FFTCG: Producer Special #10

Producer Tarou Kageyama gibt Einblicke in das FFTCG.

*Die englische Übersetzung des originalen japanischen Textes findet ihr unten in der Quellangabe.*

Wegen der aktuell angespannten Situation durch Corona hat der Development Producer des FINAL FANTASY TCG, Tarou Kageyama, eine neue Rubrik ins Leben gerufen: das Producer Special!
In seiner Kolumne werden verschiedene Themen rund um das FINAL FANTASY Trading Card Game (folgend FFTCG oder TCG) zur Sprache kommen.
Viel Spaß beim Lesen!

Hallo, hier ist wieder FFTCG-Producer Tarou Kageyama. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation entstand diese Kolumne, die spätestens jede zweite Woche einen neuen Beitrag erhält.
In dieser Woche soll es um einige neue Karten aus Opus XII: Crystal Awakening gehen, die am 6. November 2020 herauskommen sollen. Bis dahin sind es noch einige Wochen, aber ich möchte euch gern die Karten vorstellen, die definitive Hingucker sind. Die meisten davon wurden bereits in der Kolumne „Card of the Week“ beleuchtet und werden einigen von euch bekannt vorkommen. Da die Artikel jedoch von RB und Tim geschrieben wurden, könnt ihr jetzt meine Meinung dazu lesen!

  • Yuna [12-105L]:
    Die Full Art Promo-Karte ist in jedem Display von Opus XII verfügbar.
    RB stellte diese Karte vor, die über eine Gruppenformations-Fähigkeit verfügt. In Opus XII gibt es jedoch verschiedene neue Karten, die Fähigkeiten für Gruppen besitzen. Deshalb werden wir wohl vermehrt Gruppenangriffe sehen.
    Zu beachten ist aber: Wenn Multi-Element-Stürmer in einer Gruppe angreifen sollen, müssen alle Stürmer das selbe Element besitzen.
    Beispiel 1: Du hast einen Feuer-, einen Feuer-/Eis- und einen Feuer-/Wasser-Stürmer auf dem Feld. Sie gelten alle als Feuer-Element und können zusammen angreifen.
    Beispiel 2: Du hast einen Feuer-, einen Wasser- und einen Feuer-/Wasser-Stürmer auf dem Feld. In diesem Fall können Feuer und Wasser nicht gemeinsam angreifen, da sie nicht das selbe Element besitzen.
  • Amaterasu [12-005H]:
    Tim stellte diese Beschwörung vor, die in Opus XII ihren ersten Auftritt im FFTCG haben wird. Die Karte ist eine neue Form der Beschwörung: Sie kann den Effekt einer Auto-Fähigkeit aufheben und wenn diese durch einen Stürmer ausgelöst wurde, diesem Stürmer 8.000 Schaden zufügen. Selbst wenn die Fähigkeit nicht durch einen Stürmer ausgelöst wurde, kann der Effekt annulliert werden, solange es eine Auto-Fähigkeit ist. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, gute Fähigkeiten aufzuheben, sei es die von beispielsweise Karten wie Shantotto [1-107L], Zidane [3-056H], Marche [11-017H], Ritz [11-063L], Nyx [11-097H] oder Sephiroth [11-130L].Sollte die Fähigkeit gegen Prinzessin Sarah [11-128H] verwendet werden, liegt ein Licht-Unterstützer auf dem Feld, der keinen weiteren Licht-/Dunkel-Stürmer auf dem Feld zulässt. Dies kann die Pläne deines Gegners erheblich stören.Ich glaube fest daran, dass wir eine vielzählige Nutzung dieser Karte sehen werden.
    Außerdem hat der Illustrator dieser Karte, Gen Kobayashi, auch weitere Illustrationen anderer Beschwörungen angefertigt. Ich hoffe, ihr freut euch auf diese.
  • Selh’teus [12-112L]:
    Diese Karte wurde von mir vorgestellt und ist eine sehr gute Multi-Element-Karte des FFTCG, die von Ryoma Ito gezeichnet wurde. Multi-Element-Karten benötigen zwei Elemente, um sie spielen zu können, also sind sie schwieriger zu spielen als Einzel-Element-Karten. Dennoch lohnt es sich aufgrund ihrer Effekte, sie zu nutzen. Wenn Selh’teus [12-112L] das Feld betritt, kann ein weiterer Stürmer gespielt werden. Dies kann ein Stürmer mit 5 CP sein, was wiederum einen großen Vorteil darstellt, da diese Kosten nicht bezahlt werden müssen.

