FFVIII: Cifer Almasy

Cifer ist ein SEED-Kadett, im Kampf sticht er durch seine herausragende Fähigkeit mit einer Gunblade umzugehen. Das größte Problem von Cifer ist, das er so gar nicht mit Autorität klarkommt. Doch niemand stellt sich ihm so einfach in den Weg.

Er strotzt vor Selbstbewusstsein und gerät ständig mit seinem Rivalen und Trainingspartner Squall zusammen. Ein Muster-SEED wird er durch seine Disziplinlosigkeit und Kaltblütigkeit nie werden, er geht lieber seinen eigenen Weg, als einem Befehl zu folgen.

Ermahnungen seiner Ausbilder stören ihn nicht, hier ist er völlig unbelehrbar, für ihn ist kein normal Sterblicher ihm ebenbürtig oder überlegen. Seine Kampfkunst ist sehr effektiv, doch durch seine Art ist er im Balamb-Garden nicht sehr beliebt.

Zwei besondere Menschen werden aber von Cifers Art angezogen, auch wird er von ihnen bewundert: Fu-Jin und Rai-Jin, beide führen seine Befehle begeistert aus. Ebenso bilden diese drei den Ordnungsdienst vom Balamb-Garden.

Cifer wird von einer dunklen Leidenschaft getrieben und er sehnt sich nach Macht. Glücklich ist er nur, wenn er andere Menschen beherrschen und steuern kann. Er ist stets auf seinen eigenen Vorteil bedacht, von Kameradschaftlichkeit fehlt bei ihm jede Spur. Ihm sei ein höherer Weg bestimmt, so meint er. Zwar trennen sich die Wege der beiden Rivalen recht früh, doch das Schicksal scheint unentwirrbar mit den beiden verbunden zu sein.

Alter: 18 Jahre
Größe: 1,88m
Geburtstag: 22. Dezember
Blutgruppe: A
Waffe: Gunblade
Spezialangriff: Finishing-Blade

 

Cifer ist nur zu Beginn im Spiel ein spielbarer Charakter.

 

Cifer’s Waffe

Genau wie Squall nutzt er für den Kampf eine „Gunblade“.

Anders als Squall, nutzt Cifer nur seine Hyperion-Gunblade im Kampf.

Während Squall mit seiner Gunblade immer einen Vorhandschalg ausführt, so setzt Cifer immer einen Rückhandschlag ein, durch den recht winckeligen Griff der Hyperion hat er so eine bessere Kontrolle über seine Angriffe

 

Cifer’s Spezialtechnik

Cifer’s besitzt sogar vier Spezialtechniken, die er als Finishing-Move ausführen kann.

Wegräumen
Cifer greifen einen Gegner zu erst mit einem Feuer-Zauber an, sammelt danach Energie mit seiner Gunblade und schleudert eine Engergiescheibe auf den Gegner.
Teufelsklinge
Cifer greift einen Gegner mit einem stärkeren Feuer-Zauber an, erzeugt dann einen Luftwirbel um sich, der ihn zum Gegner bringt. Danach folgt eine Schlagserie mit seiner Gunblade auf den Gegner.
Blutrausch
Cifer greift zuerst alle Gegner mit einem Feuer-Zauber an, im Anschluss springt er in die Luft und schneidet unter den Gegnern den Boden kreuzartig auf. Alle Gegner werden daraufhin in die Luft geschleudert und durch eine große Energie zu Boden gezogen, gefolgt von einer gewaltigen Explosion.
Zantetsuken Reverse
Dies ist Cifers eigene Version des Eisenschneiders der G.F. Odin. Cifer setzt diese Technik nur ein, wenn man zuvor die G.F. Odin in den Centra-Ruinen besiegt hat.

 

Stefan
Über Stefan 415 Artikel
Begonnen habe ich die Final Fantasy Serie mit Teil 8 und bin seitdem ein großer Fan dieser Serie. Bei Crystal Universe werde ich euch Guides zu Final Fantasy VIII, Final Fantasy XIII und Final Fantasy XIV präsentieren.

1 Trackback / Pingback

  1. FFVIII: Kapitel 1 - Das Abenteuer beginnt ·

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*