FFXIV: Dungeon Guide – Tausend Löcher von Toto-Rak

  1. FFXIV: Dungeon Guide – Sastasha
  2. FFXIV: Dungeon Guide – Totenacker Tam-Tara
  3. FFXIV: Dungeon Guide – Kupferglocken-Mine
  4. FFXIV: Dungeon Guide – Halatali
  5. FFXIV: Dungeon Guide – Tausend Löcher von Toto-Rak

Mit diesem Guide erklären wir euch, was so alles im Dungeon Tausend Löcher von Toto-Rak passiert und wie ihr hier mit den Gegnern umgehen müsst.

Vorraussetzung:

Freischalten:

AufgabenBosseBestiarium
1. Magitek-Terminal in der Ruhestatt der Gepeinigten aktivieren
2. Magitek-Terminal in der Ruhestatt der Narren aktivieren
3. Tür zur Follterkammer öffnen
4. Graffias besiegen
– Neunschwänzige Coeurl-Ranke (x2)
– Graffias
– Zellenmilbe
– Mikroochu-Knospe
– Blitz-Exergon
– Milbenfalle
– Mun-Tuy-Schössling
– Kerker-Pterosaurus
– Knastpudding
– Gefangenenfreude
– Drecklaus
– Aufseher-Peitsche

Schatztruhen:

Im gesamten Dungeon, könnt ihr immer wieder einige Schatztruhen finden, die nützliche Ausrüstung enthalten können. Daher lohnt es sich auch die Nebengänge des Dungeons abzulaufen. Mindestens 4 Schatztruhen erscheinen im Dungeon, die Positionen können jedoch varieren.

Folgendes können die Schatztruhen hier enthalten:
Schatztruhe 1Schatztruhe 2Schatztruhe 3Schatztruhe 4




 

1. Magitek-Terminal in der Ruhestatt der Gepeinigten aktivieren

Auf dem Weg durch den Dungeon, wird man immer wieder Magitek-Photozellen finden, diese sollte man unbedingt einsammeln, da man sich an bestimmten Punkten im Dungeon benötigt.

Nach den ersten Abzweigungen erreicht man einen Raum, in deren Mitte sich ein Magitek-Terminal befindet. Interagiert man mit ihm, kommt es zum ersten kleinen Boss Kampf.

Boss: Neunschwänzige Coeurl-Ranke

Dieser Gegner vergiftet seine Feinde gerne, es lohnt sich allerdings nicht, die Vergiftung zu kurrieren. Hier sollte man konzequent Schaden auf den Gegner fahren. Sehr viel hält dieser Gegner auch nicht aus und ist damit schnell besiegt.

Für den Sieg erhaltet ihr eine Schatztruhe.

Inhalt

Direkt an diesem Kampf, interagiert man noch einmal mit dem Magitek-Terminal, damit es den Weg frei gibt, werden hier vier Magitek-Photozellen benötigt.

 

2. Magitek-Terminal in der Ruhestatt der Narren aktivieren

Weiter geht es durch die Gänge des Dungeons. Magitek-Photozellen können in diesem Bereich auch von Gegnern hinterlassen werden, man sollte also nicht zu schnell weiterrennen, wenn ein Gegner besiegt wurde.

Nicht sehr weit und man erreicht erneut einen Raum mit einem Magitek-Terminal, hier wiederholt sich nun das Spiel auf dem ersten Raum.

Boss: Neunschwänzige Coeurl-Ranke

Auch hier wiederholt sich das Spiel, wie auch schon im ersten Raum. Die Vergiftung kann ignoriert werden, der Schaden und schnell Sieg ist hier das Ziel.

Für den Sieg erhaltet ihr eine Schatztruhe.

Inhalt

Nach dem Kampf interagiert man erneut mit dem Magitek-Terminal, bei dem wieder vier Magitek-Photozellen benötigt werden, damit der Weg freigegeben wird.

 

3. Tür zur Follterkammer öffnen

In den nächsten Gängen warten immer wieder Mikro-Ochuknospen, diese sollte man am besten immer mit Fernangriffen angreifen, da sie nämlich explodieren. Steht man in ihrer Nähe, erhält man dadurch Schaden und wird zudem vergiftet.

Auch von Vorteil ist es, in diesen Gängen eng zusammen zubleiben, da die Gänge immer wieder von klebrigen Gespinsten versperrt werden, hat man diese beseitigt, bilden sie sich kurze Zeit später erneut. So kann es passieren, dass die Gruppe von einander getrennt wird und man das klebriege Gespinst erneut beseitigen muss.

Sobald man die Tür zur Follterkammer erreicht hat, ist der Weg zum letzten Boss nicht mehr weit.

 

4. Graffias besiegen

Hinter dem letzten klebrigen Gespinst wartet dann auch der letzte Boss des Dungeons.

Boss: Graffias

Waren die letzten Gegner noch recht anspruchslos, so ist Graffias schon ein harter Brocken.

Er setzt immer wieder eine geradlinige AoE-Attacke ein, also sollten sich bis auf der Verteidiger alle anderen vor ihm fern halten.
Immer wieder erscheint auch Verstärkung für ihn, um die man sich ebenfalls kümmern sollte, da sie nur unnötig Schaden verursachen und zudem immer wieder alle vergiften.

Besitzt Graffias nur noch ca. 55% seiner LP, wird er immer wieder seinen Giftstachel einsetzen. Durch diesen wird er immer wieder in der Arena größere Bereiche mit Giftflächen bedecken. Hier ist also das oberste Ziel seinen Giftstachel auszuschalten.

Gibt es keine Giftflächen mehr, wird es schon wieder etwas einfacher. Sollte seine Verstärkung noch leben, so kümmert man sich am besten zuerst um diese und dann wieder um Graffias, bis dieser besiegt ist.

Als Belohnung hinterlässt er euch eine weitere Schatztruhe.

Inhalt

 

Glückwunsch!
Damit habt ihr diesen Dungeon erfolgreich abgeschlossen.

 

Quelle Bilder: Eorzea-Datenbank: Tausend Löcher von Toto-Rak

Zufrieden mit unseren Artikeln?

Dann lasst uns doch einen kleinen Obulus da. Wir würden uns über jede kleine Gabe freuen.

Über Stefan 813 Artikel
Begonnen habe ich die Final Fantasy Serie mit Teil 8 und bin seitdem ein großer Fan dieser Serie. Bei Crystal Universe werde ich euch Guides zu Final Fantasy VIII, Final Fantasy XIII und Final Fantasy XIV präsentieren.

1 Trackback / Pingback

  1. FFXIV - Dungeons (Stufe 15 – 50) · Crystal Universe

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*