FFXIV: 68. Brief des Produzenten Live – Zusammenfassung

  1. FFXIV: Fan Festival 2021 – Keynotes Zusammenfassung
  2. FFXIV: 64. Brief des Produzenten Live – Zusammenfassung
  3. FFXIV: 65. Brief des Produzenten Live – Zusammenfassung
  4. FFXIV: 66. Brief des Produzenten Live – Zusammenfassung
  5. FFXIV: Endwalker – Media Event Zusammenfassung
  6. FFXIV: 67. Brief des Produzenten Live – Zusammenfassung
  7. FFXIV: 68. Brief des Produzenten Live – Zusammenfassung
  8. FFXIV: 69. Brief des Produzenten Live – Zusammenfassung
  9. FFXIV: 70. Brief des Produzenten Live – Zusammenfassung
  10. FFXIV: 71. Brief des Produzenten Live – Zusammenfassung
  11. FFXIV: 72. Brief des Produzenten Live – Zusammenfassung

Herzlich Willkommen zu unserer Zusammenfassung des 68. Brief des Produzenten Live von Final Fantasy XIV!

In diesem Brief des Produzenten Live werden folgende Themen behandelt:

  • Ausblick auf die nächsten 10 Jahre mit FFXIV
  • Endwalker Q&A

Der Livestream zu diesem Brief des Produzenten Live ging von 3:00 Uhr bis 7:45 Uhr.


INFO!

Während des Tests des Livestreams, wurde etwas über das Thema „NFT“ (Non-Fungible Token) gesprochen. Dabei handelt es sich um eine technische Einheiten, die einen einzigartigen Vermögenswert aufweist. Dies ist nicht mit Kryptowährungen, wie z.B. Bitcoin zu vergleichen, denn einen Bitcoin kann man immer gegen einen anderen Bitcoin austauschen. Bei NFT handelt es sich, wie bereits erwähnt, um ein einzigartiges Objekt. Yoshida hat hier bestätigt, das Final Fantasy XIV kein NFT erhalten wird.


Wieder einmal begrüßen uns Naoki Yoshida und Toshio „Foxclon“ Murouchi in den frühen Morgenstunden zu einem weiteren Brief des Produzenten Live. Diesmal gibt es einen Ausblick auf die nächsten 10 Jahre von Final Fantasy XIV. Auch diesmal mit dabei Aimi, die in diesem Brief des Produzenten Live wieder als Übersetzerin für Yoshida fungiert.

 

In diesem Brief des Produzenten Live wird es nicht viel Neues zum Patch 6.1 geben, hier wird es einen weiteren Livestream am 04. März 2022 geben.
Und keine Panik, Yoshida wird FFXIV erhalten bleiben, hier ändert sich nichts!

 

Überblick

  • Wir schauen auf die FFXIV Jahre ab 2010 bis 2021 zurück
  • Wir schauen auf die nächsten 10 Jahre mit FFXIV
  • Endwalker Q&A (Patch 6.0)

 

Wir schauen auf die Jahre ab 2010 bis 2021 zurück

Es gab viele Höhen und Tiefen, doch all diese konnten überwunden werden und so hält sich nun das Spiel all die Jahre.

  • 30. September 2010: Final Fantasy XIV 1.0 geht offiziell an den Start
  • 10. Dezember 2010: Es gibt Veränderungen im FFXIV Team
  • 14. Oktober 2011: Final Fantasy XIV A Realm Reborn wird Angekündigt
  • 11. November 2012: Final Fantasy XIV 1.0 wird eingestellt
  • Ende Februar 2013: Der Beta Test für Final Fantasy XIV A Realm Reborn beginnt
  • 27. August 2013: Final Fantasy XIV A Realm Reborn geht offiziell an den Start
  • Oktober+Dezember 2014: Die ersten Fan Festivals finden statt
  • 23. Juni 2015: Die erste Erweiterung „Heavensward“ erscheint
  • 21. August 2015: FFXIV verzeichnet 5 Millionen Spieler
  • 20. Juni 2017: Die zweite Erweiterung „Stormblood“ erscheint
  • 08. August 2017: FFXIV verzeichnet 10 Millionen Spieler
  • 31. August 2018: FFXIV verzeichnet 14 Millionen Spieler
  • 24. Mai 2019: FFXIV verzeichnet 16 Millionen Spieler
  • 02. Juli 2019: Die dritte Erweiterung „Shadowbringers“ erscheint
  • 14. Dezember 2019: FFXIV verzeichnet 18 Millionen Spieler
  • 22. Juli 2020: FFXIV verzeichnet 20 Millionen Spieler
  • 02. Dezember 2021: FFXIV verzeichnet 25 Millionen Spieler
  • 07. Dezember 2021: Die vierte Erweiterung „Endwalker“ erscheint

Yoshida ist sehr dankbar und weiß die Anstrengungen zu schätzen, die nicht nur die Entwickler, sondern auch die Marketing- und PR-Leute unternommen haben, um XIV zu dem Giganten zu machen, das es heute ist. Und auch heute noch steigen die Spielerzahlen täglich an.

 

Wir schauen auf die nächsten 10 Jahre mit FFXIV

  • Weiterentwicklung als Solo- und Multiplayer RPG
  • Grafisches Update
  • Patch 6.x Roadmap

 

Weiterentwicklung als Solo- und Multiplayer RPG

  • Bislang war Final Fantasy XIV mehr auf Multiplayer, also spielen mit anderen Spielern, ausgelegt
  • In Zukunft soll FFXIV auch offener für Solo-Spieler werden
    • Viele Spieler scheuen hier etwas das Zusammenspiel, zudem handelt es sich um ein Onlinespiel
  • Mit Patch 6.1 folgen daher einige Anpassungen:
    • Das Seite-an-Seite System (Trust-System), wird für alle Hauptstory-Dungeons von Patch 6.1 bis Patch 6.5 und 4-Spieler Prüfungen zur Verfügung stehen
    • Ebenso werden alle Hauptquest-Inhalte von A Realm Reborn (Erst einmal nur Patch 2.0) mit dem Seite-an-Seite System nutzbar
    • Weitere Verbesserungen für Low-Level Hauptstory-Dungeons und Prüfungen
      • Beispiel: Die Effekte Git und Gewicht, die die Kokons in Toto-Rak verursachen, werden entfernt
    • 8 Spieler Prüfungen werden diese Anpassung noch nicht erhalten, dies ist ab Patch 7.0 oder später vorgesehen
      • Da es hier um einen enormen Arbeitsaufwand geht, sowie eine Kostenfrage ist, wird dies noch hinten angestellt
    • Was die NPC’s für das System der ARR Inhalte angeht, so werden dies NPC’s  sein, die ebenfalls die Kraft des Transzendieren besitzen oder Mitglieder der Abenteurer-Gilden sind
      • Für bestimmte Inhalte, werden spezielle Charaktere zur Verfügung stehen
    • Den Inhalt „Kap Westwind“, wird es nicht mehr als 8 Spieler Inhalt geben, der Kampf wird nun als instanziierter Quest-Kampf eingefügt
    • Castrum Meridianum: Die beiden Inhalte betritt man nun nur noch mit Leichten-Gruppen (4 Spieler)
      • Damit wird auch der Kampf gegen die Ultima-Waffe, angepasst
      • Ebenso der Kampf gegen Lahabrea, dieser wird nun ein instanziierter Quest-Kampf

 

