Zeitreisen in Videospielen – Wie verschieden ist die Umsetzung?

  1. Zeitreisen in Videospielen – Wie verschieden ist die Umsetzung?
  2. Alte Spiele neu veröffentlichen – ein neuer Trend?
  3. Japanische Rollenspielschätze die ihr durch die fehlende Lokalisierung verpasst habt Teil 1
  4. Japanische Rollenspielschätze die ihr durch die fehlende Lokalisierung verpasst habt Teil 2
  5. Japanische Rollenspielschätze die ihr durch die fehlende Lokalisierung verpasst habt Teil 3

Passend zum Remaster von Chrono Cross stellen wir uns heute die Frage, wie das Thema Zeitreisen in Spielen behandelt und umgesetzt wird. Dafür haben wir 4 Beispiele für euch vorbereitet.

Das geht natürlich nicht ohne Spoiler! Falls ihr eines der nachfolgenden Spiele noch nicht gespielt habt, solltet ihr nun nicht weiterlesen.

 

Final Fantasy VIII

In Final Fantasy VIII ist die Zeitreise Teil der Story und kein Gameplay-Element, das wir aktiv für unsere Spielweise nutzen können oder müssen. Bereits in den ersten Stunden machen wir Erfahrung damit, wie Squall, Xell, Selphie, Quistis und Irvine von Ellione in der Zeit zurückgesendet werden und ihr Bewusstsein die Ereignisse von vor 18 Jahren durch Laguna, Kiros und Ward erleben. Im Verlauf der Geschichte werden wir von Ellione, immer wieder in die Vergangenheit geschickt, können aber nichts an den Geschehnissen ändern. Wir beobachten sie lediglich als Zuschauer bzw. erspielen wir selbst die Ereignisse aus der Vergangenheit. Jedoch ist Laguna und Co. bewusst, dass etwas anders ist, wenn das Bewusstsein der anderen Charaktere in der Vergangenheit ist und nennen dieses Phänomen „Elfen“.

Artemesia, die Antagonistin aus Final Fantasy VIII nutzt in der Zukunft ebenfalls die Fähigkeiten von Ellione, die in der Gegenwart in ein magisches Gerät kopiert wurde, um in die Vergangenheit zu Reisen und dort die Körper verschiedener Hexen übernehmen zu können und ihr ultimatives Ziel, die Zeitkompremierung einleiten zu können. Durch die Zeitkomprimierung sollen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zu einer Singularität verschmelzen und Zeit als solches für immer verschwinden. Nach dem Sieg über Artemisa kehrt Squall ein letztes Mal in die Vergangenheit zurück und trifft sich selbst und seine Ziehmutter Edea. Hier wird uns gezeigt, dass Squall selbst für die Erschaffung der SeeD verantwortlich ist da er hier Edea die Idee dazu gegeben hat.

Diese Szene ist die einzige Szene in der Vergangenheit, die die Gegenwart bzw. Zukunft aktiv beeinflusst.

 

Life is Strange

Der erste Teil der Life is Strange Reihe hat sich ganz dem Thema Zeitreise verschrieben und fasst diese nicht nur als Element der Story auf, sondern auch als Gameplay-Element. Protagonistin Max findet durch Zufall heraus, dass sie die Fähigkeit hat die Zeit, zu Beginn des Spiels, um einige Minuten zurückzuspulen zu können, um so das Leben ihrer besten Freundin Chloe zu retten. Chloe ist auf der Suche nach ihre Freundin Rachel die vor Beginn der Handlung spurlos verschwunden ist. Mithilfe der Fähigkeiten von Max erhofft sich Chloe neue Hinweise auf den Verbleib von Rachel finden zu können. Wir können als Max nun ihre Fähigkeit nutzen, um uns bei unseren Mitschülern beliebter zu machen, indem wir zuvor erhaltene Informationen nach dem Zurückspulen zu unserem Vorteil zu nutzen und schließen so viele neue Freundschaften.

Auch bei der Beschaffung von Informationen zum Verbleib von Rachel hilft uns die Fähigkeit von Max das ein ums andere Mal. Jedoch gibt es auch Situationen im Verlauf der 5 Episoden, in denen wir die Zeit nicht manipulieren können und uns mit Max zusammen der Realität stellen müssen. Indem wir z.B. nur einen „Versuch“ haben, Kate vor dem Suizid zu bewahren. Haben wir beim Spielen nicht gut genug zugehört oder Informationen kein Gewicht bemessen, werden wir Kate nicht retten können. Später entwickelt Max die Fähigkeit durch Bilder noch weiter in die Vergangenheit und zurück, in die nun von uns geänderte Gegenwart zu reisen. Dort erfährt sie die Konsequenzen, die ihr Handeln ausgelöst hat.

Die im Finale von Episode 5 getroffene Entscheidung um Arcadia Bay hat auch Einfluss auf Life is Strange 2, solange der Spielstand auf der gleichen Konsole ist.

Final Fantasy XIII-2

Wie in Life is Strange ist auch in Final Fantasy XIII-2 Zeitreisen ein Story-Element und gleichermaßen ein Gameplay-Element.