    Insgesamt wird es mit Opus XII 18 Multi-Element-Karten geben.

  • Lani [12-018H]:
    Dies ist die zweite Karte, die RB vorgestellt hat. Sie stammt aus FFIX, ihre Illustration wurde von Toshiyuki Itahana gefertigt. Dieser Charakter wird sein Debut in Opus XII bestreiten. Es wird viele neue Charaktere in Opus XII geben, ich hoffe, ihr freut euch auf sie.
    Lani [12-018H] entfernt eine Karte vom Deck deines Gegners und ermöglicht dir, diese Karte zu verwenden. Die Karte wird mit dem Gesicht nach unten entfernt, sodass dein Gegner nicht weiß, welche Karte fehlt. Dies stellt bei Schlüsselkarten, die nur einmal im Deck sind, einen enormen Vorteil für dich dar.
    Toshiyuki Itahana hat eine weitere Karte für Opus XII illustriert. Könnt ihr erraten, welche?
  • Emet-Selch [12-024H]:
    Die Full Art Promo-Karte ist in jedem Pre-Relase Kit von Opus XII verfügbar. (Anmerkung von Dee.)
    Tim stellte diese Karte des beliebten Charakters aus FFXIV vor. Emet-Selch hat eine schnell entstandene und feste Fanbase unter FFXIV-Spielern und ich denke, dass er auch sehr populär im FFTCG werden wird.
    Man kann sich denken, dass er sehr stark ist, wenn man bereits fünf Schadenspunkte hat, aber persönlich glaube ich, dass auch seine erste Fähigkeit sehr gut ist. Auf den ersten Blick scheint es, dass die Karte schnell aus dem Spiel entfernt werden könnte, dennoch ist dies recht schwer. Nach fünf Schadenspunkten muss der Gegner immer abwägen, ob es sinnvoll ist, diese Karte angreifen zu wollen.
    Dennoch ist dies eine der Karten, die man in Aktion erlebt haben muss, bevor man ihre Stärke wirklich abschätzen kann. Gebt ihm eine Chance!
  • Galuf [12-056H]:
    Diese Karte zielt darauf ab, seine Fähigkeit des Originaltitels auszuleben, und steht dieser im FFTCG in Nichts nach. Ich selbst habe vor, diese Karte in einem Deck zu nutzen, die ständig seine Spezial-Fähigkeit auslöst, aber aktuell kann ich mich nicht zwischen einem Erd-/Blitz- oder Erd-/Wind-Deck entscheiden.

    Ich hoffe, dass wir bald wieder Turniere und Events veranstalten können, damit ich mich auch besser entscheiden kann.

  • BONUS-Karte:
    Zum Schluss möchte ich euch eine neue Karte vorstellen, die nicht in den oben erwähnten Auszügen der „Card of the Week“-Artikeln genannt wurde: Dragoon [12-089C], illustriert von Rubi Asami.
    Der Kartentext liest sich ungefähr: „Wenn Dragoon das Feld betritt, zeige deinem Gegner einen Job Dragoon oder Kartenname Dragoon von deiner Hand. Wenn du mehr als eine Karte offengelegt hast, erhält Dragoon bis zum Ende des Zuges Hast. Wenn du mehr als vier Dragoon-Karten offengelegt hast, wähle einen Stürmer. Brich diesen.“
    Auch wenn vier oder mehr Karten sehr schwierig aufzuweisen sind, ist die dadurch ausgelöste Fähigkeit sehr gut, um einen unliebsamen Stürmer (ungeachtet seiner Kosten und Werte) wegzufegen. Das Design der Karte variiert zwischen der Standard– und Full Art-Version.

Ich hoffe, euch hat diese Kolumne gefallen. Bis zum nächsten Mal!

Quelle: Square Enix

Zufrieden mit unseren Artikeln?

Dann lasst uns doch einen kleinen Obulus da. Wir würden uns über jede kleine Gabe freuen.

Dee
Über Dee 53 Artikel
Meine erste FF-Erfahrung hatte ich mit FFX, danach VIII, III, Tactics, XIII, XIV und XV - hängen geblieben bin ich schlussendlich bei Skylanders (immernoch Liebe auch wenn es eingestellt wurde...und Sammelsucht!), der Tales-Serie, FFXIV und FF TCG.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*