Grafisches Update

  • Geplant sind diese ab Patch 7.0 einzufügen, sie werden natürlich noch darüber hinaus fortgesetzt
  • Warum heißt es hier „Erstes Grafik-Update“? Über die Jahre haben sich sehr viele Ressourcen angesammelt, die nur Schritt für Schritt angepasst werden
  • Die Spieler brauchen hier keine Panik bekommen, dass ihre Hardware für FFXIV nicht mehr reicht
    • Es wird keine Horizon Forbidden West Grafik werden! Jedoch, wird sich die Hardware Anforderung ändern, hier wird es aber frühzeitig weitere Informationen geben
  • Die Anpassung sollen für ein MMO angemessen erfolgen, es wird keine Grafik wie für ein Offline Titel werden
  • Viele Animationen, sowie die Beleuchtung im Spiel werden Anpassungen erhalten
  • Es soll kein Fotorealismus entstehen! (Siehe Bilder)
    • Dennoch wird es deutlich sichtbare Verbesserungen geben. Hier gab es auch schon einige Tests (Siehe Bilder)
  • Ziel ist hier erst einmal:
  • Charaktere: 
    • Hochauflösende Texturen (Haare, Gesichter, Ausrüstung)
    • Verbesserungen bei Materialien (Häute, Stoffe, Metalle)
    • Bessere Licht- und Schatten-Effekte (Siehe Bilder)
    • Nicht jede Ausrüstung wird für Patch 7.0 aktualisiert werden, da es bereits eine enorme Menge an aktueller Ausrüstung gibt. Ausrüstungsgegenstände, die ab Patch 7.0 veröffentlicht werden, werden mit verbesserten Grafiken versehen, und Glamour oder Ausrüstungsgegenstände, die häufig verwendet werden, haben Vorrang. Es wird also einige Zeit benötigen.
    • Nicht alle NPC-Charaktere werden mit der neuen Grafik ausgestattet. Man wird auf einige NPC’s treffen, die bereits grafische Updates erhalten haben und einige nicht. Macht also bitte nicht zu viel Stress, wenn diese Desorientierung in Zukunft auftritt.
    • Clipping Fehler wird es auch weiterhin Aufgrund der Limitierung der Grafik-Physik geben!
  • Hintergründe:
    • Verschiedene Lichtquellen
    • Hochauflösende Schatten
    • Hochauflösende Texturen (Metalle, Stoffe)
    • Hochauflösendes automatisch generiertes Gras
    • An Wettereffekten wird weiterhin getestet
    • Die Anpassungen sollen das Maximum erreichen, was die Performance erlaubt

Bei nachfolgenden Bildern, handelt es sich um erste Tests des FFXIV Teams, diese sind also nicht Final!

Hier kann man die ersten Test-Updates an den Charakter-Modells sehen, die anderen Rassen folgen:

Hier kann man die ersten Tests mit Anpassungen an Licht- und Schatten-Effekten sowie an Materialien sehen:

 

Patch 6.x Roadmap

  • Patch 6.1
    • Geplant ist Patch 6.1 für Anfang April
    • Hauptstory Update (Patch 6.1 bis Patch 6.5)
    • Neue Hildibrand Fälle (Der Meister Detektiv ist zurück!) (Patch 6.1 bis Patch 6.5)
    • Nebenquest-Reihe „Tataru’s Wohlstandsmanufaktur“ (Patch 6.1 bis Patch 6.5)
    • Allianz-Raid „Mythen Eorzeas“
    • Neuer PvP-Inhalt „Crystalline Conflict“
    • Wilder Stamm „Arkasodara“
    • Drachenkrieg (Neuer Fatal-Raid) (Mit Patch 6.11)
    • Heldenlied von Ultima (Neue Traumprüfung)
    • Seite-an-Seite System für A Realm Reborn Hauptstory Patch 2.0 Dungeons
    • Neues System für die Präsentation seines Charakters
    • Neue Frisuren für die Hrothgar
    • Neues Housing-Gebiet „Empyreum“ (Ishgard)
    • Neuer NPC für Wunschlieferungen „Ameliance“
    • Neue Prüfungen (Keine Details aktuell)
    • Reise zwischen den Datenzentren (Geplant für Patch 6.18)
  • Patch 6.2
    • Seite-an-Seite System für ARR Hauptstory Dungeons Patch 2.x
    • Seite-an-Seite System für 2-3 Heavensward Hauptstory Dungeons
    • Anpassungen an Waffen
    • Neuer Criterion Dungeon für 1-4 Spieler
      • Der Schwierigkeitsgrad, passt sich hier an die Anzahl der Spieler an, die ihn betreten
    • Implementierung des Inselparadies
    • Weitere Teile des Pandaemonium Raids
    • Weitere Inhalte und Anpassungen
  • Patch 6.3
    • Seite-an-Seite System für weitere Heavensward Hauptstory Dungeons
    • Neue Deep Dungeon (Palast der Toten, Himmelssäule)
    • Neue Traumprüfungen
    • Updates für das Inselparadies
    • Weitere Inhalte und Anpassungen
  • Patch 6.4/6.5
    • Seite-an-Seite System für Stormblood Hauptstory Dungeons
    • Weitere Criterion Dungeons
    • Weitere Gebiete für das Inselparadies
    • Weitere Inhalte und Anpassungen
  • Es wird an einigen Inhalten gearbeitet, die ebenfalls Implementiert werden, auch wenn sie hier aktuell nicht aufgelistet werden

 

Anpassung bei Veröffentlichung eines Patches

  • Aktuell werden Hauptpatchs (6.0, 6.1 usw.) alle 3 ½ Monate veröffentlicht
  • Hier gibt es nun die Änderung das diese Patchs alle 4 Monate veröffentlicht werden
    • Der Grund ist hier, dass etwas mehr Zeit für das Fine-tuning benötigt wird
  • Zudem steigern sich mit jedem Patch eine Vielzahl an Inhalten (Siehe Bild 3 Auflistung)
    • Yoshida ist die Gesundheit seiner Mitarbeiter wichtig, daher bittet er um Verständnis, dass man etwas mehr Zeit benötigt

 

Endwalker Q&A

Im zweiten Teil von diesem Brief des Produzenten Live, wird Yoshida Fragen zu Endwalker Patch 6.0 beantworten.

In diesem Teil wird Kate vom englischen Lokalisierungs Team für Yoshida übersetzen. Sie hat seit Shadowbringers auch das Lokalisierungs Team unter sich. Sie hat hier Michael-Christopher Koji Fox abgelöst, er ist aber weiterhin für das FFXIV Team tätig. Arbeitet aber nun Hauptsächlich für Final Fantasy XVI.

Achtung!
Das Q&A wird Story Spoiler enthalten

Hinweis: Einige der Antworten werden auf der Grundlage der Notizen in Zusammenarbeit mit Banri Oda und Natsuko Ishikawa beantwortet.

!!! Spoiler beginn !!!

Was hat Azem während der letzten Tage gemacht hat? Wusste Azem, was in Venat vor sich ging und wie trennte er/sie sich Azem von Emet-Selch und Hythlodaeus? Werden wir in Zukunft mehr über Azem erfahren?

Was Azem während der letzten Tage getan hat, nachdem er den Sitz von Venat übernommen hatte, ist ein Geheimnis. Wir haben sozusagen eine Ahnung, was sie vorhatten, wir sind uns nicht sicher, ob wir in der Zukunft die Möglichkeit haben werden, darüber zu sprechen. Ich denke aber auch, da ihr alle Krieger des Lichts seid, dass eure Vorstellungen darüber, was Azem während der letzten Tage getan haben könnte, der Wahrheit ziemlich nahekommen könnten. Ich habe zum Beispiel Spieler gesehen, die von einer Wohnung sprachen, oder von Mahjong oder davon, Besorgungen zu machen und all das… ja, wenn ihr so denkt, dann ist es genau das, was Azem während dieser Zeit getan hat.

 

Warum hat Zenos von Amaurots letzten Tagen geträumt? Und wie kam es dazu, dass er zum Schnitter/Reaper wurde und seinen Avatar in der Zeit vor 6.0 nutzen konnte?

