FFXIV: Unstetes Gewölbe – Rechte Tür

  1. FFXIV: Unstetes Gewölbe – Allgemeines
  2. FFXIV: Unstetes Gewölbe – Rechte Tür
  3. FFXIV: Unstetes Gewölbe – Mittlere Tür
  4. FFXIV: Unstetes Gewölbe – Linke Tür

Hier erfahrt ihr alles was euch auf dem Weg durch die rechte Tür im Unsteten Gewölbe erwartet.

Rechte Tür

Auf dem Weg warten immer wieder kleiner Gegner, die kein großes Problem darstellen sollten.

Im ersten großen Raum (2), wartet dann der erste Boss.

Hinweis: Kurz vor dem Raum mit dem Boss (?) gibt es an der linken Wand ein Rohr, je nachdem was hier passiert, wenn ihr daran vorbei lauft, ändert sich etwas in der Arena während des Kampfes.

  • Das Rohr bleibt ganz und es tritt keine Flüssigkeit aus
    Die vier Felder in der Arena werden öfters abwechselnd mit Wasser geflutet und explodieren kurz darauf. Wartet hier ab, bis die ersten Felder explodiert sind und wechselt dann auf diese, um nicht getroffen zu werden.
  • Das Rohr bricht und es tritt Flüssigkeit aus
    Immer nur zwei Felder der Arena werden mit Wasser geflutet und explodieren, haltet euch von diesen Feldern fern.

Gervon der Gewaltsame

  • Kolossaler Streich
    Der Tankbuster, der Spieler mit der höchsten Feindselligkeit erhält hohen Schaden.
  • Schauder der Unterstadt
    Alle Spieler erhalten Schaden.
  • Titanomühle
    Ein Teil der Arena wird unter Wasser gesetzt, diese Bereiche sollte man meiden. Der Boss wird sich in die angezeigte Richtung drehen und immer wieder kreuzförmihgen Flächenschaden verursachen, hier muss man sich entsprechend mitbewegen.
  • Berstendes Katapult
    Alle Spieler erhalten zunächst einmal Schaden. Zudem erscheinen Fässer in der Arena, diese leuchten Blau oder Rot. Immer bei einem blauen Fass steht man sicher.
  • Kolossaler Schlag
    Der Boss führt einen kegelförmigen Flächenangriff aus.
  • Kolossaler Schwung
    Der Boss führt einen Flächenangriff auf eine komplette Seite der Arena aus
  • Kolossaler Schuss
    Alle Spieler erhalten Schaden. Zudem werden die vorhandenen Fässer in der Arena gedreht, rote werden zu blauen und blaue zu roten. Somit stellt man sich bevor die Attacke ausgeführt wird zu einem roten Fass.
  • Kolossale Rage
    Der Boss springt an den Rand der Arena, es erscheinen Fässer (auf einer Seite der Arena mehr als auf der anderen), man begibt sich auf die Seite der Arena wo weniger Fässer stehen zu einem blauen Fass. Zudem erzeugt der Boss ein Schild, kurz darauf scheißt er einmal quer durch die Arena. Steht man hier in der Mitte der Arena, wird man durch das Schild auf die falsche Seite der Arena geschleudert und wird hohen Flächenschaden erhalten.

Die Attacken wiederholt er solange, bis alle Gruppenmitglieder Kampfunfähig sind oder der Boss besiegt ist.

Hinter dem ersten Raum, stößt man auf eine Apparatur (?), mit dieser lässt sich nun der linke oder rechte Pfad weiter bestreiten. Um zum letzten Boss zu gelangen, spielt es keine Rolle welchen Weg man freischaltet.


Erkundungsbericht Nr. 7

Entscheidet man sich für den rechten Pfad, so trifft man bald auf mehrere Drakons (3), dieser müssen in einer bestimmten Reihenfolge besiegt werden. Dadurch wird ein geheimer Weg (2) geöffnet, durch dessen Erkundung, Aufnehmen des Gegenstandes auf der rechten Seite und das besiegen des letzten Bosses auf diesem Pfad Erkundungsbericht Nr. 7 freigeschaltet wird.

