FFXIV: Endwalker – Media Event Zusammenfassung

FFXIV Endwalker Logo

FFXIV: Endwalker – Media Event Zusammenfassung


Dieser Artikel basiert auf dem Spiel einer in Entwicklung basierenden Version von
FINAL FANTASY XIV: Endwalker. Änderungen bis zur finalen Version sind vorbehalten.

Das FFXIV Endwalker Media Event fand aufgrund der aktuellen (und weiter anhaltenden) Covid-19-Situation zum ersten Mal online statt. Geladen waren Vertreter der Presse und Streamer/Influencer.

Zeitnah zum Event erhielten die Teilnehmer ein Goodie Bag (bestehend aus einem Papp-Cube, einem Begrüßungsschreiben, einem Notizbuch, einem USB-Stick, einer Magnet-Mondlampe und einer Jacke), das wir bereits auf Facebook und Twitter gezeigt haben:

Begonnen hat das Event mit einer 45-minütigen (vorab aufgezeichneten) Präsentation von Naoki Yoshida, danach durften sich alle ins Spiel stürzen. Folgend erhaltet ihr eine Zusammenfassung der Präsentation und der Spieldemo. Viel Spaß beim Lesen!

Hier unser Zusammenschnitt des Videomaterials, das Dee nach dem Spielen erhalten hat (ACHTUNG: Enthält Spoiler!):

Präsentation von Naoki Yoshida

Naoki Yoshida war es vor dem Ansprechen seiner Präsentationspunkte besonders wichtig, das Folgende hervorzuheben:

As part of my opening remarks, it would mean a lot to me if you could include a brief message at the start of your coverage. We’re still in the midst of the fight against COVID-19, which has continued for about two years now. Japan is also in a pretty tough situation. However, even in such adversity, medical practitioners around the world are working incredibly hard for our safety. They continue their fight against the virus, which is extremely straining, both mentally and physically. It’s because of their commendable efforts that we’ve been able to continue development, and we’ve been receiving messages of thanks from players around the world. They’ve told us that they appreciate the opportunity to have fun through games as a form of entertainment. Moreover, with FINAL FANTASY XIV as an MMORPG, they were also thankful to be able to meet friends remotely in-game. This has only been possible thanks to the immense support of everyone in the medical community. Even if it is just through these opening remarks, through this media tour I’d very much like to express my gratitude to them. Thank you so much. Of course, even when we look at our own Warriors of Light, I’m sure there are those of you who are medical practitioners yourselves or involved in related fields. We’ll carry on our own fight, in order to continue creating a game experience that you’ll enjoy. As such, I would be so glad if you don’t lose sight of hope as you work.

Deutsche Zusammenfassung:

Covid-19 ist immer noch ein Problem, vor allem Japan ist nach wie vor schwer betroffen.
Dennoch versucht das Team, trotz Einschränkungen, Home Office, etc sein Bestes zu geben und Endwalker so schnell wie möglich und bugfrei spielbar zu machen!
Er hofft auf euer (als Spieler) Verständnis, dass einige Inhalte, die angekündigt waren, aufgrund der aktuellen Situation nicht sofort mit dem Start von Endwalker verfügbar sein werden.
Das Team und er danken euch für das Verständnis und den Support, den ihr dem Spiel zukommen lasst!

Teil 1 der Präsentation

Present and Future of FFXIV – Gegenwart und Zukunft von FFXIV

Kurz vor dem Media Event 2021 wurde ein neuer Spieler-Rekord gebrochen: Weltweit gibt es jetzt mehr als 24 Millionen Spieler!
(Bisherige Zahlen: 4 Millionen nach dem Start von FFXIV: Heavensward; 10+ Millionen seit FFXIV: Stormblood.)

