FFTCG Illustration Showcase Interview #6 – Akira Oguro

FFTCG Illustration Showcase Interview #6 - Akira Oguro

Wir setzen unsere Reihe fort. Hier die Übersetzung zum FFTCG Illustration Showcase Interview #6.

Das Final Fantasy Trading Card Game wird von Spielern aus der ganzen Welt mit Freude gespielt. Es zeigt Illustrationen von Charakteren und Monstern aus der Final Fantasy Serie.

Einige Karten zeigen bekannte Artworks und andere weisen Original FFTCG Illustrationen auf. Final Fantasy Portal Präsentiert diese Original Artworks zusammen mit Interviews der Künstler. Einige der Artworks werden auch als Wallpaper über die FF Portal App verfügbar sein.


Interview mit Akira Oguro und Original Illustrationen

Die Seite Final Fantasy Portal sprach mit Akira Oguro, einem Künstler von Square Enix, der Illustrationen von Charakteren aus Final Fantasy IV und Final Fantasy Dimensions entwarf.

Akira Oguro

Charakter Designer für Final Fantasy IV (Nintendo DS), Final Fantasy IV the after years und Final Fantasy Dimenions. Außerdem war er beteiligt an Titel wie Final Fantasy X und der Hanjuku Hero Serie.

 

 

Wir möchten sie zuerst kennen lernen. Erzählen sie uns von ihrer bisherigen Kariere.

Oguro: Vor Square Enix habe ich etwa zehn Jahre als freiberuflicher Animator gearbeitet. Als ich in der Firma anfing, wurde ich mit dem Storyboarddesign für Final Fantasy X und dem Charakterdesign für die Hanjuku Hero Serie beauftragt. Dies geschah auf Wunsch von Herrn Takashi Tokita. Anschließend wurde ich dem Remake von Final Fantasy IV für den Nintendo DS zugewiesen.

 

Gibt es große Unterschiede zwischen der Animations- und der Spielebranche?

Oguro: Bei Spielen kann es sein, selbst wenn etwas in der Finalen Phase ist, dass es neu gemacht werden muss. Das passiert in der Animationswelt nie. Das fühlte sich zuerst seltsam an, aber ich akzeptierte, dass dies die Art und Weise der Branche war und gewöhnte mich daran. Allerdings erwischte ich mich selbst dabei an Animation zu denken, während ich an Spielen arbeitete. Letztendlich habe ich mich dazu entschlossen, dass ich zurückgehen möchte, worauf ich mich derzeit konzentriere.

 

Sie haben einige Illustrationen für das FFTCG angefertigt. Können sie uns etwas über den Charakterdesign Prozess für die DS Version von FFIV verraten?

Oguro: Meine Designs basieren auf den Originalcharakteren von Herrn Yoshitaka Amano. Ich spürte nicht viel Druck, aber ich bemühte mich bewusst die Nuance von Herrn Amanos Designs und seine Verwendung der Farben beizubehalten. Jedoch neigt seine Kunst dazu, einen Mangel an Details zu haben, also musste ich die Lücken füllen. Ich erinnere mich, dass ich es mit Zemus besonders schwer hatte. Denn egal wie sehr ich mir das Original Charakterdesign anschaute, ich konnte seine Form nicht ausmachen. [lacht] Außerdem entschied ich mich für ein Minimalistisches Design, um den Modellprozess zu vereinfachen. Ich verbrachte die meiste Zeit mit dem 3D-Modell Team, um sicherzustellen, dass wir auf derselben Seite sind.
Nachdem besprochen war, welche Proportionen am besten funktionieren würden, wurden die 3D-Modelle hergestellt und im Spiel auf Balance getestet. Wir machten kleine Anpassungen, als wir den Vorgang immer wieder wiederholten. Die perfekte Balance für Kain zu finden, erwies sich als schwierig… Palom und Porom dagegen waren einfach, da ihre Designs ziemlich unkompliziert waren.

Kain Zeichnung und Polygon Model
▲ (links) Kain für den DS, (rechts) Polygon Model von Kain für den DS
Palom und Porom Designs
▲ Designs von Palom und Porom für den DS
Palom und Porom Polygon Modelle
▲ Polygon Modelle von Palom und Porom für den DS

Die Kleidung der Charaktere wurde mit Blick auf die Gesamtbalance designt, daher unterscheiden sie sich ein wenig von Herrn Amanos Designs.

FFTCG Illustration Showcase Interview #6 - 4

FFTCG Illustration Showcase Interview #6 -5

FFTCG Illustration Showcase Interview #6 - 6

Was war das Konzept für diese Stücke?

Oguro: Da es bei der Anfrage darum ging, mehrere auf einmal zu zeichnen, wusste ich, dass ich mich für einen Stil entscheiden muss. Ich entschied mich für starke Highlights und Halbtonschattierungen und berücksichtigte die Balance bei jedem Stück, wenn es in Kartengröße dargestellt wird. Ich habe mich außerdem stark darauf konzentriert, wie man es am besten als einzelne Illustration präsentiert. „Mit diesem Winkel und Pose, dieses Schulterteil sollte größer sein.“
Ich habe sogar absichtlich Frisuren und andere Aspekte des Designs verändert. Wahrscheinlich hat meine Animationserfahrung meine Arbeit an diesen Stücken beeinflusst.

 

Gehen wir weiter zu Final Fantasy Dimensions. Wie haben sie das ursprüngliche Charakterdesign erstellt?

