FFTCG Illustration Showcase Interview #8: Akane Saito

Interview mit Akane Saito

FFTCG Illustration Showcase Interview #8
  1. FFTCG Illustration Showcase Interview #1 – Toshitaka Matsuda
  2. FFTCG Illustration Showcase Interview #2 – Ryoma Ito
  3. FFTCG Illustration Showcase Interview #3 – Toshiyuki Itahana
  4. FFTCG Illustration Showcase Interview #4 – Roberto Ferarri
  5. FFTCG Illustration Showcase Interview #5 – Kumiko Koike
  6. FFTCG Illustration Showcase Interview #6 – Akira Oguro
  7. FFTCG Illustration Showcase Interview #7 – Yasuhisa Izumisawa
  8. FFTCG Illustration Showcase Interview #8: Akane Saito
  9. FFTCG: Illustration Showcase Interview #9: Isamu Kamikokuryo
  10. FFTCG Illustration Showcase Interview #10: Rubi Asami

FFTCG Illustration Showcase Interview #8: Akane Saito


Final Fantasy Portal Site hat mit Akane Saito, die FFTCG-Illustrationen von FINAL FANTASY CRYSTAL CHRONICLES: Echoes of Time entwarf, ein Interview über diese Illustrationen geführt.

Akane Saito:
Sie ist Designer von WORLD OF FINAL FANTASY-Trugbildern und Welten-Assets. Aktuell arbeitet sie primär an Artdesigns für DRAGON QUEST X ONLINE.

Zum  Interview:

  • Zu Beginn möchten wir ein bisschen mehr über Sie erfahren. Können Sie uns von Ihrer Karriere erzählen?
    Akane Saito: Ich bin vor ca. sechs Jahren zu Square Enix gekommen. Vorher habe ich für eine andere Firma gearbeitet und dort Spielcharaktere, die für Kinder gedacht waren, erstellt. Da es eine kleine Firma war, durfte ich auch in anderen Feldern des Designs gearbeitet. Da ich aber für eine Firma arbeiten wollte, die Spiele kreiert, die ich selbst mag und spiele, kam ich zu Square Enix. Ich war wirklich überrascht, als ich erfuhr, dass ich unter Yasuhisa Izumisawa arbeiten sollte, der Hauptdesigner einiger meiner Lieblingsspiele ist! [lacht]
  • Verstehe, also mochten Sie bereits Titel von Square Enix?
    Akane Saito: Ja, ich habe Spiele meines großen Bruders aus den FINAL FANTASY– und DRAGON QUEST-Reihen gespielt. Mein erster FF-Titel war FINAL FANTASY III, das erste Spiel, das ich ohne Hilfe meines Bruders beendet habe, war FINAL FANTASY IV. Aktuell spiele ich FINAL FANTASY XIV.
  • Welche Aufgaben haben Sie bei Square Enix zuerst übernommen?
    Akane Saito: Das erste Spiel, an dem ich arbeiten durfte, war WORLD OF FINAL FANTASY. Was mich daran überrascht hat, war die Qualität, die von mir erwartet wurde. Das war ein total anderes Level als das meiner bisherigen Arbeit. Ich hatte noch keine Erfahrung mit Videospiel-Artdesign und musste sehr viel lernen. Es war meist sehr hektisch, aber Herr Izumisawa hat mir immer gesagt, wenn meine Arbeit gut war und wenn sie das nicht war. Dennoch hat er auf Fragen nie direkt geantwortet, sondern immer nur Hinweise gegeben, sodass ich selbst zu einer Lösung kommen musste. Ich war so dankbar, dass ich dadurch meinen eigenen Weg finden und mich weiter entwickeln konnte.
    Hauptsächlich war ich für das Design der Monster verantwortlich. Mein erstes Monster, Mimic, erhielt viel Kritik. Ich habe mich viel zu sehr auf den Aspekt des gefährlichen Monsters konzentriert und mir wurde gesagt: „Ich hasse es nicht, aber es ist zu angsterregend.“ [lacht] Nach einigen Anläufen wurde das Design dann doch abgenommen. Ich habe neben Mimic auch das Einhorn, den Nebeldrachen, Tonberry und Farbvariationen anderer Monster erschaffen.
    Monsterdesigns wurden danach zu 3D-Modellen umgewandelt. Herr Izumisawa hat die Anpassungen vorgenommen. Die Liebe zu FF und die technische Umsetzung von TOSE war umwerfend. Die Ergebnisse meiner Designs sind so unglaublich schön.
  • Welche Art von Arbeit machen Sie jetzt?
    Akane Saito: Als WOFFs Entwicklung abgeschlossen war, war auch meine Arbeit unter Herrn Izumisawa abgeschlossen und ich ging über zu Hintergrunddesign von DRAGON QUEST X ONLINE. Ich hatte nicht viel Erfahrung mit Hintergründen, wurde dennoch aufgrund einiger Hintergrundarbeiten meines Portfolios angenommen. Mittlerweile arbeite ich auch an Welten-Assets und Charakter-Ausrüstung.
  • Können Sie uns mitteilen, wie Sie zu den Illustrationen von FINAL FANTASY CRYSTAL CHRONICLES: Echoes of Time für das FFTCG gekommen sind?
    Akane Saito: Die ersten Charaktere, die ich für das FFTCG illustriert habe, waren Veriaulde, Norschtalen und Waltrill. Die Anfrage ging zuerst an Herrn Izumisawa. Da er keine Zeit hatte, ging die Anfrage an mich. Ich bin ein großer Fan des Spiels, sodass die Illustrationen in Null Komma Nichts fertig waren.
  • Erzählen Sie uns etwas über die Aspekte der Illustrationen, die Sie Andere wahrnehmen lassen wollten.
    Akane Saito: Alle drei Charaktere sind so einzigartig mit ihren entsprechenden Hintergründen, da ich mich darauf konzentriert habe, dass Spieler sich sofort mit der jeweiligen Persönlichkeit und Geschichte verbunden fühlen. Da es um eines der Spiele geht, die ich mag, habe ich mich nicht allzu sehr vom ursprünglichen Design entfernt und habe mich mehr darauf konzentriert, wer die Charaktere sind.
    In FFC: Echoes of Time ist Veriaulde ein Charakter, dessen Körper sich in ein bizarres Monster verwandelt, wenn er in Kontakt mit dem Crystal Core kommt. Er ist eine gutmütige Person und lebt jahrelang als Einsiedler, um andere nicht zu gefährden. Er war der erste Charakter, den ich gezeichnet habe, und benötigte auch die längste Zeit, da ich viel mit dem Hintergrund und seinem Image gehadert habe. Der Fokus lag dabei sehr auf seinem Körper, der halb transformiert ist. Ich wollte darstellen, dass auch wenn er so aussieht, er es doch nicht ganz ist.