Seit dem Spielstart von FFXIV: Original am 30.09.2010 sind bereits elf Jahre vergangen und trotz anfänglicher Startschwierigkeiten wurde das Spiel im August 2013 mit FFXIV: A Realm Reborn neu herausgebracht und bricht seitdem (teils eigens) aufgestellte Rekorde:
* Guiness Buch der Rekorde für die längsten Credits eines Spiels (FFXIV: A Realm Reborn)
* Guiness Buch der Rekorde für den FFXIV OST

FFXIV ist der beste (und meist verkaufteste) Titel der FF-Serie mit, laut Yoshida, der besten Community.
Es finden zukünftig weitere große Investitionen statt, um das Spielerlebnis für Spieler garantieren zu können.

Weiterhin gab Yoshida einen Ausblick auf die kommenden zehn (10) Jahre:
Die Geschichte von Hydaelyn und Zodiark wird mit 6.0 abgeschlossen, mit 6.1 beginnt ein neues Kapitel, das hoffentlich genauso begeistert aufgenommen wird wie die bisherige Geschichte.

FFXIV Media Event 2021

Teil 2 der Präsentation

Overview Endwalker – Übersicht zu Endwalker

Am 23.11.2021 kommt FFXIV: Endwalker offiziell auf den Markt (Early Access ab dem 19.11.2021). Es wird das bisher größte Add-On des Spiels sein, schließt die Geschichte von Hydaelyn und Zodiark ab und beginnt ein neues Kapitel der Geschichte von FFXIV.

Das Hauptthema des Add-Ons ist: „Der Beginn einer neuen Geschichte“.

Endwalker umfasst unter Anderem:

  • Die Fortsetzung der Geschichte (die bisher größte aller Add-Ons)
  • Sechs neue Gebiete
  • Level-Cap 90
  • Neue Jobs: Schnitter und Weiser
  • Komplett überarbeiteter Job: Beschwörer
  • Neue Ausrüstungsgegenstände und neue Rezepte
  • High-End Raid: Pandaemonium
  • Allianzraid: Mythen Eorzeas
  • Neue Dungeons
  • Wohngebiet Ishgard
  • Casual Content: Inselparadies
  • Neue Rasse: Männliche Viera
  • Neuer Stamm: Loporrits
  • Neue Bosse: Anima, Magus-Schwestern
  • Datenzentrum-Reise
  • Neues Datenzentrum für die Region Ozeanien
  • und vieles mehr, weitere Infos dazu in kommenden Producer Live Letters.

Besonders hervorzuhebende Punkte sind das bereits angekündigte Downscaling, Balancing, der Kampf gegen die Gil-Inflation und das System Seite an Seite!

Downscaling und Balancing

Warum werden diese Punkte bearbeitet?

  • Aktuelle Kalkulationen des Overflows verursachen Bugs.
  • Aktuelle Kalkulationen der Enmity (Aggro) kommen ans Limit und verursachen Bugs oder falsche Ergebnisse.
  • Nachrichten des Flying Texts werden zu lang, explodieren förmlich.
  • Gegnerische HP sind zu hoch – in Patch 5.5 gibt es einen Gegner mit 440 Millionen HP (440.000.000 Stellen, die berechnet werden müssen!).

Welche Änderungen werden vorgenommen?

  • Das Team priorisiert ein einfacheres System, um das Spiel für Spieler längerfristig angenehm gestalten zu können – besonders mit der Aussicht, dass FFXIV auch die nächsten zehn Jahre weiter bestehen soll!
    (Anmerkung von Dee: Wenn dies nicht jetzt (einmalig) durchgeführt werden würde, müsste mit spätestens jedem 2. kommenden Patch Änderungen durchgeführt werden. Dies entspricht einem enormen Zeit- und Ressourcenaufwand.)
  • Der Unterschied der Ausrüstung zwischen Level 50 und Level 80 wird reduziert.
  • HP, Attribute und Schaden aller Jobs werden reduziert, im Gegenzug werden die gegnerischen HP und der Schaden ebenfalls reduziert.
  • EXP wird reduziert. Das Leveln von FFXIV ARR zu FFXIV EW wird dadurch wesentlich schneller als aktuell gehen, da zwar weniger EXP erhalten, aber auch weniger EXP zum Leveln benötigt werden.
  • Im Zuge der EXP-Anpassung wird es auch leichter sein, Neben-Jobs zu leveln.

