FFVIII: Kapitel 20 – Der ultimative Gegner

Die Omega Weapon

Im Schloss von Artemisia hat man die Chance gegen den stärksten Gegner, die Omega Weapon, im Spiel antreten zu können.

Daten: Omega Weapon

Für diesen Kampf sollte man sich gut vorbereiten. Vielen ist wahrscheinlich schon der Nebel in der Kathedrale aufgefallen.

In diesem hält sich die Omega Weapon auf, nur unter einer ganz bestimmten Bedingung, erscheint die Omega Weapon und dies auch nur für kurze Zeit.

Die Omega Weapon hat eine Vielzahl von Angriffen zu bieten, die man teilweise abschwächen kann, teilweise aber auch jede Art von Abwehr überwinden, was sie umso gefährlicher macht.

Für den Sieg über diesen Gegner erhält man den Omega-Orden, diesen kann man im Hauptmenü über den Punkt Tutorial einsehen.

 

Der Weg zur Omega Weapon

Der Weg zu diesem Gegner ist relativ einfach.

Man positioniert das Team, mit dem man gegen Omega Weapon kämpfen möchte vor der Kathedrale am Brunnen.

Mit dem grünen Kreis wechselt man zum anderen Team, der Einfachheit, startet dieses Team in der Eingangshalle des Schlosses.

Das Team geht nun die Treppe rauf und nimmt oben am Absatz des Weges nach rechts, im nächsten Raum sieht man an der Decke eine Glocke hängen, das Team geht die Treppe nach unten und zieht links an dem Seil.

Damit wird nun die Glocke geläutet und ein Countdown beginnt. Das Team übergibt nun mit dem grünen Kreis an das Team, was beim Brunnen steht.

Dieses Team betritt nun im Norden die Kathedrale, hier wartet nun die Omega Weapon.

 

Vorbereitungen für den Kampf

Da die Omega Weapon wie bereits gesagt einige Attacken liefern kann, ist die Vorbereitung für diesen Kampf sehr wichtig.

Die Omega Weapon besitzt auf Level 100 mehr als 1.000.000 HP, damit hat man hier einiges zu tun, gerade wenn man unserer maximalen HP von 9.999 dagegenhält.

Dem Team sollte man verschiedene Rollen zuweisen, am besten wären 2 Angreifer und ein Supporter.

  • Angreifer, sie übernehmen die ganze Zeit den Angriff gegen die Omega Weapon
  • Supporter, übernimmt die Heilung der Gruppe und wehrt Schaden ab

Ebenfalls wichtig, dass die Gruppe möglichst hohe Attributs Werte besitzt.

Der Supporter sollte am besten über 9.999 HP verfügen und bei den Angreifern sollten ein möglichst hoher Stärkewert vorhanden sein.

Zauber Kopplungen

Folgende Zauber sollte man an die Attribute koppeln:

Attribut Angreifer Supporter
HP Erzengel / Meteor Ultima
Stärke Ultima
Magie
Körper Melton Melton
Geist Erzengel / Reflek Erzengel
Geschick Triple Triple
Reflex Tornado Tornado
Treffer
Glück Aura Aura
Ability Kopplung

Durch die Kopplung bestimmter Abilitys, kann man sich das Leben beim Kampf deutlich vereinfachen. Fehlt einem Angreifer z.B. noch etwas Stärke, so kann man diese entsprechend erhöhen.

Ability Art Angreifer Supporter
Befehls-Ability Zauber Zauber
Befehls-Ability Item Item
Befehls-Ability Frei Wählbar Abwehr
Charakter-Ability Auto-Hast Auto-Hast
Charakter-Ability Stärke +40% HP +80%
Charakter-Ability Stärke +60% Geschick +40%
Charakter-Ability Geschick+40% Reflex +30%
Zustands Kopplungen

Auf die ZU-Abwehr Kopplung sollte man unbedingt 100 Einheiten „Tod“ koppeln.

Außer das Level der Charaktere lässt sich nicht durch 5 teilen, dann ist dies nicht nötig.

Schützt man sich ansonsten nicht gegen Tod, ist der Kampf schon in der ersten Runde vorbei, da Omega Weapon dort immer Lv. 5 Tod einsetzt.

Schaden Reduzieren

Durch die Attribute Körper und Geist, kann man den Schaden von einigen Attacken von Omega Weapon reduzieren.

