FFXIV: Unstetes Gewölbe – Mittlere Tür

  1. FFXIV: Unstetes Gewölbe – Allgemeines
  2. FFXIV: Unstetes Gewölbe – Rechte Tür
  3. FFXIV: Unstetes Gewölbe – Mittlere Tür
  4. FFXIV: Unstetes Gewölbe – Linke Tür

Hier erfahrt ihr alles was euch auf dem Weg durch die mittlere Tür im Unsteten Gewölbe erwartet.

Mittlere Tür

Auf dem Weg warten immer wieder kleiner Gegner, die kein großes Problem darstellen sollten.

Im ersten großen Raum (2), wartet dann der erste Boss.

Hinweis: Kurz vor dem Raum mit dem Boss (?) muss ein Schottventil betätigt werden. Je nach Richtung, verändert sich eine Mechanik beim Boss.

  • Schottventil nach links drehen
    An der Wand der Arena sind Turbinen, die einen von sich wegstoßen.
  • Schottventil nach rechts drehen
    An zwei Seiten der Arena erscheinen riesige Steinkugeln, die kurz darauf auf die jeweilge gegenüberliegende Arenaseite rollen.

Gervon der Gewaltsame

  • Kolossaler Streich
    Der Tankbuster, der Spieler mit der höchsten Feindselligkeit erhält hohen Schaden.
  • Schauder der Unterstadt
    Alle Spieler erhalten Schaden.
  • Titanomühle
    Ein Teil der Arena wird unter Wasser gesetzt, diese Bereiche sollte man meiden. Der Boss wird sich in die angezeigte Richtung drehen und immer wieder kreuzförmihgen Flächenschaden verursachen, hier muss man sich entsprechend mitbewegen.
  • Berstendes Katapult
    Alle Spieler erhalten zunächst einmal Schaden. Zudem erscheinen Fässer in der Arena, diese leuchten Blau oder Rot. Immer bei einem blauen Fass steht man sicher.
  • Kolossaler Schlag
    Der Boss führt einen kegelförmigen Flächenangriff aus.
  • Kolossaler Schwung
    Der Boss führt einen Flächenangriff auf eine komplette Seite der Arena aus
  • Kolossaler Schuss
    Alle Spieler erhalten Schaden. Zudem werden die vorhandenen Fässer in der Arena gedreht, rote werden zu blauen und blaue zu roten. Somit stellt man sich bevor die Attacke ausgeführt wird zu einem roten Fass.
  • Kolossale Rage
    Der Boss springt an den Rand der Arena, es erscheinen Fässer (auf einer Seite der Arena mehr als auf der anderen), man begibt sich auf die Seite der Arena wo weniger Fässer stehen zu einem blauen Fass. Zudem erzeugt der Boss ein Schild, kurz darauf scheißt er einmal quer durch die Arena. Steht man hier in der Mitte der Arena, wird man durch das Schild auf die falsche Seite der Arena geschleudert und wird hohen Flächenschaden erhalten.

Die Attacken wiederholt er solange, bis alle Gruppenmitglieder Kampfunfähig sind oder der Boss besiegt ist.

Welche Gang man nach dem Boss nutzen kann, ob links oder rechts, hängt hier vom Zufall ab.

Einige Gegner später, erreicht man einen Raum mit der Waage des Urteils (3), um hier nur zum letzten Boss zu gelangen, wählt man irgendeine Kombination aus und betätigt die Waaage des Urteils.


Erkundungsbericht Nr. 8 & Nr. 9

Zum einen ist die Kombination bei der Waage des Urteils (3) entscheident, um die beiden Erkundungsberichte zu erhalten. Man darf auf die Waage weder den Helm noch die Frucht stellen. sondern eine andere Kombination. Nachdem die Waage des Urteils betätigt wurde und die Gegner besiegt sind, kommt es im nächsten Raum darauf an, welchen Hebel man betätigt.

Hebel:

  • Rechter Hebel = Erkundungsbericht Nr. 8
  • Linker Hebel = Erkundungsbericht Nr. 9

Erkundungsbericht Nr. 10 & Nr. 11

Auch bei diesen spielt die Waage des Urteils (1) wieder eine Rolle, hier ist nun jeweils immer die Kombination von Helm (links) und Frucht (rechts) nötig. Dadurch wird im hinteren Teil des Raumes ein Teleporter aktiviert. Nutzt man diesen, gelangt man in einen weiteren Raum (2). Am Ende des Raumes sieht man ein Portal, sowie zwei Statuen (3) links und rechts daneben. Hier kommt es darauf an, welche Statue man aktiviert.