Yoshida glaubt, dass sich die Spieler schnell an diese Änderungen gewöhnen werden, da diese das Spielerlebnis verbessern/erleichtern. Sie sollten deshalb nicht sofort negativ voreingenommen sein, sondern sich die Änderungen selbst anschauen, bevor sie sich eine (negative) Meinung bilden.

FFXIV Alphinaud SGE
Gil-Inflation

Yoshida hat der Gil-Inflation, die auf allen Servern ein Problem ist, den Kampf angesagt.

Warum wird dagegen vorgegangen?

Da Gil aus verschiedenen Quellen erhältlich ist (Quests, Marktbrettverkäufe, FATEs, etc) gibt es viele Spieler mit immensem Guthaben. Dies beeinflusst die Marktwirtschaft und das tägliche Ingame-Leben der Spieler, sowie auch die Datenverarbeitung der Server.

Welche Maßnahmen werden ergriffen?

Eine der bisher angekündigten Maßnahmen ist die Änderung des Teleport-Systems (Anmerkung von Dee: Eine weitere ist das Lotterie-System betreffs der Häuser-Vergabe in Ishgard, das bereits angekündigt wurde – weitere Details erfolgen in späteren PLLs):

Die Kosten für das Teleportieren von einem Ort zum anderen sind nicht mehr auf 999 Gil beschränkt, sondern richten sich nach der Distanz vom aktuellen Punkt zum neuen Punkt.

Damit soll das RPG-Feeling des Spiels weiter hervorgehoben werden (in anderen Spielen gibt es vergleichbare Systeme) – außerdem ist Yoshidas Meinung nach sehr unlogisch, von Eorzea für 999 Gil auf den Mond und zurück zu teleportieren.
Er hofft auf das Verständnis und Einsehen der Spieler, das diese Änderung zwar ungewohnt und teuer erscheint, das Spielerlebnis aber langfristig verbessern wird.

Seite an Seite

Was wird geändert?

Das System Seite an Seite erhält mit Endwalker neue Features und beinhaltet auch die neuen Dungeons.
Der Dragoon Estinien wird den Charakteren hinzugefügt.

Wie sieht die Zukunft von Seite an Seite aus?

Weitere Erweiterungen sind bereits in Planung.

Es soll für alte Dungeons verfügbar gemacht werden, um Spieler, die lieber solo spielen, zu unterstützen, in der Story voranzukommen – ohne auf andere Spieler angewiesen zu sein.
Dennoch sollen sie feststellen können, dass das Spielen mit anderen Spielern seinen Reiz hat.
Durch diese Ergänzung soll FFXIV zugänglicher für Spieler gemacht werden, die sich bisher nicht oder wenig an ein MMORPG getraut haben.

FFXIV Alisaie RDM

Teil 3 der Präsentation

Play Demo

Die zu spielende Demo ist ein Pre-Release Build – finale Änderungen sind noch möglich!

Bezüglich dessen erwähnte Yoshida, dass das Downscaling bisher noch nicht endgültig durchgeführt wurde, und es auch wahrscheinlich für Spieler erst begreifbar ist, wenn sie es selbst erleben.

Inhalte der Demo-Version, die die Medienvertreter und Streamer/Influencer spielen konnten:

  • 3 Maps: Old Sharlayan, Thavnair und Garlemand.
  • Diverse Monster und einige B-, sowie A-Ränge sind präsent.
  • Alle Jobs sind auf Level 90.
  • Es sind keine Quests freigeschaltet.
  • NPCs haben keine realen Texte („Hello“).
  • Die verfügbaren Reittiere können fliegen/tauchen.
  • Dungeon: The Tower of Zot (spielbar mit Gruppe der anwesenden Teilnehmer oder über das System Seite an Seite).
  • Fantasia-Phiolen befinden sich im Inventar, um die Rasse beliebig oft zu wechseln.