Zuerst muss man sich daran erinnern, dass Zenos‘ Vater Varis ist, richtig? Varis‘ Großvater ist Solus (in diesem Fall Zenos‘ Urgroßvater), der wiederum Emet-Selch ist. Da Zenos mit Emet-Selch verwandt ist, da er ein direkter Nachkomme von Emet ist, muss man sich vor Augen halten, dass Dinge, die durch die DNA weitergegeben werden, nicht in jeder Generation auftauchen, aber irgendwann in irgendeiner Weise in Erinnerung bleiben. Wenn man so darüber nachdenkt, kann man vielleicht irgendwie verstehen, was hier passiert ist. Natürlich ist das hier nur eine Nebengeschichte, aber wenn ihr unsere geheime Geschichten der Schatten lest, findet ihr darin vielleicht ein paar Hinweise. Also ist jetzt vielleicht der richtige Zeitpunkt, um sie noch einmal zu lesen. Was die Frage angeht, wie Zenos zum Schnitter/Reaper wurde und seinen Avatar erhielt, hätte ich nicht gedacht, dass die Leute diese Frage stellen würden. Auch wenn es eine gute Frage ist, so muss ich hier leider schweigen. Es ist nicht so, dass wir nicht darüber nachgedacht hätten, aber das können wir nicht diskutieren, tut mir leid.

 

Wie haben es die letzten Ascians wie Lahabrea, Elidibus und Emet-Selch es geschafft, von Hydaelyn in 14 Teile gespalten zu werden.

Wenn man an den Text gegen Ende zurückdenkt, hat Emet-Selch angedeutet, dass Venat ihn unbehelligt leben ließ. In der Tat hat Venat absichtlich einen winzigen sicheren Fleck in ihrem Angriff hinterlassen – einen Riss, durch den sich Emet-Selch schlängeln konnte. So in der Art von… ja, es war ein mächtiger Angriff, aber sie hat ihn absichtlich so ausgeführt. Das haben wir auch im Spiel gesagt: Als Hydaelyn den Angriff ausführte, war er wirklich stark. Er wurde an der Grenze ihrer Kraft ausgeführt, so dass sie ihn nicht wirklich feinabstimmen konnte. Als sie also diesen großen, massiven Angriff ausführte, der die Welt untergehen ließ, konnte sie nicht garantieren, dass Emet-Selch überleben würde, damit ging sie ein gewisses Risiko ein. Tatsächlich war es so, dass Emet-Selch zu der Zeit, als Hydaelyn, die ihr Vorhaben durchführte, mit Lahabrea und Elidibus zusammen war (zu der Zeit war er bereits nicht mehr Teil vom Zodiark-Kern, er ist also ein bisschen anders als im Original, aber trotzdem war er da), so dass sie sich schließlich zusammentaten und durch den Spalt entkamen.

Wenn ihr unsere geheimen Geschichten der Schatten gelesen habt, erinnert ihr euch vielleicht daran, dass Elidibus, als er aus Zodiark getrennt, am Ende einige seiner Erinnerungen sowie einige Teile von sich selbst verlor. Das ist sozusagen der Punkt in Patch 5.3, wenn er „stirbt“, weiß man, dass er in diesem Prozess auch viel von sich verloren hat, genau wie Emet-Selch. Also ja, im Grunde haben sie damals zusammengearbeitet und sind so entkommen.

 

Gibt es außer Fandaniel noch andere Ascian oder schwarz maskierte Ascian niedrigeren Ranges, die herumlaufen? Zu welchen Ascian gehören die 2 roten Masken, die Gaius mit sich herumträgt?

Wow, ihr seid wirklich sehr aufmerksam bei diesem Spiel. Das war wirklich eine gute Frage. Ja, ich glaube, es gibt immer noch einige der untergegangenen, schwarze Masken tragenden Ascian, die herumlaufen. Aber diese untergegangenen Ascian, wie viele es auch sein mögen, wir können nicht wirklich sagen, ob sie in der Quelle oder in einer der Reflektionen sind. Was die Masken angeht, die Gaius mit sich herumträgt, so gehören sie Altima und Deudalaphon. Aber nur weil er die Maske hat, bedeutet das nicht unbedingt, dass er sie besiegt hat. Ihr müsst also eure eigenen Theorien darüber aufstellen, was hier vor sich geht. Wir haben in der Geschichte bisher viel darüber erfahren, was nötig ist, um einen Ascian wirklich zu besiegen, also denkt vielleicht an diese Dinge zurück, wenn ihr eure eigenen Theorien aufstellt.

 

Wie viel Zeit ist nach Meinung von Yoshida während der Geschichte von 1.0 bis Endwalker vergangen? Wie viele Jahre älter ist der Krieger des Lichts jetzt?

Um ehrlich zu sein, ist diese Frage schwer zu beantworten und ich habe keine bestimmte Zahl im Kopf. Wenn wir die Trailer erstellen, uns das Storyboard und solche Dinge ausdenken, denken wir an Dinge wie: Der Krieger des Lichts hat diese verschiedenen Abenteuer bestritten, wie würden sie jetzt aussehen und stellen uns vor, dass es jedes Mal einen Zeitrahmen von 2 bis 2,5 Jahren gibt, genau wie in der Realität, wie es auch über die Patch Reihe hinweg verläuft. Aber die Trailer spiegeln nicht wirklich die Länge der eigentlichen Geschichte wider, daher würde ich es begrüßen, wenn ihr sie als eine separate Sache betrachten könntet. Was die Geschichte betrifft, so habe ich keine genaue Zahl im Kopf oder eine genaue Vorstellung davon, wie lange es seit 1.0 her ist. Wenn ich in diesen Kaninchenbau hinabsteige, würde ich nie aufhören, darüber nachzudenken, wie alt er jetzt hier ist, ich weiß es nicht, ich will nicht darüber nachdenken. Es ist besser, nicht darüber nachzudenken.

 

Wenn ich das richtig verstanden habe, sind Emet-Selch und Hytholodaeus in das Ätherische Meer zurückgekehrt, so dass sie jetzt wiedergeboren werden könnten. Wenn ihre Seelen reinkarniert sind, werden sie dann in der Lage sein, Schöpfungsmagie wie die Ascian zu benutzen?

Nun, ihre Seelen wurden gereinigt, während sie im Ätherischen Meer waren, also selbst wenn wir sagen, dass sie reinkarniert sind, sind das nur ihre Seelen, die in neuen Körpern in der Quelle wiedergeboren werden, genau wie alle anderen. Was passiert, wenn sie auf diese Weise reinkarniert werden, dafür haben wir noch nie ein Beispiel gehabt, dass jemand, der ungesühnt war, auf diese Weise reinkarniert wurde, also können wir das nicht wirklich mit Sicherheit sagen. Ich denke, sie wären einfach normale Menschen, aber vielleicht ein bisschen cooler? Ein bisschen besser? Aber das kann man wirklich nicht sagen.

Meiner Meinung nach (auf Japanisch: Das ist nur meine Fantasie) haben sie am Ende wirklich alles erreicht, was sie sich vorgenommen haben, so dass ihre Seelen vollständig gereinigt sind. Ich weiß nicht, ob sie überhaupt zurückkommen wollen, ich meine, sie haben nichts mehr, sie haben keine bleibenden Erinnerungen, mit denen sie sich auseinandersetzen müssen.

 

Wird der Planet in Zukunft in Etheirys umbenannt oder werden wir ihn weiterhin Hydaelyn nennen. Kennt eigentlich jeder den Namen Etheirys oder nur die Krieger des Lichts und ihre Verbündeten?

Ich denke, dass Leute, die den Kriegern des Lichts nahestehen oder anderweitig mit den Ereignissen der Letzten Tage vertraut sind, anfangen werden, den Planeten Etheirys zu nennen. Auf der anderen Seite werden ihn die meisten Leute auf dem Planeten oder die meisten durchschnittlichen Eorzeaner wahrscheinlich weiterhin Hydaelyn nennen, weil sie nichts von dem Wissen, was wir wissen. Es gibt jedoch Menschen im Osten oder in der Neuen Welt, die ihn nie Hydaelyn genannt haben, weil sie andere Kulturen haben. Wenn wir also diese Gebiete besuchen, könnten wir einen ganz anderen Namen hören.

Ich glaube, die Leute, die in dieser Hinsicht am meisten zu kämpfen haben, sind das PR-Team. Wenn wir jetzt z.B. einen Slogan wie „Ein großes Abenteuer auf Hydaelyn“ schreiben, werden die Krieger des Lichts sagen: „Wusstet ihr nicht, dass es eigentlich Etheirys und nicht Hydaelyn heißt?

