FFVII Remake: 7 Tipps für die Demo

Erstklassige SOLDATen brauchen diese sieben erstklassigen Tipps!

FFVII Remake Demo

„Wer ein erstklassiger SOLDAT sein will, braucht diese hilfreichen Hinweise.“


Mit diesem Zitat eröffnet Duncan Heaney seinen Artikel zur Demo von FF VII Remake. Und erstklassig sind auch die darin enthaltenen Tipps, die wir euch im folgenden vorstellen – also aufgemerkt, kupo!

FFVII Remake Cloud Strife

Keine eintönigen Angriffe

Normale Angriffe richten wenig Schaden an. Vielmehr füllt ihr dadurch eure ATB-Leiste und seid somit häufiger in der Lage eure Zauber und Fähigkeiten einzusetzen. Wenn ihr eure Angriffstaste per Endlosschleife quält, kommt ihr sicher gut über die ersten Shinra-Kampfrunden. Jedoch nutzt ihr nicht euer volles Potenzial. Denn die härteren Gegner stören sich wenig an solch schlichten Angriffen, antworten aber umso schlagkräftiger – wortwörtlich.

Ihr wollt eurem Gegner eine ordentliche Abreibung verpassen und ins Taumeln bringen? Sehr schön. Dann füllt am besten euer ATB durch den Einsatz von Kombos auf. Setzt eure Fähigkeiten und Zauber ein und der Sieg ist euer.

Immer her mit der Magie!

Den Magie-Sparfüchsen unter euch sei wärmstens ans Herz gelegt, nicht mit Zaubersprüchen zu geizen. Zwar kosten Zaubersprüche ATB und MP – Fähigkeiten nur ATB – aber lasst euch nicht davon abschrecken. Magie ist dazu da, um genutzt zu werden. Denn sie verleiht euch die Macht so manchen Gegner bedeutend wuchtiger zuzusetzen, als mit euren Fähigkeiten. Und genau das macht sie so unglaublich effektiv.

Um eure MP zu regenerieren, bietet euch die Demo genügend Möglichkeiten. Dazu zählen zum Beispiel Äther und Mako-Scherben. An dieser Stelle schließen wir uns dem Rat von Square Enix an: „Zaubert, was das Zeug hält!“

FF VII Remake Gameplay

Des Gegners Schwachstellen

Viele Arten von Gegnern sind für verschiedene Arten von Magie anfällig, was euch einen Vorteil verschafft. So ist beispielsweise Feuer gegen Feinde aus Fleisch und Blut hilfreich. Feuer und Flamme zu sein ist in diesem Falle also für kein organisches Leben erstrebenswert.

Wie bitte? Euer Gegner ist mechanisch veranlagt? Kein Problem; wir empfehlen euch einen Donnerschlag und den damit einhergehenden Schock. Dies gilt insbesondere für den Bosskampf gegen den Wächterskorpion. Seid so gut und tut Cloud den Gefallen, sobald er ihn lautstark fordert. Und er wird ihn fordern.

Wunden lecken

Gegner in FINAL FANTASY VII REMAKE können ziemlich heftigen Schaden verursachen. Also behaltet eure Gesundheit stets im Auge. Während eines Kampfes hilft euch der Einsatz von Heilmagie und Tränken zulasten der ATB-Leiste. Außerhalb der Kämpfe könnt ihr jedoch so viele Heil-Items verbrauchen, wie euer Inventar hergibt.

Daher nehmt euch die Zeit und heilt eure Charaktere, wenn gerade kein Scharmützel ansteht. Kündigt sich nämlich die nächste Runde an, könnt ihr direkt loslegen und dem Gegner ein hübsches Paar blaue Augen verpassen. Eine herrliche Vorstellung, findet ihr nicht?

Wer nicht blockt, sich schnell verzockt

Wie im wahren Leben, so gilt auch hier: Angriff ist nicht immer die beste Verteidigung. Manchmal ist die beste Verteidigung… nun, Verteidigung eben. Sowohl Cloud, als auch Barret können blocken und müssen somit nur den reduzierten Schaden einstecken.