Die gesamt mögliche Spielzeit beträgt ca. 7h.

Play Demo von Dee

Nach der Präsentation wurden alle in Gruppen aufgeteilt und konnten solo oder miteinander spielen.

Männlicher Viera

Zuerst habe ich natürlich meine Rasse geändert – wenn es schon eine neue Rasse gibt, die ich selbst unbedingt spielen möchte, dann männlicher Viera.
Das angestrebte Build habe ich auf meinem Privatsystem über den Benchmark bereits gespeichert, über den Remote-Zugriff musste ich es aber selbst neu erstellen (was kein Problem war, man lernt ja aus Gamescom-Erfahrungen und hat wichtige Sachen bereits vorher auf dem Handy gesichert).

Danach ging es flugs wieder ins Spiel: Controller-Einstellungen anpassen, Macros erstellen, Skills in gewohnte Reihenfolge legen (siehe oben) und schon ging es an die erste Puppe zum Testen.

Dungeon

Meine Gruppe wagte sich dann an den Dungeon: The Tower of Zot.

Spoiler
FFIV-Spielern wird der Name etwas sagen, denn dieser ist dort ebenfalls ein Dungeon – Ziel ist es dabei, die Magus-Schwestern zu besiegen.

Im FFXIV-Dungeon spielt das Boss Theme aus FFIV und man kämpft ebenfalls gegen die Magus-Schwestern.

Der erste Boss war eine wahre Herausforderung und es brauchte drei Wipes, bevor wir die Mechaniken nachvollziehen konnten 🙂 Der zweite war auch herausfordernd, allerdings ging er flotter voran als der erste und auch der Endboss lag ohne weitere Wipes kurz darauf zu unseren Füßen.

Danach machte sich meine Gruppe auf, die freigegebenen Maps zu erkunden und wir schossen ein paar schöne Erinnerungs-Screenshots und gingen mit anderen Klassen erneut ins Dungeon, bevor jeder seiner Wege ging, um Sachen zu testen oder genauer anzuschauen.

Map-Erkundungen und Hunts

Da ich in meinem regulären Spiel viel hunte, machte ich mich (natürlich) auf die Suche nach Hunts und fand tatsächlich beide B-Ränge in Garlemand und jeweils einen A-Rang in Garlemand und Thavnair.

Natürlich wollten wir die A-Ränge auch erlegen, aber dank noch defektem Downscaling und geringer Kampfkraft unsererseits (7 Leute reichen eben nicht aus), lagen wir im Dreck…mehrmals!
Mitten Im Kampf erhielt ich nach erfolgreichem Wiederbeleben eines Spielers außerhalb meiner Gruppe eine Errungenschaft, die bei einem anderen Spieler bei Anklicken der Errungenschaft einen Absturz des Spiels verursachte *ups*.

Zu den Maps:

Old Sharlayan erinnert mich an Frohehalde – in größer, hübscher und besserer Atmosphäre. Es war wirklich toll, durch die (fast) leere Stadt zu laufen und sich alles anzuschauen. (Ich wünsche mir hier ein Wohngebiet!)
Ich empfehle euch, sobald ihr in die Stadt könnt, euch in der Bibliothek umzuschauen 😉

Thavnair sieht aus wie eine Kulisse eines Bollywood-Films. Kitschig bunt und dennoch faszinierend schön.

Garlemand hingegen wirkt trist und farblos – wegen des Schnees auch kein Wunder. Allerdings sorgt die dort befindliche Stadt nicht unbedingt für einen Freundenschrei… es gibt jedoch einen unterirdischen Bahnhof, den sich jeder Spieler anschauen sollte.

Irgendwann hat man sich an den Maps sattgesehen, also auf zu weiteren Punkten auf der Liste:

Jobs

Ich kann an dieser Stelle jeden Spieler beruhigen, der Panik bezüglich seiner Klasse schiebt!
Ich hatte selbst Panik, dass Gelehrter, Dragoon und Revolverklinge sprichwörtlich „failen“ werden (insbesondere Gelehrter wegen besagt bisher negativ aufgefasstem „Speed“-Skill), aber ich kann euch beruhigen. Die Klassen spielen sich wie gehabt, mit ergänzenden oder angepassten Fähigkeiten auch recht flott.