Foxclon: Das PR-Team hatte bereits das Problem, es entweder Hydaelyn oder Eorzea zu nennen, also… ja.

 

Wird Zenos wieder ins Leben zurückkehren?

Wie wir gesehen haben, verbleibt Zenos‘ Körper in einer Dimension, die von unserem Universum und all seinen Gesetzen getrennt ist. Ich meine, wir haben sein endgültiges Schicksal ausführlich in der Zwischensequenz dargestellt, also denke ich, dass die Antwort darin besteht, sich das anzusehen und zu sehen, wie man sich fühlt. Ich meine, wir haben gezeigt, dass er nicht mehr atmet und sein Herz nicht mehr schlägt… oder?

 

Wenn man sich die Quelle und ihr heutiges Spiegelbild ansieht, werden sie von verschiedenen Rassen wie Miqo’te, Au Ra, Lalafell und so weiter bewohnt. Alle Alten scheinen jedoch menschenähnliche Rassen zu sein. Gibt es also eine Überlieferung darüber, wie es dazu kam, dass die Menschheit eine solche Vielfalt an Rassen hat?

Als die Welt unterging, wurden alle Lebewesen unvollständig. Aber diese Unvollständigkeit erlaubte es ihnen, Stärken und Schwächen zu entwickeln, die sich im Laufe der Zeit zu rassischen Merkmalen zusammensetzten. So etwas wie Stärken und Schwächen im Laufe der Zeit, wie bei Elementen von einem ein bisschen mehr oder ein bisschen weniger nimmt, so ist es in bestimmten Stämmen stärker und dadurch entwickeln sich wiederum Unterscheidungsmerkmale.

Ich weiß nicht, wie die offizielle Geschichte dazu aussieht, aber die Leute fragen Dinge wie: „Okay, warum sind die Ohren der Miqo’te so groß?“ und ich denke mir dazu: „Ich weiß nicht, vielleicht konnten sie nicht so gut hören und haben sich sehr angestrengt, um zu hören, eventuell hat das dazu geführt, dass sie diese großen Ohren entwickelt haben.

Und warum sind die Lalafell so winzig… ich weiß nicht, vielleicht stehen sie unter großem Druck oder vielleicht waren sie wirklich…?

 

Die Ruinen unter dem Bounty-See, die Schatzinseln und die Fabel der goldenen Städte, die Emet-Selch erwähnt, verfolgen einen. Können wir damit rechnen, sie eines Tages plündern zu können?

Eines Tages? (lacht)

Ja, ich meine, wie Ihr wisst, haben wir in der Vergangenheit eine Menge verschiedener Ortsnamen in FFXIV auftauchen lassen. Und wir waren in der Lage, viele dieser Orte zu bereisen. Als die Tore von Ishgard geöffnet wurden, wir gingen nach Ala Mhigo, wir gingen in den Fernen Osten, wir gingen nach Alt Sharlayan und sogar nach Thavnair. Wir bemühen uns wirklich sehr, dass ihr die Orte besuchen könnt, die wir bisher erwähnt haben, und ich möchte das auch weiterhin tun.

 

In Elpis hat Emet-Selch unsere Körpergröße angepasst, dass sie näher an der Größe eines Alten ist. Wenn man bedenkt, wie groß Meteion damals im Vergleich zu uns war, habe ich das Gefühl, dass sie geschrumpft ist. Ist in der Zwischenzeit etwas mit ihr passiert oder gibt es einen anderen Grund dafür?

Zuvor möchte ich noch anmerken, dass alle von meiner Antwort auf die vorige Frage begeistert zu sein scheinen und Dinge sagen wie „Oh wow, ich werde Nachts nur deswegen schlafen können“.

Um auf die Größenfrage zurückzukommen, möchte ich euch daran erinnern, dass Ultima Thule ein Raum ist, in dem Gefühle die einzige Realität sind. Was man in Ultima Thule siehst, entspricht also der inneren Erfahrung des Kriegers des Lichts und nicht irgendeiner physischen Realität, die es da draußen gibt. Als Krieger des Lichts reist man nach Ultima Thule, um Meteion zu finden, also spiegelt der Raum das wider. Er spiegelt die eigene innere Wahrnehmung wider, der Krieger des Lichts hat die Erinnerungen an Meteion von Elpis in einem bestimmten Verhältnis zu sich selbst, also dachte der Krieger des Lichts: „Nun, sie ist ungefähr so groß“ und deshalb erscheint sie in Ultima Thule so. Die gleiche Logik gilt also für Emet-Selch und Hythlodaeus, wenn wir sie rufen. Ultima Thule ist ein Ort, der vom Dynamis und Emotionen kontrolliert wird, also ist es deine innere Vorstellung von diesen Leuten, die bestimmt, wie sie erscheinen.

Das könnte dazu führen, dass man den Krieger des Lichts ein wenig verurteilt, aber ja, so haben sie es in Erinnerung.

 

In Thavnair sollte man doch Thavnair-Zwiebeln ernten können, doch findet man sie dort gar nicht. Wo werden sie aufbewahrt?

Für diese Frage habe ich extra das Lore-Team gefragt. Die Thavnairischen Zwiebeln haben dieses einzigartige Element, das sich auf Chocobo-Futtermittel auswirkt, also muss es sich um ein wirklich einzigartiges Gemüse handeln, das nur in einem sehr kleinen Gebiet von Thavnair angebaut werden kann. Solche Dinge werden von den Launen der Götter diktiert, die wir die Non-Combat-Content-Designer nennen. Mit anderen Worten, es ist ihre Schuld, wie es dazu gekommen ist (auf Japanisch: das Lore-Team hat sich gedrückt und den Hass auf die Non-Combat Content Designer übertragen).

 

Wurden Zodiark und Hydaelyn komplett vernichtet? Oder gibt es noch irgendwelche Bruchstücke von ihnen auf den anderen Splittern?

Um ganz ehrlich zu sein und um euch eine klare Antwort zu geben: Hydaelyn wurde komplett vernichtet. In ähnlicher Weise hat Fandaniel das Herz von Zodiark zerbrochen, dass sein Kern ist, dies hat Zodiark vollständig vernichtet. Natürlich gab es Teile von Zodiark in den anderen Splittern, als er versiegelt und auf alle aufgeteilt wurde, aber zur gleichen Zeit, als sein Hauptkörper vernichtet wurde, geraten auch sie alle in Vergessenheit.

 

Warum hat der Krieger des Lichts, der in Elpis unterwegs war, keine alternativen Zeitlinien geschaffen. Was ist passiert?

Nun, ich denke das Wichtigste ist, dass man sich seine eigenen Theorien dazu ausdenken kann. Meine persönliche Interpretation ist jedoch, dass die Zeitlinien immer dieselben waren. Eine andere Interpretation ist, dass Venat vielleicht hinter den Kulissen sehr hart gearbeitet hat, um sicherzustellen, dass die Zeitlinie nicht aus den Fugen gerät. Deshalb hat der Krieger des Lichts immer im Einklang mit diesem Plan von Venat gehandelt, sodass sich die Zeitlinie, die wir kennen, nicht geändert hat, als wir zu den Betroffenen zurückkehrten. Ich persönlich denke, dass als wir nach Mare Lamentorum gingen und Argos zum ersten Mal trafen und Argos uns wirklich annahm, als wir in der Lage waren ihn zu reiten. Das ist im Grunde der Beweis dafür, dass zu diesem Zeitpunkt die Zeitlinie entsprechend verläuft. Wir fügen all diese Dinge dem Neuen Spiel+ in 6.1 hinzu. Wenn ihr also daran interessiert seid schlage ich vor, dass ihr es noch einmal spielt und dabei über diese Fragen nachdenkt.

 

In den Trailern scheinen nur die Kriegerin des Lichts zu altern, während die anderen Charaktere gleich aussehen. Werden wir jemals einen erwachsenen Alphinaud und eine erwachsene Alisaie zu sehen bekommen?