    Für Norschtalen wählte ich die schockierende Szene, in der sie singt. Andere Spieler des Spiels wissen, wovon ich rede. [lacht] Dies wurde bereits in einem Interview mit Herrn Izumisawa erklärt, aber: Die Illustration von Norschtalen und ihrem Mentor Waltrill ist eine einzige, während beide Charaktere auf verschiedenen Karten gelandet sind. Der Hintergrund ist weiß, da ich wusste, dass sie auf verschiedenen Karten dargestellt werden würden. Speziell für dieses Interview habe ich jedoch einen Hintergrund gemalt.
    Spieler wundern sich wahrscheinlich über das Stück Papier zwischen den Büchern: Ja, es ist dieses eine Memo. [lacht] Als Lehrer lässt Waltritt seiner Schülerin Norschtalen viel selbst herausfinden und greift nicht viel ein. Deswegen sitzen die beiden Rücken an Rücken. Zuerst hatte ich sie getrennt gezeichnet, da sie aber die gleiche Liebe zur Studie der Magie teilen, dachte ich, es wäre interessanter, sie zusammen zu bringen. Das Podest und die Bücher sind dem Image des Bücherei-Dungeons des Spiels nachempfunden.

  • Gab es Etwas, das Ihnen Schwierigkeiten beim Illustrieren bereitet hat?
    Akane Saito: Nicht, dass ich wüsste. Ich blieb nah am Design des Quellmaterials und der originalen Charaktere und hatte viel Spaß dabei, da ich das Spiel selbst gespielt habe. Natürlich gab es Dinge, mit denen ich nicht zufrieden war, wie beispielsweise Norschtalens Schleife – diese habe ich zum Schluss hinzugefügt. [lacht] Herr Izumisawa sagte mir, dass ich einfach so zeichnen soll, wie ich es für richtig halte, sodass nichts abgelehnt wurde. Aber ich erfuhr dabei, wieviel Verantwortung man für eine Arbeit trägt, die man zu 100% selbst erstellen muss.
  • Und dann gibt es noch die anderen Illustrationen von FFCC: Echoes of Time für das FFTCG. Wie sind diese entstanden?
    Akane Saito: Richtig. Ähnlich wie die bisher besprochenen Illustrationen wurden diese angefragt: „Bitte mach diese auch noch.“. [lacht] Die Anfrage war für die vier Stämme der FFCC-Spielserie und wurde zwischen mir und Herrn Izumisawa aufgeteilt, sodass ich Yuke und Lilty bekam. Da ich bereits Yukes für drei vorangegangene Illustrationen angefertigt habe und Lilties während des Spielens von FFCC: Echoes of Time selbst gespielt habe, war ich über diese Auswahl sehr froh.
  • Also hat sich Herr Izumisawa um die Clavat und Selkie gekümmert. Haben Sie beide zusammen gearbeitet?
    Akane Saito: Wir haben darüber gesprochen und uns dazu entschieden, jeden Stamm mit der jeweiligen Starter-Ausrüstung und -Waffe darzustellen. Persönlich wollte ich gern schöne Hintergründe hinzufügen, da meine vorherigen Arbeiten keine hatten. Wir hatten auch einen großen Zeitpuffer, sodass ich mir andere Illustrationen des FFTCG ansehen konnte. Die ersten drei Illustrationen, die ich geschaffen habe, waren Charaktere mit festen Persönlichkeiten und Hintergründen – dieses Mal würden die Stämme