Bezüglich der leider bereits vorab publik gemachten Tooltips und der entstandenen Panik und Aufruhr sage ich Folgendes: Diese Texte und Zahlen sagen absolut nichts aus, solange man das schlussendliche Downscaling und Balancing nicht gesehen hat.
Wer aufpasst, sieht in meinem Video und den Screenshots, wieviel HP ich und Gruppenmitglieder haben. Diese sind äquivalent zu den aktuellen Heavensward-Zahlen, können jedoch nicht in Relation dazu gesetzt werden, da das gesamte Spiel von ARR bis EW gescaled wird.
Deshalb solltet ihr euch als Spieler einfach in das Abenteuer stürzen und daraus machen, was ihr könnt und wollt. Bitte nicht an den Zahlen oder der Panikmache anderer verzweifeln… Abwarten und Tee trinken! 🙂

Tanks

Neue und verbesserte Fähigkeiten und einige minimale Änderungen, u.a. Job Gauge, erwarten euch.

FFXIV GNB Gauge
Melee DPS

Neue und verbesserte Fähigkeiten und einige minimale Änderungen, u.a. Job Gauge, erwarten euch.

FFXIV Vergleich DRG Gauge

Der Mönch wurde teilweise überarbeitet.

FFXIV MNK Gauge

Der Schnitter ist eine komplett neue Klasse, die in Endwalker zu spielen ist.

Ranged DPS

Neue und verbesserte Fähigkeiten und einige minimale Änderungen, u.a. Job Gauge, erwarten euch.

FFXIV BRD Gauge

Der Beschwörer wurde komplett überarbeitet.

FFXIV SMN Gauge
Heiler

Neue und verbesserte Fähigkeiten und einige minimale Änderungen, u.a. Job Gauge, erwarten euch.

FFXIV AST Gauge

Der Weiser ist eine komplett neue Klasse, die in Endwalker zu spielen ist (mit Gundam-Sounds).

Wie die Klassen schlussendlich gescaled und gebalanced werden, ist noch offen – in der Demo hatte ich nur zu anfangs Schwierigkeiten, zu heilen – teils auch, weil mein Dunkelritter ein Drops war und keine CDs genutzt hatte (lieb gemeinter Seitenhieb an alle DRKs!), aber es spielte sich nach Eingewöhnung wie aktuell und sogar ein bisschen besser, da ich wesentlich besser mit meinem Mana klar kam – trotz teils immenser Heilungsanwendungen und Schadensausführung.
Seltsam war aber, dass Macros, die zwei Skills beinhalten – nennen wir es beim Schopf: Ress-Macro! – nicht wie bisher ausgeführt werden (ich hatte sogar zwischenzeitlich mit meinem Privat-Account gegengeprüft, ob ich nicht Fehler eingebaut hatte):
Eine Wartezeit von bisher 1 Sekunde zwischen Spontaneität und Wiederbelebung musste ich auf 2 Sekunden hochsetzen, damit das Macro entsprechend ausgeführt wird. Ob das zukünftig so sein wird oder einfach nur stumpf ein Fehler war, bleibt abzuwarten.

Auch die neuen Fähigkeiten der Klassen integrieren sich schön in die Rotationen (teils werden Fähigkeiten durch bessere Varianten ersetzt, teils sind es neue), sodass Spieler sich sicher schnell an die entsprechende Nutzung gewöhnen werden.

