FFXIV: Dungeon Guide – Die Feste Dzemael

  1. FFXIV: Dungeon Guide – Sastasha
  2. FFXIV: Dungeon Guide – Totenacker Tam-Tara
  3. FFXIV: Dungeon Guide – Kupferglocken-Mine
  4. FFXIV: Dungeon Guide – Tausend Löcher von Toto-Rak
  5. FFXIV: Dungeon Guide – Haukke-Herrenhaus
  6. FFXIV: Dungeon Guide – Brüllvolx Langrast
  7. FFXIV: Dungeon Guide – Steinerne Wacht
  8. FFXIV: Dungeon Guide – Die Feste Dzemael
  9. FFXIV: Dungeon Guide – Castrum Meridianum – Außenbereich
  10. FFXIV: Dungeon Guide – Castrum Meridianum – Praetorium
  11. FFXIV: Dungeon Guide – Schneekleid
  12. FFXIV: Dungeon Guide – Hüter des Sees

Zum Schutz gegen die Drachen, baute einst das Haus Dzemael in einer natürlich entstandenen Höhle eine unterirdische Feste. Die Arbeiten wurden jedoch nie abgeschlossen, da diese durch eine große Anzahl von Nichtsgesandten und den Garlean unterbrochen wurden. Zwar haben sich die Garlean zurückgezogen, doch haben sich noch viele der dämonischen Kreaturen in den Gemäuern eingenistet. Solange die Feste nicht von ihnen befreit wird, ist an die Fortsetzung der Arbeiten nicht zu denken.

 

Vorraussetzung:

  • Mindeststufe: 44
  • Hauptquest abgeschlossen: —

Freischalten:

Hinweis: Im Zuge von Anpassungen und der Implementierung der NPCs für Dungeons, wurden die Karte, auf Ebene 2, des Dungeons angepasst!

AufgabenBosseBestiarium
  1. Das Tor zur großen Halle öffnen
  2. Das Refektorium säubern
  3. Magitek-Feld VI durchbrechen
  4. Batraal besiegen
  • Allsehendes Auge
  • Toulurd
  • Batraal
  • Felsenhöhlen-Orobon
  • Amanuensis
  • Betrogene Seele
  • Knochen-Nöck
  • Diamantzahn-Stachelmull
  • Aufgegebene Seele
  • Höllengebannter Krieger
  • Lava-Drakon
  • Mouche Volante
  • Einsiedler-Hippogryph

Schatztruhen:

Im gesamten Dungeon, könnt ihr immer wieder einige Schatztruhen finden, die nützliche Ausrüstung enthalten können. Daher lohnt es sich auch die Nebengänge des Dungeons abzulaufen. Die Positionen den Schatztruhen können je nach Durchlauf varieren.

Link zum Lodestone: Die Feste Dzemael

Hinweis: Bei den Schatztruhen verlinken wir direkt zum Lodestone von Final Fantasy XIV, sollte das Entwicklerteam Änderungen an den Inhalten vornehmen, sind diese auf aktuellen Stand.

 

1. Das Tor der großen Halle öffnen

Die ersten Gegner sollten keine Probleme bereiten.

In den Gängen wird man nun immer wieder auf das „Allsehende Auge“ treffen, zu diesem Zeitpunkt kann man ihm keinen Schaden zufügen, jedoch der Gegner aber uns. Der Schaden lässt sich allerdings neutralisieren, dafür muss man sich direkt bei den großen blauen Kristallen aufhalten.

Nimmt der Verteidiger also alle Gegner mit zu den Kristallen, kann man unnötig Schaden durch das Auge vermeiden.

Im Dungeon wird man immer wieder auf verschlossene Türen treffen, diese lassen sich nur öffnen, indem man sich in den blauen Siegelkreis vor dieser Tür oder in der Nähe der Türen stellt, bis die Tür sich öffnet.

Im nächsten großen Raum, auf den man trifft wenn man dem Hauptweg folgt, gibt es ebenfalls diese Siegelkreise, erst wenn alle von ihnen erloschen sind öffnet sich die Tür und es geht weiter ins innere.

 

2. Das Reflektroium säubern

In diesem Raum steht uns nun das Allsehende Auge gegenüber, dem wir hier nun auch Schaden zufügen können.

Boss: Allsehendes Auge

Wie auch zuvor in den Gängen, werden die blauen Kristalle in der Arena wichtig, denn nur wenn das Auge sich innerhalb des blauen Scheins der Kristalle befindet kann man ihm Schaden zufügen.
Die Kristalle wechseln immer wieder, daher muss öfters die Position gewechselt werden. Zu erkennen, wenn auf dem Bildschirm die Anzeige „Die Energie des Kristalls beginnt zu fluktuieren“

Auch die Gruppe sollte sich im Schein der Kristalle aufhalten, da sie dadurch weniger Schaden erhalten.