Nun, das macht die Antwort auf diese Frage sicherlich schwierig. Einerseits klingt es für mich als Director und Entwickler lustig, wenn ich mir vorstelle, Jahre später einen größeren Alphinaud und eine Alisaie zu zeigen die cooler und vielleicht auf eine andere Art süß sind. Andererseits habe ich auch das Gefühl, dass wir, wenn wir das Umsetzen würden, eine Menge Kommentare bekommen würden, die lauten: „NOOOO OH MEIN GOTT, ICH FAND DIE VORHERIGEN BESSER!!!“ und zurück können wir dann definitiv nicht mehr gehen, also…

Es ist also schwer…

Manchmal sieht man diese gealterten Charaktere in Mangas wie One Piece, wo Oda-Sensei in seiner Ecke die Fragen der Leser beantwortet und sagt: „Oh, ihr möchte wissen, wie Zorro in diesem Alter aussehen würde?“, dann zeichnet er das für sie. Wenn es sich also um eine Art „Was-wäre-wenn“-Szenario handelt, dann können wir euch vielleicht etwas in dieser Richtung geben.

Ich bekomme viele Kommentare, in denen es heißt: „Das ist wirklich in Ordnung, egal wie viele Jahre vergangen sind, es ist in Ordnung, wenn man sie einfach so lässt, wie sie sind“.

Foxclon: „Wir haben eine Menge englischer Kommentare gesehen, die sagen „Mach es“…“

Yoshida: „Es scheint, als ob jeder immer wieder „Do it“ (auf Englisch) schreit (lacht). Wir müssen hier wirklich vorsichtig sein, was das Ganze angeht, fürchte ich…“

 

Venat sagte, dass nicht einmal ihre Seele bleiben würde, aber was bedeutet das? Ich mag ihre Figur sehr und würde sie gerne wiedersehen.

Die Antwort ist, das auch Seelen aus Äther bestehen, sie gibt so viel Äther auf, dass auch ihre ganze Seele darin enthalten ist. Im Gegensatz dazu wurde Zodiark durch die Opferung vieler Menschen beschworen, nicht wahr? Aber er war nur in der Lage ihren Äther zu verwenden, der neben ihren Seelen in ihnen vorhanden ist, weil Zodiark sehr stark war und von der Beschwörung der Vierzehn und so weiter beschworen wurde. Hydaelyn hatte eine viel schwächere Beschwörung und deshalb hatte sie nicht die Möglichkeit, die Seelen unberührt zu lassen, das schließt auch Venat ein, der am Ende ihren gesamten Äther verbraucht hat.

In 5.2 gab es eine Diskussion über Venats Gruppe, die ihr dabei geholfen hat und auch darüber, wie viel von den Alten geopfert wurde, um Zodiark zu erschaffen. Wenn man also auf diese Zeit zurückblickt, könnte das jetzt von Interesse sein.

Ganz am Ende hatte Hydaelyn immer noch ihre eigene Seele, die von Venat stammt. Das war die Kraft mit der sie den Krieger des Lichts bekämpfte. Als sie euch vor dem letzten Kampf erzählt, dass sie genug Äther gespart hat, um gegen euch zu kämpfen, deutet das auf Venats Seele hin.

 

Wird der Krieger des Lichts jetzt, da Hydaelyn nicht mehr da ist, nicht mehr den Segen des Lichts haben?

Ich glaube nicht, dass der Segen des Lichts verschwinden wird und ich würde es auch nicht wollen. Vielleicht gewährt sie den Segen ganz am Ende erneut, aber so oder so möchte ich glauben, dass er den Krieger des Lichts immer beschützen wird. So wie sie sagte: „Meine Liebe wird immer bei euch sein, meine liebsten Kinder“. Ich denke, dass diese Worte der Segen sein werden, der sich fortsetzen wird.

 

In der Zwischensequenz, nach dem Stufe 87 Dungeon, sehen wir ein rotes Siegel für das Gesicht von Emet-Selch erscheinen. Bedeutet das, dass solche Siegel der Ascian, sie als ein Mitglied der Konvent der Vierzehn ausweisen? Bitte erklären Sie die Überlieferung.

Es dient nicht nur der Identifizierung und wenn man darüber nachdenkt, hat jede Person, die einen Sitz im Konvent der Vierzehn einnimmt, eine sehr starke magische Kraft, so dass es im Grunde immer dann erscheint, wenn sie große Magie einsetzt, fast so, als wäre es ein Schild der ihre Magie einschränkt. Allerdings zeigt jedes Siegel die Sitze im Konvent an, so das selbst wenn jemand der nicht im Konvent sitzt: „Oh ja, Zeit für Magie! woaaaah!!!“ sagt und es nicht auf seinem Gesicht zu sehen ist. Man kann sich nicht einfach als fünfzehntes Mitglied ausgeben und dann mit seiner Magie loslegen und hoffen, dass das Siegel erscheint.

Ich denke, das hängt auch mit der Verantwortung des Konvents zusammen, denn das sind die Leute, die von der Gesellschaft als Träger dieser großen Macht anerkannt werden und diese Sitze einnehmen. Man will also nicht, dass die Leute wahllos herumlaufen und Magie wirken, ohne zu wissen, wer sie sind oder welchen Zweck sie erfüllen sollen, also zeigt es, dass sie für diese Rolle auserwählt wurden und hält sie auf Linie. Aus diesem Grund denke ich auch, das wenn jemand den Sitz verlässt, wie zum Beispiel, als Venat ihren Sitz aufgegeben hat, sie auch das Siegel aufgeben muss, so dass es nicht mehr bei ihr erscheinen würde.

(Yoshida grinst)

Im Chat reden die Leute über den Sitz von Yoshida. Es macht mich irgendwie traurig, weil ich denke, dass es niemanden gibt der meinen Sitz übernehmen könnte, wenn ich ihn aufgebe. Außerdem habe ich kein cooles Symbol in meinem Gesicht!

 

Gab es beim Abschluss der Geschichte irgendwelche Handlungsstränge, die als schwierig empfunden wurden oder Teile der Überlieferung, die man insgeheim geändert oder außer Acht gelassen hat?

Das ist eine weitere Frage, die ich Mr. Oda stellen musste, um sie hier beantworten zu können.

„Das anfängliche Setting und die Hintergrundgeschichte sind nur Pläne, auf die wir zurückgreifen, daher ist es nicht ungewöhnlich, dass sich Details ändern oder verschwinden, wenn wir die Geschichte weiterschreiben. Das gilt nicht nur für Endwalker, sondern ihr erinnert euch wahrscheinlich, wenn ihr 1.0 gespielt habt, dass es zwischen 1.0 und A Realm Reborn eine Menge Änderungen gab, manchmal konnten wir es nicht richtig zurückverfolgen, wie zum Beispiel, dass der Krieger des Lichts in 1.0 einen Partnercharakter hatte.“

Für diejenigen, die es nicht wissen: Wir hatten diesen temporären Partner, aber wir wussten nicht genau, wer es sein würde, also haben wir es einfach ignoriert. Wenn wir diese Welt erschaffen, wissen wir nicht, was wir mit ihr machen sollen und manchmal ignorieren wir Dinge, die unpassend sind. Es gibt also einige Dinge die man einfach ignoriert aber in den meisten Fällen versuchen wir, die Dinge zu Ende zu bringen und wenn dann noch etwas übrig ist, können wir vielleicht planen, es in der Zukunft zu Ende zu bringen (Yoshida nennt speziell „Das Herz von Sabik“* als eines der Beispiele).

* Am Ende von Patch 2.0 wird das Herz zum ersten und einzigen Mal im Kampf gegen die Ultima-Waffe erwähnt. Es diente ihr als Energiequelle und erlaubte es ihr, die Energie von Primae zu absorbieren. Auch enthielt es die mächtige Magie Ultima.

 

Werden wir die Gelegenheit haben, die Identität aller Mitglieder der Vierzehnköpfigen Konvent zu erfahren?

Also ja, wir haben bereits die wahren Namen und Identitäten aller Mitglieder des Konvents beschlossen. Ob wir sie euch verraten oder nicht, hängt jedoch davon ab, wie sich die Handlung entwickelt.