Die einzigen ungewohnten Jobs sind: Schnitter, Weiser und Beschwörer. Zwei neue und ein reformierter Job.
Weiser ist meiner Meinung nach eine Mischung aus Gelehrter und Weißmagier – Gott, wie ich es hasse zig Heilfähigkeiten und fast genau so viele Angriffsfähigkeiten zu haben. Weiß der Geier, wie ich die sinnvoll auf meine Controller-Bars bringen soll! Aber er macht Spaß, dennoch weniger als

Schnitter! Hier ziehe ich persönliche Parallelen zum Spiel des Dragoons und Dunkelritters. Schaden steigt je nachdem, von welcher Seite angegriffen wird und man ruft einen Geist, dessen Kraft man vorher aufbauen musste. Außerdem ist er schick düster gekleidet. Hier ein tolles Bild meines Media Event-Weggefährten als Dunkelritter und meinem Hasen als Schnitter:

FFXIV ME Schnitter Dunkelritter

Vergesst alles, was ihr über den Beschwörer wisst: Er ist prinzipiell eine neue Klasse. Sicherlich ungewohnt für eingefleischte Beschwörer-Spieler, aber er macht Spaß!

Die anderen Klassen (im gesamten Demoverlauf getestete Klassen: Gelehrter, Dragoon, Revolverklinge, Weiser, Schnitter, Beschwörer, Rotmagier, Samurai, Barde) hielten keine immens großen Überraschungen bereit. Rotationen sind flüssig und durch die bereits erfolgte Anpassung der Cooldowns wirken sie locker fluffig. Ich freue mich wirklich auf das finale Ergebnis mit dem finalen Downscaling und Balancing in FFXIV: Endwalker.

Rüstungen

Hier geht es (Gott sei Dank) wieder „back to the roots“. Erinnert ihr euch an das Hörnchen-Stirnband des Beschwörers, die weiß polierte Rüstung des Paladins oder die symbolstrotzende Robe des Astrologen? Die Designs wurden neu interpretiert und sind (größtenteils, außer Gelehrter *hust* sorry, not sorry) wirklich hübsch. Ausnahmen hiervon sind natürlich Schnitter und Weiser, da diese bisher keine existierenden Rüstungen haben.

Highlight für mich: Viera und Hrothgar können zumindest jobspezifische Kopfbedeckungen tragen und sie werden auch entsprechend angezeigt! Love it!

Tanks

Melee DPS

Ranged DPS

Heiler

Schlussworte

Gesamte Spielzeit: ca. 6h

Ich habe eine Menge gesehen, erlebt und hatte sehr viel Spaß. Dem Tag trauere ich tatsächlich jetzt zwei Wochen danach immer noch ein wenig nach, aber ich freue mich sehr auf das Endergebnis in FFXIV: Endwalker (nur noch – Stand heute, 13.10.2021 – 36 Tage bis zum Early Access und 40 Tage bis Release!) und kann es kaum erwarten, meinen Bunny Boy zu spielen <3 (der dann hoffentlich weniger im Dreck liegen wird).

Hoffentlich verschreckt euch mein langer Text nicht (mehr als nötig).

Ich wünsche euch viel Spaß mit Endwalker! Wir sehen uns auf dem Mond 😉

FFXIV Endwalker

Dieser Artikel basiert auf dem Spiel einer in Entwicklung basierenden Version von
FINAL FANTASY XIV: Endwalker. Änderungen bis zur finalen Version sind vorbehalten.

FINAL FANTASY XIV: Endwalker (Patch 6.0) erscheint am 23.11.2021 für PC, Mac, PS4 und PS5. Der Early Access für Vorbesteller beginnt am 19.11.2021.
Eine Übersicht der aktuellen Versionen und Kosten findet ihr hier.

Quelle: Media Event Endwalker

Zufrieden mit unseren Artikeln?

Dann lasst uns doch einen kleinen Obulus da. Wir würden uns über jede kleine Gabe freuen.

Über Dee 419 Artikel
Meine erste FF-Erfahrung hatte ich mit FFX, danach VIII, III, Tactics, XIII, XIV und XV - hängen geblieben bin ich schlussendlich bei Skylanders (Liebe und Sammelsucht), der Tales-Serie, FFXIV, BD2 und dem FFTCG.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*