Reihenfolge:

  • Vergessener Vaterdrakon
  • Vergessener Mutterdrakon
  • Vergessener Bruderdrakon
  • Vergessener Schwesterdrakon
  • Vergessener Jungdrakon

Erkundungsbericht Nr. 5 & Nr. 6

Hierfür muss entweder der linke Weg (?) gewählt werden oder die Drakons (3) in wahlloser Reihenfolge besiegt werden.

Am Ende gelangt man dann zu einer Tür, je nach Antwort erhält man so Erkundungsbericht Nr. 5 oder Nr. 6.

  • Nr. 5 = Die Flamme des Mutes
  • Nr. 6 = Die Flamme des Krieges

Man erreicht den letzten Raum (5) und damit auch den letzten Boss des rechten Weges.

Schattenwirker Zeless Gah

Je nach Antwort, die man an der Tür gewählt hat oder wenn man diese Tür umgegangen hat unterscheiden sich bei ihm einige Mechaniken.

Die Flamme des Mutes

  • Infernaler Wind
    Von einem der Stäbe aus geht ein starker Windstoß aus, durch den man durch die Arena geschleudert wird. Hier stellt man sich so, das man nicht in den Rand der Arena geschleudert wird.
  • Infernales Mal
    Es erscheinen Feuerkugeln in der Arena, die kurz darauf explodieren und Flächenschaden verursachen.
  • Krypitisches Portal
    Die Feuerkugeln die erscheinen wechseln ihre Position und lösen dann Flächenschaden aus. In einer späteren Form, bleiben 2 Feuerkugeln fest in der Arena stehen, 2 weiter Feuerkugeln verändern ihre Position in eine zufällige Richtung.

Die Flamme des Krieges

  • Infernales Mal
    Es erscheinen senkrechte Platten, die Flächenschaden geradlinig durch die Arena oder Feuerkugeln, die kreisförmigen Flächenschaden verursachen
  • Kryptisches Portal
    Die senkrechten Platten oder Feuerkugeln wechseln ihre Position, bevor der Flächenschaden ausgelöst wird

Die Tür umgangen

  • Infernaler Wind
    Von einem der Stäbe wird man angezogen, um den Stab herum kommt es zu Flächenschaden. Möglichst weit vom Stab weg stehen, dass man nicht in den Flächenschaden gezogen wird.

Allgemein

  • Kraftakt
    Alle Spieler erleiden Schaden
  • Feuerstrahl-Brecher
    Der Tankbuster, der Spieler mit der meisten Feindseeligkeit, erhält hohen Schaden
  • Infernale Wehr
    Es erscheinen wagerechte Stäbe, von denen ein Energiestrahl ausgeht. Berüht man diesen Strahl erleidet man Schaden und wird kurzzeitig betäubt
  • Reines Feuer
    Unter jedem Spieler erscheint kreisförmiger Flächenschaden
  • Schattenfall
    Der Boss führt um sich herum zwei Mal kegelförmigen Flächenschaden aus. Zuerst stellt man sich in die Flächen, die gerade noch gefüllt werden, dann wechselt man auf die bereits ausgelösten Flächen.
Geheimer Boss & Erkundungsbericht Nr. 12

Der rechte Weg birgt einen geheimen Boss, für diesen muss man etwas speziell vorgehen, um überhaupt erst in seinen Raum zu gelangen.

Wer hier den Weg noch selbst rausfinden möchte, für die Packen wir die Lösung hier in einen Spoiler.

Geheimer Boss & Erkundungsbericht Nr. 12

Die Drakons (1) müssen in einer bestimmten Reihenfolge besiegt werden. Dadurch wird ein geheimer Weg (2) geöffnet, den man nun erkundet.

