugefügt… Ich bin mir nicht sicher was aus diesen Szenen am Ende passiert ist. (lacht)

—Die Szenen, in denen Sephiroth auftritt, wurden ebenfalls stark vermehrt.

Nojima: Am Anfang hatten wir nicht vor, ihn so oft erscheinen zu lassen, sondern eher als Präsenz auftreten zu lassen. Während der Mitte der Produktion haben wir unsere Meinung geändert und beschlossen, ihn häufiger erscheinen zu lassen, und plötzlich war er in einer Menge Szenen.

Nomura: Zu dieser Zeit zog mich Hamaguchi-san (Co-Direktor) leise beiseite und sagte: „Ich möchte, dass die Charaktere in Midgar gegen Sephiroth kämpfen“ und beriet mich mit dieser Idee. In der ursprünglichen Geschichte hat Sephiroth hier noch keinen Auftritt und existiert in einem anderen Raum. Aber ich wurde mit verschiedenen Argumenten überzeugt und sagte nur: „Okay, sicher“ als ich die Idee absegnete. (lacht)

(Square Enix Interview vom 19. März 2020)

Quelle: aitaikimochi

Zufrieden mit unseren Artikeln?

Dann lasst uns doch einen kleinen Obulus da. Wir würden uns über jede kleine Gabe freuen.

Raphaela
Über Raphaela 1361 Artikel
Ich freue mich euch mit Guides und News zu versorgen. Habt ihr Fragen zu bestimmten Artikeln? Dann scheut euch nicht uns anzuschreiben <3

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*