Tut mir leid, ich will euch nur ein bisschen ärgern.

 

Venat hatte gute Absichten und ihr Plan ging am Ende auf. Doch das Ergebnis war, das die Welt untergegangen ist und die meisten der Alten darunter gelitten haben. War die Zersplitterung wirklich die einzige Möglichkeit, den Planeten zu retten?

Bei dieser Frage habe ich mich mit Natsuko Ishikawa, der Senario-Writerin von Endwalker, beraten, um die Antwort zu finden, damit sie einen Sinn ergibt wenn ich sie erkläre.

Zumindest glaubte Venat, so die Theorie von Y’shtola, dass die Alten das Dynamis nicht kontrollieren konnten, weil der Äther so dicht war. Sie glaubte also, dass sie die Endzeit und ihre Quelle nicht hätten aufhalten können. Es gab also andere Alte die dachten, dass die Beschwörung von Zodiark alles lösen würde. Die Beschwörung von Zodiark und deren Verwendung zur Ablenkung von Meteions „Verzweiflungsstrahl“ brachte sie zum Nachdenken: „Selbst wenn wir dies tun und so weitermachen wie bisher, wird der Rest der Alten wahrscheinlich nicht dazu in der Lage sein, sich als Volk zu ändern“.

Wenn man sich den Dungeon „Das Sternengrab“ ansieht, gibt es ganz am Ende einen Boss namens Ra-la, das ist sozusagen unsere Vision davon was wahrscheinlich mit den Alten passiert wäre, wenn wir sie einfach so hätten weitermachen lassen wie bisher. Aus diesem Grund entschied sie sich, den Planten zu zersprengen, um den Äther der Menschheit zu verdünnen, damit sie eines Tages in der Lage ist das Dynamis zu nutzen und gegen die Verzweiflung und die Endzeit an der Quelle zu kämpfen. Wie sie selbst sagt, ist dies keine einfache Angelegenheit von Gut und Böse und sie quält sich mit der Frage, ob ihre Entscheidung richtig ist, sie hat dies die ganze Zeit über auf sich genommen.

Ich denke, jeder hat sehr unterschiedliche Gefühle zu Venat und wir wollten euch vermitteln, dass Hydaelyn nicht böse ist. Aber das ist die Entscheidung, die sie getroffen hat und sie hat beschlossen, die Welt in 14 Teile zu spalten, damit die Menschen das Dynamis benutzen und den Endsinger töten können, diese Entscheidung lässt mich wirklich denken: „Ja, Venat ist definitiv ein Alter, hm“.

Am Ende von 5.0 finden wir heraus, dass Emet-Selch diese Entscheidungen über die gesamte Menschheit und ihre Unvollkommenheit getroffen hat. Aber ganz am Ende hat er dir noch eine Chance gegeben, sein Urteil zu überdenken. Auch Hermes geht es darum und zwar so sehr, dass er sein Gedächtnis löscht, damit er die Menschheit und alles noch einmal neu bewerten kann. Ihm geht es wirklich um Fairness und den Wert der Menschheit. Venat selbst spricht nie in dieser erhabenen Weise über sich selbst, dass sie ein Urteil über die gesamte Menschheit fällt. Aber wenn wir sehen, wie sie das Schwert hält und sagt: „Von nun an soll er wandeln“ und die Welt in Stücke reißt, dann ist das wirklich ein uralter Moment der einem zeigt, wie unterschiedlich der Wert dieser Alten in ihrer Gesamtheit ist. Denn normalerweise wären wir normalen Menschen nicht in der Lage, eine solche Entscheidung für die gesamte Menschheit zu treffen und wenn ich das sehe, dann denke ich wirklich, ja, Venat war wirklich eine von ihnen. Ich verstehe, dass Emet-Selch sehr beliebt ist, aber ich stimme irgendwie mit Alphinaud überein, wenn Emet über das Urteilen von Menschen spricht und denkt: „Welches Recht hat er, das zu tun?“. Das könnte aber auch auf Venat zutreffen, wie „Welches Recht hat sie, das zu tun?“. Indem verschiedene Dinge über die Alten gezeigt werden und wie unterschiedlich sie von uns als Menschen waren, wie sie irgendwie gleich waren, also denke ich, wenn man zurückgeht und sich all die verschiedenen Teile ansieht, einschließlich der Nebenquests, in denen die Alten vorkommen, könnte man sie interessant finden.

 

Der Mond der Quelle wurde geschaffen, um Zodiark nach der Teilung gefangen zu halten, aber was ist mit den Monden der anderen Splitter? War Etheirys das Einzige, was unter den parallelen Dimensionen aufgeteilt wurde oder hat die Teilung auch die Umgebung und einen Teil des Weltalls betroffen?

Zunächst einmal möchte ich sagen, dass der Mond jedes Splitters seine eigene Bedeutung hat. Es stimmt, aber ich kann nicht darüber sprechen. Nach der Teilung wurde Zodiark in dem Mond, den wir kennen, gefangen gehalten. Es wurden Monde erschaffen und erschienen in allen anderen Splittern, die ebenfalls Teile von Zodiark enthielten. Wir werden das später in zukünftigen Patches richtig zeigen, daher kann ich es euch jetzt nicht zeigen, aber ja, es hat eine Bedeutung.

 

Bei welchem Teil von Endwalker waren Sie während der Entwicklungsphase ein Perfektionist?

Was die Dinge angeht, auf die ich dieses Mal besonders geachtet habe, würde ich sagen, dass ich in jeder einzelnen Sequenz darauf geachtet habe, in welche Richtung die Charaktere schauen und auch auf die Zeit zwischen Dialogen und Gesprächen, sowie auch auf die Bewegungen, besonders zu Beginn des Redens jedes Charakters. Ich persönlich denke, dass die Blickrichtung und die Art und Weise, wie der jemand schaut, wirklich wichtig ist. Deine Augen können eine Menge Emotionen vermitteln, es ist nicht nur das, auch dein ganzes Kinn, das sich bewegt? Bei den Regieanweisungen und so weiter habe ich mir also wirklich Gedanken gemacht über… „Okay, werden sich die Augen zuerst bewegen? Wird sich der Kopf drehen? Was ist die natürlichste Art, diesen Ausdruck zu vermitteln“ und so weiter.

Normalerweise ist FFXIV ein Spiel, das man in jedem beliebigen Tempo spielen kann, aber dieses Mal hatten wir viele Szenen, in denen der Text automatisch abgespielt wurde und wenn ein Charakter in diesen Szenen sprach, wollte ich wirklich, dass die anderen Charaktere ein wenig Zeit brauchten, um die Worte zu verarbeiten, bevor sie reagierten, denn das ist auch für die anderen Spieler eine wichtige Verarbeitungszeit. Ich habe mich also ziemlich darüber aufgeregt, wie wählerisch ich in dieser Hinsicht war. Ich war auch sehr darauf bedacht, dass die Dinge nicht missverstanden werden, natürlich ist es in Ordnung, wenn man etwas ankündigt oder andeutet und es der Interpretation der Leute überlässt, aber es gibt bestimmte Interpretationen, zu denen wir die Leute nicht unbedingt anleiten wollen, also war ich sehr darauf bedacht, wie wir das darstellen. Das lag zum Teil auch daran, dass Natsuko Ishikawa bis zur letzten Minute mit dem Schreiben des Scenarios für diese Erweiterung beschäftigt war, so dass sie ihre Prüfungen nicht so genau wie möglich durchführen konnte und im Nachhinein nicht für sie einspringen konnte, ich bin wahrscheinlich die Person, die ihr am nächsten steht, also habe ich es am Ende sehr oft gemacht und war wirklich sehr genau.