von den Spielern gestaltet werden, sodass ich mich für eine einzigartige Darstellung der Stammes-Eigenschaften entschied. Jeder Stamm hat seine Spezialität und Kampfstil, sodass ich die Illustrationen entsprechend gewählt habe. Da ich erfuhr, dass die Karten als Full Art verfügbar sein sollten, gab ich mir auch bei den Teilen, die normalerweise hinter Karteninformationen versteckt sein würde, ebenfalls viel Mühe. Als ich dann das Ergebnis das erste Mal sah, war ich verzückt!

    Ich wusste von Anfang an, wie ich Yuke darstellen würde. Sie sind sehr starke Magienutzer und wählte eine Zauberpose für eine Feuer-Inkantation. Ich wählte Feuer, da die Reflektion der Flammen auf Metall cool aussieht!
    Debattiert habe ich über den Stil von Lilty: Sollte es süß oder cool sein? Ein großer Liebhaber-Aspekt ist, dass Lilties klein und süß, aber dennoch sehr starke Kämpfer sind. Im Endeffekt habe ich genau das darstellen wollen. Im Übrigen: Yuke ist ein Junge, Lilty ein Mädchen. Das ist bei diesen Stämmen immer schwierig zu erkennen. [lacht]

  • Was unterscheidet sich bei diesen Illustrationen von Ihrer normalen Arbeit?
    Akane Saito: Die Arbeit unterscheidet sich in Allem, ich habe auch nicht viel Erfahrung im Illustrationsbereich. Es ist selten, dass man eine einzige Illustration erstellt. Normalerweise zeichnet man ein Charakter-Sheet, dass die Struktur und Form aufweist, damit der Charakter in ein 3D-Modell umgewandelt werden kann. Ich war nervös, ob meine Zeichnungen wirklich Karten werden könnten. Außerdem fand ich es nervenaufreibend, neben so vielen prominenten Illustratoren des FFTCG genannt zu werden. Ich zweifle immer daran, dass meine Arbeit nicht gut genug ist, auf der anderen Seite war ich sehr glücklich darüber, meine geliebten Charaktere illustrieren zu dürfen.
  • Bitte lassen Sie uns wissen, ob es andere Charaktere oder Serien gibt, für die Sie gern Illustrationen anfertigen wollen würden.
    Akane Saito: Ich würde gern Cait Sith oder Red XIII aus FINAL FANTASY VII illustrieren! Ich mag Tiere (oder bestialische Kreaturen) so sehr. Beschwörungen wie Fenrir oder Ixion wären auch toll!
  • Wow! Sie mögen diese Bestien wirklich sehr! Wir freuen uns auf weitere Illustrationen von Beschwörungen und Monstern von Ihnen. Danke für Ihre Zeit.

     

Das originale Interview in Japanisch, sowie eine englische Übersetzung, findet ihr unten in der Quellangabe.

Quelle: FINAL FANTASY Portal Site

Zufrieden mit unseren Artikeln?

Dann lasst uns doch einen kleinen Obulus da. Wir würden uns über jede kleine Gabe freuen.

Dee
Über Dee 84 Artikel
Meine erste FF-Erfahrung hatte ich mit FFX, danach VIII, III, Tactics, XIII, XIV und XV - hängen geblieben bin ich schlussendlich bei Skylanders (immernoch Liebe auch wenn es eingestellt wurde...und Sammelsucht!), der Tales-Serie, FFXIV und FF TCG.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*