Eine andere Möglichkeit wäre noch, Schaden mit einer G.F. abzufangen, doch würde mit dem G.F. Befehl auch eine Befehls-Ability blockieren.

Körper- / Geist-Wert
85 150 255
Schaden
Angriff 3.100 1.900 170
Meteor 490 310 170
Ultima 3.500 2.200 190
Erdspalter 4.200 4.200 4.200
Items

Ein paar bestimmte Items sollte man im Inventar haben, da diese die Heilung oder Wiederbelebung vereinfachen können.

  • Mega-Potion
  • Final-Elixir
  • Elixir
  • Mega-Phönix

 

Die Gruppenaufteilung

Hier kann man wirklich Squall, Irvine und Xell die Rolle der Angreifer zuteilen und als Supporter die drei Mädchen Quistis, Rinoa und Selphie.

Schauen wir uns die Charaktere einmal genauer an:

Squall

Zum einen ist sein Stärke Wert sehr schnell auf dem Maximum von 255. Dann kommt noch sein Multi-Schlag hinzu, mit dem er schon zwischen 36.000 bis 72.000 HP Schaden verursachen kann.

Besitzt er die Gunblade Löwenherz, sind durch den Finishing Move „Herzensbrecher“, so sind hier mit einem Angriff bis zu 250.000 HP Schaden möglich.

Irvine

Ebenso wie bei Squall, bekommt man auch seinen Stärke Wert schnell auf 255. Mit seinem Mantelschuss, der die Abwehr des Gegners ignoriert, kann man bis zu 4 Treffer landen, was ca. 40.000 HP Schaden ausmacht.

Befindet sich der Gegner im Wehrlos-Zustand (durch Melton), so kann man mit dem Schnellschuss zwischen 20 bis 50 Treffer landen, was 40.000 bis über 100.000 HP Schaden ausmachen kann.

Xell

Auch Xell’s Stärke Wert bekommt man recht einfach auf 255. Bei seinem Duell kann man alleine durch die Kombination von Kopfstoß und Sturmfaust zwischen 100.000 bis 300.000 HP Schaden verursachen.

Quistis

Ihr Blauer Zauber „Schockpulsar“ kann zwar großen Schaden ausrichten, auch über der Schadengrenze von 9.999. Doch fällt dieser doch sehr gering aus. Eine andere Möglichkeit, wäre ein hoher Magiewert in Verbindung mit dem Triple Zauber und dem Zauber Meteor, doch fällt auch dieser Schaden relativ gering aus.

Rinoa

Nur wenn Rinoa’s Magiewert 255 beträgt und Angel die Fertigkeit „Sternschnuppe“ kennt, kann sie bis zu 80.000 HP Schaden damit verursachen. Doch muss Angel auch diese Fertigkeit einsetzen.

Für ihren Vari Zustand sollte man ihr nur den Zauber Meteor im Inventar lassen, damit kann sie bis zu 70.000 HP Schaden verursachen. Allerdings besitzt sie dann auch keine Zauber mehr zum Koppeln ihrer Attribute.

Selphie

Bei ihr wäre es der Zauber „The End“ aus ihrem Tombola Limit, mit dem sie Omega Weapon direkt besiegen kann. Doch muss man diesen Zauber erst einmal erhalten.

Die drei Herren eignen sich daher doch besser als Angreifer, wohin gehend die Damen bessere Supporter sind.

 

Attacken von Omega Weapon

Seine Angriffe sollte man wirklich nicht unterschätzen.

Man kann hier zwar mit Helden- oder Göttertränken arbeiten, womit dann alle Angriffe verpuffen, aber das ist doch langweilig.

Angriff

Ein einfacher physischer Angriff von Omega Weapon.

Trift immer nur einen Charakter und kann jeder Zeit im Kampf ausgeführt werden.

Abwehr:

  • Köper-Wert
  • Reflex-Wert
  • Zauber: Protes
  • Zauber: Zombie
  • Befehls-Ability: Abwehr
Lv. 5 Tod

Jeder Charakter dessen Level durch 5 teilbar ist, wird augenblicklich Kampfunfähig.

Trift immer alle Charaktere. Omega setzt diese Attacke immer nur zu Beginn des Kampfes ein.

Abwehr:

  • ZU-Abwehr: 100x Tod
  • Zauber: Zombie
  • Level nicht durch 5 teilbar z.b. 99
Meteor

Ein magischer Angriff von Omega Weapon.

