FFVIII: Das Rätsel vom Obersee

  1. FFVIII: Das Winhil Scherben Rätsel
  2. FFVIII: Das Rätsel vom Obersee
  3. FFVIII: Das Shumi Dorf
  4. FFVIII: Die Centra-Ausgrabungsstätte
  5. FFVIII: Die Centra-Ruinen
  6. FFVIII: Die Geheime Forschungsinsel
  7. FFVIII: UFO
  8. FFVIII: Ultimative Waffen
  9. FFVIII: Ragnarok CD 4
  10. FFVIII: Viele kleine Aufgaben

Vielen ist bestimmt schon in der Nähe von Timber der Große See aufgefallen, alleine schon, weil das Wasser anders aussieht.

Nun um diesen See rankt sich ein kleines Rätsel, das uns Quer durch die Welt schickt. Daher wird man für des Rätsels Lösung die Ragnarok benötigen.

Wenn man die kleine Insel betritt, die sich in der Mitte des Sees befindet, kann man hier interagieren.

  • Einen Stein werfen
  • Vor sich hin summen

Bei der Ersten Option passiert leider nicht viel.

Also nutzt man die zweite Option und summt vor sich hin.

Es erscheint ein Schatten im See, kurz darauf spricht diese Kreatur mit uns, sie hat eine bitte an uns, wir sollen ihren Freund Mr. Monkey suchen.

Hinweis: Er soll in einem Wald leben

 

Rätsel 1

Vom See aus geht es Richtung Norden nach Dollet.

Ganz in der Nähe von Dollet gibt es einen kleinen Wald, dies ist unser Ziel.

Läuft man in diesem Wald herum und betätigt immer wieder die Eingabetaste, erhält man irgendwann eine Meldung, dass man einen kleinen Affen gefunden hat.

Es stehen erneut zwei Optionen zur Verfügung:

  • Einen Stein nach dem Affen werfen
  • Singen

Aber egal welche Option man wählt, der gesuchte Mr. Monkey flüchtet immer vor uns.

 

Es geht zurück zum See, wo man wieder vor sich hin summt, erneut erscheint die Kreatur, der wir den Aufenthaltsort von Mr. Monkey mitteilen.

Es geht zurück zum Obersee, dort summt man wieder vor sich hin, wieder erscheint der Bewohner und wir teilen im den Aufenthaltsort von Mr. Monkey mit.

Von der Kreatur erhalten wir leider nur einen Hinweis:

„An der Küste von Balamb werden gelegentlich wertvolle Sachen an Land gespült.“

Auf der Insel Balamb, begibt man sich nun an den Strand, durch immer wieder drücken der Eingabetaste, findet man irgendwann einen „Künstlichen Stein“.

An der Küste von Balamb „bestätigt“ man immer wieder, bis man einen Künstlichen Stein findet. Damit hat man eine Steintafel gefunden.

Es geht zurück zum See, wo wir erneut vor uns hin summen und zeigen der Kreatur diesen Stein.

Wir erhalten einen weiteren Hinweis:

„Auf der Insel östlich von Timber soll auch was sein.“

Zwischen dem Festland von Timber und der Eisenbahnbrücke, gibt es eine kleine Insel, auch hier wiederholt man das Spiel, was man zuvor am Strand von Balamb gemacht hat. Wir finden auch hier einen „Künstlichen Stein“.

Es geht zurück zum See.

Nach einem weiteren Gespräch mit der Kreatur, gibt es einen weiteren Hinweis:

„Auf dem Berg, wo sich die Grotte mit dem See befindet, soll auch etwas sein.“

Etwas westlich vom See, gibt es ein Plateau, aus dem ein Wasserfall entspringt. Hier läuft man immer am Rand lang und drückt erneut immer wieder die Eingabetaste. Man findet ein Vogelnest und es kommt zu einem Kampf mit zwei Thrust Avis.

Nachdem Kampf erhält man auch hier einen „Künstlichen Stein“.

Auf geht es wieder zum See.

Hier ruft man erneut durch summen die Kreatur, nun wirft man immer wieder einen Stein ins Wasser. Auch wenn es einige Versuche kosten kann, macht man dies solange, bis das auf hüpfen auf der Wasseroberfläche nicht mehr gezählt werden kann.

Von der Kreatur bekommen wir noch einen Hinweis:

„Ich glaube, der Affe besitzt auch so einen ähnlichen Stein.“

Also wieder zurück zum Wald, wo wir Mr. Monkey gefunden haben.

Diesen bewerfen wir nun immer wieder mit einem Stein. Irgendwann wird er einen Stein auf uns zurückwerfen.

Hierdurch erhalten wir den vierten „Künstlichen Stein“.

Es geht zurück zum See.

Überrascht erfahren wir hier nun, dass die vier künstlichen Steine zu einer Steintafel zusammengesetzt werden können.

Verstehen kann man nur leider nichts, was auf ihr geschrieben steht.

 

Doch Entschlüsselt man sie Richtig, erhält man den Hinweis:

„Ein Schatz ist in Moldrett vergraben.“

Auf geht es zur Moldrett-Ebene, die man zwischen Trabia und Esthar findet.

Auf der Ebene landet man mit der Ragnarok am besten ziemlich mittig.

Auch hier wiederholt man das gleiche Spiel, wie zuvor an den anderen Orten, hier sind dann immer nur die Aussagen der roten Steine interessant.

Wichtig ist, dass diese uns aber nie die Wahrheit erzählen, also muss man immer entgegen ihren Anweisungen handeln.

Sagt ein roter Stein wir sollen nach Westen gehen, so geht man nach Osten.

Dies macht man immer so weiter, bis man dann endlich eine „Dreigestirn“ findet.

Sagt der Stein also geht nach Norden, so geht man in den Süden. Es kann eine ganze Zeitlang dauern bis man dann endlich den Schatz, ein Dreigestirn findet

 

Rätsel 2

Nachdem man das erste Rätzel gelöst hat, geht es erneut zum See.

Bei einem Gespräch wird dieser irgendwann folgende Bemerkung äußern:

„Rast-los in Erdwig“

Es gibt eine Erdwig-Halbinsel, zu der wir uns nun begeben. Erneut das Spiel wie vorher, bis man eine Steinsäule findet.

Auch hier kann an wieder nichts verstehen, doch mit dem Hinweis der Kreatur, kommt man auf die Lösung des Rätsels.

Man muss die Buchstaben R A S T entfernen und erhält dadurch den Hinweis:

„Ein Fund in Bongo!“

Also geht es auf zur Bongo Insel, wo wir ein Glück-Buch finden.

Damit haben wir auch das letzte Rätsel gelöst.

Zufrieden mit unseren Artikeln?

Dann lasst uns doch einen kleinen Obulus da. Wir würden uns über jede kleine Gabe freuen.

Über Stefan 842 Artikel
Begonnen habe ich die Final Fantasy Serie mit Teil 8 und bin seitdem ein großer Fan dieser Serie. Bei Crystal Universe werde ich euch Guides zu Final Fantasy VIII, Final Fantasy XIII und Final Fantasy XIV präsentieren.

3 Trackbacks / Pingbacks

  1. Final Fantasy VIII Remastered: Trophäen-Liste ·
  2. FFVIII: Kapitel 9 - Etwas Zeit für Sightseeing! ·
  3. FFVIII: Kapitel 16 - Der Präsident von Esthar & das Himmelfahrtskommando · Crystal Universe

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*