  • Blick der Verdammnis
    Ein kegelförmiger Flächenangriff in die Blickrichtung des Gegners, dieser verursacht zudem Paralyse
  • Blick des Grauens
    Ein kegelförmiger Flächenangriff in die Blickrichtung des Gegners, zudem verursacht diese eine kurze Unterbrechung
  • Augen auf mich
    Verursacht bei allen Spielern hohen Schaden, die sich in der Nähe des Bosses befinden. Befindet man sich im Schein des Kristalls, wird der Schaden negiert.

Neben dieser Mechanik und den Attacken, erscheinen auch immer wieder kleinere Gegner, die einem zusätzlich das Leben schwer machen.

Als Belohnung hinterlässt es euch eine Schatztruhe.

Link zum Lodestone: Die Feste Dzemael

Per Teleporter geht es dann in den nächsten Bereich weiter.

Auf die großen roten Kristalle muss hier geachtet werden, da diese um sich herum immer wieder Flächenschaden auslösen. Der Gegner „Knochen-Nöck“ kann ebenfalls recht nervig sein, da er eine Flächenangriff um sich herum nutzt und mit diesem Spieler zurückschleudern kann.

Nach einigen Gegner und Gängen, steht dann der nächste Boss an.

Boss: Taulurd

Während des gesamten Kampfes, erscheinen immer wieder zufällig Flächen auf dem Boden, kurz darauf schlägt an diesen Stellen ein Felsbrocken ein, diesen sollte man also ausweichen.

  • Schmetterfäuste
    Ein kegelförmiger Flächenangriff in Blickrichtung des Bosses
  • Rippenstoß
    Ein kegelförmiger Flächenangriff hinter dem Boss

Mehr hat der Boss auch nicht zu bieten, der Kampf sollte schnell vorbei sein.

Als Belohnung hinterlässt er euch zwei Schatztruhen.

Link zum Lodestone: Die Feste Dzemael

Der Teleporter bringt uns erneut tiefer in die Feste.

 

3. Magitek-Feld VI durchbrechen

Im nächsten Bereich warten wieder einige Gegner auf uns. Zudem zwei Siegelkreise. Bei den Siegelkreisen ist das Timing etwas wichtig, hier sollte man die Explosion der roten Kristalle abwarten und sich erst danach in den Siegelkreis stellen.

Die Siegel deaktivieren das Magitek-Feld und der Weg ist damit frei.

 

4. Batraal besiegen

Nur noch ein kurzes Stück und ein paar Gegner und der letzte Boss ist erreicht.

Boss: Batraal

Der Kampf beginnt recht harmlos.

Vorsicht ist dann geboten, wenn Batraal sich in die Mitte der Arena begibt und eine Verbindung zu einem der Kristalle an den Rändern herstellt. Der Kristall, mit dem er sich verbunden hat muss nun schnell zerstört werden, achtet hier darauf das auch diese Kristalle immer wieder Explosionen auslösen, weicht diesen aus. Zudem wird Batraal immer wieder zufällig einen Spieler anvisieren und auf diesen einen geradlinigen Flächenangriff feuern, steht also nicht zu dicht beieinander damit nicht die anderen Spieler ebenfalls getroffen werden.

Bis alle drei Kristalle zerstört sind, wiederholt Batraal nun immer wieder dieses vorgehen.

Sobald alle Kristalle zerstört sind, ändert Batraal seine Taktik.

Er erzeugt nun immer zufällig schwarzblaue Flächen auf dem Boden der Arena, in diesen sollte man nicht stehen bleiben da sie kontinuierlich Schaden verursachen.

Weicht man den Flächen aus und teilt ordentlich Schaden aus, ist der Kampf schnell vorbei.

Als Belohnung hinterlässt er eine Schatztruhe, ebenfalls besteht die Chance eine Triple Triad-Karte zu erhalten.

Link zum Lodestone: Die Feste Dzemael

 

Glückwunsch!
Damit habt ihr einen weiteren Dungeon erfolgreich abgeschlossen.

Zufrieden mit unseren Artikeln?

Dann lasst uns doch einen kleinen Obulus da. Wir würden uns über jede kleine Gabe freuen.

NordVPN

Über Stefan 1136 Artikel
Begonnen habe ich die Final Fantasy Serie mit Teil 8 und bin seitdem ein großer Fan dieser Serie. Bei Crystal Universe werde ich euch Guides zu Final Fantasy VIII, Final Fantasy XIII und Final Fantasy XIV präsentieren.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*