Trift immer alle Charakter 10-mal. Omega setzt diesen Zauber immer an der gleichen Stelle in seinem Angriffsmuster ein.

Abwehr:

  • Geist-Wert
  • Zauber: Shell
  • Befehls-Ability: Abwehr
Ultima

Ein magischer Angriff von Omega Weapon.

Trift immer alle Charakter. Omega setzt diesen Zauber immer an der gleichen Stelle in seinem Angriffsmuster ein.

Abwehr:

  • Geist-Wert
  • Zauber: Shell
  • Befehls-Ability: Abwehr
Gravija

Ein magischer Angriff von Omega Weapon.

Trift immer alle Charakter und reduziert die HP um 75%. Omega setzt diesen Zauber immer an der gleichen Stelle in seinem Angriffsmuster ein.

Abwehr:

  • Zauber: Shell
  • Befehls-Ability: Abwehr
Flamme des Megido

Ein Abwehrdurchbrechender Angriff von Omega Weapon.

Trift immer alle Charakter richtet 9.998 HP Schaden an. Omega setzt diesen Zauber immer an der gleichen Stelle in seinem Angriffsmuster ein.

Abwehr:

  • Keine Möglichkeit
Erdspalter

Ein gewaltiger physischer Angriff von Omega Weapon.

Trift immer alle Charakter 16-mal. Omega setzt diesen Zauber immer an der gleichen Stelle in seinem Angriffsmuster ein.

Abwehr:

  • Zauber: Protes
  • Zauber: Zombie
  • Befehls-Ability: Abwehr
Lichtsäule

Ein neutraler Abwehrbrechender Angriff von Omega Weapon.

Trift immer einen Charakter und richtet immer 9.999 HP Schaden an. Omega setzt diesen Zauber immer an der gleichen Stelle in seinem Angriffsmuster ein.

Abwehr:

  • Keine Möglichkeit

Sein Angriffsmuster sieht wie folgt aus:

  • 5 Tod
  • Meteor
  • Flamme des Megido
  • Gravija
  • Erdspalter
  • Ultima
  • Lichtsäule

Lv. 5 Tod setzt er immer nur zu Beginn des Kampfes ein. Alle anderen Attacken wiederholt er immer wieder in der gleichen Reihenfolge, bis er selbst oder die Gruppe besiegt wurde.

So kann man sich darauf einstellen, dass man immer nach der Lichtsäule einen Charakter wiederbeleben muss.

 

Der Kampf

Mit einer guten Vorbereitung, geht es nun in den Kampf. Da man nun weiß, wie man auf die Angriffe von Omega reagieren kann und wie man sich gegen seine Angriffe schützen kann ist der Kampf auch eigentlich gar nicht so schwer.

Der Supporter nutzt den Zauber „Doppel“ oder „Triple“ auf sich, damit stehen ihm Heilzauber für die Gruppenheilung zur Verfügung.

Durch nutzen des Triple Zustandes, setzt der Supporter dann den Zauber Melton gegen Omega Weapon ein. Über den Triple Zustand deshalb, weil der Wehrlos Effekt fehlschlagen kann.

Die Gruppe sollte er nun mit Shell belegen, so richtet Omega’s Meteor schon einmal weniger Schaden an. Auch Protes kann nicht verkehrt sein.

Die Angreifer können sich mit dem Zauber Aura unterstützen, um ihre Limits auch mit vollen HP einsetzen zu können.

Die Angreifer manchen dann ihrer Bezeichnung nach ihren Namen alle Ehre und greifen Omega Weapon mit physischen Angriffen und/oder Limits an.

Sobald Omega Weapon Lv. 5 Tod genutzt hat, beginnt sein Angriffsmuster.

Nach Meteor, sollte der Supporter direkt die Gruppe mittels Mega-Potion, Final-Elixir oder durch den Zauber Vigra, mit dem Triple Zustand hoch heilen.

Es folgt die Flamme des Megido, hier sollte der Supporter direkt mit Heilung parat stehen oder sogar Wiederbelebung, mittels Item oder Zauber.

Auch sollte er den Shell und Protes Zustand wieder erneuern, sollte es einen Kampfunfähigen Charakter gegeben haben.

Bevor Omega den Erdspalter einsetzt, sollte der Supporter am besten die Ability Abwehr nutzen, auch die Angreifer, sollten sie diese Ability nutzen können, so erhält er hier keinen Schaden.

