Final Fantasy VIII: Warum es so spät zum Remaster Titel wurde

Letztes Jahr, als die Remaster Ankündigungen zu Final Fantasy VII, IX, X|X-2 kamen, fehlte jegliche Spur vom achten Teil. Auf der letzten E3 wurde Final Fantasy VIII überraschend als Remaster angekündigt! Wir berichteten. Nun äußerte sich Regisseur Yoshinori Kitase gegenüber der Famitsu, warum sich das Remaster verzögerte.

Famitsu: „Wir haben bereits von Problemen gehört, die Sie hatten, z.B. fehlende Daten bzw. Backups aus den Originalversionen. Auf was für Probleme stießen Sie beim Remaster von Final Fantasy VIII?“

Kitase: „Zunächst planten wir, dieses Spiel auf die aktuelle Hardware zu übertragen. Dabei sollte die Grafik mehr oder minder fast die Selbe des Originals haben. Der Titel feierte jedoch kürzlich sein 20-jähriges Bestehen. Deswegen mussten wir uns etwas einfallen lassen. Zudem entwickelten sich die Fernseher von SD-CRTs zu LCD-HD Fernseher… deswegen beschlossen wir die Grafik anzupassen und zu verbessern.

Wir setzten die Entwicklung fort, bis es kurz vor dem Gold-Status stand, und beschlossen dann aus dem Nichts, an der Verfeinerung der Charaktere zu arbeiten. Aus diesem Grund befanden wir uns in einer Situation, die eine wesentliche Änderung des Zeitplans erforderte, aber dank der Bemühungen der ursprünglichen Mitarbeiter Hiroshi Harada (Kampfprogrammierer), Tomohiro Kayano (Charaktermodelle) und Tetsuya Nomura (Charakterdesign) konnten wir eine wunderbare Qualität erstellen. Die Probleme waren da, aber am Ende hat es sich gelohnt. “

Final Fantasy VIII Remastered erscheint für PlayStation 4, Xbox One, Nintendo Switch und PC im Jahr 2019. Den aktuellen Ankündigungs-Trailer sowie einige Vergleichsbilder findet ihr hier und hier.

Quelle: siliconera

Zufrieden mit unseren Artikeln?

Dann lasst uns doch einen kleinen Obulus da. Wir würden uns über jede kleine Gabe freuen.

Über Raphaela 1513 Artikel
Ich freue mich euch mit Guides und News zu versorgen. Habt ihr Fragen zu bestimmten Artikeln? Dann scheut euch nicht uns anzuschreiben <3

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*