Statuen:

  • Nald-Statue = Erkundungsbericht Nr. 10
  • Thal-Statue = Erkundungsbericht Nr. 11

Man erreicht den letzten Raum (4) und damit auch den letzten Boss des mittleren Weges.

Gladiator der Sil’dih

Je nachdem, welcher Hebel vorher betätigt wurde oder ob überhaupt einer betätigt wurde unterscheiden sich bei ihm einige Mechaniken.

Rechter Hebel

  • Schmettender Stahl
    Aus den Öffnungen am Boden strömt Luft, eine der Öffungen erhält eine Markierung. Kurz bevor der Boss seine Attacke einsetzt, muss man sich auf diese Öffung stellen, um den Schaden der Attacke zu entgehen

Linker Hebel

  • Schmettender Schlag
    In der Arena schlagen vier Meteoriten ein. Zuerst weicht man diesen aus, um den Einschlagschaden zu verringern. Bereitet der Boss nun seine Attacke vor, stellt man sich hinter die Meteoriten, umso ebenfalls den Schaden zu verringern

Kein Hebel (Nald-Statue)

  • Hassendes Haupt
    In zwei Ecken der Arena erscheint jeweils ein Monster. Diese führen einen geradelinigen Flächenangriff aus und drehen sich dabei in die angezeigte Richtung. Hier stellt man sich so, dass sich die Angriff von einem wegbewegen.

Kein Hebel (Thal-Statue)

  • Hassendes Haupt
    Es erscheinen mehrere Monster auf dem Feld. Eine Seite leuchtet von ihnen, zu dieser Seite erfolgt ein Feuerflächenangriff über die Arenaseite. Hier muss man sich auf das Feld stellen, wo man von den dunklen Seiten der Monster umgeben ist.

Allgemein

  • Blitzender Strahl
    Alle Spieler erleiden Schaden
  • Mächtiger Streich
    Der Tankbuster, der Spieler mit der meisten Feindseeligkeit, erhält hohen Schaden
  • Rausch der Macht
    Der Boss füllt einen Balken auf, je nach gefüllten Segmenten führt er daraufhin einen kreisförmigen Flächenangriff aus. Im Anschluss explodieren dann die Flächen auf dem Boden, in dem er keinen Flächenangriff ausgeführt hat.Beispiel:
    Ein Segment wird gefüllt, nur im Kreis direkt unter dem Boss führt er einen Flächenschaden aus. Nachdem er diesen ausgeführt hat, begibt man sich in diesen, um so den Schaden durch die explodierenden äußeren Kreise zu entgehen.
  • Bildners Hohn
    Ein geradliniger Angriff nach vorne, diese wird jedoch vorher nicht auf dem Boden angezeigt.
  • Rausch der Macht
    Die zweite Variante. Auch hier füllt der Boss wieder einen Balken, je nach gefüllten Segment, springt der Boss nach vorne und führt Flächenschaden in diese Richtung aus. Unmittelbar danach, dreht er sich um und führt Flächenschaden in diese Richtung aus. Hier stellt man sich zunächst so an die Markierungen auf dem Boden, dass man nach dem Sprung des Bosses hinter ihm steht. Hat er seine Attacke ausgeführt, wechselt man die Seite, um so wieder hinter ihm zu stehen.
  • Düster Zorn
    Am Rand der Arena erscheinen zwei Mal eine Reihe von Energiekugeln. Diese führen nun nacheinander von ihren Positionen aus geradlinige Flächenangriffe durch die Arena aus. Hier stellt man sich zunächst auf ein Feld, das nicht von einem Flächenangriff getroffen wird und wechselt nach dem ersten Angriff auf das nächste sichere Feld.
  • Tote Trümmer
    Der Reihe nach erscheinen jeweils Flächen auf dem Boden, die Explodieren. Hier begibt man sich zuerst in die Fläche die zuletzt erschienen ist und wechselt dann zu den Flächen die als erstes explodiert ist.

 

Damit habt ihr die mittlere Seite der Unsteten Gewölbes abgeschlossen!

Zufrieden mit unseren Artikeln?

Dann lasst uns doch einen kleinen Obulus da. Wir würden uns über jede kleine Gabe freuen.

Über Stefan 1039 Artikel
Begonnen habe ich die Final Fantasy Serie mit Teil 8 und bin seitdem ein großer Fan dieser Serie. Bei Crystal Universe werde ich euch Guides zu Final Fantasy VIII, Final Fantasy XIII und Final Fantasy XIV präsentieren.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*