Reihenfolge:

  • Vergessener Vaterdrakon
  • Vergessener Mutterdrakon
  • Vergessener Bruderdrakon
  • Vergessener Schwesterdrakon
  • Vergessener Jungdrakon

Im Raum dahinter warten ein paar Gegner, sind diesen besiegt, nimmt man recht an Wand das Gefäss (3) ansich.

Nun gelangt man wieder in den Raum des letzten Bosses mit dem Sarg in der Mitte (4). Hier visiert man den Srag nur an, interagiert jedoch nicht mit ihm.
Jetzt kommt das besondere, man muss nun eine Zeremonie durchführen, indem man der Reihe nach verschiedene Emotes verwendet.

  • Verbeugen (/verbeug)
  • Respekt (/respekt)
  • Triumph (/triumph)
  • Knien (/knie)

Hinweis: Ist man in einer Gruppe unterwegs, muss derjenige, der vorher das Gefäss im Raum an sich genommen hat die oben genannten Emotes ausführen.

Nun öffnet sich im hinteren Teil des Raumes eine verborgene Tür, dahinter wartet nun der geheime Boss (5). Zusätzlich erhält man nun auch Erkundungsbericht Nr. 12.

Ritter der Throne

  • Glutwind
    Alle Spieler erhalten Schaden
  • Zum Leben erwacht
    Der Boss richtet seine Arme zu zwei Seiten der Arena, auf der einen Seite werden die Kanonen (rot) aktiviert und auf der anderen Seite die Marionetten (blau). Man muss sich nun so auf dem Feld positionieren, dass man nicht getroffen wird.
  • Schwelender Schlag
    Der Tankbuster, der Spieler mit der meisten Feindseeligkeit, erhält hohen Schaden.
  • Vorfeuer
    Der Boss führt einen geradlinigen Flächenangriff in seine Blickrichtung aus. Hier muss man sich seitlich oder hinter ihn stellen.
  • Brandschlitzer
    Der Boss führt einen geradlinigen Flächenangriff nach vorne und zwei seitlich von sich auf. Hier steht man neben dem geradlinige Flächenangriff oder direkt mittig hinter dem Boss sicher. Diese Mechanik erweitert er später, indem er die Positionen der Angriffe einfach tauscht, zu erkennen daran, wenn seine Hände mit geschwungegen Pfeillinien verbunden sind. Hier steht man am besten direkt mittig vor dem Boss sicher.
  • Signalfeuer
    Es erscheinen nacheinander drei mal drei kreisförmige Flächenangriffe. Hier stellt man sich erst in die Flächen die zuletzt erschienen sind und wechsel dann an die Positionen wo die Flächen bereits ausgelöst haben.
  • Heilige Kreuzflamme
    Es erscheinen zwei große Feuerkugeln, die kreusförmig Flächenschaden durch die Arena verursachen.

Nachdem man alle Mechaniken einmal gesehen hat, kombiniert der Boss diese nun miteinander.

Dies wiederholt sich solange, bis alle Spieler Kampfunfähig sind oder der Boss besiegt wurde.

Damit habt ihr die rechte Seite der Unsteten Gewölbes abgeschlossen!

Zufrieden mit unseren Artikeln?

Dann lasst uns doch einen kleinen Obulus da. Wir würden uns über jede kleine Gabe freuen.

Über Stefan 1039 Artikel
Begonnen habe ich die Final Fantasy Serie mit Teil 8 und bin seitdem ein großer Fan dieser Serie. Bei Crystal Universe werde ich euch Guides zu Final Fantasy VIII, Final Fantasy XIII und Final Fantasy XIV präsentieren.

2 Kommentare

  1. Eine tolle Anleitung hat fast alles gepasst.
    Anmerkung: Bei dem geheimen Boss muss nur einer die 4 Emotes nutzen, und zwar derjenige, der den Gegenstand aus dem Gefäß an sich nimmt, bevor man zum Sarg kommt. Wir waren zu zweit drin und hatten beide die Emotes dabei, hat so nicht geklappt 😉

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*