Einer unser beiden Hauptcharktere Noel ist der letzte Mensch auf Erden der 700 Jahre in die Vergangenheit reist und dort in Valhalla auf Lightning trifft, die ihn auf die Mission schickt, mit Serah zusammen zu Reisen und den Zusammenbruch der Kristallsäule, welche Cocoon davon abhält auf Pulse zu fallen, zu verhindern. Innerhalb der Säule sind zudem noch die Kristalle von Fang und Vanille (aus dem Vorgänger-Teil) die ebenfalls gerettet werden sollen. Serah hat unbewusst die Fähigkeiten einer „Seherin“ erhalten und kann damit Fragmente der Zukunft sehen. Die Visionen können jedoch für eine Seherin gefährlich werden, wie wir von Yuel erfahren, die seit 2000 Jahren immer wieder als Seherin wiedergeboren wurde. Antagonist Caius möchte diesen Fluch von Yuel brechen und dafür die Zeit und Zukunft als solches Auslöschen. Auf dem Weg dahin entstehen immer mehr Zeitparadoxe die von Noel und Serah gelöst werden müssen. Zum Teil ist dies nur möglich, indem die beiden durch die „Crux“ weiter in die Zukunft oder Vergangenheit reisen und dort Dinge verändern die dann in der jeweiligen Zukunft/Vergangenheit das Paradox lösen. So muss man z.B. in das Jahr 500 in die Zukunft reisen, dort ein Rätsel lösen, welches im Jahr 300 bestehet um dort weiterreisen zu können.

Ebenfalls gibt es diverse Paradox-Enden, die im Verlauf der Story erreicht werden können. Diese beenden jedoch nicht das Spiel und sind eher als Alternative Zeitlinie zu sehen, falls Paradoxe nicht oder falsch gelöst wurden.

Zelda Majora´s Mask

Zelda sollte für die meisten von euch kein unbekannter Titel sein, jedoch ist Majora´s Mask einer der unbeliebteren Teile. Warum? Wegen seiner Zeitreisefunktion, welche einen öfter mal die Stressader auf der Stirn herauskommen lässt. Dieser Teil wurde erstmals im Jahr 2000 in Europa für Nintendo 64 veröffentlicht und ist der zweite Teil für diese Konsole. Majora´s Mask wurde weltweit ca. 3,36 Millionen mal verkauft. 2015 erschien ein Remaster von Majora´s Mask für den Handheld Nintendo 3DS und erfreute abermals viele Spieler. Im Grunde geht es wie immer um den jungen Link, welcher in einer dreitägigen Zeitschleife gefangen ist. Seine Aufgabe ist es zu verhindern, dass der Mond auf die Stadt Unruhstadt fällt, in der größten Teils alles stattfindet. Dazu müsst ihr wie immer die Tempel bereisen und Anwohnern bei ihren Problemen lösen. Das Hauptaugenmerk liegt natürlich in der Zeitreise bzw. in der Zeitschleife in der Link gefangen ist. Ihr beginnt in Unruhstadt und habt insgesamt 72 Stunden Zeit um diese und seine Bewohner zu retten. Eine Stunde im Spiel sind ca. eine Minute in der Realität, was euch echt unter Druck setzen kann und wird. In der ersten Nacht erhaltet ihr eure Okarina wieder, welche euch das Horror Kid gestohlen hat. Das Horror Kid ist dafür Verantwortlich, dass der Mond langsam vom Himmel fällt, am liebsten wäre er wohl auch oben geblieben. Wie dem auch sei, mit der Okarina gelingt es Link die Hymne der Zeit zu spielen und den Tag vom neuen zu beginnen.

Und ab hier beginnt das Spiel so richtig. Eure Aufgabe ist es, so viele Dinge wie möglich zu erledigen, bevor eure 72 Minuten abgelaufen ist. Also neue Waffen finden, die Tempel in der gegebenen Zeit erledigen, Bewohnern helfen usw. Sobald die 72 ingame Stunden abgelaufen sind verliert ihr alle Gebrauchsgegenstände, Pfeile, Bomben, Geld und gesammelte Schlüssel für die Tempel. Manche Gegenstände bleiben euch allerdings erhalten. Der Vorteil des überarbeiteten Teils für Nintendo 3DS ist, dass ihr all eure Begegnungen in einem Zeittagebuch automatisch festhaltet und ihr euch nicht alles merken müsst. Extrem ärgerlich ist es, wenn ihr kurz vor dem Boss eines Tempels seid und dann die Zeit abläuft. Generell stellt dieses Spiel eine große Herausforderung dar, macht aber unglaublich viel Spaß sobald man den Dreh raus hat.

Hier könnt ihr euch einen Ankündigungstrailer zum Spiel ansehen:

 

Fallen euch noch weitere Spiele ein, die sich mit dem Thema Zeitreise beschäftigen? Schreibt uns gerne in die Kommentare!

 

Zufrieden mit unseren Artikeln?

Dann lasst uns doch einen kleinen Obulus da. Wir würden uns über jede kleine Gabe freuen.

Über Steffi 58 Artikel
Hallo zusammen. Ich bin Steffi 30 und leidenschaftlicher Final Fantasy Fan. Insbesondere liebe ich die Teile 7, 8, 10, 15 und Type-0 und hoffe euch ein wenig in diese Welten entführen zu können. Ebenfalls könnt ihr euch auf eine menge Eventberichte von mir freuen!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*