Da Endwalker im Wesentlichen das erste „Finale“ war, das wir in FFXIV mit dem Ende des Hydaelyn-Zodiark hatten, wollte ich unbedingt Yoshitaka Amanos Kunst mit dabei haben. Ich bin ein großer Fan von ihm und natürlich ist er mit der Kunst in FFXIV und all dem verbunden, also habe ich ihn gebeten, die Grafik zu erstellen, als wir diese Designs im Spiel reproduzierten, war ich sehr darauf bedacht, dass es richtig war. Seit A Realm Reborn bin ich natürlich derjenige, der Amano seine Anweisungen gibt, was er zeichnen soll und dieses Mal habe ich gesagt: „Lass uns den letzten Boss zeichnen“, ich wollte, dass er die Verzweiflung zeichnet! Diesmal lautete seine Antwort: „Hmm, Verzweiflung“. Aber er ist wirklich gut darin, jedes Mal mit mir zu besprechen, was er sich vorstellt und in diesem Fall war es „Verzweiflung“, wenn man in einer bestimmten Situation Verzweiflung empfindet, was einem dann in den Sinn kommt, und in diesem Fall fügten wir noch die zusätzliche Schwierigkeit hinzu, dass wir auch noch den Vogel darstellen mussten. Nach 15 Minuten gelang es ihm jedoch, uns zu beruhigen, indem er sagte, er habe etwas im Sinn. Ich möchte euch unbedingt irgendwann den ursprünglichen Entwurf zeigen, den wir von ihm für den Endsinger bekommen haben, also hoffen wir, dass wir die Gelegenheit bekommen, ihn zu zeigen.

Was die anderen Dinge angeht, wie die Kämpfe in den Quest-Instanzen, auf die ich mich sehr konzentriert habe, sowie das Timing der Nebenquests, wie sie freigeschaltet werden und so weiter, da haben wir einige Kommentare zu bekommen. Ja, dieses Mal ist es wegen der Endzeit sehr wichtig, das Timing zu bestimmen und die Quests zum richtigen Zeitpunkt freizuschalten – passiert das vor oder während der Apokalypse? Man will ja nicht, dass jemand während der Apokalypse zu einem sagt: „Kannst du meinen Chocobo füttern?“, das würde nicht so gut passen. Außerdem ist es schrecklich, wenn man alle gleichzeitig freigeschaltet hat und der Bildschirm plötzlich voller Ausrufezeichen ist, das hasse ich. Deshalb habe ich sie dieses Mal so oft durchgespielt und mir gedacht, okay, wenn man zu dieser Sequenz dieser Quest kommt, dann werden diese 3 anderen Quests freigeschaltet und 3 ist wahrscheinlich eine anständige Anzahl, die die Leute schaffen können und so weiter.

Ja, es ist zwar gut, wenn man beim Vorankommen im Spiel sagen kann: „Diese Quests werden freigeschaltet, wenn man diese Quest erledigt hat“, aber gleichzeitig musste ich alle Quests ein paar Mal machen, um ein gutes Erlebnis für diejenigen zu schaffen, die alle Quests durchspielen wollten, was wirklich schwierig war. Manchmal dachte ich auch: „Könnten wir nicht weniger davon haben?“

Außerdem war ich ziemlich besorgt über deinen Showdown mit Hydaelyn und die Dialoge für das Trust-System. In diesem Fall konnte ich zum ersten Mal seit langem wieder ein paar Dialoge schreiben, und das Schreiben aller Dialogzeilen hat wirklich Spaß gemacht.

 

Heiler geben derzeit im Vergleich zum erlittenen Schaden zu viel Heilung aus und haben nur wenige Optionen um Schaden zu verursachen und begrenzte Flexibilität im Kampf. Es gibt sogar Leute, die Pandaemonium mit reinen Tank-Gruppen abschließen. Gibt es also Pläne, die Heiler in den Gruppen wichtiger zu machen?

Ich möchte betonen, dass wir hier das Gleiche getan haben wie in jeder vorherigen Erweiterung. Zu Beginn der Erweiterung haben wir den Schwierigkeitsgrad des Raids in Bezug auf erlittenen und zugefügten Schaden und dergleichen zurückhaltend gestaltet und ihn ein wenig einfacher gemacht, damit möglichst viele Leute ihn schaffen können.

Wahrscheinlich vergleicht ihr den Raid, wie er jetzt ist, mit dem, was ihr in Patch 5.4 (Edens Versprechen) hattet, aber ihr müsst bedenken, dass wir in 6.0 neue Jobs hinzugefügt haben und wir immer noch dabei sind, die Dinge auszubalancieren und den Leuten eine Chance zu geben, es zu schaffen, wenn sie es können, und von da an werden wir den Schwierigkeitsgrad in Teil 2 und 3 von Pandaemonium erhöhen. Ich denke, selbst wenn ihr zu diesem Zeitpunkt immer noch unzufrieden seid und denkt „Heilen ist zu einfach“, solltet ihr auf jeden Fall die Fatal Inhalte ausprobieren und leiden.

 

Die Fertigkeiten „Totenerweckung“ und „Blutwaffe“ des Dunkelrtters sind im Vergleich zu anderen Tank-Fertigkeiten schwieriger effektiv zu nutzen. Gibt es Pläne, dies zu ändern?

Nicht nur der Dunkelritter, sondern eine ganze Reihe von Jobs wird in Patch 6.1 angepasst werden. Wir achten sehr auf euer Feedback und werden so viele eurer Wünsche wie möglich in 6.1 erfüllen. Wir werden Totenerweckung auf jeden Fall anpassen, also könnt ihr abwarten und sehen, wie es läuft. Wir haben auch euer Feedback zu Machinisten und Weißmagier gesehen, dass ihr im Moment Probleme habt, wir arbeiten daran, also wartet bitte noch ein wenig. Wir sehen uns auch Dragoon an und ihre Bedenken, dass die Sprunganimation zu lang ist, wir versuchen, das zu verkürzen. Wir werden also Dinge anpassen, die das Spielgefühl zusätzlich zu den Zahlen beeinflussen, und natürlich muss ich sagen, dass wir, auch wenn ich euren Job heute nicht speziell erwähnt habe, euer Feedback prüfen und auch hier Anpassungen vornehmen, also kommt bitte nicht in einer Wolke aus schwarzem Rauch über uns, weil ich Angst habe.

 

Da wir jetzt den Weisen/Sage und den Schnitter/Reaper haben, werden wird die Anzahl der Kostümplatten erhöht?

Genau. Es gibt also verschiedene Wünsche, die wir im Zusammenhang mit dem Projektions-System erfüllen müssen, wie die Anzahl der Platten, die Gebiete, in denen man sie benutzen kann, die Größe des Kabinetts und so weiter. Aber wir können diese wirklich nur langsam und systematisch angehen. Wir arbeiten wirklich daran, und in Patch 6.1 werden wir die Anzahl der Platten erhöhen. Die Anzahl der Platten, die die Leute erhöhen wollten, ist von Person zu Person unterschiedlich und ich kann euch nicht genau sagen, wie viele wir hinzufügen, aber ich denke, es sollte für den Moment ausreichen.

Wir erhöhen auf jeden Fall die Anzahl der Stücke, die ihr in eurer Kommode aufbewahren könnt, auch die Anzahl der Orte, an denen ihr diese Platten verwenden könnt. Wenn wir sie in unseren Zeitplan einbauen können, werden wir ab Patch 6.1 weitere Funktionen hinzufügen.

 

Werden wir in Zukunft Ausrüstungsgegenstände wie kaiserliche Offiziersrüstungen und -Uniformen, Garleaanische Ausrüstung, kaiserliche Labormäntel und die Uniform der Mitglieder des Sharlayan-Forums erhalten können?

Zunächst einmal ist die Uniform für Mitglieder des Sharlayan-Forums etwas, über das wir bereits entschieden haben. Bis 6.0 hatten wir die Garleaner meist nur als skrupellose Feinde dargestellt und wir hatten nicht wirklich die Möglichkeit, die normalen Bürger und die Perspektive ihrer Geschichten zu zeigen. Aber jetzt, wo wir das getan haben, könnten wir anfangen, einige Ausrüstungsgegenstände zu sehen, die an die Garleaner angelehnt sind.