Sollte es hier Kampfunfähige geben, so ist Wiederbelebung vom Supporter gefragt.

Es folgt Ultima, hier kann der Schaden wieder mit Shell gemindert werden, auch die Ability Abwehr kann hier schützt hier ganz vor Schaden. Erneute Heilung vom Supporter falls nötig.

Gegen die Lichtsäule gibt es keine Abwehr, sie richtet sich aber nur gegen einen Charakter. Dieser wird in jedem Fall kampfunfähig und sollte vom Supporter schnell wiederbelebt werden.

Hat es den Supporter erwischt, so sind die Angreifer am Zuge ihn wiederzubeleben und zu heilen.

Während der einzelnen Aktionen, kann Omega Weapon auch immer wieder mit einem physischen Angriff die Gruppe angreifen. Da dies zufällig passieren kann, kann man diese Attacke nicht im Angriff Muster vorhersehen.

Omega Weapon beginnt nun wieder von vorne, Angefangen mit dem Zauber Meteor.

Wenn man sich an die oben genannten Punkte hält, sollte man kein großes Problem mit der Omega Weapon haben.

Nach dem Sieg erhält man ein „Dreigestirn“, „250 AP“ und den „Omega-Orden“.

 

 

Challenge

Wer findet, dass die Omega Weapon schon mit drei Charakteren schwer ist, der sollte sich einmal folgende Challenge anschauen und versuchen.

Es ist möglich, dass man die Omega Weapon mit nur einem Charakter besiegt.

Besonders gut dafür eignen sich die Charaktere:

  • Squall
  • Xell
  • Irvine
  • Rinoa

Doch hier gibt es noch einiges mehr zu beachten, als mit einer dreier Gruppe. Da sich hier der Charakter um alles selbst kümmern muss.

Vorbereitung:

  • Einen HP-Wert von 9.999 HP besitzen
  • Einen Geschick-Wert von mindestens 140 besitzen
  • Einen Reflex-Wert von mindestens 50%
  • 100x Tod an ZU-Abwehr
  • Die Zauber: Protes, Shell, Aura, Regena, Melton und Vigra
  • Befehls-Ability: Abwehr
  • Charakter-Ability: Auto-Hast
  • Niedrigen Freundschaftswert zu den G.F.
  • Charakter-Ability: Auto-Trank (nur X-Potions im Inventar)

Zu Beginn des Kampfes schwächt man die Abwehr von Omega Weapon mit dem Zauber Melton.

Der Charakter stärkt sich mit Protes, Shell, Regena und Aura.

Lv. 5 Tod verfehlt, da man Tod an die ZU-Abwehr gekoppelt hat und der normale physische Angriff wird durch den Reflex-Wert des Charakters ebenfalls verfehlen.

Nachdem Meteor Zauber, muss man sich unbedingt hochheilen oder nutzt den Abwehr Befehl. Tut man dies nicht, wird die Flamme des Megido den Kampf beenden.

Nachdem Omega Weapon Gravija eingesetzt hat, nutzt man wieder den Abwehr Befehl, damit überlebt man den Erdspalter ohne Probleme.

Der kritische Teil des Kampfes, folgt nach dem Ultima Zauber, den man auch mit dem Abwehr Befehl abfangen kann. Den nach Ultima folgt die Lichtsäule, die nicht abgeschwächt werden kann und immer 9.999 HP abzieht.

Hier kommt nun der niedrige Freundschafts Wert zu den G.F. zum Tragen, diese beschwört man nun mit ihr fängt man nun die Lichtsäule ab, wodurch der Charakter keinen Schaden nimmt. Hier ist allerdings das Timing wichtig, erscheint die G.F. zu früh, trifft die Lichtsäule doch den Charakter und es heißt Game Over.

Es kann sein, dass man evtl. ein bis zwei Anläufe benötigt, bis man bei allem das richtige Timing heraushat.

Doch hat man Omega Weapon dann auf diese Weise besiegt, hat man schon etwas ordentliches im Spiel geleistet.

Stefan
Über Stefan 395 Artikel
Begonnen habe ich die Final Fantasy Serie mit Teil 8 und bin seitdem ein großer Fan dieser Serie. Bei Crystal Universe werde ich euch Guides zu Final Fantasy VIII, Final Fantasy XIII und Final Fantasy XIV präsentieren.

1 Trackback / Pingback

  1. FFVIII: Kapitel 19 - Die Siegel II · Crystal Universe

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*