Final Fantasy VII Remake: Demo Leaks

Nachdem die Gerüchteküche über eine offizielle Demo zum Final Fantasy VII Remake brodelte, gab es nun die ersten Leaks. Anscheinend war die Demo für ein paar Stunden online, wurde jedoch schnell wieder runter genommen. Für alle Spoiler anfälligen gibt es hier eine Warnung, schaut nicht weiter wenn ihr euch überraschen lassen wollt!

Zuerst wurde das Intro der Demo veröffentlicht, was dem Intro des Originals fast 1 zu 1 gleicht! Für alle Nostalgiker eine schöne Sequenz!

Dieses durchgesickerte Demo-Video zum Final Fantasy VII Remake beginnt mit Aerith in Midgar, so wie es das Originalspiel tut. Sie sitzt vor einem zerbrochenen Mako-Rohr, bevor sie von jemandem erschreckt wird, der ihr möglicherweise folgt. Sie rennt auf die Straße, wo jemand in sie hineinläuft und sie daraufhin einige ihrer Blumen fallen lässt. Nachdem jemand versehentlich auf eine von ihnen getreten ist, blickt sie zur Kamera, die herausgeschwenkt wird, um eine größere Ansicht von Midgar zu ermöglichen.

Von dort bekommen wir die ikonische Szene, in der Cloud mit Avalanche zum Mako Reaktor 1 auf einem Zug fährt. Während einige Shinra-Soldaten in der Nähe sind, sehen wir, wie Biggs und Jessie mit zwei von ihnen kurze Arbeit machen. Dann tauchen Barrett und Cloud zum ersten Mal auf und beginnen die Mission der Gruppe. Der durchgesickerte Demo-Clip endet mit dem Titel des ersten Kapitels „Die Zerstörung von Mako Reactor 1“.

Die Eröffnung dieses durchgesickerten Final Fantasy VII Remake-Demomaterials bietet auch einen Einblick in die möglichen Optionen. Die Spieler können zunächst die Standard-Kamerasteuerung mit umgekehrter Y-Achse, umgekehrter X-Achse oder umgekehrter X- und Y-Achse auswählen. Anscheinend können sie auch zwischen den Schwierigkeitsstufen Classic, Easy und Normal wählen.

Zusätzlich wurde weiteres Material veröffentlicht. Es sind zwei neue Videos aufgetaucht diese zeigen nicht nur das Intro des Spieles sondern auch einen ersten Blick auf die erste Mission im Spiel. Part 1 geht fast 15 Minuten.

 

Nur zwei Teile des dreiteiligen Demo-Videos sind online leicht zugänglich, der erste und der dritte. Der erste Teil beginnt mit der Einführung, die Aerith auf den Straßen Midgars zeigt. Es zeigt dann Cloud und die Crew auf dem Weg zum Mako-Reaktor. Wir beobachten, wie er Shinra-Soldaten ablenkt, damit die anderen Teamkollegen vorbeikommen können. Es bietet auch ein Beispiel für einige der zusätzlichen Dialogfiguren wie Biggs, Jessie und Wedge.

Das zweite Video befasst sich mit einem späteren Teil des Kapitels „Die Zerstörung von Mako Reactor 1“. Es beginnt mit dem Bosskampf, in dem Cloud und Barret dem Scorpion Sentinel gegenüberstehen. Nachdem sie es besiegt haben, beobachten wir, wie die beiden innerhalb von 30 Minuten versuchen, den Reaktor zu verlassen. Dieses Video zeigt, wie es sein kann, als Cloud oder Barret zu kämpfen, insbesondere während des Fluchtsegments. Es endet mit der Explosion des Reaktors.

Final Fantasy VII Remake wird am 3. März 2020 für PlayStation 4 veröffentlicht. Es ist eine zeitlich begrenzte Exklusivität bis März 2021.

Quelle: siliconera, siliconera 2, gematsu

Zufrieden mit unseren Artikeln?

Dann lasst uns doch einen kleinen Obulus da. Wir würden uns über jede kleine Gabe freuen.

Über Raphaela 1505 Artikel
Ich freue mich euch mit Guides und News zu versorgen. Habt ihr Fragen zu bestimmten Artikeln? Dann scheut euch nicht uns anzuschreiben <3

1 Trackback / Pingback

  1. Final Fantasy VII R: PC-Version von Dataminern aufgedeckt? · Crystal Universe

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*