 

Wird es das Lied, das in Garlemald im Radio gespielt wurde, als Orchestrion-Rolle geben?

Es ist sehr beliebt, wie ich sehe. Ja, wir haben beschlossen, die Version, die man im Radio hört (die mit der Verzerrung), als Notenrolle in Patch 6.1 zu implementieren. Wir haben eigentlich eine Version mit und eine ohne Verzerrung, aber Soken wollte den Leuten als Sound Director etwas bieten, das dem Spielerlebnis, das man beim ersten Mal hört, so nahe wie möglich kommt.

 

Werden wir eines Tages in der Lage sein, in Sharlayan oder auf dem Mond zu wohnen, an dessen Erschaffung die Lopporits so hart gearbeitet haben? Auch nur Wohnungen wären gut.

(Zu Foxclon) Sag ihnen einfach, dass „eines Tages“ ausreicht (lacht).

Bitte, bitte versucht erst einmal, in Ishgard zu leben. Da können wir nicht mithalten.

Ich meine, ja, für Patch 6.1 haben wir uns das Lotteriesystem für Grundstücke ausgedacht; wir haben auch angekündigt, dass wir die Gesamtzahl der Grundstücke/Wohnungen erhöhen werden, es ist also nicht so, dass wir es nicht tun würden, noch wollen wir es nicht, aber macht bitte etwas langsamer? Wir können wirklich nicht aufholen.

Wenn wir das könnten, wäre das schön!

 

Werden wir Begleiter für Emet-Selch, Hades und Zenos bekommen?

Nun, ich bin derjenige, der entscheidet, wen wir als Begleiter einsetzen, ich halte mich immer zurück, wenn es darum geht, Begleiter von Charakteren einzusetzen, deren Rolle in der Geschichte noch nicht abgeschlossen ist, aber jetzt, wo wir mit Endwalker fertig sind, können wir das in Betracht ziehen.

Obwohl ich glaube, dass Zenos genau das gewollt hätte… Ist es okay, wenn Zenos ein Lakai ist, er wird dir überall hin folgen…

 

Haben Sie irgendwelche Neuigkeiten bezüglich der weiblichen Hrothgars?

Wir sind gerade mit Endwalker fertig geworden, endlich… okay? Und wir arbeiten an Grafik-Updates, aber nein, wir haben den weiblichen Hrothgar NICHT vergessen.

Also haben wir das Art-Team gebeten, verschiedene Stile für ein mögliches weibliches Hrothgar-Design zu zeichnen. Wir haben 2 davon ausgewählt und denken gerade darüber nach, wie diese aussehen würden und welche Anpassungen wir vornehmen müssten, um sie in die Charaktererstellung einzubinden, also wird es natürlich noch einige Zeit dauern, bis wir sie tatsächlich als Rasse implementieren können, aber wir arbeiten daran und machen Fortschritte.

Die Leute fragen: „Wollt ihr das wirklich machen?“ und ähh, wenn ich sage, dass ich etwas machen werde, dann mache ich es auch. Ich meine, ich habe gesagt, ich werde es tun…

Es gibt auch Leute, die sagen, dass wahrscheinlich nicht viele Leute einen weiblichen Hrothgar spielen werden, aber ich denke, wir sind schon so weit gekommen, und es ist nicht wirklich eine Frage, ob sie super beliebt sein werden, und es ist nicht so, dass jeder alle Rassen gleichermaßen benutzen muss. Die Leute entscheiden also aus vielen verschiedenen Gründen, welcher Charakter gespielt werden soll, oder sie konzentrieren sich auf das Innere oder Äußere, und manche Leute spielen vielleicht eine Menge bestimmter Charaktertypen oder dürfen diese Art von Charakter nicht spielen, und das gibt der Welt eine Menge Würze und Vielfalt. Vor allem, weil wir darauf abzielen, ein Spiel zu sein, das man alleine oder mit Freunden spielen kann, also sind wir, um ehrlich zu sein, nicht übermäßig darauf fokussiert, dass die Spieler gleich spielen müssen, solange jeder eine gute Zeit hat.

Natürlich, weil ich das gesagt habe, kommt jetzt jeder mit seinen Ideen für neue Rassen, die wir hinzufügen sollten… Bitte, bitte erinnert euch daran, dass ich bei der Vorstellung der weiblichen Viera und des männlichen Hrothgar während der Ankündigung von Shadowbringers gesagt habe, dass diese Rassen die letzten sind, die wir machen werden. Erinnert ihr euch daran, Leute? Nun, wenn eure Erinnerung bis zu diesem Punkt vage war, dann erinnert euch jetzt daran – der weibliche Hrothgar ist der letzte Rasse, den ich machen werde.

 

!!! Spoiler ende !!!

 

Neues Housing-System

  • Häuser können teils nur noch per Lotterie-System erworben werden
  • In jeder Lotterie-Periode, kann jeder Spieler immer nur einmal für ein Grundstück teilnehmen
  • Es muss immer der volle Preis für das Haus gezahlt werden, wenn man an der Lotterie für ein Grundstück teilnimmt
    • Erhält man das Grundstück nicht, so erhält man die Gil zurück
  • Es wird 4 unterschiedliche Systeme hier geben
    • Diese werden unterschiedliche im Housing-Gebiete angewendet und wird sich wöchentlich ändern (Hauptbezirk z.b. Lotterie, erste Erweiterung First-come First-serve)
      • Lotterie (Freie Gesellschaft) & Lotterie (Individual)
        • Man erhält das Grundstück nur durch das Lotterie-System
      • First-come First-serve (Freie Gesellschaft) & First-come First-serve (Individual)
        • Wer zuerst kommt, der erhält das Grundstück
  • Mit Patch 6.1 wird es vorerst nur die ersten beiden Systeme geben
    • Zudem handelt es sich wieder um einen großen Patch, wodurch hoher Andrang beim Login erwartet wird
    • Daher wäre hier die anderen beiden Systeme nicht fair
  • Bei Freien Gesellschaften, kann jedes Mitglied, der das Recht zum Erwerb eines Grundstückes hat, an der Lotterie teilnehmen

 

Ankündigungen

  • Ab dem 22. Februar 2022 kann wieder die Testversion von FFXIV genutzt werden
  • Der nächste Brief des Produzenten findet am 04. März 2022 statt
    • Hier wird es dann detaillierte Informationen zu Patch 6.1 geben
  • Der Original Soundtrack zu Endwalker erscheint am 23. Februar 2022 (Vorbestellungen noch möglich)
  • Final Fantasy XIV Print Collection 3 erscheint am 30. April 2022 (Only Japan)
  • Das Square Enix Cafe in Tokyo hat wieder eine Kooperation mit FFXIV
  • Das FFXIV Team braucht Unterstützung, bewerbt euch jetzt als Game Designer oder Grafik Designer

 

Kompletter Livestream – Aufzeichnung

Wollte ihr euch selbst nochmal den kompletten Livestream anschauen, dann haben wir hier die Aufzeichnung für euch verlinkt:

Zufrieden mit unseren Artikeln?

Dann lasst uns doch einen kleinen Obulus da. Wir würden uns über jede kleine Gabe freuen.

1 Kommentar

  1. Sehr schöne Zusammenfassung, vielen Dank dafür!

    Die grafischen Updates sehen toll aus, vor allem die Charaktermodelle und die Licht/Schatteneffekte. Das hochauflösende Gras war auch beeindruckend. Schade, dass die clippende Kleidung nicht gefixt werden kann.

    Freue mich definitiv auf die neuen Alli-Raids, Tatarus Nebenquest hört sich interessant an & Ameliance Wunschlieferungen auch. Wird toll, mehr über diesen Charakter zu erfahren.

    Kann mir gar nicht vorstellen, wo es als nächstes hin soll ab 6.1, hoffentlich Meracydia oder die neue Welt. Schätze aber erstmal Corvos, so oft wie es erwähnt wurde.

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. FFXIV: Support für Windows 11 hat begonnen · Crystal Universe
  2. FFXIV: 69. Brief des Produzenten Live – Zusammenfassung · Crystal Universe

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*