Wollt ihr einen Treffer in Gänze vermeiden (sofern ihr nicht auf Schmerzen steht), braucht ihr lediglich eine Ausweichrolle zu machen. Das ist einerseits sehr hilfreich. Versteift euch andererseits bitte nicht zu sehr aufs Rollen. Denn wenn ihr und euer Timing getrennte Wege geht, riskiert ihr eine erheblich größere Verletzlichkeit. Blocken ist die verlässlichere Art, Schaden aus dem Weg zu gehen und in manchen Situationen schlichtweg nützlicher.

Der elektrische Flächenangriff des Skorpionwächters zum Beispiel ist mächtig genug, euch von den Socken zu hauen. Wollt ihr eure Socken anbehalten, könnt ihr diese Attacke durch Rollen und/oder Blocken umgehen. Durch Block nehmt ihr zwar dann ein bisschen Schaden, seid dafür im Anschluss aber dem Viech viel näher. Eine ideale Position, um diesem Fiesling zu einem Haufen Schrott zu verarbeiten.

FF VII Remake Kampf

Augen offen halten

Die Rettung des Planeten hat natürlich oberste Priorität. Ihr habt aber die Zeit, um euch die Umgebung etwas genauer anzuschauen und so manche Items zu finden. In der Demo gibt es nämlich eine Menge davon – allesamt mehr als nützlich. Glotzt, was das Zeug hält. Haltet die Augen nach Kisten offen und ihr erhaltet Dinge, wie Tränke und Äther – unabdinglich, um euch in Topform zu halten. (Siehe auch Tipp Nr. 4)

Auch Shinra-Kisten finden sich in der Umgebung. Wer weiß; vielleicht versteckt sich in ihnen ja etwas Brauchbares. Also haut sie einfach kaputt, sobald ihr die Kisten mit dem allseits vertrauten Logo seht. Die Zeit, die ihr dafür aufwendet, wird euch beispielsweise mit Mako-Scherben oder Tränken, welche eure MP wiederherstellen, vergütet.

Der Skorpionwächter: Nicht angreifen, wenn er seinen Schwanz hebt!

Denn er greift euch dann mit seinen Lasern an. Ein eher mäßig hilfreicher Tipp von Cloud führte im 1997er Final Fantasy VII dazu, dass viele Neueinsteiger dem absurd machtvollen Schwanzlaser dieses Bosses zum Opfer fielen.

Das Remake spricht dagegen Klartext: Hebt sich der Schwanz, ist Deckung das Gebot der Stunde. Diese kurze Phase, in der der Boss seinen Angriff auflädt, verführt manch einen Spieler wömöglich zu einem Angriff. Immerhin ist das DIE Gelegenheit, ein paar geschickt platzierte Treffer zu verteilen. Richtig?

Nope. Nein. Niemals nicht. Wartet den Angriff in sicherer Deckung ab und nutzt das anschließende Zeitfenster, um den Skorpion mit Schaden einzudecken.

 


So, das sind die glorreichen sieben (Tipps), die euch auf eurem Weg, ein SOLDAT (1. Klasse) zu werden, begleiten. Und wir hoffen, dass sie euch eine willkommene Hilfe sind.

Ihr habt noch mehr entdeckt oder eigene Tricks in petto? Ausgezeichnet! Schreibt sie gerne in die Kommentare oder teilt sie uns via Social Media mit.

Quelle: Square Enix Games

Zufrieden mit unseren Artikeln?

Dann lasst uns doch einen kleinen Obulus da. Wir würden uns über jede kleine Gabe freuen.

Fitti
Über Fitti 31 Artikel
Moin, ich versorge euch in den Bereichen "News", "Reviews" und "Events". Ihr seid herzlich willkommen und zum Verweilen eingeladen!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*