Oguro: Es war nicht leicht. Zu Beginn der Story besteht unsere Gruppe aus Kriegern des Lichts und der Dunkelheit, aber Gruppenmitglieder kommen und gehen. Nicht nur das, ich musste auch die verschiedenen Beziehungen zwischen den Charakteren berücksichtigen. Sol, Glaive und Diana sind Kindheitsfreunde und Dusk und Alba sind Zwillinge. In diesem Sinne, waren die Neben- und Feindcharaktere einfacher zu designen, da ich sie als individuelle Charaktere behandeln konnte.
Nachdem ich die Werke von Herrn Akihiko Yoshida und Yusuke Naora während der Entwicklung gesehen habe, konnte ich die Charaktere von FF Dimensions mit einem Verständnis des FF Universums designen und konzentrierte mich den FF-Stil zu integrieren.

Ich nutzte Designs aus vorherigen FF Spielen als Referenz für die Charaktere in Rüstung. Am meisten zu kämpfen hatte ich mit dem Androiden, Argy… Wenn ich Menschen zeichne bin ich mehr in meinem Element. [lacht]

FF Dimensions - Argy

Da die Charaktere im Spiel pixelig sind, sind sie so designt, dass sie leicht wiedererkannt werden durch Elemente wie Charakterfarben. Aber dann hat man solche Charaktere wie Shango, den Meister der Blitze, der mit so vielen Farben designt wurde. Frau Kazuko Shibuya muss eine harte Zeit gehabt haben, um sein Pixelmodell zu kreieren. [lacht]

FF Dimensions - Shango

Albas Stil ähnelt nicht dem vorheriger FF Titel. Woher stammte ihre Inspiration?

FF Dimensions- Alba

Oguro: Ich nutzte Modenschauen und Modemagazine aus Übersee als Referenz. Designs in einer Fashion-Show inspirierten mich zu der fluffigen Silhouette von Albas Rock. Daher hatte ich auch die Inspiration die Sohlen des Dragoons Barbara rot zu färben.

FF Dimensions - Dragoon Barbara

Welches Design ist ihr Favorit?

Oguro: Der Meister des Windes, Vata. Ich erinnere mich sein Design ohne irgendwelche Probleme fertiggestellt zu haben. Sein Charakter basiert auf Toyama no Kin-san*, komplett mit der Kleidung im Japanischen Stil, dekoriert mit Blättern und Blumen und seiner Selbstsicheren Pose. Ich denke Vata hilft dem Protagonisten sogar (ähnlich wie Kin-san, der einfachen Leuten hilft).

* Kin-san ist eine berühmte, fiktive Figur, die auf dem historischen Toyama Kagemoto basiert. Dieser war ein Samurai und Richter im Japan des 19. Jahrhunderts.

FF Dimensions - Vata

FF Dimensions - Sol & Sarah

FF Dimensions - Aigis & Dusk

Was ist das Konzept dieser Illustrationen?

Oguro: Ich zeichnete was sich vertraut anfühlte. Auch wenn Sarahs Pose der ihrer Kapitelillustration gleicht, habe ich sie nicht als Referenz genommen und hielt mich an das, woran ich mich erinnerte.

FF Dimensions - Sarah FFTCG und Original Artwork
▲ (links) FFTCG Illustration, (rechts) Original Chapter Art

Damals hatte ich noch nie Illustrationen für Kapitel Artworks gezeichnet, daher war es eine gute Übung. Ich erinnere mich mit dem Hintergrund gekämpft zu haben. Die Art, wie diese Illustrationen den Spielern eine Idee davon geben, was jedes Kapitel enthält, weiß ich zu schätzen.

Nachdem ich meine Stücke der vier Krieger des Lichts eingereicht hatte, bat man mich die Charaktere größer zu zeichnen. Vielleicht erkennen sie das an den Kriegern der Dunkelheit in Opus VIII. [lacht] Wie man an Dianas süßer Pose erkennt, spiegeln die Posen ihre Persönlichkeiten wider.

FF Dimensions - Nacht & Glaive

FF Dimensions - Diana & Alba

Hatten sie vor der FFTCG Anfrage Gelegenheiten, FFIV oder FF Dimensions Charaktere zu zeichnen?

Oguro: Die FFIV Charaktere zeichnete ich einmal für Lord of Vermillion. Ich erinnere mich, dass ich versuchte, Rydia auf Wunsch so süß wie möglich zu zeichnen. [lacht]

 

Gibt es Charaktere aus FF Titeln, die sie gerne zeichnen würden?

Oguro: Gerade arbeite ich an einem anderen Auftrag, aber ich finde die Charaktere, die ich vorher Entworfen habe, sind am einfachsten zu Illustrieren. Ich liebe das Design von Leonara von Final Fantasy the after years und ich würde sie gerne wieder zeichnen.

 

Wir freuen und mehr von ihren Illustrationen zu sehen! Danke für ihre Zeit!


Das nächste Interview wird mit dem Illustrator Yasuhisa Izumizawa geführt und Original Artworks aus Final Fantasy Crystal Chronicles: Echoes of Time beinhalten. Verpasst es nicht!

Quelle: Final Fantasy Portal 

Lest hier die anderen Interviews der Reihe:

Zufrieden mit unseren Artikeln?

Dann lasst uns doch einen kleinen Obulus da. Wir würden uns über jede kleine Gabe freuen.

Toru
Über Toru 36 Artikel
Hallo, ich bin Jenny 30 Jahre und mit Herz und Seele Gamer. Vor allem Spiele von Square Enix, insbesondere Kingdom Hearts und Final Fantasy, sind meine besondere Leidenschaft. Hoffentlich kann ich euch meine Liebe für diese Spiele hier näherbringen und euch mit Interessanten Infos versorgen. Noch Fragen? Schreibt mir doch einfach eine Nachricht!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*